Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Moderator: Moderatoren Forum 6

pikant
Beiträge: 51848
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon pikant » Mi 19. Okt 2016, 14:17

Der General hat geschrieben:(19 Oct 2016, 15:10)

Frage mal warum die VIP Besucher zu den Fußballspielen gehen. 4 von 10 gehen da hin weil man gesehen werden möchte, 4 weitere weil die Atmosphäre so toll ist und die übrigen 2 gehen dahin, weil Sie sich für Fußball interessieren ;)

Wenn es nach Deinen Vorstellungen geht, (alles Sitzplätze, man braucht keine Hardcore fans, oder der Kunde ist König), dann wird es bald nicht mehr lange dauern bis es neue Schiedsrichter-Pfeiffen gibt, weil diese zu laut sind.

Der Fußball und seine Begeisterung, lebt von Emotionen und Spannung. Die Emotionen werden vernichtet wenn es keine Stimmung mehr gibt und die Spannung (langfristig) durch Milliardäre die die besten Spieler aufkaufen. Übrig bleiben eine Handvoll Vereine die Untereinander jedes Jahr den Titel unter sich ausmachen!

Auf Dauer wird es langweilig werden und Niemand interessiert sich dafür. Immer beachten das ich von Langfristig schreibe !

In England z.B. könnte man in den nächsten Jahre die Liga reduzieren und mit höchsten 6 Teams spielen.


gerade England zeigt, dass man als Non-Name Meister werden kann und das mit wenigen Millionen - Leiceister, von dem Verein noch nichts gehoert, der jetzt in der CL von Sieg zu Sieg eilt, obwohl in der Liga zur Zeit unten und im Abstiegskampf

Ansonsten kenne ich keine Stadien mehr in Europa bei Spitzenvereinen, die Stadien noch mit Stehplaetzen bauen - das ist passé und vorbei und bei EM und WM sind diese Plaetze auch nicht mehr aus Sicherheitsgruenden erlaubt und in der CL auch nicht bzw. es muessen die Tickets um diese Plaetze reduziert werden.

in Deutschland ist die Uebermacht der grossen Vereine viel staerker als in England nur mal zur Info!
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7708
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon Der General » Mi 19. Okt 2016, 14:19

pikant hat geschrieben:(19 Oct 2016, 13:34)

das ist toll zu sehen, dass es diese 'Pseudofans' bei RB Leipzig noch nicht gibt und diese 'Arschloecher von Fans' machen den Fussball mehr kaputt als finanzstarke Sponsoren - am Wochenende haben wir ja leere Bloecke beim Topspiiel Franktfurt- Bayern gesehen, weil die 'echten Fans' mal wieder randalierten und das nicht zu knapp!
Sowas macht den Fussball langfristig fertig und ich bin froh, dass die Englaender dieses Problem in den Griff bekommen haben im Gegensatz zur Bundesliga.

ueber 500 Festnahmen zB. beim Hessenderby sprechen eine deutliche Sprache, dass diese Typen dabei sind den Fussball zu pervertieren und da muss man noch haerter durchgreifen und diese Elemente aus den Stadien verbannen, denn das ist die haessliche Seite des Profifussballs und nicht die Spônsoren mit eigenem Geld um Werbung fuer ihr Unternehmen oder Produkt zu betreiben.


Früher gab es noch wesentlich mehr Randale. Nach dem Spiel gab es immer Treffpunkte und da hat man sich dann verprügelt. Aber auch nur Untereinander und die Polizei hat weggeschaut.

Sicherlich nicht schön und alles bekloppte, dennoch greift Dein Argument hier nicht, denn das war in den 80 Jahren und ist lange her. Geschadet hat es den Fußball aber nicht!

Und das die Engländer irgendetwas in den Griff bekommen haben, stimmt auch nicht. Allerdings solidarisiert man sich viel mehr als früher.
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
pikant
Beiträge: 51848
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon pikant » Mi 19. Okt 2016, 14:23

Der General hat geschrieben:(19 Oct 2016, 15:19)

Früher gab es noch wesentlich mehr Randale. Nach dem Spiel gab es immer Treffpunkte und da hat man sich dann verprügelt. Aber auch nur Untereinander und die Polizei hat weggeschaut.

Sicherlich nicht schön und alles bekloppte, dennoch greift Dein Argument hier nicht, denn das war in den 80 Jahren und ist lange her. Geschadet hat es den Fußball aber nicht!

Und das die Engländer irgendetwas in den Griff bekommen haben, stimmt auch nicht. Allerdings solidarisiert man sich viel mehr als früher.


Gewalt von Kriminellen und Idioten schadet immer dem Fussball und vor allem dem Verein!
Wenn 2000 Polizisten im Einsatz sein muessen um die 'echten Fans' voneinander zu trennen, dann stimmt was nicht mehr
leere Bloecke in der Bundesliga, weil Gewalt im Spiel ist, will kein Verein, kein Sender sehen und schadet immens - keine Frage.

sowas schreckt den zahlungskraeftigen Kunden ab, der nicht nur 10 Euro, sondern ueber 100 Euro bereit ist zu zahlen und das in angenehmer Umgebung und nicht unter Rauch von angeblichen Fans, die wieder diese Knallkoerper abfeuern und Menschen damit in Gefahr bringen.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7708
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon Der General » Mi 19. Okt 2016, 14:27

pikant hat geschrieben:(19 Oct 2016, 15:17)

gerade England zeigt, dass man als Non-Name Meister werden kann und das mit wenigen Millionen - Leiceister, von dem Verein noch nichts gehoert, der jetzt in der CL von Sieg zu Sieg eilt, obwohl in der Liga zur Zeit unten und im Abstiegskampf

Ansonsten kenne ich keine Stadien mehr in Europa bei Spitzenvereinen, die Stadien noch mit Stehplaetzen bauen - das ist passé und vorbei und bei EM und WM sind diese Plaetze auch nicht mehr aus Sicherheitsgruenden erlaubt und in der CL auch nicht bzw. es muessen die Tickets um diese Plaetze reduziert werden.

in Deutschland ist die Uebermacht der grossen Vereine viel staerker als in England nur mal zur Info!



Deshalb sprach ich auch von Langfristig ! Als Leicester Meister wurde, wirkte das Geld noch nicht. Es ist ja nicht so, dass man hunderte Millionen investiert und man wird sofort Meister, auch das braucht Zeit und kommt auch darauf an, wer kompetent genug ist die besten Spieler zu finden.

Aber, schau Dir mal jetzt die Tabelle an. Leicester schon abgeschlagen und kämpft als Meister gegen den Abstieg. Und wo befinden sich die Vereine der Milliardäre?

CL. haben die zudem relativ einfache Gegener, da kann man schon mal 1:0 gegen Kopenhagen gewinnen ;)

PS. beim BVB im Tempel gibt es noch 25.000 Stehplätze und die bleiben auch :p

Thema jetzt beendet, weil hier geht es um RB Leibzig.

grüsse
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 19. Okt 2016, 15:30

ThorsHamar hat geschrieben:(19 Oct 2016, 13:51)

Ja, ein gut zwei Jahre alter Beitrag wird von Dir zitiert.Warum wohl?

Um zu zeigen, dass Kunden von Rasenballsport auch keine Kinder von Traurigkeit sind. Und irgendwann werden da auch Kat. B und C Leute aufschlagen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20302
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon ThorsHamar » Mi 19. Okt 2016, 15:41

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Oct 2016, 16:30)

Um zu zeigen, dass Kunden von Rasenballsport auch keine Kinder von Traurigkeit sind. Und irgendwann werden da auch Kat. B und C Leute aufschlagen.


Gab es denn in der letzten Zeit auf den Artikel bezogene Ausfälle von "Fans", oder hat sich die im Artikel vor 2 Jahren beschriebene Selbstreinigung als funktionierend herausgestellt?
Ich finde es nicht besonders einfallsreich von Dir, nun ausgerechnet in diesem Strang die Antisemitismusnummer ziehen zu müssen, um RB Leipzig nun ganz besonders zu diskreditieren.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 19. Okt 2016, 16:00

Jury, Jury :) Was kann ich dafür, dass Rasenballsport-Kunden durch Antisemitismus und Rassismus auffallen? Der BVB Dortmund hat auch rechte Problemfans, aber hier ist nunmal der "Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread".
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon BingoBurner » Mi 19. Okt 2016, 16:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Oct 2016, 17:00)

Jury, Jury :) Was kann ich dafür, dass Rasenballsport-Kunden durch Antisemitismus und Rassismus auffallen? Der BVB Dortmund hat auch rechte Problemfans,


Das ist richtig. Nur ist man sich dessen bewusst. Und man macht was dagegen.

Und Rassimus im Fussball ? Global betrachtet ? Das "anmachen" gegen andere Nationen gehört halt dazu. Wettkampf halt.
Dies gilt auch unter Vereinen.......ne da vermischt du was.

Antisemitismus...?..ich hab mir gerade ein Israel Trikot gekauft.....trotzdem will ich den 5 Stern auf der Brust von Deutschland.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 19. Okt 2016, 17:06

BingoBurner hat geschrieben:(19 Oct 2016, 17:42)

Und Rassimus im Fussball ? Global betrachtet ? Das "anmachen" gegen andere Nationen gehört halt dazu. Wettkampf halt.

Lies den oben verlinkten Artikel. Antisemitismus ist im Fußball leider immer noch verbreitet, das unsägliche "U-Bahnlied" ist auch nicht totzukriegen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon BingoBurner » Mi 19. Okt 2016, 17:37

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Oct 2016, 18:06)

Lies den oben verlinkten Artikel. Antisemitismus ist im Fußball leider immer noch verbreitet, das unsägliche "U-Bahnlied" ist auch nicht totzukriegen.


Ich gebe dir Recht.
Aber nicht "totzukriegen" glaube ich nicht.

BVB : http://forum.westline.de/viewtopic.php?f=11&t=898922

Ich will das gar nicht klein schreiben. Ich persönlich habe aber sowas noch nicht erlebt.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Postfach
Beiträge: 351
Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:55

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon Postfach » Do 20. Okt 2016, 08:26

pikant hat geschrieben:(19 Oct 2016, 12:33)

uuh,
als ich da zum letzten Mal ein Spiel gesehen habe, hiess die Kiste noch Gottlieb Daimler Stadion und davor gab es Sahnefussball de luxe im Neckarstadion und vor dem Stadion super Wuerste zu kaufen!
Mersedes Benz Arena hoert sich aber viel besser an als Iduna Park :)


Ach ja, du redest mir aus der Seele ... "de luxe" sind im ehemaligen Neckarstadion nur noch die Preise :rolleyes:
pikant
Beiträge: 51848
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon pikant » Do 20. Okt 2016, 08:36

Postfach hat geschrieben:(20 Oct 2016, 09:26)

Ach ja, du redest mir aus der Seele ... "de luxe" sind im ehemaligen Neckarstadion nur noch die Preise :rolleyes:


ich habe jetzt mal bei RB Leipzig geschaut - da kosten die Sitzplaetze in der Mitte im oberen Block 50 Euro
das finde ich nicht zu hoch und das naechste Heimspiel gegen Werder Bremen ist ausverkauft.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8484
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon Welfenprinz » Do 20. Okt 2016, 08:48

Es sind doch die ultras und Kutten,die aktive Fanszene (wie Liegestuhl sie repräsentiert),die in den letzten 20 Jahren den braunen Scheiss aus den Kurven gedrängt haben.
Und überall wo die pikants und Kerners dieses“wollen wir beim Fussball nicht sehen“ zurück drängen, kommen sofort die rechtsknaller um die Ecke.
Eure verfickte skyBerichterstattung zeigt euch ne pyro -oh diese bösen ultras,ab in den Knast-verschweigt euch aber das SIIIIIIIIIIIEEEEEEEG........

Es gibt nic bigotteres als diese mediale Fandiskussion wie sie die letzten Jahre geführt wird.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon Tom Bombadil » Do 20. Okt 2016, 09:21

Gerade die Ultras sind sehr aktiv gegen rechtsextreme "Fans". Und gehört Pyrotechnik nicht auch zur Stimmung, die Eventies wie pikant "genießen" wollen? Da kann man sich als Eventfan doch dann schön gruseln und sich mit Gänsehaut vorstellen, wie es wohl wäre, wenn man dort in der Kurve bei den echten Fans stehen würde. Gibt dann auch gleich noch einen Adrenalinkick und man hat zu Hause auch noch was zu erzählen, wie gefährlich es im Stadion wieder war :D :D :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
busse
Beiträge: 608
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon busse » Do 20. Okt 2016, 09:22

Aber Welfenprinz, das ist doch Unsinn ! Das Siiieeeeg Stakkato ist uralt, Anfang der '80iger und eine Erfindung der Kutten ohne irgendein "rechten Hintergrund". Ich habe die Leute bei einem Auswärtsländerspiel gesprochen die dabei waren. Politisiert wurde das durch Volker Finke (SC Freiburg) der befand das sich das "irgendwie " nazimäßig anhöre und er das im Dreisamstadion nicht hören wolle. Seitdem geistert das herum, das das reine rechte Parole wäre, dabei haben St.Pauli fans , eindeutig links positioniert , neben mir in Montpellier 1998 (gegen Mexico) das genauso intoniert , wie später auch. Aber was länger wirkt wird gut, irgendwann glaubt es jeder mal, weil ein paar Glatzen das auch bestimmt irgendwann intoniert haben, ist es jetzt ganz böse.
Aber als Welfenprinz ausgerechnet solchen Argumentationsjoker zu ziehen, nach den Ereignissen des letzten Sonntags in Berlin hat auch schon etwas tragisch-komisches.
Aber das ist ja hier der RB Leipzig thread...
busse
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34880
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon Liegestuhl » Do 20. Okt 2016, 10:58

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Oct 2016, 18:06)

Lies den oben verlinkten Artikel. Antisemitismus ist im Fußball leider immer noch verbreitet, das unsägliche "U-Bahnlied" ist auch nicht totzukriegen.


Hey! Das Bild von Mosche Zimmermann habe ich in Oldenburg aufgenommen und auf die Wikipediaseite gestellt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Moshe_Zimmermann

:)
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8484
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon Welfenprinz » Do 20. Okt 2016, 12:14

Busse,es mag gewisse Unterschiede in den Milieus geben.
Im grossen und ganzen ist es so wie ich beschrieben habe.
Und in den 80ern waren die Kurven meistens durchaus noch so,dass der Volker da gar nicht so falsch lag.
Das Sieg ist auch nur ein harmloses Beispiel.

Die sky mikros könnten auch ruhig einfangen wie grade auf den Spiessbürgersitzplätzen über die scheissnigger und den dämlichen Türkenschiri geschimpft wird. Ohne dass Herr Klatschpappenträger sich darüber echauffiert.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
pikant
Beiträge: 51848
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon pikant » Do 20. Okt 2016, 12:18

Tom Bombadil hat geschrieben:(20 Oct 2016, 10:21)

Gerade die Ultras sind sehr aktiv gegen rechtsextreme "Fans". Und gehört Pyrotechnik nicht auch zur Stimmung, die Eventies wie pikant "genießen" wollen? Da kann man sich als Eventfan doch dann schön gruseln und sich mit Gänsehaut vorstellen, wie es wohl wäre, wenn man dort in der Kurve bei den echten Fans stehen würde. Gibt dann auch gleich noch einen Adrenalinkick und man hat zu Hause auch noch was zu erzählen, wie gefährlich es im Stadion wieder war :D :D :D


ist in den Fussballstadien strikt verboten und der Import dieser Pyrotechnik ist fuer Privatpersonen in Deutchland veboten und eine Straftat.
wer das in den Fussballstadien benuetzt, nimmt bewusst Verletzungen anderer Menschen in Kauf und wird auch vom Gesetzgeber geahndet mit Geldstrafen ppp.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34880
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon Liegestuhl » Do 20. Okt 2016, 12:28

pikant hat geschrieben:(20 Oct 2016, 13:18)

ist in den Fussballstadien strikt verboten und der Import dieser Pyrotechnik ist fuer Privatpersonen in Deutchland veboten und eine Straftat.


Das ist nicht ganz richtig. Ich habe den Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel und dort habe ich gelernt, dass Rauchsignale und Seenotfackeln (Bengalos) für jedermann in Deutschland erhältlich sind.

Ansonsten hast du natürlich Recht.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
pikant
Beiträge: 51848
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ein Stern geht auf in Sachsen - der RB Leipzig Thread

Beitragvon pikant » Do 20. Okt 2016, 12:36

Liegestuhl hat geschrieben:(20 Oct 2016, 13:28)

Das ist nicht ganz richtig. Ich habe den Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel und dort habe ich gelernt, dass Rauchsignale und Seenotfackeln (Bengalos) für jedermann in Deutschland erhältlich sind.

Ansonsten hast du natürlich Recht.


hier die gesetzlichen Bedingungen:

www.feuerwerk-vpi.de/index.php?id=89

sehr, sehr strenge Bedingungen das in Deutschland zu benutzen und auf Missbrauch (was im Stadion immer verliegt) steht sogar bis zu einem Jahr Gefaengnis.
wer Pyrotechnik im Stadion verharmlost, spielt mit der Gesundheit der Zuschauer und handelt verantwortungslos.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste