Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12265
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Dieter Winter » Fr 17. Jan 2014, 20:57

Sir Porthos » Fr 17. Jan 2014, 20:32 hat geschrieben:
Irrelevant.

Ich möchte Fragen geklärt haben !


Ich halte das Problem für eines der brennensten überhaupt, aber gleichzeitig für unlösbar. Weder logisch, noch moralisch.
Sir Porthos

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Sir Porthos » Fr 17. Jan 2014, 20:59

Dieter Winter » Fr 17. Jan 2014, 20:57 hat geschrieben:
Ich halte das Problem für eines der brennensten überhaupt, aber gleichzeitig für unlösbar. Weder logisch, noch moralisch.



Es ist logisch lösbar. Sofern man Moral, Ethik und Glauben außen vorlässt.
Zuletzt geändert von Sir Porthos am Fr 17. Jan 2014, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12265
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Dieter Winter » Fr 17. Jan 2014, 21:19

Sir Porthos » Fr 17. Jan 2014, 20:59 hat geschrieben:

Es ist logisch lösbar. Sofern man Moral, Ethik und Glauben außen vorlässt.


OK, aber ist die logische Lösung wirklich unmoralisch, da sich das Problem ja, wie du selbst fetstellst, potenziert?

Und es hängt auch direkt mit der Bevölkerungsexplosion zusammen, was wiederum zu einem ziemlichen Raubbau an der Natur führt - und dieser dann das ertsgenannte Problem nur noch verschärft.
Zuletzt geändert von Dieter Winter am Fr 17. Jan 2014, 21:20, insgesamt 1-mal geändert.
Sir Porthos

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Sir Porthos » Fr 17. Jan 2014, 21:21

Dieter Winter » Fr 17. Jan 2014, 21:19 hat geschrieben:
OK, aber ist die logische Lösung wirklich unmoralisch, da sich das Problem ja, wie du selbst fetstellst, potenziert?

Und es hängt auch direkt mit der Bevölkerungsexplosion zusammen, was wiederum zu einem ziemlichen Raubbau an der Natur führt - und dieser dann das ertsgenannte Problem nur noch verschärft.



Völlig ohne Moral und Ethik oder religiöse Gefühle betrachtet, wäre der von mir geschilderte Weg der richtige.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12265
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Dieter Winter » Fr 17. Jan 2014, 21:26

Sir Porthos » Fr 17. Jan 2014, 21:21 hat geschrieben:

Völlig ohne Moral und Ethik oder religiöse Gefühle betrachtet, wäre der von mir geschilderte Weg der richtige.


Ist es denn moralisch und ethisch das Problem potenziert in die nächste Generation zu verlagern?
Sir Porthos

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Sir Porthos » Fr 17. Jan 2014, 21:27

Dieter Winter » Fr 17. Jan 2014, 21:26 hat geschrieben:
Ist es denn moralisch und ethisch das Problem potenziert in die nächste Generation zu verlagern?


Diese Frage ist unreligiös schwer zu beantworten.

Ich weiß es nicht.

Ich tendiere zu einem "Nein.".
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12265
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Dieter Winter » Fr 17. Jan 2014, 21:38

Sir Porthos » Fr 17. Jan 2014, 21:27 hat geschrieben:
Diese Frage ist unreligiös schwer zu beantworten.

Ich weiß es nicht.

Ich tendiere zu einem "Nein.".


Deshalb halte ich das Thema für ein sehr heißes Eisen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22501
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Adam Smith » Fr 17. Jan 2014, 21:42

Dieter Winter » Fr 17. Jan 2014, 21:19 hat geschrieben:
OK, aber ist die logische Lösung wirklich unmoralisch, da sich das Problem ja, wie du selbst fetstellst, potenziert?

Und es hängt auch direkt mit der Bevölkerungsexplosion zusammen, was wiederum zu einem ziemlichen Raubbau an der Natur führt - und dieser dann das ertsgenannte Problem nur noch verschärft.


Und aus dem Grund soll dann Michael Schumacher sterben, weil die Bevölkerung von Deutschland schrumpft?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12265
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Dieter Winter » Fr 17. Jan 2014, 21:47

Adam Smith » Fr 17. Jan 2014, 21:42 hat geschrieben:
Und aus dem Grund soll dann Michael Schumacher sterben, weil die Bevölkerung von Deutschland schrumpft?


:?:
Zuletzt geändert von Dieter Winter am Fr 17. Jan 2014, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Wölfelspitz » Fr 17. Jan 2014, 22:31



Angesichts des Verlaufs deines Gesprächs mit Dieter Winter, handelt es sich bei deiner ehemaligen Hochschule wohl allenfalls um die Ronald-McDonald-University in Cheeseburg :D
Benutzeravatar
logiCopter
Beiträge: 4845
Registriert: So 8. Jun 2008, 09:33
Benutzertitel: kommt in den Himmel

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon logiCopter » Sa 18. Jan 2014, 11:13

Dieter Winter » Do 16. Jan 2014, 20:27 hat geschrieben:Vettel zeigt seinem Adju selbstverständlich den Vogel. Webber hatte sich gefälligst aus dem Staub zu machen, wenn der Chef kommt. Das ist sein Job als #2 im Team.
Nicht nur Webber hatte sich gefälligst aus dem Staub zu machen, wenn der Egomane Vettel kommt. In Malaysia zum Beispiel hatte das ganze Red Bull Team nix mehr zu sagen, als Herr Vettel im Siegesrausch war.
Vettel hatte sich dort danach zwar erst bei Webber entschuldigt, dass er die Red Bull-Teamorder ignoriert hatte und nur deshalb Webber schlagen konnte und da dachte ich mir schon: Na wenigstens sieht er sein unfaires Verhalten ein, wenn er nach dem Rennen wieder auf den Teppich kommt. Immerhin.
Gerade als ich drauf und dran war, mir deshalb ein etwas positiveres Bild von Vettel zu machen, nahm er kurz darauf seine Entschuldigung wieder lautstark zurück.
Dieses dumme kleine egomanische Streberbübchen Vettel... :)


http://sportnet.at/home/motorsport/form ... -ignoriert
***
YOU DON'T NEED A WEATHERMAN TO KNOW WHICH WAY THE WIND BLOWS
Bob Dylan
Benutzeravatar
logiCopter
Beiträge: 4845
Registriert: So 8. Jun 2008, 09:33
Benutzertitel: kommt in den Himmel

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon logiCopter » Sa 18. Jan 2014, 11:16

Und der Schumi war natürlich genau so ein mieser Charakter im Cockpit.
Daran ändert sich auch nichts, bloß weil er sich jetzt mal den Kopf angehauen hat ... :cool:
***
YOU DON'T NEED A WEATHERMAN TO KNOW WHICH WAY THE WIND BLOWS
Bob Dylan
Benutzeravatar
Pachuchel
Beiträge: 1334
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 14:38

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Pachuchel » Sa 18. Jan 2014, 20:51

Sir Porthos » Fr 17. Jan 2014, 21:32 hat geschrieben:
Irrelevant.

Ich möchte Fragen geklärt haben !


Um Fragen zu klären, muss man sie zielorientiert stellen.
Das machst Du eigentlich nie.
Ich habe geschrieben, das ich Projekte in Afrika unterstütze, die den Hunger bekämpfen.
Du unterstellst sofort, das ich für Lebensmittel spende.
Aus dieser dümmlichen Unterstellung kann ich erkennen, das Du weder mit Hilfsprojekten, mit den Auswirkungen europäischer Wirtschaftspolitik, in Afrika, oder mit sonst etwas vertraut bist.

In deiner fundamentalistisch geprägten Weltanschaung spendet man Geld und irgendein Hilfsmoppel schmiert dann im afrikanischen Busch Schmalzstullen, um die hungernden Wilden zu sättigen.
Und die haben dann, wenn sie satt sind, nichts anderes zu tun, als in der nächsten Bambushütte zu verschwinden , um in ihre Alte hinein zu gleiten.

Typische Sichtweise von elitär denkenden, katholischen Fundamentalisten.

Ich z.B. unterstütze zielorientiert afrikanische Landwirte, die Geflügel züchten, um sie auf lokalen Märkten zu verkaufen.
Die könnten auch ohne Spenden überleben, wenn europäische Großunternehmen mit Sitz in Deutschland, den Niederlanden und auch Frankreich, aufhören würden, den afrikanischen Markt mit Billig Tiefkühlgeflügel zu überschwemmen.
Und das mit Genehmigung des europäischen Parlament.

Das gleiche Problem existiert in der Milchwirtschaft ( Italien ) und in der Textil Industrie.

Es ist richtig, wenn man schreibt, das die Afrikaner sich selbst helfen müssen.
Es gibt aber tausende von Beispielen, in denen Afrikaner versucht haben, sich durch Gründungen von Kleinbetrieben , auf eigene Füße zu stellen.

Das schafft Arbeitsplätze, Geld für kleine Schulen , Brunnen mit sauberen Wasser und eine Agrarkultur, die langfristig eine Selbstversorgung garantieren könnte.

Die europäische Wirtschaftspolitik verhindert das aber zielorientiert.
Fischerei, Tierhaltung, Textilindustrie, Milchproduktion ect.

http://www.youtube.com/watch?v=C633o2om ... 70173E80C0

Es ist also schon ziemlich pervers und hinterhältig, wenn man viele Afrikaner in die Armut treibt und dann fordert, die sollen halt einfach sterben, wenn sie sich nicht selbst helfen können. :(

Und auch echt niedlich, dann großes Mitleid mit einem Supermillionär , der aus reiner Geltungssucht, verunglückte, zu bekunden. ;)

Ist doch eine echt perverse Welt, oder ?
Sir Porthos

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Sir Porthos » Sa 18. Jan 2014, 20:54

Pachuchel » Sa 18. Jan 2014, 20:51 hat geschrieben:
Um Fragen zu klären, muss man sie zielorientiert stellen.
Das machst Du eigentlich nie.
Ich habe geschrieben, das ich Projekte in Afrika unterstütze, die den Hunger bekämpfen.
Du unterstellst sofort, das ich für Lebensmittel spende.
Aus dieser dümmlichen Unterstellung kann ich erkennen, das Du weder mit Hilfsprojekten, mit den Auswirkungen europäischer Wirtschaftspolitik, in Afrika, oder mit sonst etwas vertraut bist.

In deiner fundamentalistisch geprägten Weltanschaung spendet man Geld und irgendein Hilfsmoppel schmiert dann im afrikanischen Busch Schmalzstullen, um die hungernden Wilden zu sättigen.
Und die haben dann, wenn sie satt sind, nichts anderes zu tun, als in der nächsten Bambushütte zu verschwinden , um in ihre Alte hinein zu gleiten.

Typische Sichtweise von elitär denkenden, katholischen Fundamentalisten.

Ich z.B. unterstütze zielorientiert afrikanische Landwirte, die Geflügel züchten, um sie auf lokalen Märkten zu verkaufen.
Die könnten auch ohne Spenden überleben, wenn europäische Großunternehmen mit Sitz in Deutschland, den Niederlanden und auch Frankreich, aufhören würden, den afrikanischen Markt mit Billig Tiefkühlgeflügel zu überschwemmen.
Und das mit Genehmigung des europäischen Parlament.

Das gleiche Problem existiert in der Milchwirtschaft ( Italien ) und in der Textil Industrie.

Es ist richtig, wenn man schreibt, das die Afrikaner sich selbst helfen müssen.
Es gibt aber tausende von Beispielen, in denen Afrikaner versucht haben, sich durch Gründungen von Kleinbetrieben , auf eigene Füße zu stellen.

Das schafft Arbeitsplätze, Geld für kleine Schulen , Brunnen mit sauberen Wasser und eine Agrarkultur, die langfristig eine Selbstversorgung garantieren könnte.

Die europäische Wirtschaftspolitik verhindert das aber zielorientiert.
Fischerei, Tierhaltung, Textilindustrie, Milchproduktion ect.

http://www.youtube.com/watch?v=C633o2om ... 70173E80C0

Es ist also schon ziemlich pervers und hinterhältig, wenn man viele Afrikaner in die Armut treibt und dann fordert, die sollen halt einfach sterben, wenn sie sich nicht selbst helfen können. :(

Und auch echt niedlich, dann großes Mitleid mit einem Supermillionär , der aus reiner Geltungssucht, verunglückte, zu bekunden. ;)

Ist doch eine echt perverse Welt, oder ?



Nö, Du behauptest, nicht religiös zu sein.

Welchen logischen Nutzen hast Du davon, Afrikaner durchzufüttern, die alleine nicht lebensfähig sind.

Durch Deine Zuwendungen sorgst Du dafür, dass sie überleben und Nachkommen zeugen, die das Problem potenzieren.

Lass sie sterben.....das ist doch logischer, oder ?
Benutzeravatar
Pachuchel
Beiträge: 1334
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 14:38

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Pachuchel » Sa 18. Jan 2014, 21:32

Sir Porthos » Sa 18. Jan 2014, 21:54 hat geschrieben:

Nö, Du behauptest, nicht religiös zu sein.

Welchen logischen Nutzen hast Du davon, Afrikaner durchzufüttern, die alleine nicht lebensfähig sind.

Durch Deine Zuwendungen sorgst Du dafür, dass sie überleben und Nachkommen zeugen, die das Problem potenzieren.

Lass sie sterben.....das ist doch logischer, oder ?



Logisch betrachtet, wäre es effizienter, wenn Menschen wie Du aussterben würden.
Dann könnte sich der verbleibende Rest damit befassen, für Bildung und Wohlstand für alle , zu sorgen. ;)
Sir Porthos

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Sir Porthos » Sa 18. Jan 2014, 21:37

Pachuchel » Sa 18. Jan 2014, 21:32 hat geschrieben:

Logisch betrachtet, wäre es effizienter, wenn Menschen wie Du aussterben würden.
Dann könnte sich der verbleibende Rest damit befassen, für Bildung und Wohlstand für alle , zu sorgen. ;)


Ich bin gebildet und auch nicht unbetucht.

Meine Frage daher, warum willst Du Menschen durch eigene Arbeit am Leben erhalten, die uns durch ihre Existenz nichts nützen ?

Wäre es nicht besser, sie sterben zu lassen, damit wir von dieser Last frei sind ? Anschließend nehmen wir ihr Land.

Das macht doch Sinn, oder ?
Benutzeravatar
Pachuchel
Beiträge: 1334
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 14:38

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Pachuchel » Sa 18. Jan 2014, 21:47

Kennst Du eigentlich den bekanntesten JUDEN Priester auf diesem Planeten ?
Er ist zwar homosexuell, aber in Sachen soziale Intelligenz Dir meilenweit voraus.
Er beschreibt den einzigen und wahren Gott. ;)
http://www.youtube.com/watch?v=QnyM5y9KA24

You understand the English language, right?
Sir Porthos

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Sir Porthos » Sa 18. Jan 2014, 21:58

Pachuchel » Sa 18. Jan 2014, 21:47 hat geschrieben:Kennst Du eigentlich den bekanntesten JUDEN Priester auf diesem Planeten ?
Er ist zwar homosexuell, aber in Sachen soziale Intelligenz Dir meilenweit voraus.
Er beschreibt den einzigen und wahren Gott. ;)
http://www.youtube.com/watch?v=QnyM5y9KA24

You understand the English language, right?


Irrelevant.

Ich argumentiere gerade völlig unreligiös.

Damit passe ich mich Deiner Ablehnung jeglicher Religion an.

Du kommst damit offenbar nicht klar.

Du scheinst mental sehr zerrüttet zu sein.

Und bitte erzähle mir nichts über Intellekt, Bildung oder sonst was.

Diesbezüglich stecke ich sowohl locker Dich in den Sack als auch 90% der User dieses Forums hier.
Benutzeravatar
Pachuchel
Beiträge: 1334
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 14:38

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Pachuchel » Sa 18. Jan 2014, 22:48

Sir Porthos » Sa 18. Jan 2014, 22:58 hat geschrieben:
Irrelevant.

Ich argumentiere gerade völlig unreligiös.

Damit passe ich mich Deiner Ablehnung jeglicher Religion an.

Du kommst damit offenbar nicht klar.

Du scheinst mental sehr zerrüttet zu sein.

Und bitte erzähle mir nichts über Intellekt, Bildung oder sonst was.

Diesbezüglich stecke ich sowohl locker Dich in den Sack als auch 90% der User dieses Forums hier.



Das ist eine gute Einstellung. :D
Angriff ist immer die beste Verteidigung.
Du scheinst doch lernfähig zu sein. :thumbup:
Sir Porthos

Re: Hirnblutung: Ärzte ringen um Schumis Leben

Beitragvon Sir Porthos » Sa 18. Jan 2014, 22:50

Pachuchel » Sa 18. Jan 2014, 22:48 hat geschrieben:

Das ist eine gute Einstellung. :D
Angriff ist immer die beste Verteidigung.
Du scheinst doch lernfähig zu sein. :thumbup:


Ich habe selten Menschen kennengerlernt, die fähig sind, mich in die Defensive zu bringen.

Zurück zu „6. Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast