FIFA schweigt zu Iranboykott gegen Israel

Moderator: Moderatoren Forum 6

elmore
Beiträge: 433
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34

FIFA schweigt zu Iranboykott gegen Israel

Beitragvon elmore » Do 10. Aug 2017, 23:35

Iran suspendiert Fußballer
Die Fifa schweigt
Das iranische Sportministerium hat zwei Spieler ausgeschlossen. Sie waren mit ihrem Klub gegen eine Mannschaft aus Israel angetreten.
Die Fifa müsste mit dem Ausschluss von der WM drohen - stattdessen gibt es keine Reaktion.

http://www.faz.net/aktuell/sport/iran-suspendiert-fussballer-und-die-fifa-schweigt-15145681.html

Zitat aus vorstehendem Faz-net Artikel vom 10.8.2017:
"Athen, Nea-Smyrni-Stadion, am 3. August: Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League, Panionios Athen gegen Maccabi Tel Aviv.
Die Israelis gewinnen durch das Eigentor eines Griechen in der 79. Minute, kommen eine Runde weiter. Ein Spiel, das umgehend in Vergessenheit geraten würde –
wenn nicht zwei Spieler der Heimmannschaft dafür gesorgt hätten, dass auf dem Rasen sportpolitische Geschichte geschrieben wurde.
Masud Schodschaei und Ehsan Hadsch-Safi spielten für Panionios, wohl wissend, dass ihnen drohte, was nun, eine Woche nach dem Spiel vollzogen wurde:
Das iranische Sportministerium hat Schodschaei, den Kapitän der Nationalmannschaft, und dessen Stellvertreter Hadsch-Safi ausgeschlossen.
Weil sie gegen eine Mannschaft aus Israel angetreten sind.


Die für die Europa League zuständige UEFA hat sich bereits eindeutig geäussert.

Die FIFA hingegen schweigt. Naja, in ihren teuren und vielmaligen Fernsehspots wendet man sich ja auch nur gegen Rassismus, Diskriminierung und fordert gegenseitigen
Respekt und Toleranz im Sport. Von klarer Kante gegen Antisemitismus ist da nirgends die Rede.
Von daher passt das ja ins Bild und die Gesinnung der FIFA, die man schweigend hinter verschlossenen Türen einzunehmen scheint.
Antisemitische Ausfälle und offene Diskriminierung Israelischer Sportler durch das iranische Mullahregime werden einfach ignoriert.
Schon gar nicht sanktioniert. Sondern NULL Reaktion. Man stellt sich einfach blind und taub… Einfach übel und beschämend, dieses Verhalten.
elmore
Beiträge: 433
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34

Re: FIFA schweigt zu Iranboykott gegen Israel

Beitragvon elmore » Sa 12. Aug 2017, 09:26

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/fussball-sanktionsforderungen-wegen-suspendierten-iranischen-spielern-15146899.html

FIFA schweigt weiterhin und tut nichts. Auch der DFB und sein Boss Reinhard Grindel, der auch im FIFA-Council sitzt,
stellen sich taub und blind. Und machen schlicht gar nichts. Antisemitismus at its best. Im Fußball kein Thema.
In bester Nazitradition. Bayern München, der damalige "Judenverein" wurde damals ja auch in die Pfanne gehauen,
und ganz Fußballdeutschland machte mit. Wieso sollte sich die Fußballwelt heutzutage, und ausgerechnet der Weltfußballverband
in der Schweiz, gegen den antisemitischen und zutiefst judenfeindlichen Iran stellen? - Der sieht sich als genauso "neutral" wie
vormals die Schweiz. Zugucken und möglichst profitieren...

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste