Borussia Dortmund

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8795
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » Do 10. Mai 2018, 02:14

BingoBurner hat geschrieben:(09 May 2018, 19:41)

Jetzt mal ernsthaft was ist mit Reus los ?? Götze.......war da mal eine Mitteilung vom DFB ? Ich hincke momentan total hinterher......

Holt Favre..........mein Traumduo wäre eh Klopp und Tuchel........Träumchen ich weiß.................und nein Boss war kein Fehlgriff......ich bleibe dabei......
Und vor allem braucht der BVB so einen Abräumer.......das Mittelfeldarsch................ala Vidal........der auch eklig werden kann.

Als Alternative wäre da Typen wie Kroos..aber das ist eine ganz andere Art Fussball zu spielen


Mein lieber BingoBurner;

fragen über Fragen, dich ich zwar beantworten könnte, dies hier aber nicht tuen werde ;)

Nur soviel: "Wir" haben leider nicht nur ein Trainerproblem, sondern auch ein Mentalitäs Problem. Der Kader ist Stark und auch die einzelnen Spieler verfügen über Qualität die eigentlich Champions League würdig ist ! Das gesamte Gefüge passt aber leider nicht Wirklich zusammen und es bedarf jetzt viel Geschick das alles wieder in die Richtigen Bahnen zu lenken.

Wenn 11 BVB Spieler auf den Platz stehen und mindestens 7 sich nicht völlig "zerreisen" und Leidenschaftlich "kämpfen" ist das ein sehr großes Alarmsignal, wobei man sehr schnell handeln muss :( !

Die BVB Verantwortlichen sind zum Glück nicht völlig "Fußball technisch" Dumm, von daher blicke ich Positiv in die Zukunft...
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8520
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Welfenprinz » Sa 12. Mai 2018, 12:20

Welfenprinz hat geschrieben:(05 May 2018, 18:16)

Wie vor ein paar Jahren gegen Hoffenheim.
Die haben wohl mentale und charakterliche Probleme da am Borsigplatz.


Wenn die Roten sich dieser schwattgelben Mentalität würdig erweisen,verlieren sie heute mit deutlich mehr als 5Toren Unterschied in Leverkusen und ihr könnt euch die CL von der Vorhaut raspeln.
Verdient hättet ihrs.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 17569
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Skull » Sa 12. Mai 2018, 16:14

Watt is datt denn jetz' ?

Warten die schwatt-gelben jetzt auch noch auf 2 weitere Tore in Leverkusen ? :?:

Mannomann... :s

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Ove Haithabu
Beiträge: 398
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 23:15
Wohnort: Ireland

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Ove Haithabu » Sa 12. Mai 2018, 16:27

Die hätten Herrn Weidenfeller ruhig die letzten beiden Spiele spielen lassen. Viel schlimmer als 1:2 und 1:3 wär das auch mit dem nicht geworden.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8520
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Welfenprinz » Sa 12. Mai 2018, 16:31

Skull hat geschrieben:(12 May 2018, 17:14)

Watt is datt denn jetz' ?

Warten die schwatt-gelben jetzt auch noch auf 2 weitere Tore in Leverkusen ? :?:

Mannomann... :s

mfg


Hast du geglaubt,die können im Lustlossaisonfinale in Sinsheim was reissen?
Die sind doch schon lange in Urlaub
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 4848
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Kritikaster » Sa 12. Mai 2018, 16:49

Welfenprinz hat geschrieben:(12 May 2018, 13:20)

Wenn die Roten sich dieser schwattgelben Mentalität würdig erweisen,verlieren sie heute mit deutlich mehr als 5Toren Unterschied in Leverkusen und ihr könnt euch die CL von der Vorhaut raspeln.
Verdient hättet ihrs.

Viel hat ja nicht gefehlt.

Aber positiv ist zu sehen, dass die Sympathien der Glücksgöttin des Fußballs heute vom HSV auf den BVB übergegangen sind. Das lässt für die kommende Saison hoffen ... :p
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 93
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Eulenwoelfchen » Sa 12. Mai 2018, 16:50

Das hätte für den BVB noch ins Auge gehen können.
Aber LEV hat sich noch ein paar Gegentore eingefangen,
und somit ist alles gut und L. Favre kann das
leicht desorientierte Teamknäuel für die neue, frische Saison
entwirren und neu ausrichten.
Das wird schon wieder !

btw: Für Rückkehrer Marion G. und seine Stuttgarter
freut es mich, gerade den Roten in München eine saftige
Niederlage verpasst zu haben. Auch wenn es nur für die Gallerie ist,
aber der VfB damit sogar auf Pl. 7 vorrückte und somit wohl auch
ohne Diskussion die Mannschaft der Rückrunde ist. Mit einem Trainer,
der fast schon ein Wunder vollbrachte. Korkut, die ungeliebte Wahl,
dessen Verpflichtung für den Sonnyboy Wolf man anfangs bei
den Stuttgarter Fans nicht verstand und wenig bis gar keine
Sympathien für diesen Trainer aufbrachte.

Das dürfte sich nun geändert haben. Und dieser sehr gute Trainer
hat sich das mit "seiner" Mannschaft auch sehr verdient.

Chapeau VfB! - "Mit vollen Hosen ist gut stinken" © by Porsche.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8795
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » So 13. Mai 2018, 02:25

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(12 May 2018, 17:50)

Das hätte für den BVB noch ins Auge gehen können.
Aber LEV hat sich noch ein paar Gegentore eingefangen,
und somit ist alles gut und L. Favre kann das
leicht desorientierte Teamknäuel für die neue, frische Saison
entwirren und neu ausrichten.
Das wird schon wieder !

....


Das Spiel in Hoppenheim und die Qualifikation zur CHL., passte zur Ganzen sehr schlechten Saison des BVB´S :mad:

Vizekusen hatte es seht leicht selbst in der Hand den BVB noch von Platz 4 zu verstoßen. Ein 4:0 oder sogar 5:0 wäre möglich gewesen!

Ich bin da ziemlich Sauer, auch in Hoppenheim sah ich keine Leidenschaft und absolut keine Taktische Einstellung.

Peter Stöger scheint tatsächlich als Trainer eine absolute Pflaume zu sein?

Nun Gut, sich für die CHL. zu qualifizieren ist jetzt nicht sooo schlecht und das Saison Ziel wurde erreicht. Nun muß man allerdings sehr Klug handeln und im Management gute Arbeit leisten um den BVB Luxusliner, der er mit seiner Kader Qualität eigentlich doch ist, in das Richtige Fahrwasser zu leiten.

Ob Favre der Richtige Trainer ist, bleibt ab zu warten. Ich bin eher Pessimistisch, belehre mich aber sehr gerne eines besseren.......

Der BVB muss "zusammen geschweißt" werden und Jeder einzelne muss sich einfach mal den Arsch aufreißen, kann doch nicht so schwer sein. :mad2:

Hoppenheim hat man Früher auseinander genommen und ein Unentschieden war eher ein Zufall :x
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8795
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » So 13. Mai 2018, 02:33

Auf Wiedersehen Roman (Weide) Weidenfeller !

Ein Klasse Torwart und ein "Echter" Dortmunder Junge beendet nun seine Karriere !

Ich bin mir sehr sicher, dass er niemals daran gedacht hätte noch einmal Deutscher "Double Sieger" zu werden und sogar noch "Weltmeister".

Menschlich ein ganz Großer, der mindestens 4 mal in der Woche beim Italiener isst, mindestens zweimal treffe ich Ihn dort :D ;)

Roman Weidenfeller :thumbup:
Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 93
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Eulenwoelfchen » Mi 16. Mai 2018, 01:49

Der General hat geschrieben:(13 May 2018, 03:25)

Peter Stöger scheint tatsächlich als Trainer eine absolute Pflaume zu sein?


Ist es nicht etwas unfair, einem Trainer, der ohnehin klar nur einen Vertrag bis Saisonende hatte,
und immerhinque den ziemlich von der Rolle gewesenen BVB-Trupp von Pl. 8 auf Championsleagueposition
zu bringen. Mit einem Spielermaterial, das da eben mehr oder weniger engagiert da war, ohne dass er irgendetwas
beeinflussen konnte. So eine Pflaume war er denn doch nicht, oder?

Und was hätte er denn mit Spielern machen sollen, die wenig Lust hatten oder alles besser wie ein Trainer wussten, auch ,
dass der nur bis Saisonende Trainer ist? - Alles durch Nachwuchs oder Amateure ersetzen?

Ich finde, Stöger hat einen erstaunlich guten und auch erfolgreichen Nothilfejob abgeliefert und das geliefert, was
von Vereinsseite erhofft (und wohl auch eingefordert) wurde. Und beide Seiten, sowohl Watzke/Zorc als auch Stöger
wussten, angesichts der damaligen Tabellensituation und der Stimmung im Kader (incl. Seilschaften), wie schwierig
es werden würde … und so war es dann auch … nämlich ein kleines Wunder, dass sich der BVB doch noch CL-qualifizierte.

Der neue Trainer - wer auch immer - hat einiges zu tun. Das ist unbestritten.

Aber was ist das Leben ohne Herausforderungen? *ggggg
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48880
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Heimatminister
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon yogi61 » So 20. Mai 2018, 13:54

Borussia Dortmund hat Marwin Hitz verpflichtet. Wie erwartet, wechselt der 30 Jahre alte Torhüter ablösefrei vom Ligakonkurrenten FC Augsburg zum Revierklub. Der Schweizer unterschrieb einen Vertrag bis 2021 und ist der erste Zugang des Bundesligisten für die kommende Saison.

Das Motiv ist klar: Der gestandene Hitz soll dem in der vergangenen Saison oft fehlerhaften BVB-Stammtorwart Roman Bürki Konkurrenz machen, ihn eventuell sogar ablösen. Der 27 Jahre alte Bürki war jedenfalls in der zurückliegenden Spielzeit eher Unsicherheitsfaktor als Rückhalt.


https://www.welt.de/sport/fussball/arti ... uerki.html
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8795
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » Mo 21. Mai 2018, 09:38

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(16 May 2018, 02:49)

Ist es nicht etwas unfair, einem Trainer, der ohnehin klar nur einen Vertrag bis Saisonende hatte,
und immerhinque den ziemlich von der Rolle gewesenen BVB-Trupp von Pl. 8 auf Championsleagueposition
zu bringen. Mit einem Spielermaterial, das da eben mehr oder weniger engagiert da war, ohne dass er irgendetwas
beeinflussen konnte. So eine Pflaume war er denn doch nicht, oder?

Und was hätte er denn mit Spielern machen sollen, die wenig Lust hatten oder alles besser wie ein Trainer wussten, auch ,
dass der nur bis Saisonende Trainer ist? - Alles durch Nachwuchs oder Amateure ersetzen?

Ich finde, Stöger hat einen erstaunlich guten und auch erfolgreichen Nothilfejob abgeliefert und das geliefert, was
von Vereinsseite erhofft (und wohl auch eingefordert) wurde. Und beide Seiten, sowohl Watzke/Zorc als auch Stöger
wussten, angesichts der damaligen Tabellensituation und der Stimmung im Kader (incl. Seilschaften), wie schwierig
es werden würde … und so war es dann auch … nämlich ein kleines Wunder, dass sich der BVB doch noch CL-qualifizierte.

Der neue Trainer - wer auch immer - hat einiges zu tun. Das ist unbestritten.

Aber was ist das Leben ohne Herausforderungen? *ggggg


Also wenn Du Dir meine Beiträge bezüglich Stöger auf den Seiten hier zuvor anschaust, so war ich eigentlich lange Zeit auf der Seite des Trainers bzw. habe immer das Positive erwähnt und wie schwierig der Job ist !

Es war ein großer Fehler, dass man Öffentlich bekannt gab, dass Stöger nur eine eventuelle Übergangslösung ist. Gleichwohl hatte er bestimmt auch große Chancen, dass sein Vertrag verlängert wird.

Leider muß man aber jetzt im Nachhinein feststellen, dass Stöger einfach nicht der passende Trainer für den BVB war. Richtig ist, dass er die Defensive stabilisiert hat, zumindest hat er eine gewisse Ordnung hineingebracht und viele peinliche "Slapstick Einlagen" die man zuvor bestaunen konnte wurden abgestellt :rolleyes:

Das alles ging aber auf Kosten der Offensive was eigentlich das Herzstück der Mannschaft ist. In ganz vielen Spielen, war da kein Plan zu sehen, die Spieler wussten nicht was Sie machen sollten, alles war mehr oder weniger auf eine Grundsolide Defensive ausgerichtet, fast schon so wie er es in Köln zur besten Zeit angewandt hatte. Seine Philosophie war stets hinten Dicht und vorne fallen die Tore dank Qualität der Spieler von allein und das war ein Irrglaube !

Auch seine Körpersprache auf der Bank, sprach Bände. Es gab kaum mal Anweisungen oder Taktische Veränderungen während des Spiels, immer die gleiche Soße. Auch seine Aufstellungen sorgten zuletzt für viel Kritik bzw. Unverständnis. Ein Spiel mal gewonnen und es folgte in Drei weiteren Spielen fast immer die gleiche Aufstellung, obwohl man schon im darauf folgenden Spiel eher wieder in schlechter Form war.

Stöger ist sicherlich kein schlechter Trainer und in seinen Statements usw.. ist er mir auch sehr Sympatisch gewesen. Letztendlich braucht der BVB aber einen anderen Typ von Trainer. Man kann sogar noch froh sein, so blöd sich das auch anhört, dass man unter Bosz zu Beginn so viele Tore geschossen hat. Nur dank eines besseren Torverhältnis hat man die Chl. erreicht :rolleyes:

Es muss sich jetzt einiges ändern und die Vereinsführung bzw. die Sportliche Leitung ist stark gefordert. Beim BVB fehlt es eindeutig an Führungsspieler Qualität, also jemand der Chef auf dem Platz ist. Reus hat die Rolle angenommen aber ich wünsche mir da noch einen anderen Erfahrenen Leader.

Leider bin ich mir ganz und gar nicht sicher, ob Favre jetzt der Ideale Mann ist ? Mir ist er schon ein wenig zu Alt und ebenfalls ein viel zu Ruhiger Typ. Ich bin eher der Meinung die Mannschaft braucht einen "Schleifer" der hart durchgreift und das Team bis in die Haarspitzen tagtäglich motivieren kann.

Man muss abwarten wie es weitergeht. Normalerweise ist der Kader ganz gut besetzt, es ist nur Wichtig, dass vorhandene Potenzial abzurufen.

grüsse
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8795
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » Mo 21. Mai 2018, 09:42

yogi61 hat geschrieben:(20 May 2018, 14:54)

Borussia Dortmund hat Marwin Hitz verpflichtet. Wie erwartet, wechselt der 30 Jahre alte Torhüter ablösefrei vom Ligakonkurrenten FC Augsburg zum Revierklub. Der Schweizer unterschrieb einen Vertrag bis 2021 und ist der erste Zugang des Bundesligisten für die kommende Saison.

Das Motiv ist klar: Der gestandene Hitz soll dem in der vergangenen Saison oft fehlerhaften BVB-Stammtorwart Roman Bürki Konkurrenz machen, ihn eventuell sogar ablösen. Der 27 Jahre alte Bürki war jedenfalls in der zurückliegenden Spielzeit eher Unsicherheitsfaktor als Rückhalt.


https://www.welt.de/sport/fussball/arti ... uerki.html


Das ist so nicht ganz Richtig. Das Hauptmotiv ist eher, dass man einen Ersatztorwart braucht, da der Fußball Halbgott "Weide" Weidenfeller seine Ruhmreiche Karriere beendet hat.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast