FC Bayern München

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6646
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: FC Bayern München

Beitragvon Kritikaster » So 20. Mai 2018, 07:57

Fuerst_48 hat geschrieben:(20 May 2018, 00:00)

Die eingefleischten BAYERN-Fans sind zurecht traurig.
(Mein Weltbild in Sachen Eishockey ist am Einstürzen...CANADA nicht im WM-Finale!)

Eingefleischten Fans jeglicher Vereine ist nicht zu helfen. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6646
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: FC Bayern München

Beitragvon Kritikaster » So 20. Mai 2018, 08:13

Benedikt hat geschrieben:(20 May 2018, 07:27)

Boateng hat doch sogar zugegeben, daß er Martinez ganz klar getroffen hat und sich während des Videobeweises sicher war, daß es Elfmeter geben würde. Von der Entscheidung des Schiedsrichters sei er dann völlig überrascht gewesen.

Mit dem General brauchst Du Dich nicht abzugeben, wenn es um den FCB geht. Der KANN alles, was den Verein angeht, nicht sachlich zutreffend betrachten. Ist halt einer der größten Neider. :D Aber seien ihm und den anderen seiner Art die wenigen Momente der Freude doch gegönnt, in denen sie ihren üblichen Frust über die sonstige Bayerndominanz mal verdrängen können. Man muss auch gönnen können!

Was allerdings den möglichen Elfmeter in der 94. Minute angeht, halte ich die Entscheidung des Schiris für vertretbar. Allein schon, um all den verbohrten Bayernhassern zu zeigen, WIE falsch sie mit ihrer Behauptung liegen, der FCB profitiere ständig von irgendeinem eingebildeten Pseudobonus. Es ist und bleibt nun mal nur ein Fußballspiel, egal was andere da hinein zu interpretieren versuchen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 960
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: FC Bayern München

Beitragvon sunny.crockett » So 20. Mai 2018, 08:27

Der General hat geschrieben:(20 May 2018, 01:00)

Kleiner Nachtrag noch zur Schiedsrichter Leistung bzw. zum Videobeweis.

Insgesamt gesehen, fand ich schon, dass die Bayern in der einen und anderen Situation bevorteilt wurden. Die Freistöße Unmittelbar am Strafraum, waren für mich keine Glasklaren Fouls die man hätte geben müssen. Auch diverse Gelbe Karten an die Frankfurter waren meines Erachtens zu hart.


Da hast du wohl andere Situationen gesehen, bis auf die Elfmeter-Situation sah ich auf beiden Seiten keine unberechtigten Freistöße. Und wo waren die gelben Karten zu hart? Hasebe hat den Gegner gechcket (so wie auch Lewa es gemacht hat), hat damit berechtigt (wie Lewa) eine Gelbe bekommen. Gleiches bei Willems, der mit dem Check zusätzlich noch ein taktisches Foul beging. Dann gab es noch Gelb für die beiden Torschützen wegen Trikot-Ausziehen.

Als dann in den Schluss Minuten der Videobeweis bemüht wurde, war mir eigentlich klar, dass A: das 2:1 der Eintracht aberkannt wird und B: es einen Elfmeter für die Bayern, in der letzten Minute des Spiels gibt !

Das BEIDE Fälle nicht eintrafen, hat mich dann doch erstaunt. Da kann ich nur sagen, GUTER Schiedsrichter, der alles Richtig gemacht hat. Über die "Hand Scene" vom Prince Boateng braucht man wohl gar nicht diskutieren oder ?!? Das war alles andere als ein absichtliches Handspiel !


Boateng sagte selbst, das Handspiel hätte "so oder so" gepfiffen werden können, ihn hätte es also nicht gewundert, wenn das anschließende Tor aberkannt worden wäre. Ich persönlich finde, hier wurde aber richtig entschieden und ich glaube das hat auf Bayern-Seite auch niemand in Frage gestellt.

Die Geschichte in der 4. Minute der Nachspielzeit, war für mich auch alles andere als ein Foul. Ich kann gar nicht verstehen, dass alle Beteiligten im TV aussagten, es wäre ein Elfmeter gewesen :?:
Wenn man sich die Scene ansieht, dann erkennt man sehr deutlich, dass der Martinez sich einfach nur "fallen" gelassen hat. Sein Standbein war das Rechte, was plötzlich "einknickte" und nicht das Linke was leicht getroffen wurde.


Vielleicht sagten die Beteiligten (außer Skisprung-Experte Tom Bartels) dass es ein Elfer war, weil nach Regelwerk eben dieser gepfiffen werden müsste. In Zeitlupe sieht es vielleicht als "langsamer Kontakt" aus, aber wenn ein ein robuster Spieler wie Boateng den Ball weghauen will, da aber einen Fuß des Gegners trifft, dann kann sich da wohl keiner auf den Beinen halten.

Aber wie gesagt, Frankfurt hat glücklich aber nicht unverdient gewonnen.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6646
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: FC Bayern München

Beitragvon Kritikaster » So 20. Mai 2018, 08:30

cosinus hat geschrieben:(20 May 2018, 03:28)

Ein Skandal war das heute. Genauso wie der Abstieg unsere geliebten Rothosten. Ich glaub da hüpft ein DFB-Funktionär mir irgendwem ins Bett. Ich hab dem Sandro und Mario auch schin empfohlen, mal sich mit dem Erdogan zeigen zu lassen :| http://www.der-postillon.com/2018/05/PamS-1820.html

:D

Der war gut! :thumbup:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: FC Bayern München

Beitragvon yogi61 » So 20. Mai 2018, 08:41

Benedikt hat geschrieben:(20 May 2018, 07:27)

Boateng hat doch sogar zugegeben, daß er Martinez ganz klar getroffen hat und sich während des Videobeweises sicher war, daß es Elfmeter geben würde. Von der Entscheidung des Schiedsrichters sei er dann völlig überrascht gewesen.

Der Sportkamerad Martinez ist gestern so oft über seine eigenen Beine gestolpert, dass es allerdings auch sehr schwer war, den Unterschied zu erkennnen. Wenn noch einmal jemand fragt, warum der nicht in der spanischen Nationalmannschaft spielt, dann liegt das daran, dass Sergio Busquets mehr Spielverständnis im kleinen Zeh hat, als Martinez es je haben wird und weil Ramos wahrscheinlich mit 45 noch kampf und 'kopfballstärker sein wird.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: FC Bayern München

Beitragvon yogi61 » So 20. Mai 2018, 08:50

Senexx hat geschrieben:(20 May 2018, 01:01)

Jupp ist entzaubert.

Die Mannschaft als schlechte Verlierer demaskiert.


Das man enttäuscht ist, kann ich verstehen,sind andere Verlierer auch immer gewesen. Das rechtfertigt allerdings nicht den jämmerlichen Abgang des Teams. Nur Neuer und Starke erwiesen sich als faire Sportsleute. Dem Rest sollte man die Werbeverträge kündigen und sie in den Stadien gnadenlos auspfeifen. Immerhin haben die Bayern jetzt das traurige Alleinstellungsmerkmal in der Geschichte des DFB-Pokals.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4042
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: FC Bayern München

Beitragvon becksham » So 20. Mai 2018, 09:21

Kritikaster hat geschrieben:(20 May 2018, 09:13)

... Ist halt einer der größten Neider. :D Aber seien ihm und den anderen seiner Art die wenigen Momente der Freude doch gegönnt, in denen sie ihren üblichen Frust über die sonstige Bayerndominanz mal verdrängen können. Man muss auch gönnen können!

Kannst du auch mal ne andere Schallplatte auflegen? Das wirkt so bemüht. Ist es wirklich unvorstellbar, dass man den großen FC Bayern München einfach nicht mag? Du meine Güte. :rolleyes:
Kritikaster hat geschrieben:(20 May 2018, 09:13)Was allerdings den möglichen Elfmeter in der 94. Minute angeht, halte ich die Entscheidung des Schiris für vertretbar. Allein schon, um all den verbohrten Bayernhassern zu zeigen, WIE falsch sie mit ihrer Behauptung liegen, der FCB profitiere ständig von irgendeinem eingebildeten Pseudobonus. Es ist und bleibt nun mal nur ein Fußballspiel, egal was andere da hinein zu interpretieren versuchen.

Das zeugt ja wirklich von großem Fußballsachverstand. Entweder war es ein Foul oder nicht. Eine Entscheidung wird nicht getroffen, um "all den verbohrten Bayernhassern" irgendwas zu zeigen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71561
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alexyessin » So 20. Mai 2018, 09:29

Wir brauchen doch nicht reden. Frankfurt hat verdient gewonnen. Die sind grade defensiv viel besser gestanden. Sehr eng und grade in der ersten Halbzeit sehr konzentriert. Und ja, ich schäme mich für meinen Verein, das die Spieler nicht die Größe zeigen wollten dem Gegner anständig zu gratulieren. So was geht gar nicht.
Auf der anderen Seite kann der FC Bayern sich glücklich schätzen, das Kovac kommt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: FC Bayern München

Beitragvon yogi61 » So 20. Mai 2018, 09:34

Alexyessin hat geschrieben:(20 May 2018, 10:29)

Wir brauchen doch nicht reden. Frankfurt hat verdient gewonnen. Die sind grade defensiv viel besser gestanden. Sehr eng und grade in der ersten Halbzeit sehr konzentriert. Und ja, ich schäme mich für meinen Verein, das die Spieler nicht die Größe zeigen wollten dem Gegner anständig zu gratulieren. So was geht gar nicht.
Auf der anderen Seite kann der FC Bayern sich glücklich schätzen, das Kovac kommt.


Es kann auch sein, dass Niko Kovac grandios scheitert. Mal sehen, was er an Tranfers durchbekommt, denn viele seiner Spieler werden relativ ausgebrannt von der WM kommen. Zum Glück hat er dafür gesorgt, nicht mit der Bürde eines Dou­bles durch seinen Vorgänger belastet zu sein.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71561
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alexyessin » So 20. Mai 2018, 09:46

yogi61 hat geschrieben:(20 May 2018, 10:34)

Es kann auch sein, dass Niko Kovac grandios scheitert. Mal sehen, was er an Tranfers durchbekommt, denn viele seiner Spieler werden relativ ausgebrannt von der WM kommen. Zum Glück hat er dafür gesorgt, nicht mit der Bürde eines Dou­bles durch seinen Vorgänger belastet zu sein.


Natürlich ist ein Nach WM-Jahr für Bayern immer schwierig. Auf der anderen Seite ist die Erwartungshaltung nicht so hoch wie bei Pep oder Alec Baldwin.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: FC Bayern München

Beitragvon yogi61 » So 20. Mai 2018, 09:49

Alexyessin hat geschrieben:(20 May 2018, 10:46)

Natürlich ist ein Nach WM-Jahr für Bayern immer schwierig. Auf der anderen Seite ist die Erwartungshaltung nicht so hoch wie bei Pep oder Alec Baldwin.


Die Erwartungshaltung wird an die Ausgaben für Transfers gekoppelt sein. Die müssen ja was tun,um international noch mithalten zu können.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3676
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: FC Bayern München

Beitragvon X3Q » So 20. Mai 2018, 10:07

sunny.crockett hat geschrieben:(20 May 2018, 09:27)
Vielleicht sagten die Beteiligten (außer Skisprung-Experte Tom Bartels) dass es ein Elfer war, weil nach Regelwerk eben dieser gepfiffen werden müsste. In Zeitlupe sieht es vielleicht als "langsamer Kontakt" aus, aber wenn ein ein robuster Spieler wie Boateng den Ball weghauen will, da aber einen Fuß des Gegners trifft, dann kann sich da wohl keiner auf den Beinen halten.

Nicht jeder Kontakt im Strafraum ist nun einmal ein Elfmeter. Wenn der Kontakt wirklich so heftig war, warum ist dann Martinez linker Fuß nicht der Impulserhaltung folgend in die entgegengesetzte Richtung weggeflogen, aus der der Kontakt kam? Warum reißt er dann sein Rechtes Bein nach Oben? Weil mittlerweile fast Alle sich beim kleinsten Kontakt fallen lassen.
Ich gehe da ganz mit dem General. Ein Kontakt war da aber da muss man nicht hinfallen und die Ballkontrolle war auch nicht unterbunden. Von daher war die Schiedsrichterentscheidung in Ordnung.

--X
van Kessel
Beiträge: 916
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: FC Bayern München

Beitragvon van Kessel » So 20. Mai 2018, 10:48

Ein Ball kommt geflogen, der Abwehrspieler will ihn wegschlagen und holt dazu aus. Gleichzeitig macht sich ein Spieler der Gegenpartei bereit, diesen Ball aufzunehmen. Der erste Spieler - allein auf den Ball fixiert - trifft das Bein des Kontrahenten, welcher diesen Ball mit dem Rücken zum Tor annehmen wollte.

Im 16er ist dies ein Freistoß. Ende Gelände!

Ob ein folgender Freistoß (Elfer) zu einem Tor geführt hätte, ist reine Spekulation und kann nicht dafür herhalten, dass 'man' dann ja, eine ganz andere Motivation gehabt hätte usw. usw.

Vom Fußball-hypothetischen zum 1.FCB. Die Mannschaft ist zu alt geworden und setzt bei wichtigen Spielen immer auf die bewährten, alten Kämpen. Diese wirkten ausgelaugt und nur mit einem Kimmich kann man ein Spiel nicht gewinnen. Für mich eine falsche 'Einkaufspolitik' des FCB, dessen Sportdirektor (Rumpelstilzchen) besser nicht neben einem Trainer auf der Bank Platz nehmen sollte (wie weiland Sammer) und so den Trainer mehr stört als nutzt.

Fußball ist ein Laufspiel, deshalb haben die Frankfurter gewonnen.

Kein guter Tag für den FCB, wo Damen und Herren die zweiten Sieger wurden.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9084
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: FC Bayern München

Beitragvon Der General » So 20. Mai 2018, 10:56

Kritikaster hat geschrieben:(20 May 2018, 09:13)

Mit dem General brauchst Du Dich nicht abzugeben, wenn es um den FCB geht. Der KANN alles, was den Verein angeht, nicht sachlich zutreffend betrachten. Ist halt einer der größten Neider. :D Aber seien ihm und den anderen seiner Art die wenigen Momente der Freude doch gegönnt, in denen sie ihren üblichen Frust über die sonstige Bayerndominanz mal verdrängen können. Man muss auch gönnen können!
...


Das siehst Du falsch ! Ich bin nicht Neidisch noch Hasse ich die Bayern. Ich hasse niemanden !

Mich freut es aber Ungemein, dass die Eintracht das Spiel gewonnen hat. Die Bayern waren Meilenweit von Ihrer Bestform entfernt, warum das so war ist mir ein Rätsel. Der einzige der "Normalform" hatte, war noch der Opa Ribbery.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9084
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: FC Bayern München

Beitragvon Der General » So 20. Mai 2018, 10:59

X3Q hat geschrieben:(20 May 2018, 11:07)

Nicht jeder Kontakt im Strafraum ist nun einmal ein Elfmeter. Wenn der Kontakt wirklich so heftig war, warum ist dann Martinez linker Fuß nicht der Impulserhaltung folgend in die entgegengesetzte Richtung weggeflogen, aus der der Kontakt kam? Warum reißt er dann sein Rechtes Bein nach Oben? Weil mittlerweile fast Alle sich beim kleinsten Kontakt fallen lassen.
Ich gehe da ganz mit dem General. Ein Kontakt war da aber da muss man nicht hinfallen und die Ballkontrolle war auch nicht unterbunden. Von daher war die Schiedsrichterentscheidung in Ordnung.

--X


Das wir mal einer Meinung sind freut mich :thumbup:
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: FC Bayern München

Beitragvon yogi61 » So 20. Mai 2018, 11:01

Der General hat geschrieben:(20 May 2018, 11:56)

Das siehst Du falsch ! Ich bin nicht Neidisch noch Hasse ich die Bayern. Ich hasse niemanden !

Mich freut es aber Ungemein, dass die Eintracht das Spiel gewonnen hat. Die Bayern waren Meilenweit von Ihrer Bestform entfernt, warum das so war ist mir ein Rätsel. Der einzige der "Normalform" hatte, war noch der Opa Ribbery.


Vor allen hat die Innenverteidigung unserer Nationalmannschaft gestern keine gut Figur abgegeben, ich wusst gar nicht, dass der Humnmels so langsam ist.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: FC Bayern München

Beitragvon yogi61 » So 20. Mai 2018, 11:09

van Kessel hat geschrieben:(20 May 2018, 11:48)

Ein Ball kommt geflogen, der Abwehrspieler will ihn wegschlagen und holt dazu aus. Gleichzeitig macht sich ein Spieler der Gegenpartei bereit, diesen Ball aufzunehmen. Der erste Spieler - allein auf den Ball fixiert - trifft das Bein des Kontrahenten, welcher diesen Ball mit dem Rücken zum Tor annehmen wollte.

Im 16er ist dies ein Freistoß. Ende Gelände!

Ob ein folgender Freistoß (Elfer) zu einem Tor geführt hätte, ist reine Spekulation und kann nicht dafür herhalten, dass 'man' dann ja, eine ganz andere Motivation gehabt hätte usw. usw.

Vom Fußball-hypothetischen zum 1.FCB. Die Mannschaft ist zu alt geworden und setzt bei wichtigen Spielen immer auf die bewährten, alten Kämpen. Diese wirkten ausgelaugt und nur mit einem Kimmich kann man ein Spiel nicht gewinnen. Für mich eine falsche 'Einkaufspolitik' des FCB, dessen Sportdirektor (Rumpelstilzchen) besser nicht neben einem Trainer auf der Bank Platz nehmen sollte (wie weiland Sammer) und so den Trainer mehr stört als nutzt.

Fußball ist ein Laufspiel, deshalb haben die Frankfurter gewonnen.

Kein guter Tag für den FCB, wo Damen und Herren die zweiten Sieger wurden.


Nun, den Herrn Rummenigge wirst Du wohl kaum von der Bank bekommen und er will ja auch reagieren. Er hat gesagt, wenn die Bayern einen Spieler haben wollen, sind sie demnächst auch bereit 80 oder 90 Mio auszugeben. Die Frage ist dann immer nur, welcher Spieler das sein wird. Ein Transfer wie Martinez, der damals schon 40 Mio gekostet hat,hilft dann nicht wirklich weiter. Einen Marco Asensio bekommst Du heute nicht einmal für diese Summen, aber vielleicht wird es ja Gareth Bale, da könnte es mit der Summe von 90 Mio passen, nur mit dem Gehalt wird das dann schwierig.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: FC Bayern München

Beitragvon Senexx » So 20. Mai 2018, 11:11

yogi61 hat geschrieben:(20 May 2018, 12:01)

Vor allen hat die Innenverteidigung unserer Nationalmannschaft gestern keine gut Figur abgegeben, ich wusst gar nicht, dass der Humnmels so langsam ist.


War er doch schon immer. Genau wie Boateng. Außerdem ist er schon 29. Im überalterten FCB verjüngt er allerdings.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: FC Bayern München

Beitragvon yogi61 » So 20. Mai 2018, 11:18

Jetzt Meisterfeier auf dem Marienplatz! :thumbup: Sieht aus, wie beim TSV Havelse nach dem 2:0 Sieg gegen Jeddeloh.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9084
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: FC Bayern München

Beitragvon Der General » So 20. Mai 2018, 11:33

yogi61 hat geschrieben:(20 May 2018, 12:18)

Jetzt Meisterfeier auf dem Marienplatz! :thumbup: Sieht aus, wie beim TSV Havelse nach dem 2:0 Sieg gegen Jeddeloh.


Es ist schon Gigantisch was auf den Straßen in München so abgeht, wenn der FC Bayern Meister wird.



Das die Polizei nicht die Straße absperrt ist zu kritisieren :|

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste