Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8610
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon imp » So 16. Dez 2018, 15:50

Enas Yorl hat geschrieben:(16 Dec 2018, 15:14)

Ich habe nie damit argumentiert, das die Lehrerin ihren Schülern damit geschadet hat. Lehrer haben auch so genug Trubel mit den Eltern, den vor Weihnachten selbst zu provozieren, ist einfach nur dumm.

Mir sind Eltern, die sich wegen sowas aufkoffern, nicht willkommen.
It's only words
Benutzeravatar
Enas Yorl
Beiträge: 367
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 18:52
Wohnort: Stanley, Hong Kong

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon Enas Yorl » So 16. Dez 2018, 16:01

imp hat geschrieben:(16 Dec 2018, 15:50)Mir sind Eltern, die sich wegen sowas aufkoffern, nicht willkommen.


Die Schulen in den USA werden hauptsächlich von den Kommunen betrieben. Dienstherr ist hier kein Kultusministerium sondern der jeweilige Bürgermeister (Mayor). Hier Trubel mit den Eltern zu provozieren, führt sehr direkt zu Beschwerden beim Mayor der Kommune. So etwas, ist beruflicher Selbstmord. Ganz unabhängig, wie dir das persönlich gefällt.
And it's been completely "demagnetised" by Stephen Hawking himself!
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8610
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon imp » So 16. Dez 2018, 16:13

Enas Yorl hat geschrieben:(16 Dec 2018, 16:01)

Die Schulen in den USA werden hauptsächlich von den Kommunen betrieben. Dienstherr ist hier kein Kultusministerium sondern der jeweilige Bürgermeister (Mayor). Hier Trubel mit den Eltern zu provozieren, führt sehr direkt zu Beschwerden beim Mayor der Kommune

Na, den sollte man abwählen, wenn der so ein Kriecher ist.
It's only words
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6836
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon Kritikaster » So 16. Dez 2018, 16:14

Fuerst_48 hat geschrieben:(13 Dec 2018, 09:34)

Ja, Lehrkräfte müssen untadelig und fehlerlos durchs Leben gehen, andere Berufsgruppen dürfen Fehler nach Belieben machen... :D :mad2:

Das ist so sicher nicht, aber ich würde es schon als unterschiedlich zu werten betrachten, ob auf eine Bestellung falsche Gerichte an den Tisch geliefert oder grundsätzliche elterliche Erziehungsrechte missachtet und mit Füssen getreten werden.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2652
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon Vongole » So 16. Dez 2018, 16:20

imp hat geschrieben:(16 Dec 2018, 16:13)

Na, den sollte man abwählen, wenn der so ein Kriecher ist.


Kindeswohl und damit verbundenes Erziehungsrecht der Eltern gehen in diesem Fall wohl zurecht vor.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8610
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon imp » So 16. Dez 2018, 16:22

Kritikaster hat geschrieben:(16 Dec 2018, 16:14)

Das ist so sicher nicht, aber ich würde es schon als unterschiedlich zu werten betrachten, ob auf eine Bestellung falsche Gerichte an den Tisch geliefert oder grundsätzliche elterliche Erziehungsrechte missachtet und mit Füssen getreten werden.

Der Weihnachtsmann gehört nicht den Eltern. Wenn überhaupt, dürften sich die Kinder beschweren. Die Eltern, die sich hier einmischen, sind nicht so gut.
It's only words
Benutzeravatar
Enas Yorl
Beiträge: 367
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 18:52
Wohnort: Stanley, Hong Kong

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon Enas Yorl » So 16. Dez 2018, 16:30

imp hat geschrieben:(16 Dec 2018, 16:13)Na, den sollte man abwählen, wenn der so ein Kriecher ist.


Wer wird den abwählen, die Lehrerin, oder die Eltern, weil er nicht auf deren Shitstorm eingegangen ist? Die Realität ist kein Wunschkonzert, erst recht nicht im Berufsleben oder der Politik.
And it's been completely "demagnetised" by Stephen Hawking himself!
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8610
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon imp » So 16. Dez 2018, 16:37

Enas Yorl hat geschrieben:(16 Dec 2018, 16:30)

Wer wird den abwählen

Leute, die solche nicht mögen. Sowas passiert immer mal wieder. Merz hat es gerade erlebt.
It's only words
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4643
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon Fuerst_48 » So 16. Dez 2018, 17:21

Kritikaster hat geschrieben:(16 Dec 2018, 16:14)

Das ist so sicher nicht, aber ich würde es schon als unterschiedlich zu werten betrachten, ob auf eine Bestellung falsche Gerichte an den Tisch geliefert oder grundsätzliche elterliche Erziehungsrechte missachtet und mit Füssen getreten werden.

Das siehst du völlig richtig. Erschütternd hingegen ist, wie wenig Erziehungsrechte wahrgenommen werden. Stichwort: Aufsichtsppflicht! Da liegen viele sog. "Eltern" im Argen!
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon McKnee » So 16. Dez 2018, 18:31

imp hat geschrieben:(16 Dec 2018, 16:22)

Der Weihnachtsmann gehört nicht den Eltern. Wenn überhaupt, dürften sich die Kinder beschweren. Die Eltern, die sich hier einmischen, sind nicht so gut.


Stopp, der Weihnachtsmann ist eine Angelegenheit zwischen Eltern und ihren Kindern, da haben Lerhrer sich vollständig rauszuhalten .... ich hätte ihr auch richtig Dampf gemacht. Der Schwerpunkt liegt eindeutig im Privatbereich und da haben Lehrer ungefragt oder ohne konkreten Anlass nichts zu suchen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8610
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon imp » So 16. Dez 2018, 18:43

McKnee hat geschrieben:(16 Dec 2018, 18:31)

Stopp, der Weihnachtsmann ist eine Angelegenheit zwischen Eltern und ihren Kindern, da haben Lerhrer sich vollständig rauszuhalten .... ich hätte ihr auch richtig Dampf gemacht. Der Schwerpunkt liegt eindeutig im Privatbereich und da haben Lehrer ungefragt oder ohne konkreten Anlass nichts zu suchen.

Der Schwerpunkt der Sexualität, der Religion, selbst von Geburt und Tod sind im Privatbereich. Der Weihnachtsmann ist für die große Mehrheit der kleinen Kinder im Land ein Thema von Medien und eigenem Erleben, mit dem sich auch auseinandersetzt, wer zuhause an Allah glaubt, Weihnachten erst Wochen später feiert oder einfach nur Geschenke bekommt. Das ist kein Elternthema, es ist ein Kinderthema. Ich finde, dass die Lehrerin die weihnachtsmannmäßige Entjungferung der Kinder durch Kinder ruhig hätte abwarten sollen. Dass die Eltern da was reinzureden hätten, ist eher eine Fiktion.
It's only words
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon McKnee » So 16. Dez 2018, 18:46

imp hat geschrieben:(16 Dec 2018, 18:43)

Der Schwerpunkt der Sexualität, der Religion, selbst von Geburt und Tod sind im Privatbereich. Der Weihnachtsmann ist für die große Mehrheit der kleinen Kinder im Land ein Thema von Medien und eigenem Erleben, mit dem sich auch auseinandersetzt, wer zuhause an Allah glaubt, Weihnachten erst Wochen später feiert oder einfach nur Geschenke bekommt. Das ist kein Elternthema, es ist ein Kinderthema. Ich finde, dass die Lehrerin die weihnachtsmannmäßige Entjungferung der Kinder durch Kinder ruhig hätte abwarten sollen. Dass die Eltern da was reinzureden hätten, ist eher eine Fiktion.


Es ist in erster Linie ein Elternthema, denn sie geben ihm seit der Geburt ihre Gewichtung. Da spielen Lehrer noch lange keine Rolle. So sollte es auch bleiben.

Die Einflußfaktoren sind dabei eine Nebensache, denn die kann man nirgendwo ausblenden, womit es gar kein "Privat" geben würde.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 13718
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon Milady de Winter » So 16. Dez 2018, 18:46

Ich frage mich einfach nur, in welchem Kontext die Lehrerin sich den Erstklässlern gegenüber genötigt sah, Santa als Lüge auffliegen zu lassen.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8610
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon imp » So 16. Dez 2018, 18:51

Milady de Winter hat geschrieben:(16 Dec 2018, 18:46)

Ich frage mich einfach nur, in welchem Kontext die Lehrerin sich den Erstklässlern gegenüber genötigt sah, Santa als Lüge auffliegen zu lassen.

Das sagen die Meldungen nicht. Vielleicht hatte jemand gefragt.
It's only words
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 13718
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon Milady de Winter » So 16. Dez 2018, 18:58

imp hat geschrieben:(16 Dec 2018, 18:51)

Das sagen die Meldungen nicht. Vielleicht hatte jemand gefragt.

Gemäß Bericht klingt es so, als wäre die Belehrung ungefragt erfolgt. Erst auf Nachfragen sprangen dann noch Osterhase, Zahnfee und Weihnachtselfen über die Klinge.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6836
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon Kritikaster » So 16. Dez 2018, 19:32

Fuerst_48 hat geschrieben:(16 Dec 2018, 17:21)

Das siehst du völlig richtig. Erschütternd hingegen ist, wie wenig Erziehungsrechte wahrgenommen werden. Stichwort: Aufsichtsppflicht! Da liegen viele sog. "Eltern" im Argen!

Ja, es gibt viele Probleme in unserer Gesellschaft, die mit dem Strangthema nichts zu tun haben.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9120
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon Marmelada » So 16. Dez 2018, 19:38

Ich meine, ich habe in der ersten Klasse nicht mehr an den Weihnachtsmann geglaubt. Ich meine sogar, dass mir sogar noch früher auf dem Weihnachtsmarkt immer bewusst war, dass der Typ im Weihnachtsmannkostüm ein Typ im Weihnachtsmannkostüm war. Ganz sicher weiß ich aber, dass es vergleichsweise für viele Kinder ein beneidenswertes Problem ist, "schon" als Erstklässler darüber desillusioniert zu werden.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon McKnee » So 16. Dez 2018, 19:40

JunkerPhil hat geschrieben:(16 Dec 2018, 19:27)

Wenn Mc knee kein Freund des Weihnachtsfests wäre, würde er wahrscheinlich ebenfalls gegen diejenigen wüten, die behaupten es gäbe den Weihnachstmann.


Es ist gar nicht die Frage, ob es den Weihnachtsmann gibt oder nicht. Die Frage ist, wie weit sich z.B. Lehrer in diese privaten Lebensbereiche ungefragt einmischen sollen oder gar dürfen.

Wenn du die Diskussionen verfolgen und nicht so blind urteilen würdest, wäre dir aufgefallen, dass ich diese Dinge, wie auch den Glauben, allein den Menschen überlasse. Ich würde feststellen, wie ich dazu stehe, mir aber niemals anmaßen, diesen Standpunkt ungefragt in ihr Leben zu tragen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 13718
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon Milady de Winter » So 16. Dez 2018, 19:46

JunkerPhil hat geschrieben:(16 Dec 2018, 19:27)

Es gibt halt Leute, die es einfach nicht ertragen können, wenn Märchen als Wahrheit ausgegeben werden. Wenn Mc knee kein Freund des Weihnachtsfests wäre, würde er wahrscheinlich ebenfalls gegen diejenigen wüten, die behaupten es gäbe den Weihnachstmann. Außerdem : Wäre das Thema " Weihnachstmann " im zwischenmenschlichen Smalltalk verbreiteter, käme es sicher häufig vor, dass Leute sowas behaupten wie die Lehrerin in den USA. Aber ich denke es gibt viele Eltern die ihren Kindern sagen, den Weihnachtsmann gäbe es nicht.

Fast jedes Kind macht irgendwann wohl einmal die Erfahrung, dass es Menschen oder Mitschüler gibt, die die Existenz des Weihnachstmannes bezweifeln. Entweder wird diesen Behauptungen Wahrheitsgehalt beigemessen oder eben nicht. Wobei in der ersten Klasse den Kameraden schon zuzutrauen ist einen Weihnachstsmann der Geschenke per Schlitten bringt, selbst durch Überlegungen in Zweifel zu ziehen. Ich selbst habe meines Wissens nach nicht an den Weihnachstsmann geglaubt. Es hieß das Christkind bringe die Geschenke. Aber auch hier war ich zweifelhaft und früh kam ich dahinter, dass es nicht so ist.

Bei mir brachte auch das Christkind die Geschenke. Und das Christkind - weiß man! - ist ein blondes weibliches Wesen. Dafür gibts ja den Nikolaus und den Pelzmärtel, und das sind beides Jungs. Die Frauenquote war also damals schon übererfüllt, zählt man noch die Engel des Christkinds dazu, die auch alle Mädels sind :)
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9120
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Lehrerin entlassen - wegen Wahrheit

Beitragvon Marmelada » So 16. Dez 2018, 19:49

McKnee hat geschrieben:(16 Dec 2018, 19:40)

Es ist gar nicht die Frage, ob es den Weihnachtsmann gibt oder nicht. Die Frage ist, wie weit sich z.B. Lehrer in diese privaten Lebensbereiche ungefragt einmischen sollen oder gar dürfen.

...
Es geht hier um Erstklässler. Haben die besorgten Eltern denn verlauten lassen, wann es die richtige Zeit für die harte Wahrheit ist? Mit 10 oder erst mit Einsetzen der Pubertät?

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste