Borussia Dortmund

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8937
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » Di 13. Mär 2018, 14:36

relativ hat geschrieben:(13 Mar 2018, 14:31)

Ich habe im Stadion auch häufiger so Leute mit gefährlichen Halbwissen neben mir sitzen. :D


Ich schreibe dazu nichts mehr. Eine "Rote Mauer" beim BVB suche ich noch bis Heute :D
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23816
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon relativ » Di 13. Mär 2018, 14:39

Der General hat geschrieben:(13 Mar 2018, 14:33)

Die Defensive ist schon wesentlich Stabiler als vorher, wo leider fast jeder Gegnerische Angriff ein Tor war. Die Abwehr wird nächste Saison stehen. Akanji muß sich noch eingewöhnen dann dürfte das der Neue Abwehrchef werden, neben Ihm Sokratis oder Toprak mal sehen.

Das alles Entscheidene wird sein, dass man endlich mal vom Verletzungspech verschont bleibt und Reus und Co. eine Optimale Vorbereitung mitmachen !

Sorry, aber mit der Abwehr ist m.M. int. nix bis, wenig zu holen. Evtl. kann man die Gruppenphase mit etwas Losglück überstehen, aber für mehr wird es dann wohl nicht reichen und daß liegt nicht an einer evtl. besseren Stabilität sondern ganz schnöde an der Qualität der Spieler. Zu Akanji kann man noch wenig sagen, aber der Rest hat m.M. kein Cl Niveau.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23816
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon relativ » Di 13. Mär 2018, 14:44

Der General hat geschrieben:(13 Mar 2018, 14:35)

Ich glaube es gibt in England kein Trainer der die Hohen Belastungen nicht als Problem ansieht ?!

Bis jetzt wurde aber auch jeder, meist ausländische Trainer, der dies ansprach, von den englischen Medien verbal vermöbelt .
Btw.Trotz der hohen Belastungen sind die meisten Spiele in der Pl, mom wesentlich schöner anzusehen, da wesentlich Intensiver geführt.
MeinTraum, die mom Intensität und die Schiris der Pl , kombiniert mit der Stimmung der Bl. Best off.
Zuletzt geändert von relativ am Di 13. Mär 2018, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8937
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » Di 13. Mär 2018, 14:45

relativ hat geschrieben:(13 Mar 2018, 14:39)

Sorry, aber mit der Abwehr ist m.M. int. nix bis, wenig zu holen. Evtl. kann man die Gruppenphase mit etwas Losglück überstehen, aber für mehr wird es dann wohl nicht reichen und daß liegt nicht an einer evtl. besseren Stabilität sondern ganz schnöde an der Qualität der Spieler. Zu Akanji kann man noch wenig sagen, aber der Rest hat m.M. kein Cl Niveau.


Da haben wir dann zwei Unterschiedliche Meinungen ist doch OK.

Eine Abwehr ist nur so gut wie der Rest der Mannschaft nach "hinten" mit arbeitet, besonders das Defensive Mittelfeld ist da gefragt, dort sehe ich übrigens noch Verstärkungspotenzial.

Wie dem auch sei, man darf nicht erwarten, dass der BVB nächstes Jahr das Ziel haben sollte das Halbfinale zu erreichen. NOCH ist man ja auch gar nicht Qualifiziert für die CL. denn das wird noch ein hartes Stück Arbeit !!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69404
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Alexyessin » Do 15. Mär 2018, 22:54

General, des war nix. Sorry, aber in Dortmund fehlt ein Mittelfeldaufreisser.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8937
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » Fr 16. Mär 2018, 01:15

Alexyessin hat geschrieben:(15 Mar 2018, 22:54)

General, des war nix. Sorry, aber in Dortmund fehlt ein Mittelfeldaufreisser.


Die Mehrheit der BVB Fans dürften Heute enttäuscht sein, weil in der Tat der Anspruch so groß sein sollte, dass man sich gegen Salzburg in 2 Spielen durchsetzen sollte !

Die Kritik ist zu Akzeptieren und auch völlig berechtigt.

Auf der anderen Seite muss man aber anerkennen, dass in diesem Rückspiel ein völlig ausgeruhter Gegner angetreten ist, gegen einen BVB der mit fast der gleichen Elf vor kurzen noch ein sehr Körperbetontes und Kämpferisches Spiel hinter sich hatte.

Zur Info: Salzburg konnte es sich leisten, beim letzten Meisterschafts-Spiel vom Wochenende Ganze 8 Stammspieler zu schonen. Ich denke, das hat man auch gesehen ?! Die Salzburger waren "Spritziger" und in den Zweikämpfen wesentlich schneller und Agiler....

Keine Ausrede, sondern nur eine Begründung !!!

Ich persönlich, bin auch ein wenig enttäuscht. Auf der anderen Seite jedoch auch froh, dass nun endlich diese Mehrbelastung der Europa League weg fällt und Wettbewerbs Gleichheit herrscht was die Plätze der CL. in der Bundesliga angeht !

Ich kann mich immer nur wiederholen, dass für die Konkurrenz, die sich mit einer Komplett langen Woche, ganz in Ruhe und Intensiv auf den nächsten Gegner vorbereiten können, es ein sehr großer Vorteil ist !

Die "Heutige" Europa League, hat für mich fast kaum noch eine Bedeutung und ist nur eine Geldeinnahme der UEFA. Kennt tatsächlich noch jemand die Halbfinal Begegnungen in dieser EL. des letzten Jahres, im Gegensatz zur CL. ??

Das nach wie vor der Werbesender Sport1 als einziger Deutscher TV Sender die Rechte für eine Übertragung hat, sagt schon alles über den Stellenwert. Überhaupt kein Vergleich zum früheren UEFA-CUP !

FAZIT: Der BVB war spielerisch Schwach und ist Verdient ausgeschieden... Man kann aber nicht sagen, dass sie nicht alles versucht haben. Die Kämpferische Einstellung war in Ordnung, mehr war nicht drin.... Es gibt schlimmeres als in der EL. auszuscheiden !

Mund abputzen und gegen Hannover 3 Punkte holen PUNKT .
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69404
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Alexyessin » Fr 16. Mär 2018, 07:57

Der General hat geschrieben:(16 Mar 2018, 01:15)

Die Mehrheit der BVB Fans dürften Heute enttäuscht sein, weil in der Tat der Anspruch so groß sein sollte, dass man sich gegen Salzburg in 2 Spielen durchsetzen sollte !

Die Kritik ist zu Akzeptieren und auch völlig berechtigt.

Auf der anderen Seite muss man aber anerkennen, dass in diesem Rückspiel ein völlig ausgeruhter Gegner angetreten ist, gegen einen BVB der mit fast der gleichen Elf vor kurzen noch ein sehr Körperbetontes und Kämpferisches Spiel hinter sich hatte.

Zur Info: Salzburg konnte es sich leisten, beim letzten Meisterschafts-Spiel vom Wochenende Ganze 8 Stammspieler zu schonen. Ich denke, das hat man auch gesehen ?! Die Salzburger waren "Spritziger" und in den Zweikämpfen wesentlich schneller und Agiler....

Keine Ausrede, sondern nur eine Begründung !!!

Ich persönlich, bin auch ein wenig enttäuscht. Auf der anderen Seite jedoch auch froh, dass nun endlich diese Mehrbelastung der Europa League weg fällt und Wettbewerbs Gleichheit herrscht was die Plätze der CL. in der Bundesliga angeht !

Ich kann mich immer nur wiederholen, dass für die Konkurrenz, die sich mit einer Komplett langen Woche, ganz in Ruhe und Intensiv auf den nächsten Gegner vorbereiten können, es ein sehr großer Vorteil ist !

Die "Heutige" Europa League, hat für mich fast kaum noch eine Bedeutung und ist nur eine Geldeinnahme der UEFA. Kennt tatsächlich noch jemand die Halbfinal Begegnungen in dieser EL. des letzten Jahres, im Gegensatz zur CL. ??

Das nach wie vor der Werbesender Sport1 als einziger Deutscher TV Sender die Rechte für eine Übertragung hat, sagt schon alles über den Stellenwert. Überhaupt kein Vergleich zum früheren UEFA-CUP !

FAZIT: Der BVB war spielerisch Schwach und ist Verdient ausgeschieden... Man kann aber nicht sagen, dass sie nicht alles versucht haben. Die Kämpferische Einstellung war in Ordnung, mehr war nicht drin.... Es gibt schlimmeres als in der EL. auszuscheiden !

Mund abputzen und gegen Hannover 3 Punkte holen PUNKT .


Was mich wirklich erschreckt hat war die Tatsache, das der BVB, bzw. natürlich die Spieler. Einfach nur angerannt sind um dann vor dem sechzehner dann auf die Wand zu treffen. Da ist keiner da gewesen, der irgendwo Löcher reißt. Ist auch so für die Spielweise gefährlich.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon pikant » Fr 16. Mär 2018, 08:17

da wird man nun wohl den Trainer zum Saisonende austauschen - die BVB Euro Luschen blamieren ihren Verein bis auf die Knochen.
Buerki 'wir haben es in der zweiten Halbzeit nicht mal versucht das Spiel aufzubaunen und ich glaube Salzburg hatte sogar die besseren Chancen'
Goetze ignoriert einfach Anweisungen des Trainers
Trainer spricht von einer enttaueschenden Leistung und Leistung der Mannschaft nur auf dem Papier zu sehen und man wolle es nur ueber Technik machen......
laut Stoeger ist die Mannschaft nicht bereit 'unangenehme Arbeit' zu verrrichten

Pikant sagt dazu, das sind Schoenspieler und es hat jeglicher Kampfeswille gefehlt das Ding noch nrumzureissen gegen ein nun wirklich mittelmaessige Mannschaft, wenn man internationale Massstaebe ansetzt.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon pikant » Fr 16. Mär 2018, 08:21

relativ hat geschrieben:(13 Mar 2018, 14:39)

Sorry, aber mit der Abwehr ist m.M. int. nix bis, wenig zu holen. Evtl. kann man die Gruppenphase mit etwas Losglück überstehen, aber für mehr wird es dann wohl nicht reichen und daß liegt nicht an einer evtl. besseren Stabilität sondern ganz schnöde an der Qualität der Spieler. Zu Akanji kann man noch wenig sagen, aber der Rest hat m.M. kein Cl Niveau.


man hat in dieser Saison von 10 internationalen Begegnungen in CL und EL eines gewonnen - das sagt alles aus und man spielte gegen Mannschaften aus Zypern, Oesterreich und Portugal.
Selbst in diesen 6 Spielen konnte man nur eines gewinnen - das ist nur noch blamabel zu nennen und sowas habe ich bei Dortmund noch nie erlebt.
In Oesterreich in Salzburg sah man eine Mannschaft ohne Mumm und Willen und keiner wollte unangenehme Arbeit verrichten und Goetze machte was er wollte.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon pikant » Fr 16. Mär 2018, 08:32

Der General hat geschrieben:(16 Mar 2018, 01:15)



FAZIT: Der BVB war spielerisch Schwach und ist Verdient ausgeschieden... Man kann aber nicht sagen, dass sie nicht alles versucht haben. Die Kämpferische Einstellung war in Ordnung, mehr war nicht drin.... Es gibt schlimmeres als in der EL. auszuscheiden !



das sieht der Trainer Peter Stoeger vollkommen anders:

'ich weiss nicht ob ich als Person bedient, als Trainer bedient oder als Oesterreicher bedient bin, der in Deutschland arbeitet und gegen eine oesterreichische Mannschaft ausscheidet. Die Leistung und das Resultat sind ganz enttaueschend.Die Basis, die ich mir von einer Fussballmannschaft erwarten naemlich zu zeigen, dass man ein Spiel gewinnen will mit Laufleistung mit schnellen Bewegungen mit Agressivetaet haben gefehlt. Moeglicherweise verlaesst man sich zu sehr was auf dem Papier steht, naemlich dass da viel Qualirtaet ist, .. aber die muesste man halt auch sehen.Die Mannschaft ist nicht bereit zu unangenehmer Arbeit. Ein Mass an Ueberwindung waere notwendig gewesen, aber das haben wir einfach nicht drauf'

Stoeger knallhart:
'Wenn Du mit einem Selbstverstaendnis in so ein Spiel reingehst und glaubst, dass auf dieser Wiese Hacke und Spitze geht und Du nimmst den kampf die Arbeit nicht an, dann kanst Du nicht im Europapokal gewinnen. Und auch nicht in der Meisterschaft. Es gibt nur 2 Moeglichkeiten: Du spielst die vorhandene spielerische Qualitaet aus, dann muss aber die Passsicherheit stimmen und die Stationen muessen zu Ende gespielt werden und wenn das nicht funktioniert, dann die zweite Moeglichkeit, ueber Fleiss und Laufarbeit und Zweikaempfe das abzudecken . Der erste Bereich wurde heute nicht erfuellt und der zweite Bereich nicht angenommen.

da haben 2 Menschen wohl ein vollkommen anderes Spiel gesehen :D
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23816
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon relativ » Fr 16. Mär 2018, 08:57

pikant hat geschrieben:(16 Mar 2018, 08:32)

das sieht der Trainer Peter Stoeger vollkommen anders:

'ich weiss nicht ob ich als Person bedient, als Trainer bedient oder als Oesterreicher bedient bin, der in Deutschland arbeitet und gegen eine oesterreichische Mannschaft ausscheidet. Die Leistung und das Resultat sind ganz enttaueschend.Die Basis, die ich mir von einer Fussballmannschaft erwarten naemlich zu zeigen, dass man ein Spiel gewinnen will mit Laufleistung mit schnellen Bewegungen mit Agressivetaet haben gefehlt. Moeglicherweise verlaesst man sich zu sehr was auf dem Papier steht, naemlich dass da viel Qualirtaet ist, .. aber die muesste man halt auch sehen.Die Mannschaft ist nicht bereit zu unangenehmer Arbeit. Ein Mass an Ueberwindung waere notwendig gewesen, aber das haben wir einfach nicht drauf'

Stoeger knallhart:
'Wenn Du mit einem Selbstverstaendnis in so ein Spiel reingehst und glaubst, dass auf dieser Wiese Hacke und Spitze geht und Du nimmst den kampf die Arbeit nicht an, dann kanst Du nicht im Europapokal gewinnen. Und auch nicht in der Meisterschaft. Es gibt nur 2 Moeglichkeiten: Du spielst die vorhandene spielerische Qualitaet aus, dann muss aber die Passsicherheit stimmen und die Stationen muessen zu Ende gespielt werden und wenn das nicht funktioniert, dann die zweite Moeglichkeit, ueber Fleiss und Laufarbeit und Zweikaempfe das abzudecken . Der erste Bereich wurde heute nicht erfuellt und der zweite Bereich nicht angenommen.

da haben 2 Menschen wohl ein vollkommen anderes Spiel gesehen :D


Nein nicht ein anderes Spiel gesehen, schon das Gleiche, aber der eine ist eben Experte, sieht was tagtäglich passiert und der andere Laie mit Schwarz-Gelber Brille auf. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon pikant » Fr 16. Mär 2018, 09:06

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2018, 08:57)

Nein nicht ein anderes Spiel gesehen, schon das Gleiche, aber der eine ist eben Experte, sieht was tagtäglich passiert und der andere Laie mit Schwarz-Gelber Brille auf. ;)


Stoeger sagt ja auch, dass fuer ihn nur Qualitaet zaehlt, die man auf dem Platz sehen kann. Ich sehe uns nicht so stabil und auch nicht so gut aufgestellt. SToeger sah keine Qualitaet von Dortmund in der zweiten Halbzeit auf dem Platz, aber immerhin eine Mannschaft, die das Ding noch gewinnen wollte. In der ersten Halbzeit sah Stoeger diesen Willen bei seiner Mannschaft nicht.

da heffen mir auch nicht die Aufzaehlung von 13 Nationalspieler, wenn die Qualitaet nicht auf dem Platz ist und Stoeger hat da vollkommen Recht, was ich ja auch gestern schon vor Stoeger hier kundgetan habe :) -Nur die Qualitaet auf dem Platz und nicht auf dem Papier ist massgeblich!

Diese Mannschaft ist weit davon entfernt, mal die Bayern ernsthaft angreifen zu koennen und da wil ich vom HF einer CL gar nicht reden - Dazu fehlt einfach die Qualitaet der Spieler.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23816
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon relativ » Fr 16. Mär 2018, 09:14

pikant hat geschrieben:(16 Mar 2018, 09:06)

Stoeger sagt ja auch, dass fuer ihn nur Qualitaet zaehlt, die man auf dem Platz sehen kann. Ich sehe uns nicht so stabil und auch nicht so gut aufgestellt. SToeger sah keine Qualitaet von Dortmund in der zweiten Halbzeit auf dem Platz, aber immerhin eine Mannschaft, die das Ding noch gewinnen wollte. In der ersten Halbzeit sah Stoeger diesen Willen bei seiner Mannschaft nicht.

da heffen mir auch nicht die Aufzaehlung von 13 Nationalspieler, wenn die Qualitaet nicht auf dem Platz ist und Stoeger hat da vollkommen Recht, was ich ja auch gestern schon vor Stoeger hier kundgetan habe :) -Nur die Qualitaet auf dem Platz und nicht auf dem Papier ist massgeblich!

Diese Mannschaft ist weit davon entfernt, mal die Bayern ernsthaft angreifen zu koennen und da wil ich vom HF einer CL gar nicht reden - Dazu fehlt einfach die Qualitaet der Spieler.

Ja alles richtig, nur sollte man Stöger jetzt nicht ganz aus einer Kritik, oder Gleichung raus nehmen. Schließlich ist er für die Aufstellung und Taktik verantwortlich.
Der Stöger ist ja eher ein defensiv denkender Trainer. Nun hat er aber mehr Spieler, die eher offensiv Denken und auch eher dort ihre Qualtitäten haben.
Ich sehe es immer kritisch, wenn ein Trainer versucht, einer Mannschaft mit her offensiven Qualitäten, eine eher defensive Denkweise zu verpassen. Das geht auf die Schnelle m.M. nicht und führt dann eben zu solchen Bildern wie z.B. gestern gesehen.
Die Spieler versuchen etwas umzusetzen, haben es aber gar nicht in ihrem Schädel verankert und dann geht sowas auf diesen Niveau häufig schief.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon pikant » Fr 16. Mär 2018, 09:24

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2018, 09:14)

Ja alles richtig, nur sollte man Stöger jetzt nicht ganz aus einer Kritik, oder Gleichung raus nehmen. Schließlich ist er für die Aufstellung und Taktik verantwortlich.
Der Stöger ist ja eher ein defensiv denkender Trainer. Nun hat er aber mehr Spieler, die eher offensiv Denken und auch eher dort ihre Qualtitäten haben.
Ich sehe es immer kritisch, wenn ein Trainer versucht, einer Mannschaft mit her offensiven Qualitäten, eine eher defensive Denkweise zu verpassen. Das geht auf die Schnelle m.M. nicht und führt dann eben zu solchen Bildern wie z.B. gestern gesehen.
Die Spieler versuchen etwas umzusetzen, haben es aber gar nicht in ihrem Schädel verankert und dann geht sowas auf diesen Niveau häufig schief.


ich gehe davon aus, dass Stoeger nicht mehr der Dortmunder Trainer in der kommenden Saison sein wird.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3889
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon becksham » Fr 16. Mär 2018, 10:07

Alexyessin hat geschrieben:(16 Mar 2018, 07:57)

Was mich wirklich erschreckt hat war die Tatsache, das der BVB, bzw. natürlich die Spieler. Einfach nur angerannt sind um dann vor dem sechzehner dann auf die Wand zu treffen. Da ist keiner da gewesen, der irgendwo Löcher reißt. Ist auch so für die Spielweise gefährlich.

Ich hatte einen Tag zuvor ein Spiel der vierten Liga gesehen. So richtig viel Unterschied war da nicht. Das war gestern aber mal ein richtig schlechtes Spiel. Bürki war der einzige, den ich von der Kritik ausnehme. Der Rest war nur grottig.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69404
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Alexyessin » Fr 16. Mär 2018, 10:52

becksham hat geschrieben:(16 Mar 2018, 10:07)

Ich hatte einen Tag zuvor ein Spiel der vierten Liga gesehen. So richtig viel Unterschied war da nicht. Das war gestern aber mal ein richtig schlechtes Spiel. Bürki war der einzige, den ich von der Kritik ausnehme. Der Rest war nur grottig.


Bürki war wirklich der einzige mit Ligaformat. Aber sonst. Keine Idee, kein schneller Pass, nix. Entweder raus das Ding oder festrennen am Gegner. Sowas liegt dann doch Soizbuag. Die bleiben einfach stehen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4292
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Fuerst_48 » Fr 16. Mär 2018, 11:48

Alexyessin hat geschrieben:(16 Mar 2018, 10:52)

Bürki war wirklich der einzige mit Ligaformat. Aber sonst. Keine Idee, kein schneller Pass, nix. Entweder raus das Ding oder festrennen am Gegner. Sowas liegt dann doch Soizbuag. Die bleiben einfach stehen.

Wos`d Recht host... :thumbup:
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon pikant » Fr 16. Mär 2018, 11:53

Fuerst_48 hat geschrieben:(16 Mar 2018, 11:48)

Wos`d Recht host... :thumbup:


Dortmund hat alles versucht, die kaempferische Einstellung war in Ordnung, mehr war einfach fuer Dortmund nicht drin :D
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4292
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Fuerst_48 » Fr 16. Mär 2018, 12:42

pikant hat geschrieben:(16 Mar 2018, 11:53)

Dortmund hat alles versucht, die kaempferische Einstellung war in Ordnung, mehr war einfach fuer Dortmund nicht drin :D

Schlimm, aber nicht furchtbar.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35974
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Liegestuhl » Fr 16. Mär 2018, 13:47

becksham hat geschrieben:(16 Mar 2018, 10:07)

Ich hatte einen Tag zuvor ein Spiel der vierten Liga gesehen. So richtig viel Unterschied war da nicht. Das war gestern aber mal ein richtig schlechtes Spiel. Bürki war der einzige, den ich von der Kritik ausnehme. Der Rest war nur grottig.


Man muss sich langsam die Frage stellen, ob Stöger die Aktionäre überhaupt noch erreicht.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast