in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Moderator: Moderatoren Forum 6

busse
Beiträge: 631
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon busse » Di 16. Aug 2016, 09:48

Das mußt Du die Athleten schon selber fragen und wie kommst Du darauf das die denken "ein paar Menschen in Deutschland...vor falschen Stolz...", der Athlet ist euphorisch ob seines Sieges und der emotionale Höhepunkt ist die Überreichung der Goldmedaille, das Abspielen der Hymne und das Heraufziehen der Fahne. Solltest Du das nicht auf den Gesichtern der Sieger (fast egal aus welchen Land sie stammen) nicht wahrnehmen, dann solltest Du genauer hinschauen.
busse
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4647
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon Ein Terraner » Di 16. Aug 2016, 10:09

busse hat geschrieben:(16 Aug 2016, 10:48)

Das mußt Du die Athleten schon selber fragen und wie kommst Du darauf das die denken "ein paar Menschen in Deutschland...vor falschen Stolz...", der Athlet ist euphorisch ob seines Sieges und der emotionale Höhepunkt ist die Überreichung der Goldmedaille, das Abspielen der Hymne und das Heraufziehen der Fahne. Solltest Du das nicht auf den Gesichtern der Sieger (fast egal aus welchen Land sie stammen) nicht wahrnehmen, dann solltest Du genauer hinschauen.
busse


Wenn du den Satz nach dem Wort "Goldmedaille" aufgehört hättest, würde ich dir zustimmen. Wieso sollte für einen Sportler eine Hymne und Flagge irgend einen Höhepunkt darstellen?
Licht und Dunkel
busse
Beiträge: 631
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon busse » Di 16. Aug 2016, 10:42

Weil es der Höhepunkt ist ! Die euphorische Abrundung des Ganzen. Sprich mal mit Weltmeistern und Olympiasiegern , wenn Du kannst. Ich spreche aus Erfahrung , weil verschiedener Sportler die mir genau das schilderten. Ich hatte und habe die Gelegenheit dazu und deshalb kann ich mir schon deshalb ein Urteil erlauben. Die erfolgreichsten und bekanntesten, die ich persönlich gesprochen habe sind die Sportlerinnen F.v.Almsick, B. Fischer und C. Pechstein gewesen. Andere waren in Mannschaftssportarten aktiv und bestätigten meinen Eindruck. Ich bitte Dich doch mal einen Sportler zu benennen, der Deine Argumentation stützt.
busse
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4647
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon Ein Terraner » Di 16. Aug 2016, 10:50

busse hat geschrieben:(16 Aug 2016, 11:42)

Weil es der Höhepunkt ist !

Ach ja, Flagge drüber und fürs Vaterland, für wen auch sonst.

Die euphorische Abrundung des Ganzen. Sprich mal mit Weltmeistern und Olympiasiegern , wenn Du kannst. Ich spreche aus Erfahrung , weil verschiedener Sportler die mir genau das schilderten. Ich hatte und habe die Gelegenheit dazu und deshalb kann ich mir schon deshalb ein Urteil erlauben. Die erfolgreichsten und bekanntesten, die ich persönlich gesprochen habe sind die Sportlerinnen F.v.Almsick, B. Fischer und C. Pechstein gewesen. Andere waren in Mannschaftssportarten aktiv und bestätigten meinen Eindruck. Ich bitte Dich doch mal einen Sportler zu benennen, der Deine Argumentation stützt.
busse


Ach wirklich, du hast dich mit den Sportlern über das Thema Nationalismus im Sport unterhalten?
Licht und Dunkel
busse
Beiträge: 631
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon busse » Di 16. Aug 2016, 11:06

Siehst Du das ist Deine eigenmächtige Interpretation von politischen Kauderwelsch, weil Du sonst keinerlei Argumentation hast.
Wir sprachen von emotionalen Höhepunkten im Leben eines Sportlers, dazu gehört nicht nur der Augenblick des Sieges , sondern eben für alle Sportler der Welt auch die Siegerehrung dazu. Deine Interpretation von Nationalismus , darüber könnten Sportler nur den Kopf schütteln, für Sie nicht nachvollziehbar.
Um Deine Wahnvorstellung von Nationalismus beim Abspielen der Hymne und Heraufziehen der Fahne noch weiter ins Absurditätenkabinett zu stellen, gebe ich Dir mal noch ein kleines Beispiel auf dem Weg und ich habe mit diesen Sportlern nie gesprochen.
Was meinst Du welchen "emotionalen Nationalismus" die Olympiasieger (meist im Winter) beim Abspielen der italienischen Hymne und Aufziehen der italienischen Fahne aus dem Lande Südtirol verspüren ?
Solltest Du keine weiteren Argumente beibringen können, außer Deine dumpfe Voreingenommenheit , können wir uns wieder dem Sportlichen widmen.
busse
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4647
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon Ein Terraner » Di 16. Aug 2016, 11:11

busse hat geschrieben:(16 Aug 2016, 12:06)

Siehst Du das ist Deine eigenmächtige Interpretation von politischen Kauderwelsch, weil Du sonst keinerlei Argumentation hast.
Wir sprachen von emotionalen Höhepunkten im Leben eines Sportlers, dazu gehört nicht nur der Augenblick des Sieges , sondern eben für alle Sportler der Welt auch die Siegerehrung dazu. Deine Interpretation von Nationalismus , darüber könnten Sportler nur den Kopf schütteln, für Sie nicht nachvollziehbar.
Um Deine Wahnvorstellung von Nationalismus beim Abspielen der Hymne und Heraufziehen der Fahne noch weiter ins Absurditätenkabinett zu stellen, gebe ich Dir mal noch ein kleines Beispiel auf dem Weg und ich habe mit diesen Sportlern nie gesprochen.
Was meinst Du welchen "emotionalen Nationalismus" die Olympiasieger (meist im Winter) beim Abspielen der italienischen Hymne und Aufziehen der italienischen Fahne aus dem Lande Südtirol verspüren ?
Solltest Du keine weiteren Argumente beibringen können, außer Deine dumpfe Voreingenommenheit , können wir uns wieder dem Sportlichen widmen.
busse


Aber sonst geht es dir schon noch gut oder ?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9789
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon Cat with a whip » Di 16. Aug 2016, 12:10

Schnitter hat geschrieben:(16 Aug 2016, 00:02)

Ich finds alles spannend. Besonders die Beachvolleyballerinnen habens mir angetan :-)


Wieso, sind die inzwischen ganz nackig? :)
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
pikant
Beiträge: 53063
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon pikant » Di 16. Aug 2016, 12:15

Cat with a whip hat geschrieben:(14 Aug 2016, 13:57)

Ich find ja schon die ganzen Fußballfans für verrückt, die einem Verein zujubeln.

:D

das sind Fans!
busse
Beiträge: 631
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon busse » Mi 17. Aug 2016, 06:46

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Aug 2016, 12:11)

Aber sonst geht es dir schon noch gut oder ?


Richtig gut, nachdem gestern bei der Bahnradsportlerin die Tränen gerollt sind bei Nationalhymne und aufziehen der deutschen Flagge. Und der "Nationalist" :D Fabian Hambüchen in dem Augenblick wo er Gold gewann die "nationalistische" Flagge über seinen Körper streifte und die Nationalhymne bei der Siegerehrung mitsang.
Deine Argumentation des s.g. Nationalismus ist gestern so richtig in den Staub getreten worden, wenn Du sie jemals begründen hättest können. Es sei denn das wären alles Nationalisten :D . Innerhalb von 24 Std so eindeutig widerlegt zu werden, schmerzt schon ganz schön was ?
busse
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9789
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon Cat with a whip » Mi 17. Aug 2016, 08:16

pikant hat geschrieben:(16 Aug 2016, 13:15)

:D

das sind Fans!


Die brasilianischen Fans sind derzeit gar nicht nett. Ich kapiert nicht was da los ist. Vermutlich ist die Stimmung am Zuckerhut komplett am Boden. Und die Franzosen scheinen mit Lavillenie einen eher Unterbelichteten losgeschickt zu haben.
http://www.welt.de/sport/olympia/articl ... ommen.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
pikant
Beiträge: 53063
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon pikant » Mi 17. Aug 2016, 09:53

Cat with a whip hat geschrieben:(17 Aug 2016, 09:16)

Die brasilianischen Fans sind derzeit gar nicht nett. Ich kapiert nicht was da los ist. Vermutlich ist die Stimmung am Zuckerhut komplett am Boden. Und die Franzosen scheinen mit Lavillenie einen eher Unterbelichteten losgeschickt zu haben.
http://www.welt.de/sport/olympia/articl ... ommen.html


viele Sportler sind Pfiffe nicht gewoehnt - sind halt keine Fussballer mit Millionaerseinkommen :D
die Stimmung dort unten ist am Boden, weil das Land nicht genug Medallien einfaehrt ;) - koennte ja auch sein.
busse
Beiträge: 631
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon busse » Mi 17. Aug 2016, 10:38

Cat with a whip hat geschrieben:(17 Aug 2016, 09:16)

Die brasilianischen Fans sind derzeit gar nicht nett. Ich kapiert nicht was da los ist. Vermutlich ist die Stimmung am Zuckerhut komplett am Boden. Und die Franzosen scheinen mit Lavillenie einen eher Unterbelichteten losgeschickt zu haben.
http://www.welt.de/sport/olympia/articl ... ommen.html


Tja , Fußball ist das Hauptthema in Brasilien, sieht man auch an den Shirts die das brasilianische Publikum meist dann an hat wenn es Medaillenchancen gibt. So wird dann aber auch "fußballmäßig" unterstützt. Man kann dem Publikum schnell den zahn ziehen wenn man total überlegen ist (z.B. unsere Beachvolleyballerinnen gestern oder Turnen), stets aber auf der Kippe dann machen sie es so wie gewohnt.
Unterbelichtet würde ich den Franzosen nicht nennen, er hat einfach keine Ahnung. Wenn man aber nur glaubt Ahnung zu haben, dann kommt eben solcher Aussagenstuß zusammen.
busse
pikant
Beiträge: 53063
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon pikant » Mi 17. Aug 2016, 10:47

von Doping scheinen die Brasilianer auch nichts zu verstehen, denn die haben erst vo viele Medallien geholt wie die Deutschen Gold und stehen auf Platz 15 in der Wertung.
da wird die Goldmedallie im Fussball nicht viel rausreissen koennen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4647
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon Ein Terraner » Mi 17. Aug 2016, 10:54

busse hat geschrieben:(17 Aug 2016, 07:46)

Richtig gut, nachdem gestern bei der Bahnradsportlerin die Tränen gerollt sind bei Nationalhymne und aufziehen der deutschen Flagge. Und der "Nationalist" :D Fabian Hambüchen in dem Augenblick wo er Gold gewann die "nationalistische" Flagge über seinen Körper streifte und die Nationalhymne bei der Siegerehrung mitsang.
Deine Argumentation des s.g. Nationalismus ist gestern so richtig in den Staub getreten worden, wenn Du sie jemals begründen hättest können. Es sei denn das wären alles Nationalisten :D . Innerhalb von 24 Std so eindeutig widerlegt zu werden, schmerzt schon ganz schön was ?
busse


Nein eigentlich nicht da du gar nicht verstanden hast um was es geht und zwar darum das die Athleten keine Soldaten sind die für ihr Land in die Schlacht ziehen sondern für sich selbst kämpfen, aber du wirst vermutlich weiterhin behaupten das diese Sportler für Deutschland Trainieren und kämpfen nicht für sich selbst du armer Geist.
Licht und Dunkel
pikant
Beiträge: 53063
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon pikant » Mi 17. Aug 2016, 10:59

busse hat geschrieben:(17 Aug 2016, 07:46)

Richtig gut, nachdem gestern bei der Bahnradsportlerin die Tränen gerollt sind bei Nationalhymne und aufziehen der deutschen Flagge. Und der "Nationalist" :D Fabian Hambüchen in dem Augenblick wo er Gold gewann die "nationalistische" Flagge über seinen Körper streifte und die Nationalhymne bei der Siegerehrung mitsang.
Deine Argumentation des s.g. Nationalismus ist gestern so richtig in den Staub getreten worden, wenn Du sie jemals begründen hättest können. Es sei denn das wären alles Nationalisten :D . Innerhalb von 24 Std so eindeutig widerlegt zu werden, schmerzt schon ganz schön was ?
busse


beim Fransosen sind sogar die Traenen gerollt, weil der die brasilianische Hymne hoeren musste.
Mehr Nationalbewusstsein geht nicht mehr, das kommt Hambuechen oder diese andere deutsche Frau nicht mit.
busse
Beiträge: 631
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon busse » Mi 17. Aug 2016, 15:37

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Aug 2016, 11:50)

Ach ja, Flagge drüber und fürs Vaterland, für wen auch sonst.

Ach wirklich, du hast dich mit den Sportlern über das Thema Nationalismus im Sport unterhalten?


Zwei Deiner eindeutigen Aussagen, von Soldaten und Schlacht keine Spur. Ein bischen verrannt hast Du Dich schon, kommst da leider auch nicht mehr raus und zeigst hier allen welch geistes Kind Du bist.
Im Übrigen habe ich Deine Aussage nie getätigt, gut im thread nachzulesen, sondern Du wolltest mir die dauernd in den Mund legen. Nachdem Du damit sang-und klanglos gescheitert bist, redest Du auf einmal von Schlachten und Soldaten.
Mein Gott ist Deine Argumentation dürftig.
busse
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4647
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon Ein Terraner » Mi 17. Aug 2016, 15:53

busse hat geschrieben:(17 Aug 2016, 16:37)

Zwei Deiner eindeutigen Aussagen, von Soldaten und Schlacht keine Spur. Ein bischen verrannt hast Du Dich schon, kommst da leider auch nicht mehr raus und zeigst hier allen welch geistes Kind Du bist.
Im Übrigen habe ich Deine Aussage nie getätigt, gut im thread nachzulesen, sondern Du wolltest mir die dauernd in den Mund legen. Nachdem Du damit sang-und klanglos gescheitert bist, redest Du auf einmal von Schlachten und Soldaten.

Lesen muss schon schwer sein, aber versuch es doch nochmal.
viewtopic.php?p=3629129#p3629129
viewtopic.php?p=3629123#p3629123

Und wer hier sang und klanglos gescheitert ist entscheidest bestimmt nicht du, oder meinst du wirklich irgendjemand glaubt dir das was du hier in einem Anonymen Forum ablässt ?

Mein Gott ist Deine Argumentation dürftig.
busse


Im Gegensatz zu dir hab ich wenigstens eine.
Licht und Dunkel
busse
Beiträge: 631
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon busse » Do 18. Aug 2016, 07:51

Du hast überhaupt keine Argumentation, Deine Auseinandersetzung mit dem anderen user HugoB. interessiert mich nur in soweit, wie meine Person in diese Diskussion eingetreten ist und den euphorischen Höhepunkt einer Siegerehrung geschildert hat, den Du nicht nachvollziehen wolltest.
Es ist doch eher umgekehrt, Dir wird hier in diesem thread nichts geglaubt, weil die Bilder aus Brasilien Dir fast jeden Tag das Gegenteil bescheinigen.
Ich finde das genial wie einer noch so an seine Argumentation fäßt hält, wo er doch ständig widerlegt wird .
busse
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4647
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon Ein Terraner » Do 18. Aug 2016, 08:17

Wie kommst du auf den Trichter das das eine Auseinandersetzung war? Kleine Wahrnehmungsstörung? Das würde auch das mit der Siegerehrung erklären.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9359
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: in 2 Tagen beginnen die olympischen Spiele

Beitragvon garfield336 » Do 18. Aug 2016, 08:19

Franziska van Almsick schwamm 2002 Weltrekord 200m Freistil: mit einer Zeit von 1:56:64

Diese Zeit hätte anno 2016 nicht mal mehr für die Finalteilnahme gereicht.

Die 8-plazierte im Finale: Charlotte Bonnet schwamm 1:56.29

Das ist erstaunlich wie sich das so schnell ändert.

Zurück zu „6. Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast