russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Moderator: Moderatoren Forum 6

HugoBettauer

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon HugoBettauer » Fr 22. Jul 2016, 09:13

Moses hat geschrieben:(21 Jul 2016, 18:15)
Wo ist der so supermächtige Präsident die möchte-gern Weltmacht? Warum schmeißt er die Verantwortlichen nicht raus und zerrt sie vor Gericht?

Unser Forenfalke würde jetzt sagen, wegen der Nato.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11866
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 22. Jul 2016, 09:41

Moses hat geschrieben:(21 Jul 2016, 18:15)
Recht hat er, wenn erst ein CAS-Urteil notwendig wird um Staatsdoping zu beenden, dann ist das eine Erniedrigung für den ganzen Sport - Russland erniedrigt mit seinem verbrecherischen, staatlich gelenkten Doping den ganzen Sport und ausbaden müssen es die russischen Sportler - mit ihrer Gesundheit und mit einer Nichtteilnahme an den olympischen Spielen.

Nein. Russland bereichert mit seinem Staatsdoping das Verbrecherkartell Großveranstaltungssport um ein besonders freches Geschäftsmodell.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon pikant » So 24. Jul 2016, 15:25

IOC konsequent - kein Ausschluss von Russland
duerfen nur die Sportler nicht starten, die schon mal positiv waren und man jetzt Doping bei den Nachuntersuchungen nachweisen konnte.

Thomas Bach hat ganze Arbeit im Sinne Russlands geleistet :thumbup:

der Sport hat gesiegt - Doping muss warten

julia Stepanova darf nun auch nicht mehr starten - war schon mal positiv getestet worden
da hat man wirklich saubere Arbeit geleistet und den Aufklaerern gleich mit die rote Karte gezeigt.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon Flat » So 24. Jul 2016, 16:37

pikant hat geschrieben:(24 Jul 2016, 16:25)

IOC konsequent - kein Ausschluss von Russland
duerfen nur die Sportler nicht starten, die schon mal positiv waren und man jetzt Doping bei den Nachuntersuchungen nachweisen konnte.

Thomas Bach hat ganze Arbeit im Sinne Russlands geleistet :thumbup:

der Sport hat gesiegt - Doping muss warten

julia Stepanova darf nun auch nicht mehr starten - war schon mal positiv getestet worden
da hat man wirklich saubere Arbeit geleistet und den Aufklaerern gleich mit die rote Karte gezeigt.


Moin,

das ist nicht ganz richtig. Die einzelnen Sportverbände können weiterhin Russland als ganzes ausschließen. So bleiben die russischen Leichtatheten z.B. weiter ausgeschlossen.

Ansonsten hat Bach in der Tat vor Putin gekuscht. Naja, er hat ihm ja auch seinen Posten zu verdanken.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32173
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon JJazzGold » Mo 25. Jul 2016, 07:51

Die BILD hat wohl öffentlichkeitstauglich Bach als Putins Pudel bezeichnet. Meine Bezeichnung für Bach und IOC Konsorten fällt härter aus. Wenn die Verbände zukünftig nicht konsequent die Arbeit machen, die das russische IOC Bordell hätte machen müssen, dann darf man zukünftig getrost von “der gedopte Winner is“ sprechen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon Flat » Mo 25. Jul 2016, 09:15

JJazzGold hat geschrieben:(25 Jul 2016, 08:51)

[color=#0000BF]Die BILD hat wohl öffentlichkeitstauglich Bach als Putins Pudel bezeichnet.


Moin,

das hat diese Hunderasse nicht verdient. :mad:
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32173
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon JJazzGold » Mo 25. Jul 2016, 09:35

Flat hat geschrieben:(25 Jul 2016, 10:15)

Moin,

das hat diese Hunderasse nicht verdient. :mad:


Meines Erachtens hat es kein Tier verdient, dass man menschliches Verhalten auf es überträgt, aber das ist ein anderes Thema.
Selbst die BILD hätte, in der Kürze einer Beurteilung in einer Schlagzeile, nicht meine Art der Formulierung veröffentlichen können.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
HugoBettauer

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon HugoBettauer » Mo 25. Jul 2016, 12:51

Diese Entscheidung des Verbandes kam fast schon unerwartet, der Sport insgesamt profitiert hier. Die Politiker werden sehr genau aufpassen, wer sich jetzt aufregt. Es gibt einiges aufzuarbeiten. Für die meisten Sportler wird es doch noch ein faires und unbeschnittenes Olympiaereignis.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon pikant » Mo 25. Jul 2016, 12:53

HugoBettauer hat geschrieben:(25 Jul 2016, 13:51)

Diese Entscheidung des Verbandes kam fast schon unerwartet, der Sport insgesamt profitiert hier. Die Politiker werden sehr genau aufpassen, wer sich jetzt aufregt. Es gibt einiges aufzuarbeiten. Für die meisten Sportler wird es doch noch ein faires und unbeschnittenes Olympiaereignis.


von den Leichtathleten ist kein Russe dabei - schauen es am Fernsehen an :thumbup:
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11470
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon Cat with a whip » Di 26. Jul 2016, 09:31

Wäre dafür dass unsere öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten einfach nur die Paralympics übertragen.

Bei den Paralympics wirds weniger Mauscheleien geben:

Den russischen Behindertensportlern droht ungeachtet der IOC-Entscheidung weiter das Aus für die Paralympics in Rio de Janeiro (7. bis 18. September). Das bestätigte das Internationale Paralympische Komitee (IPC) am Montag. Das IPC hatte nach Veröffentlichung des McLaren-Reports ein Ausschlussverfahren gegen den russischen Nationalverband eingeleitet.

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) begrüßte die Fortführung des Ausschlussverfahrens ausdrücklich. Damit zeige das IPC, dass „im Gegensatz zum IOC die Null-Toleranz-Politik“ im Paralympischen Sport „keine leere Worthülse“ sei, hieß es in einer am Montag veröffentlichen Mitteilung. Vom Entschluss des IOC zeigte sich DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher enttäuscht: „Das ist ein deutlicher Rückschritt in der Dopingbekämpfung und ein trauriger Tag für den gesamten Sport. Doping ist Betrug und kann auch nicht durch einen Teilerlass behoben werden.“


http://www.fr-online.de/sport/olympisch ... 43924.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon pikant » Di 26. Jul 2016, 09:43

ich schaue mir auf jeden Fall die 100 Meter Entscheidung der Maenner an.
da wird richtiger Sport und Spektakel geboten und man verliert nicht sehr viel Zeit um dann wieder auf den Fussball umzuschalten.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon Flat » Di 26. Jul 2016, 09:47

pikant hat geschrieben:(26 Jul 2016, 10:43)

ich schaue mir auf jeden Fall die 100 Meter Entscheidung der Maenner an.


Moin,

den Endlauf dürfte wohl kein ungedopter Sportler erreichen.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12530
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon Dampflok94 » Di 26. Jul 2016, 12:42

Flat hat geschrieben:(26 Jul 2016, 10:47)

Moin,

den Endlauf dürfte wohl kein ungedopter Sportler erreichen.

Eine bösartige Vermutung :mad:
... an der was dran sein könnte. :(
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11470
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon Cat with a whip » Di 26. Jul 2016, 12:58

Vielleicht sollte man den Quatsch lieber komplett absagen:
http://www.sueddeutsche.de/politik/bras ... -1.3089891
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon pikant » Di 26. Jul 2016, 13:14

Flat hat geschrieben:(26 Jul 2016, 10:47)

Moin,

den Endlauf dürfte wohl kein ungedopter Sportler erreichen.


das nennt man Chancengleichheit.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon pikant » Di 26. Jul 2016, 13:19

Flat hat geschrieben:(24 Jul 2016, 17:37)

. Die einzelnen Sportverbände können weiterhin Russland als ganzes ausschließen. So bleiben die russischen Leichtatheten z.B. weiter ausgeschlossen.

.


das Wasser liebt Russland nicht
Schwimmer, Kanuten und Ruderer ohne russische Sportler
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2216
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon Eiskalt » Di 26. Jul 2016, 13:57

Ich schau mir nie Olympiade und Radrennen.
Konsequent wäre es sich den Quatsch nicht mehr anzuschauen.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Doktor Schiwago

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon Doktor Schiwago » Mi 27. Jul 2016, 15:14

IAAF hat nun noch einmal bestätigt, daß 67 russische Leichathleten für die olympischen Spiele in Rio gesperrt sind. Lediglich die Weitspringerin Klischina erhalte für Rio ein Sonderstartrecht.
http://de.sputniknews.com/sport/2016072 ... ntrag.html
Freuen wir uns also auf gute und faire Spiele, die (natürlich nicht gedopte) US-Amerikaner, Jamaikaner, Kenianer, Äthiopier, Chinesen etc. unter sich ausmachen werden.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23016
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon Cobra9 » Mi 27. Jul 2016, 18:43

Eiskalt hat geschrieben:(26 Jul 2016, 14:57)

Ich schau mir nie Olympiade und Radrennen.
Konsequent wäre es sich den Quatsch nicht mehr anzuschauen.


Dito.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Schnitter
Beiträge: 4637
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: russische Leichtathleten für Olympia gesperrt

Beitragvon Schnitter » Mi 27. Jul 2016, 19:06

Ich freu mich auf die Olympiade.

Ob mit oder ohne Russen, mir könnte kaum was egaler sein ob Putin seine Freakshow schickt oder nicht.

Zurück zu „6. Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast