FC Bayern München

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6250
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: FC Bayern München

Beitragvon Senexx » Do 3. Mai 2018, 07:39

Irgendwie putzig, wie sich General an den Bayern abarbeit, wo er sie doch gar nicht mag.

Wenn halt der eigene Verein nur unter "ferner liefen" rangiert, muss man sich an anderem schadlos halten.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 569
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: FC Bayern München

Beitragvon sunny.crockett » Do 3. Mai 2018, 11:30

Der General hat geschrieben:(03 May 2018, 02:01)

Allerdings können sich Barca oder Real andere für vieles Geld kaufen. Wenn ich mich nicht irre ist der Neue Weltstar von Liverpool Salah und auch der Toptorjäger Harry Kane von Tottenham im Gespräch ?!? Woher Sie dieses Geld haben, selbst einen Ronaldo oder Messi zu halten ist mir allerdings schon ein kleines Rätsel :rolleyes:


tja, auch einen Sahah und einen Kane gibts nur einmal. Wenn hier 5 Clubs bieten, bleiben mindestens 3 auf der Strecke. Und ob ein Kane in Spanien funktioniert ? Habe da wegen dem Spielstil doch meine Zweifel

Nicht desto trotz, gehen die Heutigen Weltstars eher zu Real oder Barca als zu den Bayern ! Von daher ist ein solcher Umbruch wesentlich leichter als bei den Bayern.


würde ich nicht unbedingt sagen, da Spieler dann auch viel teurer werden. Und Ausschuß ist bei den Einkäufen auch dabei, siehe Dembele :cool:

Das sehe ich etwas anders.

Süle hat erst ein paar Spiele für die Bayern gespielt, diese hat er zum Größten Teil sehr gut absolviert. Ich sehe Ihn bereits gleichwertig wie ein Boateng, der in seiner Leistungskurve stark abgefallen ist.

James, wenn er in Bayern bleibt, ist auch in der Tat eine sehr gute Verstärkung. Auch zur Personalie Kimmich sehe ich es genauso wie Du, dieser braucht noch Erfahrung und muss sich in der Defensive noch verbessern. Auch bei Coman sehe ich Potenzial, allerdings wird er Nie so gut werden wie Ribery, den ich in seinen Top Jahren als einen der besten Flügelspieler der Welt gehalten habe. Auch mit seinen 35 Jahren hat er gegen Real seine Qualität noch unter Beweis gestellt !

ABER, die Mannschaft besteht nicht nur aus diesen 5 Spielern die Du hier aufgezählt hast !

Fangen wir mal von vorne an:

Torwart: Ich bin eher Pessimistisch das Manuel Neuer nach seiner schweren Verletzung das gleiche Weltklasse Niveau erreicht wie zuvor. Nebenbei erwähnt gehört er für mich ganz sicher nicht in das WM Aufgebot. Da mir die DFB Elf aber auch völlig egal ist, soll das nicht mein Problem sein.
Übrig bleibt Ullreich, wobei ich Stimmen hörte, dass dieser gerne woanders nochmal die Nr.1 sein will ?!?
Bleibt Ullreich hat Bayern auf dieser Position sicherlich kein Problem.

Rechter Verteidiger: Dort ist Kimmich gesetzt, wie zuvor besprochen.
Linker Verteidiger: Alaba. Ein guter Spieler und zurecht ein Star in Österreich, allerdings häuften sich zuletzt die Verletzungen und so Richtig Überzeugende Leistungen liegen auch schon eine Gewisse Zeit zurück. Neben Kimmich, war Alaba mitverantwortlich für das 1:1 in Madrid.

Was ist wenn Kimmich oder Alaba ausfallen ? Zur Verfügung stehen zur Position, Rafinha und Bernat. Beides Spieler die eher durchschnittlich zu bewerten sind.

Innenverteidiger: Dort gibt es Hummels, Boateng, Süle und zur Not Martinez. Hummels und Süle sehe ich Zukünftig als Stammspieler, Boateng eher auf einem absteigenden Ast und Martinez als großen Unsicherheits Faktor.
Fallen Hummels oder Süle aus, ist auch auf dieser Position kein wirklich adäquater Ersatz in Sicht.

Defensives Mittelfeld: Da gibt es einige Spieler die diese Position bekleiden könnten. Wenn Vidal den Verein verlässt, sehe ich keinen absoluten Topspieler auf diese Positionen. Schon aktuell musste man nicht gelernte Spieler wie Thiago oder Tolisso einsetzen, die eigentlich klassische Offensiv statt Defensiv Spieler sind.

Offensive Mittelfeld: Das Herzstück der Bayern ! Mit "Robbery" hatte man zwei absolute Ausnahme Spieler, die für mich eine der besten "Flügelzangen" der Welt waren ! Diese Zeiten sind aber jetzt vorbei. Beide haben Altersbedingt (leider) Ihre besten Zeiten hinter sich und sind zudem stark Verletzungsanfällig. Dafür gibt es keinen gleichwertigen Ersatz, da die Beiden so ziemlich Einzigartig waren.

Bleiben also noch für die Offensive im Mittelfeld Müller, James, Coman, Thiago (?).

Thomas Müller (den ich persönlich überhaupt nicht mag), ist ein Garant für Tore und immer mal wieder sehr Gefährlich für jeden Gegner. Aber auch hier, sehe ich nicht mehr den Müller wie noch vor 2 oder 3 Jahren. Langsam aber sicher lässt auch sein Niveau zu wünschen übrig und es ist sicherlich kein Zufall, dass er unter Ancelotti kaum zum Einsatz kam.

James: Ein Klasse Spieler der sich bei Real nicht wirklich durchsetzen konnte. Stark bei Standard´s, technisch brillant und überall Einsetzbar, sogar im Defensiven Mittelfeld wo er bereits sehr gute Spiele gezeigt hat. Wenn die Bayern Ihn verpflichten, ist es der Top Mann für die Zukunft bei den Bayern !

Coman: Ein starker Flügelspieler, der allerdings nur von seiner Schnelligkeit lebt und auch noch Erfahrungen sammeln muss. Ist ein ebenfalls schneller Spieler sein Gegenspieler so verliert er viel an Glanz und Kreativität. Nicht zu Vergleichen mit einem Ribbery der schon in Jungen jahren ein komplett Paket war.

Thigao: Für mich ein völlig überbewerteter Spieler, der nur eins kann, "schön spielen". In vielen Entschiedenen Duellen, ist von Ihm kaum etwas zusehen. Geht es um Kampf und Zweikampfstärke ist er ein Schwachpunkt, den man auch leicht ausschalten kann.

Sturm: Da sieht es doch Recht mau aus. Lewandowski nach wie vor ein Grandioser Torjäger aber auch nicht mehr absolute Weltklasse. Auch sein Zenit ist überschritten, deutlich zu sehen wenn er einen Ebenbürtigen Innenverteidiger gegenüber steht. Früher war er immer einen Tick noch schneller und überlistete oftmals mit seiner Technik den einen oder anderen. Heute, im Gegensatz zu früher fehlt Ihm einfach die Explosivität vor dem Tor. Was allerdings sehr erstaunlich ist, dass Lewandowski über all die Jahre Nie schwerere Verletzungen hatte. Körperlich ist er nach wie vor Top Fit wie kaum ein anderer !

Wagner: als Alternative. Ich denke da scheiden sich die Geister ?! Ein Spieler wobei es sehr viel auf die Taktische Ausrichtung angeht. Sehr Kopfball stark und im 16 Meter Raum durchaus gefährlich. Technisch und ganz besonders was die Schnelligkeit angeht, nicht wirklich gut.

Spieler wie Rudy, oder den Neuzugang Goretzka.... mehr Spieler fallen mir gar nicht mehr ein, waren oder werden, ziemlich sicher Fehleinkäufe sein!

Rudy kaum von Jupp eingesetzt, was sicherlich nicht Grundlos passiert ist und Goretzka, halte ich für bestenfalls, durchschnittlich bis gute Bundesliga Spieler, mehr aber auch nicht.

FAZIT:

Für die Zukunft sehe ich Weit und Breit keine Top Mannschaft bei den Bayern. Viele Leistungsträger sind zu Alt und haben Ihren Zenit überschritten. Wenn von den verbliebenen über eine lange Saison, nur ein zwei Spieler ausfallen, gibt es auf den diversen Positionen ziemlich große Schwachstellen !

Bis Heute aktuell höre ich nirgends irgendwelche Meldungen von Neuverpflichtungen, die eigentlich dringend notwendig sind. Es ist Unrealistisch und nicht zu erwarten, dass fast genau die gleiche Mannschaft noch einmal so einen Kraftakt aufwenden kann wie jetzt aktuell, insbesondere International.

Hinzu kommt noch ein völlig neues Trainerteam ! Eine noch bessere Arbeit als unter Heynckes um eine noch bessere Leistung aus diesem Team heraus zu holen, ist für mich Undenkbar, dieser Trainer passte zu 100% zur Mannschaft !!

Man wird sehen was passiert. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Verantwortlichen der Bayern sich gerade in einem Tiefschlaf befinden. Ein Umbruch der Mannschaft wäre zwingend erforderlich ! Vielleicht ist es aber auch so gewollt um die Bundesliga wieder spannender zu machen, eine These die zugegebener weise sehr Naiv klingt.

Warum die Bayern aber nicht reagieren und ziemlich passiv sind was den Kader bzw. die Transferpolitik für die Zukunft angeht, kann ich nicht so ganz nachvollziehen und ist auch Untypisch. :rolleyes:


Stimmt teils-teils

Torhüter: Ich bin überzeugt, dass Neuer noch sicherlich 5 Jahre Top-Leistung bringen kann

Abwehr: Süle ist absolut talentiert. Mit Boateng und Hummels gibts dann 3 Top-Innenverteidiger. Aussen ist Alaba tatsächlich öfters verletzt, ich denke da wird man wegen Backup auch nochmal zuschlagen. Kimmich ist sowieso der Mann der Zukunft

Mittelfeld: James hat teils Weltklasse gespielt. Tolisso zeigt teils auch sensationelle Pässe, ist im Zweikampf noch etwas plump und macht manchmal leichte Fehler. Wird aber sicher auch noch. Vidal dürfte auch noch 2 Jahre Top-Leistung bringen. Martinez spielt auch richtig stark, auch wenn du das anders siehst. Bei Thiago stimme ich dir zu, da ist neben dem Licht viel zu viel Schatten. Vielleicht greift da ja Pep zu :D

offensives Mittelfeld: Müller hat sich m.M.n. schon wieder gefangen, macht Tore und ist immer wieder eine Gefahr für jede Abwehr. Coman ist in seinem Alter viel besser als Ribery es in dem Alter war (weil dieser da glaube ich noch Straßenarbeiter war). Gnabry kommt zurück, von dem ich schon einiges erwarte, ist auch einer, der Torgefahr hat. Goretzka ist noch ein Fragezeichen. Rudy ist kein Fehlenkauf, weil er ablösefrei gekommen ist. Da findet sich sicherlich ein Abnehmer, der einige Millionen springen lässt. Ist wie bei Rode, der ablösefrei kam und von Dortmund dann für 10+x Mio gekauft wurde :p
Robben muss natürlich ersetzt werden, das wird sicherlich schwierig.

Sturm: Lewa ist immer noch einer der Top-Stürmer. Klar hat er gegen Real nichts gerissen, aber das trifft auch auf den aktuell weltbesten Spieler Ronaldo zu. Der war in beiden Spielen mehr oder weniger abgemeldet. Wagner hat mich überrascht, hat eine bessere Torquote als Lewa. Ist in seinem Alter natürlich kein Zukunftsspieler, aber 2 Jahre kann er sicher noch ein starker Backup sein.

Von den Bayern-Amateuren glaube ich kaum, dass hier Spieler für den Profikader in Frage kommen, allerdings hat man die A-Jugend wieder gepuscht, die haben interessante Jungs, die in 2-3 Jahren vielleicht den Sprung schaffen.

Größter Unsicherheitsfaktor ist der Trainer. Da ist aktuell generell sogar europaweit an Qualität vorhanden. Jupp, Kloppo und Pep sind hier die Herausragenden, danach kommt lange nix. Das wird vielen Mannschaften noch zum Verhängnis werden.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8874
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: FC Bayern München

Beitragvon Der General » Do 3. Mai 2018, 12:44

sunny.crockett hat geschrieben:(03 May 2018, 12:30)

tja, auch einen Sahah und einen Kane gibts nur einmal. Wenn hier 5 Clubs bieten, bleiben mindestens 3 auf der Strecke. Und ob ein Kane in Spanien funktioniert ? Habe da wegen dem Spielstil doch meine Zweifel


Das war ja auch nur ein Beispiel.

Grundsätzlich hatte ich ja zugestimmt, dass auch Real und Barcelona Ihre absoluten Topstars (Altersbedingt) verlieren werden und auch nicht gleichwertig ersetzen können. Im Gegensatz zu den Bayern, dürfte aber ein Umbruch leichter fallen, da man den Transfer Wahnsinn mitgeht.

sunny.crockett hat geschrieben:Stimmt teils-teils

Torhüter: Ich bin überzeugt, dass Neuer noch sicherlich 5 Jahre Top-Leistung bringen kann


Ich würde es Ihm gönnen, glauben tue ich daran aber nicht.

sunny.crockett hat geschrieben:Abwehr: Süle ist absolut talentiert. Mit Boateng und Hummels gibts dann 3 Top-Innenverteidiger.


Für mich sind es eher nur Eineinhalb Top Innenverteidiger. Boateng sehe ich auf einen absteigenden Ast und Süle ist gerade dabei sich entsprechend zu entwickeln. Hummels ist gesetzt, aber auch schon in Dortmund hatte er mal Phasen zwischen Weltklasse und Kreisklasse. Im Moment ist er aber Konstant gut.

sunny.crockett hat geschrieben:Aussen ist Alaba tatsächlich öfters verletzt, ich denke da wird man wegen Backup auch nochmal zuschlagen. Kimmich ist sowieso der Mann der Zukunft


Keine Einwände von mir.

sunny.crockett hat geschrieben:Mittelfeld: James hat teils Weltklasse gespielt. Tolisso zeigt teils auch sensationelle Pässe, ist im Zweikampf noch etwas plump und macht manchmal leichte Fehler. Wird aber sicher auch noch. Vidal dürfte auch noch 2 Jahre Top-Leistung bringen. Martinez spielt auch richtig stark, auch wenn du das anders siehst. Bei Thiago stimme ich dir zu, da ist neben dem Licht viel zu viel Schatten. Vielleicht greift da ja Pep zu :D .


Bleibt Vidal denn bei den Bayern ? Ich hatte gehört er verlässt den Verein? Für mich ist er der Ideale Mann im Defensiven Mittelfeld. Bis auf Martinez sind die anderen von Dir erwähnten Spieler eher Offensive Mittelfeld Strategen und auch im Spiel oftmals viel zu Offensiv ausgerichtet.

sunny.crockett hat geschrieben:offensives Mittelfeld: Müller hat sich m.M.n. schon wieder gefangen, macht Tore und ist immer wieder eine Gefahr für jede Abwehr. Coman ist in seinem Alter viel besser als Ribery es in dem Alter war (weil dieser da glaube ich noch Straßenarbeiter war). Gnabry kommt zurück, von dem ich schon einiges erwarte, ist auch einer, der Torgefahr hat. Goretzka ist noch ein Fragezeichen. Rudy ist kein Fehlenkauf, weil er ablösefrei gekommen ist. Da findet sich sicherlich ein Abnehmer, der einige Millionen springen lässt. Ist wie bei Rode, der ablösefrei kam und von Dortmund dann für 10+x Mio gekauft wurde :p
Robben muss natürlich ersetzt werden, das wird sicherlich schwierig.

Sturm: Lewa ist immer noch einer der Top-Stürmer. Klar hat er gegen Real nichts gerissen, aber das trifft auch auf den aktuell weltbesten Spieler Ronaldo zu. Der war in beiden Spielen mehr oder weniger abgemeldet. Wagner hat mich überrascht, hat eine bessere Torquote als Lewa. Ist in seinem Alter natürlich kein Zukunftsspieler, aber 2 Jahre kann er sicher noch ein starker Backup sein.

Von den Bayern-Amateuren glaube ich kaum, dass hier Spieler für den Profikader in Frage kommen, allerdings hat man die A-Jugend wieder gepuscht, die haben interessante Jungs, die in 2-3 Jahren vielleicht den Sprung schaffen.

Größter Unsicherheitsfaktor ist der Trainer. Da ist aktuell generell sogar europaweit an Qualität vorhanden. Jupp, Kloppo und Pep sind hier die Herausragenden, danach kommt lange nix. Das wird vielen Mannschaften noch zum Verhängnis werden.


Ich kürze mal ab.

Gnabry hatte ich noch vergessen. In der Tat eine Verstärkung für die Bayern !

Trotzdem bin ich der festen Überzeugung, dass so ein enormer Kraftakt wie in dieser überragenden Saison nicht noch einmal zu Wiederholen ist, hinzu kommt auch noch die WM die auch nochmal einiges abverlangt und den Natürlichen Verschleiß voran treibt.

Die absoluten Leistungsträger die den Unterschied ausmachen, haben nach meiner Meinung nach Ihren Zenit überschritten und es fehlt an adäquaten Ersatz. Auch habe ich immer noch das Bild vor Augen, wie man (mit den gleichen Spielern) unter Ancelotti spielte ! Da waren die Bayern verwundbar und alles andere als unbesiegbar ! Ob also Kovac genauso wie Jupp in der Lage sein wird, alles Optimal zu managen wird spannend zu sehen sein. Ancelotti immerhin ein sehr guter Trainer, hat es nicht geschafft.

PS. Zu Deinen Trainer Aufzählungen, gehören ganz sicher noch Zidane, Mourinho und vor allem Diego Simeone ! Was Simeone aus Athletico über die Jahre, mit eher kleinen finanziellen Mitteln erschaffen hat, ist schon Sensationell zu nennen. Es gibt kaum eine bessere Mannschaft die so derart Taktisch geschult ist. In ganz Europa hat man mit die wenigsten Tore zugelassen. Die Defensive ist ein echtes kleines Kunstwerk !

Beim BVB sollte man schnell die Schatulle öffnen und sich den verrückten Simeone schnappen ;) :thumbup:
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 569
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: FC Bayern München

Beitragvon sunny.crockett » Do 3. Mai 2018, 14:59

Der General hat geschrieben:(03 May 2018, 13:44)

Trotzdem bin ich der festen Überzeugung, dass so ein enormer Kraftakt wie in dieser überragenden Saison nicht noch einmal zu Wiederholen ist, hinzu kommt auch noch die WM die auch nochmal einiges abverlangt und den Natürlichen Verschleiß voran treibt.

Die absoluten Leistungsträger die den Unterschied ausmachen, haben nach meiner Meinung nach Ihren Zenit überschritten und es fehlt an adäquaten Ersatz. Auch habe ich immer noch das Bild vor Augen, wie man (mit den gleichen Spielern) unter Ancelotti spielte ! Da waren die Bayern verwundbar und alles andere als unbesiegbar ! Ob also Kovac genauso wie Jupp in der Lage sein wird, alles Optimal zu managen wird spannend zu sehen sein. Ancelotti immerhin ein sehr guter Trainer, hat es nicht geschafft.

PS. Zu Deinen Trainer Aufzählungen, gehören ganz sicher noch Zidane, Mourinho und vor allem Diego Simeone ! Was Simeone aus Athletico über die Jahre, mit eher kleinen finanziellen Mitteln erschaffen hat, ist schon Sensationell zu nennen. Es gibt kaum eine bessere Mannschaft die so derart Taktisch geschult ist. In ganz Europa hat man mit die wenigsten Tore zugelassen. Die Defensive ist ein echtes kleines Kunstwerk !

Beim BVB sollte man schnell die Schatulle öffnen und sich den verrückten Simeone schnappen ;) :thumbup:


Nach einer WM tun sich viele Top-Mannschaften mit vielen Nationalspielern schwer. Das trifft also meist dann auf alle Mannschaften zu, die sich dann im Frühjahr im CL-Viertelfinale tummeln. Die Mannschaften mit großem hochwertigem Kader haben da natürlich Vorteile.

Und zu den Trainern. Ancelotti lebte auch eher von den Erfolgen der Vergangenheit. Bei den letzten Trainerstationen hatte er jedes Mal einen vorzeitigen Abgang (Chelsea, Paris, Real, Bayern). Das spricht dann nicht mehr für einen guten Trainer. Zidane hatte natürlich Mega-Erfolg, allerdings auch den besten Kader der Welt. Natürlich musst du das auch moderieren, hat zudem Kult-Status bei Real was ihm das Arbeiten erleichtert. Jeder andere Trainer ohne Real-Vergangenheit hätte bei dem Rückstand in der Liga auf Barca schon ganz anderen Gegenwind. Ich bin mir bei Zidane nicht sicher, ob er eine durchschnittliche Mannschaft zu einer Top-Mannschaft machen kann.
Mourinho habe ich noch nie für einen Top-Trainer gehalten. Ziemlicher Selbstdarsteller, der hauptsächlich mit destruktivem Fussball Erfolge gefeiert hat, aber auch das ist schon viele Jahre her.
Simeone hat natürlich eine sehr gute Bilanz, ist sicher ein sehr guter Mann. Trotzdem liegt er meiner Meinung nach hinter den Top-Trainern Pep, Jupp und Kloppo. Wobei bei Kloppo muss man auch sagen, er braucht immer 1,2 oder 3 Jahre, um seine Mannschaften auf Top-Niveau zu bringen. Das dauert den meisten Vereinen zu lang, da will man sofort Erfolg sehen.
Achja, Wenger gibt es auch noch. Da finde ich aber auch, dass er in 22 Jahren Arsenal mit den dortigen Möglichkeiten eher wenig erreicht hat. National und International in den letzten Jahren immer hinterhergelaufen.

Simeone in der Buli. Wäre auf jeden Fall eine Bereicherung :thumbup:
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8874
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: FC Bayern München

Beitragvon Der General » Fr 4. Mai 2018, 00:55

sunny.crockett hat geschrieben:(03 May 2018, 15:59)

Nach einer WM tun sich viele Top-Mannschaften mit vielen Nationalspielern schwer. Das trifft also meist dann auf alle Mannschaften zu, die sich dann im Frühjahr im CL-Viertelfinale tummeln. Die Mannschaften mit großem hochwertigem Kader haben da natürlich Vorteile.


Du darfst nicht vergessen, dass 7 Spieler von Bayern München mit nach Russland fahren ! Diejenigen in der Bundesliga die zur Jagd blasen, sollten demnach schon zu Beginn der Saison schnell zuschlagen :cool:

sunny.crockett hat geschrieben:Und zu den Trainern. Ancelotti lebte auch eher von den Erfolgen der Vergangenheit. Bei den letzten Trainerstationen hatte er jedes Mal einen vorzeitigen Abgang (Chelsea, Paris, Real, Bayern). Das spricht dann nicht mehr für einen guten Trainer.


Nun, wenn dem so ist, hätten die Bayern das ja genauso wie Du analysiert und Ancelotti nicht verpflichtet. Ich sehe es eher so, dass Ancelotti durchaus ein sehr guter Trainer ist, aber mit seiner Philosophie nicht zur Mannschaft passte.

sunny.crockett hat geschrieben:Zidane hatte natürlich Mega-Erfolg, allerdings auch den besten Kader der Welt. Natürlich musst du das auch moderieren, hat zudem Kult-Status bei Real was ihm das Arbeiten erleichtert. Jeder andere Trainer ohne Real-Vergangenheit hätte bei dem Rückstand in der Liga auf Barca schon ganz anderen Gegenwind. Ich bin mir bei Zidane nicht sicher, ob er eine durchschnittliche Mannschaft zu einer Top-Mannschaft machen kann.


Also, zu erst einmal, bin ich mir nicht sicher ob Real immer den Besten Kader der Welt hatte. Es waren ab Halbfinale, manchmal auch schon im Viertelfinale immer ganz Enge Spiele, wo Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entschieden haben. Das Belegt, dass auch die anderen Mannschaften hohe Spieler Qualität besaßen.

Zu Deinem letzten Satz hatte ich hier bereits schon etwas geschrieben. Es ist ein großer Irrtum wenn man meint das der Weltbeste Trainer, zur Weltbesten Mannschaft kommt und automatisch sämtliche Titel gewinnt ! Es spielen da immer viele Faktoren eine Rolle. Spielphilosophie, Trainingssteuerung, Ansprachen, Individuelle Taktik und auch der Menschliche Umgang usw. ect.pp. !! Schlacke 05 ist ein sehr gutes Beispiel. Ein Drittliga Trainer, zeigt seine Handschrift und passt sehr gut zur Mannschaft, was zuvor wesentlich größere Trainer, vom Namen her eher nicht geschafft haben.

sunny.crockett hat geschrieben:
Mourinho habe ich noch nie für einen Top-Trainer gehalten. Ziemlicher Selbstdarsteller, der hauptsächlich mit destruktivem Fussball Erfolge gefeiert hat, aber auch das ist schon viele Jahre her.


Du hast es doch selbst geschrieben. Dieser, in der Tat eher unsympathische Mourinho hat große Erfolge gefeiert ua. mit einer völligen Aussenseiter Mannschaft. Wer mit Porto die Champions League gewinnt, muss als Trainer ganz sicher gut sein ! Da ist kein Glück oder Schicksal dabei, sondern harte Arbeit. Zur Zeit ist Manu., zweiter in England... auch nicht sooo schlecht !

sunny.crockett hat geschrieben:
Simeone hat natürlich eine sehr gute Bilanz, ist sicher ein sehr guter Mann. Trotzdem liegt er meiner Meinung nach hinter den Top-Trainern Pep, Jupp und Kloppo. Wobei bei Kloppo muss man auch sagen, er braucht immer 1,2 oder 3 Jahre, um seine Mannschaften auf Top-Niveau zu bringen. Das dauert den meisten Vereinen zu lang, da will man sofort Erfolg sehen.


Alles Richtig ! Dennoch muss ich anfügen das eine Trainer Rangliste für mich immer sehr schwierig ist zu bewerten ! Zu diesen absoluten Welt- Trainern, könnte man meines Erachtens auch einen Christian Streich nennen. In der Beurteilung eines Trainers ist es nicht Wichtig ob man letztendlich Titel gewinnt, sondern vielmehr, was man aus einer Mannschaft als Trainer herausholt! Besser ausgedrückt, wäre es eigentlich nur zu bewerten, rein theoretisch, wie ein SC Freiburg unter Guardioler, Klopp oder Jupp Heynckes im Vergleich abschneiden würde. Ich hoffe Du verstehst was ich meine ?!

Zu Jürgen Klopp: Im Gegensatz zu den anderen von Dir genannten Top Trainern, hat Kloppo immer eine Mannschaft übernommen die zuvor nicht gerade als eine Topmannschaft bekannt war, Mourinho mit Porto als Ausnahme.

Jürgen Klopp hat in einem langen Anlauf Mainz von der 2. in die 1. Liga geführt. Beim BVB eine Mannschaft aufgebaut, in kleinen Schritten, die eine gewisse Zeit in der Lage war die Bayern Sportlich gesehen zu überholen. Aus völlig unbekannten Spielern, wurden viele Nationalspieler (Polen) und sogar deutsche Weltmeister. Was er jetzt aktuell in Liverpool entwickelt hat, ist das gleiche wie mit dem BVB, wenn man bedenkt wo Liverpool in den letzten Jahren in der Englischen Liga stand. Das alles ist Sensationell zu nennen und für mich ist ER der Beste Trainer der Welt zur Zeit !

sunny.crockett hat geschrieben:
Achja, Wenger gibt es auch noch. Da finde ich aber auch, dass er in 22 Jahren Arsenal mit den dortigen Möglichkeiten eher wenig erreicht hat. National und International in den letzten Jahren immer hinterhergelaufen.


Bei allem Respekt für den Sympatischen Wenger. Es ist schon eine Grandiose Leistung gewesen (auch vom Verein) über 22 Jahre Trainer von nur einem Verein zu sein. Arsenal London ist ja auch nicht irgendein Verein. Ich muss Dir aber völlig Recht geben, dass er in diesen 22 Jahren und mit den Möglichkeiten des Verein Relativ wenig erreicht hat. Seit mindestens 5 Jahren wäre sicherlich eine frühere Ablösung erforderlich gewesen. Wenger, war nicht wirklich in der Lage, sich dem "Modernen" Fußball anzupassen. Aktuell gesehen ist aus der Mannschaft sicherlich noch viel mehr herauszuholen ?!? Die Spiele im Halbfinale der Europa Liga gegen Athletico waren ziemlich Schwach und erinnerte mich eher an eine eher durchschnittliche Bundesliga Mannschaft.

sunny.crockett hat geschrieben:
Simeone in der Buli. Wäre auf jeden Fall eine Bereicherung :thumbup:


Na ja, ich wiederhole mich wenn ich schreibe, dass dieser Simeone ein Trainer Genie ist. Mit Athletico hat er es geschafft, dass seine Spieler nahezu wie Roboter funktionieren und seine Ideen perfekt umsetzen.

Auf der anderen Seite, zielt dieser Positiv Verrückte aber leider auch über das Ziel hinaus. Sechs mal in dieser Saison wurde er auf die Tribüne befördert, soll sogar dem 4 Offiziellen geschlagen haben :( DAS geht Natürlich nicht !

Von daher, ziehe ich meinen Vorschlag, diesen Simeone als Zukünftigen Trainer beim BVB zu verpflichten auch wieder zurück. Vor den 81.000 wird es dann früher oder später Schwer verletzte geben oder schlimmeres, dass kann man nicht verantworten :| :D

Trotzdem ist und bleibt dieser völlig verrückte Fußballfreak ein Richtig guter Trainer.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: FC Bayern München

Beitragvon Provokateur » Sa 12. Mai 2018, 15:58

Lässt sich ja gerade ganz schön zu Klump schießen, diese Söldnertruppe.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13312
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: FC Bayern München

Beitragvon Milady de Winter » Sa 12. Mai 2018, 16:09

Provokateur hat geschrieben:(12 May 2018, 16:58)

Lässt sich ja gerade ganz schön zu Klump schießen, diese Söldnertruppe.

Die Frage ist nur, wie Stuttgart sich das leisten konnte... :D
- When he called me evil I just laughed -
Ove Haithabu
Beiträge: 403
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 23:15
Wohnort: Ireland

Re: FC Bayern München

Beitragvon Ove Haithabu » Sa 12. Mai 2018, 16:12

Provokateur hat geschrieben:(12 May 2018, 16:58)

Lässt sich ja gerade ganz schön zu Klump schießen, diese Söldnertruppe.

Es gibt ja für Bayern nix zu holen, wofür soll man sich dann anstrengen ?
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13312
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: FC Bayern München

Beitragvon Milady de Winter » Sa 12. Mai 2018, 16:15

Ove Haithabu hat geschrieben:(12 May 2018, 17:12)

Es gibt ja für Bayern nix zu holen, wofür soll man sich dann anstrengen ?

Selbst im Halbschlaf wären die Bayern besser als Stuttgart. :rolleyes:

Dieses Versagen kostet viel Kraft. Und Kohle...
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13312
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: FC Bayern München

Beitragvon Milady de Winter » Sa 12. Mai 2018, 17:15

Obwohl... Ulreich lässt sie auch umsonst rein.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5775
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: FC Bayern München

Beitragvon Kritikaster » So 13. Mai 2018, 08:11

Ove Haithabu hat geschrieben:(12 May 2018, 17:12)

Es gibt ja für Bayern nix zu holen, wofür soll man sich dann anstrengen ?

Die wollten vor dem Pokalfinale nur mal was für die Wettquoten tun. Sonst gäb's ja für die FCB-Fans nix zu gewinnen. :x
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1979
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: FC Bayern München

Beitragvon Orbiter1 » Sa 19. Mai 2018, 19:18

Kritikaster hat geschrieben:(13 May 2018, 09:11)

Die wollten vor dem Pokalfinale nur mal was für die Wettquoten tun. Sonst gäb's ja für die FCB-Fans nix zu gewinnen. :x
Der aktuelle Rückstand im Pokalfinale hat dann aber nichts mehr mit Wettquoten zu tun. Wenn’s dabei bleibt war es eine unterdurchschnittliche Saison für den FCB. Da wäre dann der Trainer fällig, aber der geht ja freiwillig.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5775
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: FC Bayern München

Beitragvon Kritikaster » Sa 19. Mai 2018, 19:39

Orbiter1 hat geschrieben:(19 May 2018, 20:18)

Der aktuelle Rückstand im Pokalfinale hat dann aber nichts mehr mit Wettquoten zu tun. Wenn’s dabei bleibt war es eine unterdurchschnittliche Saison für den FCB. Da wäre dann der Trainer fällig, aber der geht ja freiwillig.

Ich frage mich ja immer, woran es liegt, dass die Bayernneider nicht in der Lage sind, Durchschnittswerte zu ermitteln. ;)

28x Meister, 18x Pokalsieger, 5x CL-Gewinner - das macht wie viele Titel? Richtig, 51! :thumbup: Gut, schlagen wir noch einen UEFA-Cup und einen Europapokal der Pokalsieger mit drauf, haben wir ... 53 Titel.

Wie lange sind die Bayern jetzt in der Bundesliga? Wieder richtig, 53 Jahre! :thumbup:

Das macht, nur seit 1965 gerechnet, im Durchschnitt wie viele Titel pro Saison? :?: Ich helfe mal: 53/53 = ?,??
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6250
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: FC Bayern München

Beitragvon Senexx » Sa 19. Mai 2018, 19:49

Kritikaster hat geschrieben:(19 May 2018, 20:39)
Das macht, nur seit 1965 gerechnet, im Durchschnitt wie viele Titel pro Saison? :?: Ich helfe mal: 53/53 = ?,??

Sollen wir Ihnen bei der Division helfen?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5775
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: FC Bayern München

Beitragvon Kritikaster » Sa 19. Mai 2018, 19:51

Senexx hat geschrieben:(19 May 2018, 20:49)

Sollen wir Ihnen bei der Division helfen?

Mir wohl weniger. :rolleyes:

Ich stelle die Aufgabe schließlich all denen, die den Unsinn von einer "unterdurchschnittlichen" Bayern-Saison behaupten, obwohl die Meisterschaft überlegen eingefahren wurde. :cool:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1979
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: FC Bayern München

Beitragvon Orbiter1 » Sa 19. Mai 2018, 19:52

Kritikaster hat geschrieben:(19 May 2018, 20:39)

Ich frage mich ja immer, woran es liegt, dass die Bayernneider nicht in der Lage sind, Durchschnittswerte zu ermitteln. ;)

28x Meister, 18x Pokalsieger, 5x CL-Gewinner - das macht wie viele Titel? Richtig, 51! :thumbup: Gut, schlagen wir noch einen UEFA-Cup und einen Europapokal der Pokalsieger mit drauf, haben wir ... 53 Titel.

Wie lange sind die Bayern jetzt in der Bundesliga? Wieder richtig, 53 Jahre! :thumbup:

Das macht, nur seit 1965 gerechnet, im Durchschnitt wie viele Titel pro Saison? :?: Ich helfe mal: 53/53 = ?,??
Wenn diese Rechnung für die letzten 5 Jahre aufgemacht wird, und für die meistens Fans zählt doch wohl die jüngere Vergangenheit, sieht die Rechnung etwas anders aus.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5616
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: FC Bayern München

Beitragvon Brainiac » Sa 19. Mai 2018, 19:55

Man sieht es immer wieder, das einzige was für Bayern-Fans wirklich zählt, ist die meilenweite nationale Überlegenheit. International nicht mehe erstklassig zu sein, ist eigentlich völlig egal, anderslautende Lippenbekenntnisse hin oder her.
this is planet earth
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6250
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: FC Bayern München

Beitragvon Senexx » Sa 19. Mai 2018, 20:03

Ist halt ein Provinzverein.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5775
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: FC Bayern München

Beitragvon Kritikaster » Sa 19. Mai 2018, 20:27

Orbiter1 hat geschrieben:(19 May 2018, 20:52)

Wenn diese Rechnung für die letzten 5 Jahre aufgemacht wird, und für die meistens Fans zählt doch wohl die jüngere Vergangenheit, sieht die Rechnung etwas anders aus.

Das ist ja extrem sachlich argumentiert. :rolleyes:

Macht man das so, dass man sich zur Rettung einer nachgewiesen falschen Behauptung dann einfach mal einen Zeitraum aussucht, der einem passt? Mit DER Methode erübrigt sich im Grunde jede Diskussion.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5775
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: FC Bayern München

Beitragvon Kritikaster » Sa 19. Mai 2018, 20:30

Brainiac hat geschrieben:(19 May 2018, 20:55)

Man sieht es immer wieder, das einzige was für Bayern-Fans wirklich zählt, ist die meilenweite nationale Überlegenheit. International nicht mehe erstklassig zu sein, ist eigentlich völlig egal, anderslautende Lippenbekenntnisse hin oder her.

Wie viele "international erstklassige" Vereine gibt es denn nach Deiner Definition, wenn Du die Bayern schon nicht mehr dazu zählen möchtest? :?
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast