Borussia Dortmund

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Kritikaster » Sa 9. Dez 2017, 18:13

pikant hat geschrieben:(04 Dec 2017, 10:34)

"Die Mannschaft, der Kader ist wesentlich besser als Platz 7 oder 8 wie jetzt Aktuell"

Dortmund steht auf Platz 6 zu Ihrer Info.
Wo haben Sie denn immer diese falschen Tabellen Her?

Unser General hat offenbar 'ne Zeitmaschine und letzte Woche im BL-Almanach 2017/18 wohl auf die Schnelle eine Seite zu weit geblättert, bevor er postete. :D
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 17259
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Skull » Sa 9. Dez 2017, 18:47

Der General hat geschrieben:(09 Dec 2017, 07:37)

Ich bin Vorsichtig Optimistisch

Ich nicht.

Wir haben wenigsten gegen den Tabellenletzten letzte Woche zu Hause EINEN Punkt geholt. :D

Ihr...gegen den Vorletzten sogar DAS vergeigt.

Wenn es so für Euch weiterläuft...gibt es bald Mitleid von unserer Seite.

HÖCHSTSTRAFE eben. :p

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 885
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Sa 9. Dez 2017, 19:01

nach dem spiel braucht becksi sicher urlaub...- :D
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8574
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » So 10. Dez 2017, 02:13

BVB - Bremen 1:2

Tja, dass war mit Abstand die schlechteste Heim- Leistung der Saison und insgesamt eine der schlechtesten, in den letzten 5 Jahre die ich selber Live miterlebt habe !!!

Sämtliche Kritik, auch hier im Forum ist Vollkommen berechtigt, sowie auch die Schadensfreude von so manchen. Damit muß der BVB Fan jetzt leider leben ... Ich Persönlich kann das sehr gut verkraften und auch voll und ganz akzeptieren, denn das gehört zum Fußball dazu ;)

Neben den Fan Emotionen, muß man nun aber auch ganz nüchtern betrachten, dass der Trainerstab Unter Peter Bosz absolut versagt hat! Dieser Trainer war leider der Schlechteste mit seiner Philosophie in der BVB Historie nach einem gewissen Italiener Namens Nevio Scalla !

Ich hatte schon oft hier im Forum darauf hingewiesen, dass der Trainer bzw. dessen Stab usw., für ein Bundesliga-Team das Non-plus-Ultra ist um Erfolgreich zu sein. Dabei ist es nicht Wichtig einen Erfolgreichen Trainer zu verpflichten, oder den Besten der Welt, sondern einen, der für die Mannschaft passt ! Dieser muß gut Ausgebildet sein, ein System erfinden was für die einzelnen Spieler wie eine Schablone übergestreift werden kann und zudem noch Menschlich sowie Medien- technisch funktionieren !

All diese Eigenschaften, bis auf das "Menschliche" waren beim durchaus Sympathischen Bosz nicht zu finden. Mein Eindruck war, dass er gar nicht wusste wie er der Mannschaft sein System erklären konnte. Er stellte ständig Neue Spieler auf andere Positionen und vermittelte keinen wirklichen Plan. Das nun ein Neven Subotic, der zu Recht als Fußballgott in Dortmund gilt, leider aber jetzt auch in die "Jahre" gekommen ist, DER Garant in der Abwehr herhalten soll, ist Sinnbildlich und als Armutszeugnis zu bewerten !

Und meine Kritik geht leider noch weiter (von wegen nur die BVB Brille auf) ! Auch die Mehrzahl der Mannschaft muß deutlich hinterfragt werden. Beim BVB ist es Tradition das sich JEDER einzelne Spieler über 95 Minuten den Arsch aufreißt, leidenschaftlich Kämpfen ist eine Grundvoraussetzung die gegen Bremen und auch schon zuvor überhaupt nicht stattfand !

Es liefen Konditionsschwache Spieler wie Zombis über den Feld und die Mannschaft wirkte völlig Leblos.

Nun zu den Positiven Dingen:

Zum Glück hat man eine Kompetente Vereinsführung die jetzt Garantiert schnell handeln wird. Der Abstand zu den CL. Plätzen (was das Ziel sein muß) kann man noch aufholen und mit einem Neuen Übergangstrainer mittelfristig auch wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Der Kader, wenn alle Spieler Fit sind hat locker das Niveau von Platz 2 bis 4, davon bin ich Überzeugt !!!

FAZIT:

Man hat leider beim Trainerwechsel ins Klo gegriffen, was allerdings passieren kann. Auch einige Neuverpflichtungen waren Fehleinkäufe ! Das Ganze kann man aber wieder korrigieren und sich Notfalls in der Winterpause noch einmal verstärken, dass nötige Geld ist vorhanden....

Auch wenn es jetzt gerade nicht so gut läuft ist noch einiges möglich......

HEYA BVB :cool: :thumbup:
Julian
Beiträge: 5726
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Julian » So 10. Dez 2017, 11:43

Der General hat geschrieben:(10 Dec 2017, 02:13)
(...)
FAZIT:

Man hat leider beim Trainerwechsel ins Klo gegriffen, was allerdings passieren kann. Auch einige Neuverpflichtungen waren Fehleinkäufe ! Das Ganze kann man aber wieder korrigieren und sich Notfalls in der Winterpause noch einmal verstärken, dass nötige Geld ist vorhanden....

Auch wenn es jetzt gerade nicht so gut läuft ist noch einiges möglich......

HEYA BVB :cool: :thumbup:


Der BVB hat noch Glück gehabt, dass es bei den anderen Konkurrenten (außer natürlich den Bayern) auch nicht so gut läuft und der Abstand auf die Champions-League-Plätze aufholbar ist.

Allerdings muss man sich schon fragen, wie der BVB die Wende schaffen will. Mit dieser Moral und Hilflosigkeit, die die Mannschaft derzeit präsentieren, halte ich es für möglich, dass man diese Saison auch noch gegen den Abstieg kämpfen muss.

Ja, der Trainer ist wichtig, und die Vereinsführung kann sich auch einmal irren. Im allgemeinen bin ich nicht dafür, Trainer frühzeitig zu feuern, denn man sollte ihnen eine Chance geben, ihr System zu verwirklichen, auch wenn es Anlaufprobleme gibt. Bei Bosz halte ich eine Vertragsauflösung jedoch inzwischen für angemessen.

Nur frage ich mich, welcher Trainer denn als Ersatz zur Verfügung steht? Ich will nicht, dass sich der BVB in der Grabbelkiste bedient und irgend einen Labbadia nimmt.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35613
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Liegestuhl » So 10. Dez 2017, 11:58

Jetzt übernimmt Erfolgstrainer Stöger.

Am meisten tun mir die Aktionäre leid.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35613
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Liegestuhl » So 10. Dez 2017, 12:14

In der Verpflichtung von Peter Stöger manifestiert sich, wie intensiv und langfristig man sich beim Finanzkonstrukt Borussia Dortmund auf die Entlassung von Peter Bosz vorbereitet hat.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Julian
Beiträge: 5726
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Julian » So 10. Dez 2017, 12:29

Liegestuhl hat geschrieben:(10 Dec 2017, 12:14)

In der Verpflichtung von Peter Stöger manifestiert sich, wie intensiv und langfristig man sich beim Finanzkonstrukt Borussia Dortmund auf die Entlassung von Peter Bosz vorbereitet hat.


So etwas hatte ich befürchtet. Beim BVB ist man es einfach nicht gewohnt, mitten in der Saison den Trainer zu wechseln, wie ja auch Watzke eben sagte.

Peter Stöger ist zunächst natürlich nur eine Interimslösung. Er hat vor der völlig katastrophalen aktuellen Saison teilweise ganz gute Arbeit bei Köln geleistet; persönlich schätze ich ihn eigentlich. Die Hoffnung ist eben, dass allein durch den Wechsel die Wende eingeleitet werden kann. Ob das für einen Champions-League-Platz reicht, wird sich zeigen.

Meiner Meinung nach hat Stöger die Fähigkeit, den BVB zu stabilisieren; für die internationale Klasse, wie es der Anspruch Dortmunds ist und sein sollte, wird es meiner Meinung nach nicht reichen. Aber wie hätte man die Situation anders lösen sollen? Welcher bessere Trainer wäre auf dem Markt gewesen?

Was dann nach dem 30. Juni 2018 kommt, wird sich zeigen; woher die Bild das Gerücht über Nagelsmann nimmt, ist mir nicht bekannt.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8574
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » So 10. Dez 2017, 12:46

Erst einmal gut das man jetzt gehandelt hat !

Stöger ist aktuell sicherlich noch die beste Lösung aufgrund mangelnder Alternativen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35613
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Liegestuhl » So 10. Dez 2017, 12:50

Julian hat geschrieben:(10 Dec 2017, 12:29)
Er hat vor der völlig katastrophalen aktuellen Saison teilweise ganz gute Arbeit bei Köln geleistet; persönlich schätze ich ihn eigentlich.


Aber das kann doch nicht der Anspruch von BD sein.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Julian
Beiträge: 5726
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Julian » So 10. Dez 2017, 12:59

Liegestuhl hat geschrieben:(10 Dec 2017, 12:50)

Aber das kann doch nicht der Anspruch von BD sein.


Nein. Eben eine Zwischenlösung. Wobei man auch realistisch bleiben muss: Die absoluten Spitzentrainer wird man kaum hierher locken können. Dazu ist die Stadt zu unattraktiv und die Möglichkeiten zu begrenzt.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8574
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » So 10. Dez 2017, 13:01

Liegestuhl hat geschrieben:(10 Dec 2017, 12:50)

Aber das kann doch nicht der Anspruch von BD sein.


Von welchem Anspruch faselst Du ?

Es wurde jetzt die Reißleine gezogen und einen besseren als Stöger ist offensichtlich nicht auf dem Markt. Andere Vereine hätten sich möglicherweise für einen Slomka oder Labaddia entschieden, zum Glück ist das nicht geschehen.

Alles gut und Willkommen Peter Stöger :thumbup:
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35613
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Liegestuhl » So 10. Dez 2017, 13:10

Der General hat geschrieben:(10 Dec 2017, 13:01)

Von welchem Anspruch faselst Du ?


Bayern-Verfolger #1
Internationales Top-Team
Zufriedene Aktionäre
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Julian
Beiträge: 5726
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Julian » So 10. Dez 2017, 13:22

Der General hat geschrieben:(10 Dec 2017, 13:01)

Von welchem Anspruch faselst Du ?

Es wurde jetzt die Reißleine gezogen und einen besseren als Stöger ist offensichtlich nicht auf dem Markt. Andere Vereine hätten sich möglicherweise für einen Slomka oder Labaddia entschieden, zum Glück ist das nicht geschehen.

Alles gut und Willkommen Peter Stöger :thumbup:


Ich bin auch froh, dass es nicht Labbadia oder Slomka geworden ist. Stöger ist da sicher die bessere Alternative, auch wenn ich ihn auch eher als Zwischenlösung sehe.
Julian
Beiträge: 5726
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Julian » So 10. Dez 2017, 13:28

Liegestuhl hat geschrieben:(10 Dec 2017, 13:10)

Bayern-Verfolger #1
Internationales Top-Team
Zufriedene Aktionäre


Bayern-Verfolger #1 bedeutet aber auch, dass man es derzeit eben nicht mit den Bayern aufnehmen, sondern allenfalls den Anspruch haben kann, die #2 in Deutschland zu sein. Das heißt nicht, dass man den Bayern nicht doch ab und zu schmerzhafte Niederlagen zufügen könnte. Man sollte aber in Dortmund nicht glauben, den Bayern oder anderen europäischen Spitzenmannschaften das Wasser reichen zu können. Dazu sind die Erfolge des BVB immer noch zu kurzfristig.

Mir ist eine langfristige Strategie wichtig, und die sehe ich unter Watzke durchaus; daran ändert ein schlechter Saisonstart erst einmal nichts. Der BVB muss zusehen, dass er möglichst jedes Jahr in der Champions League mitspielt und sich so langfristig finanziell nach oben entwickelt. Bayern ist auch nicht über Nacht oder durch Zufall da gelandet, wo es jetzt ist.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35613
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Liegestuhl » So 10. Dez 2017, 20:23

Wenn Stöger jetzt auch noch beim BVB scheitert, wäre er ein heißer Kandidat auf den SPD-Parteivorsitz.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon pikant » Mo 11. Dez 2017, 11:09

Kritikaster hat geschrieben:(09 Dec 2017, 18:13)

Unser General hat offenbar 'ne Zeitmaschine und letzte Woche im BL-Almanach 2017/18 wohl auf die Schnelle eine Seite zu weit geblättert, bevor er postete. :D


er war eher seiner Zeit voraus, denn jetzt steht man mit dem besten Kader der letzten 20 Jahre -User General in seiner Einschaetzung - auf Platz 8.
der Zielkorridor von mir nach unten durchbrochen und da musste man handeln und hat einen neuen Startrainer aus Koeln verpflichtet - dieser kann es nur besser machen, denn in Koelen holte Stoeger ja bis zu seiner Entlassung 3 starke Punkte.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon pikant » Mo 11. Dez 2017, 11:15

Liegestuhl hat geschrieben:(10 Dec 2017, 11:58)

Jetzt übernimmt Erfolgstrainer Stöger.

Am meisten tun mir die Aktionäre leid.


dieser Startrainer hat internationales Format und gute Erfahrung in der EL - der kann Dortmund helfen dort einige Ko-Runden zu ueberstehen.
Startrainer Stoeger kann diesen Superkader der Besten vom 8. Platz nach oben fuehren.
der Iduna Park muss wieder eine Festung werden und Stoeger kann mauern und wenn hinten die Null steht, dann hat man schon einen Punkt.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon pikant » Mo 11. Dez 2017, 11:20

Julian hat geschrieben:(10 Dec 2017, 12:59)

Nein. Eben eine Zwischenlösung. Wobei man auch realistisch bleiben muss: Die absoluten Spitzentrainer wird man kaum hierher locken können. Dazu ist die Stadt zu unattraktiv und die Möglichkeiten zu begrenzt.


man hat immerhin einen Trainer aus der 1. Bundesliga verpflichten koennen, der ja mit Koeln in der letzten Saison die EL erreichen konnte, aber in dieser Saison keine glueckliche Hand in Koeln hatte und den Verein in die zweite Liga fuehren wollte, aber dann zog Koeln die Reissleine und Dortmund schlug zu - dieser Startrainer kultig hat schon ein gewisses Format um den staerksten Kader seit 1997 (General) in die CL zu fuehren.
Klappt dies nicht, muss man halt einen neuen Trainer verpflichten - sind ja genug auf dem Markt und frei :).

Was die Moeglichkeiten sind in Dortmund begrenzt? :rolleyes:
die waren doch nach 7 Spieltagen schon gefuehlter Meister mit 5 Punkten Vorsprung und ich las hier nur Superlativen nach dem grandiosen Sieg gegen Moenchengladbach - man konnte vor Euphorie nicht mehr klar denken und haute hier eine Superlative nach der anderen raus - Bock auf Fussball total :)

die Mannschaft hat eine tolle Tordifferenz von plus 12 und deshlab steht man nicht auf Platz 10 im hinteren, sondern auf Platz 8 im vorderen Mittelfeld - Dortmund verliert nie hoch und darum kommt man dann auf plus12 und nicht auf Null wie Hannover .
Zuletzt geändert von pikant am Mo 11. Dez 2017, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.
Julian
Beiträge: 5726
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Julian » Mo 11. Dez 2017, 11:26

pikant hat geschrieben:(11 Dec 2017, 11:09)

er war eher seiner Zeit voraus, denn jetzt steht man mit dem besten Kader der letzten 20 Jahre -User General in seiner Einschaetzung - auf Platz 8.
der Zielkorridor von mir nach unten durchbrochen und da musste man handeln und hat einen neuen Startrainer aus Koeln verpflichtet - dieser kann es nur besser machen, denn in Koelen holte Stoeger ja bis zu seiner Entlassung 3 starke Punkte.


Ehrlich gesagt, war ich vor der Saison auch optimistisch, weil ich an den Kader glaubte. Natürlich musste man Dembelé abgeben, aber für eine Summe, die es dem BVB ermöglichen sollte, den attraktiven Kader zu halten und an einigen Stellen noch auszubauen.

Dass Tuchel gehen musste, fand ich schade und rein sportlich gesehen falsch. Da müssen wohl persönliche Differenzen aufgetreten sein, die eine weitere Zusammenarbeit verunmöglichten. Aber auch das habe ich akzeptiert, so wie ich die Verpflichtung des mir vorher unbekannten, eher blass wirkenden Herrn Bosz hinnahm, im Vertrauen auf die große Erfahrung von Watzke & Co., die den Verein in den letzten zwölf, 16 Jahren zu dem gemacht haben, was er heute ist.

Und die Saison ließ sich auch gut an, zumindest im Rahmen der Bundesliga. International sah es ja schon von Anfang an nicht so prickelnd aus.

Nun, irgend etwas hat nicht funktioniert im Zusammenspiel der Mannschaft mit dem Trainer, was nicht heißt, dass der Kader schlecht wäre, oder dass der Trainer nichts taugte. Nur zusammen ging es offenbar nicht.

Zwischendurch sind mir aber auch Zweifel am Kader gekommen. Ein pfeilschneller Stürmer, der aber an Technik zu wünschen übrig lässt; ein unfitter Jungstar, der möglicherweise nie das Versprechen einlösen kann, das er erweckt hat, und der seinen Karrierehöhepunkt mit dem Tor im WM-Endpiel wohl schon erreicht hat; einige Dauerverletzte von hoher (wie Reus) oder fraglicher Begabung (wie Schürrle); eine Verteidigung, die immer noch auf Leute wie Sokratis und Schmelzer setzen musste...

Wir werden sehen, ob es Stöger schafft, aus diesem Kader eine Mannschaft zu formen, die die Champions League-Teilnahme sicherstellt. Stöger hatte in Köln auch mit Problemen im Kader zu tun, so mit zahlreichen Verletzten, aber die drei Pünktchen diese Saison - nach vier doch erfolgreichen Jahren - sind natürlich schon ein Wort, das auch bei mir Zweifel aufkommen lässt.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast