es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon Flat » So 31. Jul 2016, 09:22

Moin,

Jedes Jahr treffen sich in Brunsbüttel Spitzensportler in den Disziplinen Wattfußball, Watthandball, Wolliball und Schlickschlittenrennen zur Wattolümpiade.

Die sog. Wattleten zeigen dabei Leistungssport vom feinsten. Und das bisher, ohne dass die WADA da Beanstandungen gehabt hat.

Was ist der Unterschied zu anderen Sportarten, wo dieses offensichtlich nicht möglich ist?

_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3710
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon Fuerst_48 » So 31. Jul 2016, 09:30

Flat hat geschrieben:(31 Jul 2016, 10:22)

Moin,

Jedes Jahr treffen sich in Brunsbüttel Spitzensportler in den Disziplinen Wattfußball, Watthandball, Wolliball und Schlickschlittenrennen zur Wattolümpiade.

Die sog. Wattleten zeigen dabei Leistungssport vom feinsten. Und das bisher, ohne dass die WADA da Beanstandungen gehabt hat.

Was ist der Unterschied zu anderen Sportarten, wo dieses offensichtlich nicht möglich ist?


Spaß an der Freude....ohne Leistungsdruck und Konkurrenzkampf auf Biegen&Brechen... :D :D :D
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon Ebiker » So 31. Jul 2016, 09:35

Flat hat geschrieben:(31 Jul 2016, 10:22)


Die sog. Wattleten zeigen dabei Leistungssport vom feinsten. Und das bisher, ohne dass die WADA da Beanstandungen gehabt hat.



Die wissen noch nichts über die leistungssteigernde Wirkung von

Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4578
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon Ein Terraner » So 31. Jul 2016, 11:08

"es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport" ?

Nö!
Licht und Dunkel
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon Atheist » So 31. Jul 2016, 22:15

Flat hat geschrieben:(31 Jul 2016, 10:22)

Was ist der Unterschied zu anderen Sportarten, wo dieses offensichtlich nicht möglich ist?


Vielleicht fehlt einfach nur das Equipment, um die neuesten High-Tech-Dopingmethoden aus den Geheimlaboren des FSB zu erkennen. :D

Oder die Anzahl der Sponsoren sowie der Leistungsdruck sind geringer...
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5418
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon firlefanz11 » Fr 5. Aug 2016, 11:20

Wusstet ihr, dass es schon seit den 80ern Gay Games gibt, die auch alle 4 Jahre stattfinden? Ich dachte da erst an Damenfußball oder Damen Tennis als Disziplinen aber scheint echt sowas wie Alternativ-Olympia zu sein. Inwiefern DA gedopt wird entzieht sich allerdings meiner Kenntnis...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon Flat » Fr 5. Aug 2016, 12:16

Moin,

es gibt auch noch alle 4 Jahre die World Games mit nichtolympischen Sportarten

https://de.wikipedia.org/wiki/World_Games
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
pikant
Beiträge: 52859
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon pikant » Fr 5. Aug 2016, 12:19

endlich geht es morgen so richtig los - ich will die Rekorde purzeln sehen :D
ich erwarte im Schwimmbecken geile Rennen mit Weltrekorden - ja!
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon Flat » Fr 5. Aug 2016, 12:23

pikant hat geschrieben:(05 Aug 2016, 13:19)

ich erwarte im Schwimmbecken geile Rennen mit Weltrekorden - ja!



so was?

_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
pikant
Beiträge: 52859
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon pikant » Fr 5. Aug 2016, 12:26

Flat hat geschrieben:(05 Aug 2016, 13:23)

so was?


:D
pikant
Beiträge: 52859
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon pikant » Fr 25. Nov 2016, 11:37

da bleibt man fassungslos zurueck!

http://www.tagesschau.de/ausland/leicht ... g-105.html

werde mir diese Dokumentation anschauen.
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1586
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon Bolero » Fr 25. Nov 2016, 12:31

pikant hat geschrieben:(25 Nov 2016, 11:37)

da bleibt man fassungslos zurueck!

http://www.tagesschau.de/ausland/leicht ... g-105.html

werde mir diese Dokumentation anschauen.

Wo das heute morgen im Radio kam, haben wir unsere 2 russischen Mitarbeiter gefragt, die das auch mitgehört haben,
was sie so dazu zu meinen.

Keine Antwort, nur hämisches grinsen. :rolleyes:
Was nicht sein darf, gibt's nicht!!
Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 715
Registriert: Do 2. Apr 2015, 20:44

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon Billabong » Fr 25. Nov 2016, 12:45

Flat hat geschrieben:(31 Jul 2016, 10:22)

Moin,

Jedes Jahr treffen sich in Brunsbüttel Spitzensportler in den Disziplinen Wattfußball, Watthandball, Wolliball und Schlickschlittenrennen zur Wattolümpiade.

Die sog. Wattleten zeigen dabei Leistungssport vom feinsten. Und das bisher, ohne dass die WADA da Beanstandungen gehabt hat.

Was ist der Unterschied zu anderen Sportarten, wo dieses offensichtlich nicht möglich ist?



Bei diesem Sport geht es weniger um Leistung, sondern eher um Geselligkeit. Und diese Geselligkeit wird durch Alkoholkonsum gesteigert.
pikant
Beiträge: 52859
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon pikant » Fr 9. Dez 2016, 13:05

in Russland gibt es wohl nur Doping pur

www.tagesschau.de/sport/wada-doping-bericht-105.html

unter 1000 Dopern machen die es nicht.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5418
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon firlefanz11 » Fr 9. Dez 2016, 13:12

Wer so tut als hätt er dass nicht schon vorher geahnt ist entweder n mordsschlechter Schauspieler oder ultranaiv...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
pikant
Beiträge: 52859
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon pikant » Mi 14. Dez 2016, 08:54

Bob-und Skeleton WM findet nicht in Russland naechstes Jahr statt - zu viel Doping dort staatlich verordnet.
Verband sieht es daher nicht als ratsam an, dort eine WM durchzufuehren.
Dieter Winter
Beiträge: 13011
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon Dieter Winter » Di 27. Dez 2016, 11:43

firlefanz11 hat geschrieben:(09 Dec 2016, 13:12)

Wer so tut als hätt er dass nicht schon vorher geahnt ist entweder n mordsschlechter Schauspieler oder ultranaiv...


Eben.

Und wer glaubt, dass es anderswo nicht ähnlich läuft, der lässt sich auch von einer Nutte erzählen, dass sie Jungfrau sei...
pikant
Beiträge: 52859
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon pikant » Di 27. Dez 2016, 11:45

Dieter Winter hat geschrieben:(27 Dec 2016, 11:43)

Eben.

Und wer glaubt, dass es anderswo nicht ähnlich läuft, der lässt sich auch von einer Nutte erzählen, dass sie Jungfrau sei...


dann bringen Sie doch einfach mal Fakten und Links, wo es ausser in Russland noch Staatsdoping gibt - kann dann doch nicht so schwer sein.
ich warte!

ich kenne da nur noch die DDR und die gibt es ja nicht mehr.
Dieter Winter
Beiträge: 13011
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon Dieter Winter » Di 27. Dez 2016, 11:50

pikant hat geschrieben:(27 Dec 2016, 11:45)

dann bringen Sie doch einfach mal Fakten und Links, wo es ausser in Russland noch Staatsdoping gibt - kann dann doch nicht so schwer sein.
ich warte!

ich kenne da nur noch die DDR und die gibt es ja nicht mehr.


Ähnlich bedeutet nicht Gleich.

Die Bescheißerei wir da halt von Verbänden und Vereinen betrieben. Wusstest Du, dass fast alle norwegischen Biathleten im Kader "Asthmatiker" sind? Das heißt sie dürfen aufgrund entsprechender Atteste verbotene Substanzen einnehmen - und das ganz offiziell.
pikant
Beiträge: 52859
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: es gibt ihn noch, den dopingfreien Spitzensport

Beitragvon pikant » Di 27. Dez 2016, 11:55

Dieter Winter hat geschrieben:(27 Dec 2016, 11:50)

Ähnlich bedeutet nicht Gleich.

Die Bescheißerei wir da halt von Verbänden und Vereinen betrieben. Wusstest Du, dass fast alle norwegischen Biathleten im Kader "Asthmatiker" sind? Das heißt sie dürfen aufgrund entsprechender Atteste verbotene Substanzen einnehmen - und das ganz offiziell.


in welchem Land gibt es a la Russland verordnetes Doping vom Staat und in welchem Land werden von staatlicher Ebene Dopingprogen manipuliert?

Zurück zu „6. Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast