FC St. Pauli

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35973
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Liegestuhl » Mo 11. Okt 2010, 09:02

GAL-Chefin fliegt aus Jolly Roger: "Kein schönes Erlebnis"

Begründung für den Rausschmiss aus der Fan-Kneipe des FC St. Pauli: Die GAL habe Christoph Ahlhaus zum Bürgermeister gemacht.


http://www.abendblatt.de/hamburg/kommun ... ebnis.html

Einige Leute versuchen offenbar ihr aufgeklärtes Denken durch Intoleranz und Hass gegen Andersdenkende zur Schau zu stellen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43881
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: FC St. Pauli

Beitragvon frems » Sa 23. Okt 2010, 15:01

http://www.mopo.de/2010/20101023/sport/ ... rt_16.html

Morgen werden sich die Stuttgarter wünschen, sie könnten sich unter der Erde verstecken. :cool:
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Tischler
Beiträge: 595
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:53
Wohnort: Stuttgart

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Tischler » So 24. Okt 2010, 21:36

frems » Sa 23. Okt 2010, 16:01 hat geschrieben:http://www.mopo.de/2010/20101023/sport/stpauli/st_pauli_plant_projekt_stuttgart_16.html

Morgen werden sich die Stuttgarter wünschen, sie könnten sich unter der Erde verstecken. :cool:


War wohl nix :D
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1867
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Bolero » So 24. Okt 2010, 22:07

Tischler » So 24. Okt 2010, 21:36 hat geschrieben:
War wohl nix :D


Da ist wohl Frustsaufen in der "Großen Freiheit" angesagt. :D
„Ein System, das leicht missbraucht werden kann, wird leicht missbraucht.“ (Münch)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43881
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: FC St. Pauli

Beitragvon frems » So 24. Okt 2010, 22:16

Tischler » So 24. Okt 2010, 22:36 hat geschrieben:War wohl nix :D

Sieh's als Geschenk an. Die letzten Tage der Freude bevor Ihr mit einer grün-roten Regierung bestraft werdet. Ich gönn Euch das vom ganzen Herzen. :p

Bolero hat geschrieben:Da ist wohl Frustsaufen in der "Großen Freiheit" angesagt. :D

Welcher Paulianer geht zum Frustsaufen in die Freiheit? Die einzige billige Spelunke dort ist eine HSV-Kneipe. Ansonsten nur Schickimickigeschäfte. :?:
Zuletzt geändert von frems am So 24. Okt 2010, 22:18, insgesamt 1-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43881
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: FC St. Pauli

Beitragvon frems » Sa 30. Okt 2010, 15:40

Was für ein unfähiger Schiri. Sieht die Fouls an St. Pauli nicht, aber schenkt dem Gegner einen Elfmeter. Als wenn dies nicht reicht, schmeißt er Asamoah wegen zwei Bagetellen mit Gelb-Rot vom Platz. :rolleyes:

Oh, die Schwalben der Frankfurter werden nicht geahndet, aber ein Körperkontakt durch die Paulianer ist natürlich sofort ein Foul. Aber irgendwas muß der Schiri ja machen, wenn seine Frankfurter auch in Überzahl kaum Torschangsen kriegen. Ich wünsche dem Herren einen schönen Heimweg. :x
Zuletzt geändert von frems am Sa 30. Okt 2010, 16:01, insgesamt 2-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35973
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Liegestuhl » Sa 4. Dez 2010, 19:16

Was war denn da heute vor der Südtribüne zu lesen?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Jörg Valtin
Beiträge: 953
Registriert: Do 17. Dez 2009, 19:33
Benutzertitel: Soli Deo Gloria!
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Jörg Valtin » So 19. Dez 2010, 14:02

Hallo, Mittelfeldspieler Matthias Lehmann hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim FC St. Pauli um zwei weitere Jahre bis 2013 verlängert.

"Matze ist eine tragende Säule der Mannschaft und für mich als Trainer auf und neben dem Platz ein ganz wichtiger Spieler", erklärte St. Paulis Coach Holger Stanislawski. Lehmanns neuer Vertrag ist sowohl für die Bundesliga als auch für die Zweite Liga gültig.

Viele Grüße aus Frankfurt am Main
VIRIBUS UNITIS
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35973
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Liegestuhl » Mo 20. Dez 2010, 16:28

Gestern wurde Walter Frosch 60 Jahre.

Herzlichen Glückwunsch!

http://www.youtube.com/watch?v=EqekSuj5HCo
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Welfenprinz » Sa 15. Jan 2011, 12:26

Auch da, wo alles gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz aaaaaaaaaaaaaaaaaanders ist, hat Profifussball was mit Geld zu tun.
http://www.spiegel.de/sport/fussball/0, ... 86,00.html

wie überraschend
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Isebrandt
Beiträge: 1292
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 21:00
Benutzertitel: Yesterday´s Hero
Wohnort: Heinrich-Lübke-Koog, Achtern Diek Ölm

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Isebrandt » So 16. Jan 2011, 19:51

Welfenprinz » Sa 15. Jan 2011, 13:26 hat geschrieben:Auch da, wo alles gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz aaaaaaaaaaaaaaaaaanders ist, hat Profifussball was mit Geld zu tun.
http://www.spiegel.de/sport/fussball/0, ... 86,00.html

wie überraschend


Naive Sozialromantiker.
Andere verscherbeln Ihre althergebrachten Stadionnamen sogar an schmierige "Drückerkönige" und üble Pleite-Bankiers, ohne dass die Seele Schaden nimmt.
http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/awd149.html
Collar turned up, back straight, chest stuck out, he glided into the arena as if he owned the fucking place.
Benutzeravatar
Skorpion968
Beiträge: 523
Registriert: Di 2. Jun 2009, 20:24

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Skorpion968 » So 16. Jan 2011, 20:26

Isebrandt » So 16. Jan 2011, 20:51 hat geschrieben:
Naive Sozialromantiker.
Andere verscherbeln Ihre althergebrachten Stadionnamen sogar an schmierige "Drückerkönige" und üble Pleite-Bankiers, ohne dass die Seele Schaden nimmt.
http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/awd149.html


Natürlich nimmt die Seele Schaden. Aber das ist im Kapitalismus nur ein Kollateralschaden, der billigend in Kauf genommen werden soll.
Benutzeravatar
Enigma
Beiträge: 4570
Registriert: Di 24. Jun 2008, 15:55
Benutzertitel: Anarchist
Wohnort: Bald Galts Gulch?

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Enigma » So 16. Jan 2011, 21:00

Skorpion968 » So 16. Jan 2011, 21:26 hat geschrieben:
Natürlich nimmt die Seele Schaden. Aber das ist im Kapitalismus nur ein Kollateralschaden, der billigend in Kauf genommen werden soll.

der fan als kunde ist weitgehend selbst schuld. auf der einen seite will er, dass sein verein möglichst gut spielt. er soll aber möglichst wenig geld für die karten nehmen, werbung ist verpönt, weil damit ja alles kommerzialisiert wird und wenn ein mäzen kommt ist es auch nich recht.
[url=http://www.youtube.com/watch?v=LTQqFGLDdJ0]Do you think that money is the root of all evil?[/url]
[url=http://studentsforliberty.org/wp-content/uploads/2011/04/The-Morality-of-Capitalism-PDF.pdf]The Morality of Capitalism[/url]
Gez. Francisco d'Anconia
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Welfenprinz » So 16. Jan 2011, 21:32

richtig, herr isebrandt.
Und woanders pflegt man deshalb auch gar nicht erst den Schein man wäre ganz anders.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Isebrandt
Beiträge: 1292
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 21:00
Benutzertitel: Yesterday´s Hero
Wohnort: Heinrich-Lübke-Koog, Achtern Diek Ölm

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Isebrandt » So 16. Jan 2011, 22:06

Welfenprinz » So 16. Jan 2011, 22:32 hat geschrieben:richtig, herr isebrandt.
Und woanders pflegt man deshalb auch gar nicht erst den Schein man wäre ganz anders.


Den "Schein" des Anderssein?

Das heißt, es gab in der schönsten Stadt der Welt ähnliche massive Proteste der Fanszene, als man für den Drückerköng die Schenkel spreizte?

Oder jede Auswechslung vom örtlichen Brausenabfüller präsentieren ließ?
Collar turned up, back straight, chest stuck out, he glided into the arena as if he owned the fucking place.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Welfenprinz » So 16. Jan 2011, 22:26

Jeder Verein, der in den oberen 3 Ligen spielt , spreizt die Schenkel.
Wenn manche meinen, das verkleiden zu müssen, meinetwegen.Hauptsache der Selbstbetrug endet nicht mit Bauchlandung.

Sozialromantiker spielen Bezirksoberliga, was beileibe nichts despektierliches ist. Da schmeckt die Bratwurst noch. Die Spieler kassieren allerdings auch, und Ablösesummen sind ebenfalls üblich.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Welfenprinz » Mo 17. Jan 2011, 12:48

Isebrandt » So 16. Jan 2011, 19:51 hat geschrieben:
Naive Sozialromantiker.
Andere verscherbeln Ihre althergebrachten Stadionnamen sogar an schmierige "Drückerkönige" und üble Pleite-Bankiers, ohne dass die Seele Schaden nimmt.
http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/awd149.html


Wobei nimmt die Seele schaden?
96 ist der einzige Aufsteiger der letzten 15 jahre, der ohne gebilligte Umgehung der 50+1 Regel(Wolfsburg, Sinsheim) oder hauptstadtsponsorenpool die Interviewfloskel "für uns geht erst erstmal nur um den nichtabsdtieg dann wollen wir uns in der Bundesliga mittelfristig etablieren" umsetzen konnte. Wenn das Geld des Versicherungsjökels dafür nötig und dazu dienlich war.......... nun denn, dann war es richtig, ja. In hundert jahren steht in den Annalen nur die Bundesligazugehörigkeit und das Niedersachsenstadion heisst auch wieder Niedersachsenstadion.

Sieh es so: Stanislawski ist ein richtig guter Trainer, der aus der Truppe , die er hat verdammt viel macht. Wieviel Situationen, in denen es heisst "tut mir leid, die nötige Verstärkung können wir im Moment nicht leihen/kaufen, weil wir ja nicht die Schenkel spreizen" hält ein guter, erfolgsorientierter Mensch durch. Auch einbezogen dass gerade er und wohl auch Schulte mehr aus überzeugung und Leidenschaft auf Pauli sind, denn wegen des schnöden mammons : Leidenschaft kühlt ab, Geld regiert immer. und wenn beim zweiten, dritten , vierten Mal ein Verein wie meinetwegen Augsburg anklopft, bei dem er dann andere Möglichkeiten hätte, wird er irgendwann nicht mehr nein sagen. Gleiches gilt für Spieler, ein guter Mittelfeldmann will dann irgendwann auch mal bei einem Verein spielen, bei dem er die Gelegenheit Ya Konan aufzulegen und nciht Ebbers.Da ist "hells bells" dann auch keine Kompensation für.
Solange die "anderen" aufrüsten, muss man mitrüsten. Bescheuert , aber es ist so. Und etwas anderes wollen und umsetzen sollte man nur, wenn man bereit ist die Folgen mitzutragen.
Da aber nach aller Lebenserfahrung, diejenigen, die die "macher" dauernd kritisieren, genau auch die sind, die im Misserfolgserfall jammern und alles besser wissen, ist genau damit nicht zu rechnen. Die sind nachdem sie das Schenkel spreizen erfolgreich verhindert haben, nicht mehr dabei, wenn nicht Ebbers das Siegtor gegen 96 sondern Kevin Ökdanumaz den Ausgleich gegen Pinneberg schiesst.

Mal ganz davon abgesehen, dass es -auf Aussenstehende zumindst- wirklich oberskurril wirkt, dass die Fans DES KLUBS VOM KIEZ sich dagegen wehren, dass beim KLUB VOM KIEZ jemand vom Kiez ein paar Stangen aufstellen will, an denen Mädels rumturnen. und dafür Geld an den KIEZKLUB zahlen will.
Aber ich Landei muss ja auch nicht alles verstehen.
Zuletzt geändert von Welfenprinz am Mo 17. Jan 2011, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Enigma
Beiträge: 4570
Registriert: Di 24. Jun 2008, 15:55
Benutzertitel: Anarchist
Wohnort: Bald Galts Gulch?

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Enigma » Mo 17. Jan 2011, 17:51

zumal die ollen die an den stangen tanzen bestimmt keine unkrainischen zwangsnutten sind, sondern ein ordentliches gehalt bekommen werden und das ganze bestimmt nicht als sexuelle ausbeutung sehen.
[url=http://www.youtube.com/watch?v=LTQqFGLDdJ0]Do you think that money is the root of all evil?[/url]
[url=http://studentsforliberty.org/wp-content/uploads/2011/04/The-Morality-of-Capitalism-PDF.pdf]The Morality of Capitalism[/url]
Gez. Francisco d'Anconia
Benutzeravatar
Skorpion968
Beiträge: 523
Registriert: Di 2. Jun 2009, 20:24

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Skorpion968 » Mo 17. Jan 2011, 19:23

Welfenprinz » Mo 17. Jan 2011, 13:48 hat geschrieben:
Wobei nimmt die Seele schaden?
96 ist der einzige Aufsteiger der letzten 15 jahre, der ohne gebilligte Umgehung der 50+1 Regel(Wolfsburg, Sinsheim) oder hauptstadtsponsorenpool die Interviewfloskel "für uns geht erst erstmal nur um den nichtabsdtieg dann wollen wir uns in der Bundesliga mittelfristig etablieren" umsetzen konnte. Wenn das Geld des Versicherungsjökels dafür nötig und dazu dienlich war.......... nun denn, dann war es richtig, ja. In hundert jahren steht in den Annalen nur die Bundesligazugehörigkeit und das Niedersachsenstadion heisst auch wieder Niedersachsenstadion.

Sieh es so: Stanislawski ist ein richtig guter Trainer, der aus der Truppe , die er hat verdammt viel macht. Wieviel Situationen, in denen es heisst "tut mir leid, die nötige Verstärkung können wir im Moment nicht leihen/kaufen, weil wir ja nicht die Schenkel spreizen" hält ein guter, erfolgsorientierter Mensch durch. Auch einbezogen dass gerade er und wohl auch Schulte mehr aus überzeugung und Leidenschaft auf Pauli sind, denn wegen des schnöden mammons : Leidenschaft kühlt ab, Geld regiert immer. und wenn beim zweiten, dritten , vierten Mal ein Verein wie meinetwegen Augsburg anklopft, bei dem er dann andere Möglichkeiten hätte, wird er irgendwann nicht mehr nein sagen. Gleiches gilt für Spieler, ein guter Mittelfeldmann will dann irgendwann auch mal bei einem Verein spielen, bei dem er die Gelegenheit Ya Konan aufzulegen und nciht Ebbers.Da ist "hells bells" dann auch keine Kompensation für.
Solange die "anderen" aufrüsten, muss man mitrüsten. Bescheuert , aber es ist so. Und etwas anderes wollen und umsetzen sollte man nur, wenn man bereit ist die Folgen mitzutragen.
Da aber nach aller Lebenserfahrung, diejenigen, die die "macher" dauernd kritisieren, genau auch die sind, die im Misserfolgserfall jammern und alles besser wissen, ist genau damit nicht zu rechnen. Die sind nachdem sie das Schenkel spreizen erfolgreich verhindert haben, nicht mehr dabei, wenn nicht Ebbers das Siegtor gegen 96 sondern Kevin Ökdanumaz den Ausgleich gegen Pinneberg schiesst.

Mal ganz davon abgesehen, dass es -auf Aussenstehende zumindst- wirklich oberskurril wirkt, dass die Fans DES KLUBS VOM KIEZ sich dagegen wehren, dass beim KLUB VOM KIEZ jemand vom Kiez ein paar Stangen aufstellen will, an denen Mädels rumturnen. und dafür Geld an den KIEZKLUB zahlen will.
Aber ich Landei muss ja auch nicht alles verstehen.


Grundsätzlich stimme ich dir da zu. Auch was deine Analyse der üblichen Verdächtigen aus der "Wasch mich aber mach mich nicht nass-Fraktion" betrifft.
Diese Leute ticken wirklich so. Einerseits quäken sie nach Bundesligafussball, andererseits aber gefälligst ohne Kommerz. Und bitte mit dem alten, einzig richtigen Stadionnamen, und gefälligst ohne Werbung im Stadion. Einerseits quäken sie nach scheiß Kapitalismus, andererseits aber gefälligst nicht in ihrem Fussballverein.
Da muss man sich schon entscheiden. Entweder man nimmt den Dreck und trägt auch die Konsequenzen. Dann heißt das verfickte Stadion eben irgendwann mal anders.
Oder man setzt sich für alternative Konzepte ein und trägt deren Konsequenzen. Das könnte bedeuten, dass man dann eben unterklassig spielen muss.

AWD ist allerdings ein Sonderfall. Das sind Schwerkriminelle, die zigtausend Leichen im Keller haben. Mit solchen Leuten macht man keine Geschäfte.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: FC St. Pauli

Beitragvon Welfenprinz » Mo 17. Jan 2011, 19:39

Isebrandt gefällt sich darin auf allgemein gefasste Aussagen von mir seine Originalität und seinen Esprit damit zu beweisen, dass er das gesagte auf Deubel komm raus auf "meinen" Verein projiziert. Müsste ich nicht drauf eingehen, aber jeder hat so seine Schwächen, also versuch ich auf beide Ebenen einzugehen.

Wollen wir mal ein bisschen Geschcihtsforschung betreiben wieviel "sauberes "Geld in Hamburg verdient wird? Oder um wieviel sich Hunke und Zeus von AWD und Maschmeyer unterscheiden?Ich glaube, wenn wir die Schiene fahren um gute und schlechte Sponsoren zu trennen, kommen wir nicht weiter.
Der Rest wäre dann eine Debatte, die in ein anderes Unterforum gehört.
Zuletzt geändert von Welfenprinz am Mo 17. Jan 2011, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste