Radsport

Moderator: Moderatoren Forum 6

garfield335

Re: Radsport

Beitragvon garfield335 » Mi 13. Jul 2011, 13:56

Morgen gehts um die Wurscht :thumbup:
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:07

Re: Radsport

Beitragvon Chlorobium » Mi 13. Jul 2011, 14:02

Ist die Wurst mit oder ohne anabole Steroide?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15036
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Radsport

Beitragvon Platon » Do 14. Jul 2011, 10:48

http://www.letour.fr/2011/TDF/LIVE/de/1 ... etape.html

heute Abend werden wir schon deutlich mehr wissen über die Form der Favoriten
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15036
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Radsport

Beitragvon Platon » Do 14. Jul 2011, 16:38

Contador zeigt Schwächen, aber keine großen Abstände, Voeckler bleibt bei den Favoriten.

die Top Ten der Gesamtwertung:
1.VOECKLER T. 51h 54' 44"
2.SCHLECK F. 01' 49"
3.EVANS C. 02' 06"
4.SCHLECK A. 02' 17"
5.BASSO I. 03' 16"
6.CUNEGO D. 03' 22"
7.CONTADOR A. 04' 00"
8.SANCHEZ S. 04' 11"
9.DANIELSON T. 04' 35"
10.ROCHE N. 04' 57"
Armstrong

Re: Radsport

Beitragvon Armstrong » Do 21. Jul 2011, 21:43

Contador ist weg vom Fenster. :thumbup:

Starke Leistung von Schleck.

Voeckler wird wohl in den nächsten Jahren auch ein Mitfavorit für die Tour sein. Vielleicht schafft ers dieses Jahr schon aufs Podium.

Alles recht eng vorne im Gesamtklassement. Schleck und Evans sind wohl die Favoriten.

Morgen Alpe d'Huez und Samstag noch ein schweres Zeitfahren, da ist noch nichts entschieden.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15036
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Radsport

Beitragvon Platon » Do 21. Jul 2011, 23:47

Heute hat Andy Schleck das ausgenutzt was schon die ganze Tour zu sehen ist. Nämlich das kein Favorit ein Überteam hinter sich hat welches in den Bergen alles dominiert. Die welche immer gefahren sind sind Europcar und eben das Team der Schlecks. Als die beiden dann nicht mehr gefahren sind mussten Contador und Evans plötzlich höchstselbst Tempo machen um den Vorsprung zu verkleinern. Man hat ja sehr schön gesehen wie der Vorsprung am Berg und sogar im Flachstück immer weiter gewachsen ist als die Helfer, welche natürlich nach 3 Wochen Tour alle nicht mehr frisch sind, versucht haben Tempo zu machen. Derjenige welcher eine totale Triumphmarsch von Andy Schleck verhindert hat war Cadel Evans welcher in der Schlussphase seine gute Form unter Beweis stellte und zwei Minuten auf Andy Schleck zugefahren hat und dabei auch noch Samuel Sanchez und Alberto Contador kaputt fahren konnte.


Morgen ist es eine extrem kurze Etappe nach 14km geht es direkt hoch zum Col de Telegraf, dann nach einer kurzen Abfahrt wie heute hoch zum Galibier und dann nach im Grunde 50km bergab bei Kilometer 94 13 Kilometer hoch nach Alp d'Huez. Ich gehe davon aus, dass man Voeckler dort endgültig aus dem gelben Trikot fahren will und man versuchen wird das Rennen extrem schwer zu machen. Man sollte sich nicht auf das Zeitfahren verlassen. Man hat da schon bei Anderen ganz plötzliche Leistungsanstiege erlebt ^^. Dazu wird vor allem Frank Schleck gefordert sein Zeit auf Cadel Evans heraus zu fahren. Auch wäre Contador gefordert früh anzugreifen, will er nochmal mit einem Gewaltakt sich um ein paar Plätze zu verbessern. Andy Schleck kann im Grunde einfach mitfahren und dann im Schlussanstieg versuchen nochmal weg zu fahren. Wenn ihm das gelingt könnte er damit entscheidende Sekunden für den Toursieg holen.

1. VOECKLER Thomas 79h 34' 06"
2. SCHLECK Andy + 00' 15"
3. SCHLECK Frank + 01' 08"
4. EVANS Cadel + 01' 12"
5. CUNEGO Damiano + 03' 46"
6. BASSO Ivan + 03' 46"
7. CONTADOR Alberto + 04' 44"
8. SANCHEZ Samuel + 05' 20"
garfield335

Re: Radsport

Beitragvon garfield335 » Fr 22. Jul 2011, 09:30

Alle behaupten Evans wäre so stark im Zeitfahren.

habe mal die letzten Tourzeitfahren rausgekramt.
1. Fabian Cancellara (SUI) - Saxo Bank 1h00:56
2. Tony Martin (GER) - HTC-Columbia +0:17
3. Bert Grabsch (GER) - HTC-Columbia +1:48
4. Ignatas Konovalovas (LTU) - Cervélo +2:34
5. David Zabriskie (USA) - Garmin-Transitions +3:00
6. Koos Moerenhout (NED) - Rabobank +3:03
7. Wasili Kirijenka (BLR) - Caisse d'Epargne +3:10
8. Maarten Tjallingii (NED) - Rabobank +3:21
9. Bradley Wiggins (GBR) - Sky +3:33
10. Geraint Thomas (GBR) - Sky +3:38
...

35. Alberto Contador (ESP) - Astana +5:43
40. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +5:51
44. Andy Schleck (LUX) - Saxo Bank +6:14
128. Thomas Voeckler (FRA) - Bouygues Telecom +9:11
166. Cadel Evans (AUS) - BMC Racing Team +10:57

Cadel hatte einen Schluesselbeinbruch,
Frank Schleck war da schon ausgeschieden.
http://www.letour.fr/2010/TDF/LIVE/fr/1 ... index.html


2009 war es dann so:
http://www.letour.fr/2009/TDF/LIVE/fr/4 ... index.html
Dieses Zeitfahren war gleich am Anfang der Tour, dort waren beide Schlecks schneller als Evans! und das um mehr als eine Minute.
garfield335

Re: Radsport

Beitragvon garfield335 » Fr 22. Jul 2011, 09:30

Wo ist denn der starke Zeitfahrer Evans ?
garfield335

Re: Radsport

Beitragvon garfield335 » Fr 22. Jul 2011, 15:33

Andy wird wohl die Bergwertung gewinnen.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15036
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Radsport

Beitragvon Platon » Sa 23. Jul 2011, 12:07

Die Gesamtwertung vor der Etappe:

Code: Alles auswählen

1.    SCHLECK Andy    82h 48' 43"    
2.    SCHLECK Frank        + 00' 53"
3.    EVANS Cadel        + 00' 57"
4.    VOECKLER Thomas    + 02' 10"
5.    CUNEGO Damiano        + 03' 31"
6.    CONTADOR Alberto     + 03' 55"
7.    SANCHEZ Samuel        + 04' 22"
8.    BASSO Ivan        + 04' 40"
9.    DANIELSON Tom        + 07' 11"
10.   ROLLAND Pierre        + 08' 57"
Zuletzt geändert von Platon am Sa 23. Jul 2011, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.
Armstrong

Re: Radsport

Beitragvon Armstrong » Sa 23. Jul 2011, 15:42

Evans wirds wohl machen, Andy ist zu schwach im Zeitfahren.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15036
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Radsport

Beitragvon Platon » Sa 23. Jul 2011, 16:31

war ja ne klare Sache
Armstrong

Re: Radsport

Beitragvon Armstrong » Sa 23. Jul 2011, 19:30

Verstehe auch nicht, warum Schleck nicht gestern nochmal angegriffen hat. War doch abzusehen, dass Evans der bessere Zeitfahrer ist und 57 Sekunden sind auf diese Zeitfahrstrecke sehr wenig.
Jörg Valtin
Beiträge: 953
Registriert: Do 17. Dez 2009, 19:33
Benutzertitel: Soli Deo Gloria!
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Radsport

Beitragvon Jörg Valtin » Mo 25. Jul 2011, 19:15

Hallo, quasi als Nachschlag, das Emirat Katar hat nun auch noch sein Interesse an der Ausrichtung der Auftaktetappe der Tour de France 2016 bekundet.

"Seine Hoheit hat diese Idee schon eine Weile im Kopf", hieß es aus Regierungskreisen. Nach dem Zuschlag für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 wäre dies ein weiterer Coup des Wüstenstaates.
Wegen der großen Hitze in dem arabischen Land würde die Etappe allerdings sehr kurz ausfallen: "Wir können einen kleinen Prolog durchführen und an bestimmten Punkten Wasser versprühen."

Im kommenden Jahr startet die Tour de France im belgischen Lüttich. Der Startschuss der hundertsten Ausgabe der Frankreichrundfahrt fällt 2013 auf der französischen Insel Korsika.
Die diesjährige Tour war am Sonntag mit dem Sieg des australischen Ex-Weltmeisters Cadel Evans (BMC-Racing) zu Ende gegangen.

Ist das wirklich sinnvoll?

Viele Grüße aus Frankfurt am Main
VIRIBUS UNITIS
pikant
Beiträge: 53091
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Radsport

Beitragvon pikant » Mo 6. Feb 2012, 14:39

Contador darf aussetzen - von der CAS wegen Dopings fuer 2 Jahre gesperrt
verliert seinen Tourtitel 2010

mal wieder ein bitterer Tag fuer den Profradsport!
Benutzeravatar
McCarthy
Beiträge: 1230
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 09:48
Benutzertitel: antikommunist
Wohnort: chicago, il, united states of america

Re: Radsport

Beitragvon McCarthy » Mo 6. Feb 2012, 14:43

Als gäbe es auch nur einen Radprofi der nicht gedopt wäre, in anderen Sportarten dürfte es auch nicht besser aussehen. Der Kampf gegen das Doping ist längst verloren.
"Der Antisemitismus ist dem Nationalismus blutsverwandt und dessen bester Alliierter."Carl von Ossietzky
"Der Antisemitismus ist das Gerücht über die Juden."Theodor Adorno
"Der Antiamerikanismus/-zionismus schweißt Nazis und Linksradikale fest zusammen."McCarthy
pikant
Beiträge: 53091
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Radsport

Beitragvon pikant » Mo 6. Feb 2012, 14:52

Andy Schleck wird wohl der neue Toursieger 2010
grosser Erfolg fuer das kleine Radsportland Lux.
Jörg Valtin
Beiträge: 953
Registriert: Do 17. Dez 2009, 19:33
Benutzertitel: Soli Deo Gloria!
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Radsport

Beitragvon Jörg Valtin » Sa 24. Mär 2012, 19:53

Der spanische Olympiasieger Samuel Sanchez (Euskaltel) hat die von einem schweren Unfall überschattete sechste Etappe der 92. Katalonien-Rundfahrt gewonnen.
Auf dem vorletzten Teilstück über 169 Kilometer von Sant Fruitos de Bages nach Badalona setzte sich der Routinier auf den letzten Kilometern vom Feld ab und gewann mit zwei Sekunden Vorsprung vor dem Australier Allan Davis (GreenEdge) und dem französischen Vortagessieger Julien Simon (Saur-Sojasun).

In der Gesamtwertung führt vor den finalen 119,8 Kilometern am Sonntag von Badalona in die katalanische Metropole Barcelona weiter der Schweizer Radprofi Michael Albasini vom Team GreenEdge. Neuer Zweiter ist Sanchez mit einem Rückstand von 1:30 Minuten.
Die sechste Etappe war am Samstag nach einem Zusammenstoß eines Polizei-Motorrads mit einem Begleitwagen bei Kilometer 70 für 38 Minuten unterbrochen worden. Der Polizist und der Fahrer des Wagens mussten mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Zum Zeitpunkt des Unfalls führten Mikael Cherel (AG2R), Cedric Pineau (FDJeux) und David Moncoutie (Cofidis) mit einem Vorsprung von drei Minuten. Nach der Unterbrechung wurde das Ausreißer-Trio mit eben diesem Vorsprung auf die Verfolger wieder ins Rennen geschickt.

Quelle: Sport1.de

Viele Grüße aus Frankfurt am Main
VIRIBUS UNITIS
garfield335

Re: Radsport

Beitragvon garfield335 » Di 27. Mär 2012, 15:47

pikant » Mo 6. Feb 2012, 15:52 hat geschrieben:Andy Schleck wird wohl der neue Toursieger 2010
grosser Erfolg fuer das kleine Radsportland Lux.


:thumbup:

Es soll vor dem Start der nächsten Tour eine Zeromonie geben, wo Andy Schleck offiziel als Sieger geehrt wird.

Damit ist das der 5te Tour de France Erfolg für Luxemburg
Das kleine Radsportland Deutschland hat bisher nur einen Sieger hervorgebracht.
pikant
Beiträge: 53091
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Radsport

Beitragvon pikant » Mo 2. Dez 2013, 11:09

Jan Ullrich wird heute 40 Jahre alt!

unvergessen sein Toursieg :thumbup:

leider war ab und an Doping im Spiel, aber im Radsport ging es zu seiner Zeit nicht anders um die Chancengleichheit zu wahren ;)

Zurück zu „6. Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast