Ist das Kunst?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Bingo
Beiträge: 65
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 08:12

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Bingo » Sa 15. Sep 2018, 09:20

Wutbürger hat geschrieben:(14 Sep 2018, 00:43)

Interessant bei Künstlern wie Jackson Pollock ist für mich die Frage, ob wir sie auch als Künstler betrachten würden, wenn sie nicht (im monetären Sinne) erfolgreich wären. Wie viele Künstler um die Ecke gibt es, die ihre Kunst (oder ihren Wahnsinn) genauso leben, aber niemals von der Welt (der zahlenden Kunstinteressenten) wahrgenommen werden.
Ist ein Künstler in, stellt er aus und das Feuilleton schreibt Lobeshymnen (oder Verisse), egal, die breite Masse wird aufmerksam und die Preise steigen. Der Künstler ist etabliert. Jetzt wird nicht mehr diskutiert, ob der Künstler Künstler ist, sondern nur die Qualität seiner Werke.
Anders beim Maler oder Bildhauer um die Ecke. Dem kann Herr Biedermann immer unterstellen, dass seine laienhaften Klecksereien keine Kunst sind. Obwohl sie die gleiche Qualitätsstufe besitzen, wie die renommierter Künstler.



Was ist Kunst ?
Ich versuche es mal...

1.Kunst ist immer Ideologie-FREI !
2.Kunst ist immer Zukunft

Du verwechselt Kunst mit Kultur. Kunst war/ist niemals Kultur.
Wenn du Kultur willst gehe in ein Museum.

Und wenn du aufmerksam bleibst, stellst du eines fest.
Was übrig bleibt ist die Kunst......

Eine meiner Nichten, nahm sich mal 2 Damenbinden. Dazu einen Tampon.
Die Binden klebte Sie über Kreuz und den Tampon in die Mitte.

Dann nahm Sie sich Fils Stifte......und malte alles bunt an.
Ihr Werk hängte sie in eines ihrer Fensterkreuze.

Auf die Frage was der ganze Quatsch soll....

Antworte Sie.......sieht man doch..........Das ist ein Schmetterling.

...Kunst !
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Betrachter » Sa 15. Sep 2018, 09:31

Bingo hat geschrieben:(15 Sep 2018, 10:20)

Was ist Kunst ?
Ich versuche es mal...

1.Kunst ist immer Ideologie-FREI !
2.Kunst ist immer Zukunft

Du verwechselt Kunst mit Kultur. Kunst war/ist niemals Kultur.
Wenn du Kultur willst gehe in ein Museum.

Und wenn du aufmerksam bleibst, stellst du eines fest.
Was übrig bleibt ist die Kunst......

Eine meiner Nichten, nahm sich mal 2 Damenbinden. Dazu einen Tampon.
Die Binden klebte Sie über Kreuz und den Tampon in die Mitte.

Dann nahm Sie sich Fils Stifte......und malte alles bunt an.
Ihr Werk hängte sie in eines ihrer Fensterkreuze.

Auf die Frage was der ganze Quatsch soll....

Antworte Sie.......sieht man doch..........Das ist ein Schmetterling.

...Kunst !


Kunst ist also ziemlich alles, was man treibt, ohne einen materiellen Zweck zu verfolgen, der sich aus Notwendigkeiten ergibt.
Kunst ist überflüssig, aber sie bereitet schöne Gefühle, Freude über das mehr oder weniger Gelungene, das dem eigenen Geschmack entspricht.
Wenn es anderen auch gefällt, umso besser. Viel mehr gibts kaum über "Kunst an sich" zu sagen, oder?
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14204
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Billie Holiday » Sa 15. Sep 2018, 10:01

Betrachter hat geschrieben:(15 Sep 2018, 10:31)

Kunst ist also ziemlich alles, was man treibt, ohne einen materiellen Zweck zu verfolgen, der sich aus Notwendigkeiten ergibt.
Kunst ist überflüssig, aber sie bereitet schöne Gefühle, Freude über das mehr oder weniger Gelungene, das dem eigenen Geschmack entspricht.
Wenn es anderen auch gefällt, umso besser. Viel mehr gibts kaum über "Kunst an sich" zu sagen, oder?


Richtig. Reicht das nicht?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 35
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 10:37

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Simon » Sa 15. Sep 2018, 10:44

Wenn er das Bild so gemalt hat um irgendeinen Effekt im Betrachter (der Betrachter kann auch er selbst sein) zu erzeugen, dann ist es natürlich Kunst. Zu dem Grad zu dem etwas zur Betrachtung entworfen wird, ist es Kunst. Kunst hat also zwei Aspekte: Künstlichkeit, also erschaffen durch Menschen, und das Ziel der Betrachtung. Warum ist der erste Aspekt nicht überflüssig? Schließlich bedeutet ein Ziel das etwas erschaffen worden sein muss. Nunja diese Künstlichkeit kann unterschiedliche Ausprägungen haben, wie wir anhand von konzeptueller Kunst sehen. Hier ist nur das Konzept Kunst, was man tatsächlich betrachtet ist Natur.
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Betrachter » Sa 15. Sep 2018, 11:04

Simon hat geschrieben:(15 Sep 2018, 11:44)

Wenn er das Bild so gemalt hat um irgendeinen Effekt im Betrachter (der Betrachter kann auch er selbst sein) zu erzeugen, dann ist es natürlich Kunst. Zu dem Grad zu dem etwas zur Betrachtung entworfen wird, ist es Kunst. Kunst hat also zwei Aspekte: Künstlichkeit, also erschaffen durch Menschen, und das Ziel der Betrachtung. Warum ist der erste Aspekt nicht überflüssig? Schließlich bedeutet ein Ziel das etwas erschaffen worden sein muss. Nunja diese Künstlichkeit kann unterschiedliche Ausprägungen haben, wie wir anhand von konzeptueller Kunst sehen. Hier ist nur das Konzept Kunst, was man tatsächlich betrachtet ist Natur.


Das ist recht allgemein. "Irgendeinen Effekt" hat alles, auch das nicht künstlich von Menschen Geschaffene. Kunst ist eine Geschmackssache, auch hinsichtlich der Bedeutung, die verschiedene Individuen einem Kunstwerk beimessen. Inhalte, die diskussionwürdig sind, gibt es allerdings in der Kunst kaum.
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 609
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Wutbürger » Sa 15. Sep 2018, 20:02

Betrachter hat geschrieben:(15 Sep 2018, 10:31)

Kunst ist also ziemlich alles, was man treibt, ohne einen materiellen Zweck zu verfolgen, der sich aus Notwendigkeiten ergibt.
Kunst ist überflüssig, aber sie bereitet schöne Gefühle, Freude über das mehr oder weniger Gelungene, das dem eigenen Geschmack entspricht.
Wenn es anderen auch gefällt, umso besser. Viel mehr gibts kaum über "Kunst an sich" zu sagen, oder?



Wem (manche) Kunstwerke von Hieronymus Bosch schöne Gefühle bereiten, der sollte mal schnell einen Psychologen Fragen zu eigenen geistigen Gesundheit stellen.

Kunst scheint unbeschreiblich. Zumindest in einem einheitlichen (und von allen akzeptierten) Kontext.

Für den einen Kunst,
für den anderen Dreck,
für einen Dritten geschickt umgesetzte Marketingstrategie.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 15. Sep 2018, 20:20

Huuoch, jetzt müssen wir alle Angst haben!?
So schlimm ist eben Kunst!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Betrachter » So 16. Sep 2018, 12:06

Wutbürger hat geschrieben:(15 Sep 2018, 21:02)

Wem (manche) Kunstwerke von Hieronymus Bosch schöne Gefühle bereiten, der sollte mal schnell einen Psychologen Fragen zu eigenen geistigen Gesundheit stellen.

Kunst scheint unbeschreiblich. Zumindest in einem einheitlichen (und von allen akzeptierten) Kontext.

Für den einen Kunst,
für den anderen Dreck,
für einen Dritten geschickt umgesetzte Marketingstrategie.


Dann sage mal, was Bosch in dir für kluge Gedanken weckt.
Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 35
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 10:37

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Simon » Mo 17. Sep 2018, 04:29

Betrachter hat geschrieben:(15 Sep 2018, 12:04)

Das ist recht allgemein. "Irgendeinen Effekt" hat alles, auch das nicht künstlich von Menschen Geschaffene. Kunst ist eine Geschmackssache, auch hinsichtlich der Bedeutung, die verschiedene Individuen einem Kunstwerk beimessen. Inhalte, die diskussionwürdig sind, gibt es allerdings in der Kunst kaum.


Ich habe zwei Dimensionen angesprochen. Die Künstlichkeit und die Betonung auf dem Ziel der Betrachtung. Du hast es irgendwie geschafft, beide zu ignorieren. Ein Kunstwerk hat nicht einfach nur irgendeinen Effekt, sondern irgendeinen Effekt auf einen *Betrachter*. Und ein Kunstwerk muss von irgendeinem intellegenten Wesen zu einem Zweck erschaffen worden sein. Ob irgendetwas in einem Kunstwerk für dich "diskussionswürdig" ist, ist komplett irrelevant. Genauso auch die triviale Tatsache, dass ein Kunstwerk evtl nicht bewirkt, was sein Erschaffer bewirken wollte oder, dass daselbe Kunstwerk unterschiedlich auf unterschiedliche Personen wirkt.
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Betrachter » Mo 17. Sep 2018, 08:11

Simon hat geschrieben:(17 Sep 2018, 05:29)

Ich habe zwei Dimensionen angesprochen. Die Künstlichkeit und die Betonung auf dem Ziel der Betrachtung. Du hast es irgendwie geschafft, beide zu ignorieren. Ein Kunstwerk hat nicht einfach nur irgendeinen Effekt, sondern irgendeinen Effekt auf einen *Betrachter*. Und ein Kunstwerk muss von irgendeinem intellegenten Wesen zu einem Zweck erschaffen worden sein. Ob irgendetwas in einem Kunstwerk für dich "diskussionswürdig" ist, ist komplett irrelevant. Genauso auch die triviale Tatsache, dass ein Kunstwerk evtl nicht bewirkt, was sein Erschaffer bewirken wollte oder, dass daselbe Kunstwerk unterschiedlich auf unterschiedliche Personen wirkt.


Nach deiner Definition wäre ein schlichter Gummiring ebenso Kunst wie ein Gemälde. Der Gummiring soll den Effekt auf den Betrachter haben, dass er ihn kaufen will- weil er nützlich ist. Der Zweck wäre eine Abdichtung. Ein sehr vernünftiger Zweck. Das wäre also "Kunst" für dich?
Bingo
Beiträge: 65
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 08:12

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Bingo » Mo 17. Sep 2018, 23:10

Betrachter hat geschrieben:(15 Sep 2018, 10:31)

Kunst ist also ziemlich alles,


Yupp...........das ist es Andy Warhol............als "Kunst ist Alles" bezeichnet hatte........

Nur das Zitat geht weiter.......google.

Und sei mir bitte nicht böse, meine Nichte war, damals 5 Jahre alt ? Und Sie hat da schon mehr begriffen was Kunst ist.
Ich versuche es bzw. meinen Standpunkt zu erklären ok ?

Schau auf den Beitrag von Billie....

Keine Ideologie
Keine Vergangenheit (Museum)

Kunst......

Zukunft..........versuch es mal.....wenn du demnächst ein obskures Bild......oder einfach ein weißes Blatt Papier, in einen Bilder betrachtest.

(Die Preise ?.......Ja, mein Gott....irgendjemand zahlt dafür ja auch)
Bingo
Beiträge: 65
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 08:12

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Bingo » Mo 17. Sep 2018, 23:17

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Sep 2018, 11:01)

Richtig. Reicht das nicht?



Der Mutigste von Allen...........räusper





Dieser Tag wird kommen,


an dem wir alle unsere Gläser heben, durch die Decke schweben, mit 'nem Toast den hochleben lassen
Auf den ersten, der's packt, den Mutigsten von allen, der erste, der es schafft

Es wird der Tag sein, an dem wir die Liebe, die Freiheit und das Leben feiern, jeder liebt den, den er will und der Rest bleibt still
Ein Tag, als hätte man gewonnen



Dieser Tag wird kommen, jeder Fortschritt wurde immer erkämpft
Ganz egal, wie lang' es dauert,

Was der Bauer nicht kennt, nicht weiß, wird immer erstmal abgelehnt
Und auf den Barrikaden die Gedanken und Ideen, dass das Nötige möglich ist............


Wie Freiheit und Gleichheit,

Dass nichts wirklich unmöglich und in Stein gemeißelt ist
Bis einer vortritt: "Schluss jetzt mit Feigheit"


Geschichte ist Fortschritt im Bewusstsein der Freiheit


Wir den aufrechten Gang haben, nicht mehr in Höhlen wohnen
Nicht mehr die Keulen schwingen, Leute umbringen
Nicht umherstreifen in kleinen Herden
Weil Menschen nicht ewig homophobe Vollidioten bleiben werden


A-Jugend Leistungsklasse,


Wilhelmsburg-Süd

Ein verschworener Haufen und einer macht den Unterschied
Mit so viel mehr Talent und mit mehr Willen als alle
Oh, das wird mal ein Profi, stolz wussten wir das alle

U17, U19, Hamburger Auswahl


Bei fast jedem Heimspiel: Mehrere Scouts da
Nur 'ne Frage der Zeit bis das Angebot kam

1.Liga, drei Jahre und ein Traum wurde wahr

Und am Abend des Deals, als wir es krachen lassen wollten
Er sich uns anvertraute und sich nichts ändern sollte
Denn die einen ahnten es, den anderen war es längst klar.


Manche wussten es schon, es war uns allen egal

Es war uns vollkommen egal ob er straight oder schwul war

Wir spielten zusammen seit der F-Jugend Fußball
Eine Gang, ein Team, ein "You'll never walk alone"


So wurde es beigebracht, so wir es jetzt gemacht, mein Sohn


Dann besoffene Tränen und die große Erleichterung
Oh, dieser Tag kommt aus genau dem gleichen Grund

Weil wir Menschen nicht danach bewerten, wen sie lieben
Ihr Sex ihre Sache ist und sie es nicht verdienen

Von den Dümmsten der Dummen beurteilt zu werden
Von den Dümmsten der Dummen beurteilt zu werden


Um von Ihnen dann verurteilt zu werden


Und er nahm seinen Traum, zog in die fremde Stadt
Und wir behielten sein Geheimnis, blieben zurück und in Kontakt

Nicht den Anschein erwecken in der großen Maskerade
Agenturen stellen die Freundin und besorgen die Fassade

Die gestellten Urlaubsfotos und den öffentlichen Auftritt
Warten, bis die ganze Scheiße auffliegt

Nicht den Anschein erwecken, auf dem Feld härter spielen
Zehn gelbe, zwei rote Karten und die auch verdienen

Du kennst mich, ich war nie ein unfairer Spieler
Und jetzt gelte ich als Treter der Liga

Du weißt nicht wie das ist wenn man immer eine Maske trägt
Immer aufpassen muss, wer man ist, wie man lebt

Permanent, eigentlich die ganze Zeit Angst
Und du spielst in dem Mist dann so gut wie du kannst

Und der sehnliche Wunsch und die Frage, wie es wäre
Hier ein anderer zu sein, jetzt mit dieser Karriere

Wenn ich es ändern könnte, dieses traurige Leben







Hab mich für mein Fühlen nie entschieden
..............aber so ist es eben !







Wir waren zusammen in Stadien, vor ca. 20 Jahren
Als sie farbige Spieler mit Bananen beworfen haben

Dann die Affenlaute, bei jeder Ballberührung
Diese Zeiten sind vorbei und keine glückliche Fügung

Sondern Fortschritt, Veränderung, wir sind auf dem Weg
Außenminister, Popstars, Rugby-Spieler zeigen, dass es geht

Früher undenkbar, heute normal, ich wette 90% ist es egal

Und dann erinner' dich an die Erleichterung als es raus war
Wie dein Herz zersprang, als die Wörter rauskamen

Die finden das zwei Wochen spannend und der Spuk ist verschwunden
Und du hättest deinen Frieden gefunden

Kein Verein will den Rummel, kein Team den Alarm
Und der Vertrag, den ich hab', geht so schnell wie er kam

Dass kann keiner absehen, wenn der Sturm losbricht
Und der Sturm wird kommen, ob man will oder nicht

Du bist dann der Erste, der Homo, der Freak
Es gibt dann keinen, der in dir nur noch den Fußballer sieht

Aber ja, es wird besser und der Tag ist in Sicht



...................Einer wird es schaffen, aber ich bin es nicht



Es ist deine Entscheidung, ganz egal wer was sagt
Beim Abschied geflüstert: "With hope in your heart"

Noch Einigkeit erzielt, dass der Tag kommen wird
Und das nächste Heimspiel wohl gewonnen wird

Auf dem Nachhauseweg, dieser eine Gedanke
Und fast schon ein Lächeln



All ihr homophoben Vollidioten,

.........all ihr dummen Hater

All ihr Forums-Vollschreiber,

...............all ihr Schreibtischtäter

All ihr miesen Kleingeister

.............mit Wachstumsschmerzen

All ihr Bibel-Zitierer

.................mit euer'm Hass im Herzen

All ihr Funktionäre

...............mit dem gemeinsamen Nenner

All ihr harten Herdentiere,




Dies geht all die echten Männer
Den kommen zusammen und bildeen eine Front

Und dann seht zu was kommt................



Und der Tag wird kommen an dem wir alle unsere Gläser heben
Durch die Decke schweben, mit 'nem Toast den hochleben lassen
Auf den ersten, der's packt, den Mutigsten von allen
Der erste, der's schafft
Es wird der Tag sein, an dem wir die Liebe, die Freiheit und das Leben feiern
Jeder liebt den, den er will und der Rest bleibt still
Ein Tag, als hätte man gewonnen



Dieser Tag wird kommen

Dieser Tag wird kommen

Dieser Tag wird kommen





Meine Zukunft..........wenn ich mal eine Tochter haben sollte........und diese heiratet......

:D :D :D



Ok, jetzt werde ich albern.... :)


by the way.........ich bin Stock-Hetero
Bingo
Beiträge: 65
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 08:12

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Bingo » Di 18. Sep 2018, 02:27

Betrachter hat geschrieben:(15 Sep 2018, 10:31)

"Kunst an sich" zu sagen, oder?


Doch !!!

Um es provokanter zu sagen. Kunst braucht nicht deine Interpretation.......
Sie kann damit spielen....oder auch nicht.

Kunst ist es egal was du von dir hälst.......

Wie gesagt, geh ein in Museum wenn du auf Vergangenheit stehst......und Kultur erwartest......

Pass auf......


Ein Mann, der alleine lebt, der hatte ein Haus und einen Garten. In diesen Garten stand ein Mühlstein.
Dieser Mann war einsam und träumte immer, angelehnt an diesen Mühlstein von einer Frau, die ihn liebt.

Dann schlief er einmal ein und träumte von einer Frau die auf einer Schaukel saß....
Die Schaukel, die Seile der Schaukel waren gespannt an zwei Planeten, Sternen.......

Er konnte dieses Bild nicht vergessen.....

Dann ging dieser Mann hinab zu einen Dorf, nachdem er aufgewacht war.
Auf den Weg durch einen Wald erblickte er zwei Räuber, die einen alten Mann verprügeln wollten....

Er rannte los um den Mann zu helfen
Er verscheuchte die Räuber und der Mann, der eine Krone trug...... dankte ihm.

Du hast jetzt jeden Wunsch frei........................den ich bin der König der Träume........

Ich träumte von einer Frau, die auf einer Schaukel....saß

Der Mann mit der Krone sagte............klar, das ist einer meiner Töchter.......

Aber wenn du ihr begegnen willst.......wirst du in mein Königreich eintreten.....und das ist das Königreich der Träume.
Aber dann gibt es kein zurück mehr........

Er willigte ein.

Du wirst es erraten .............die Beiden verliebten sich.......aber dann wollte die Prinzessin der Träume die Realität kennen lernen.
Ihr Geliebter antwortete......das geht nicht. Dein Vater hat gesagt, entweder hier oder dort ?

Und dort, woher ich komme , das wird dir nicht gefallen...

Doch die Prinzessin nahm ihn bei der Hand und sagte ...................doch....

.....................................................

Fortan saßen, eine junge Frau und ein junger Mann in ihren Garten........
angelehnt an einen Mühlstein.......

Und Leute, die vorbei kamen und ins Dorf hinab stiegen.........sahen nur die Beiden die glücklich waren.......und nicht mehr zwei Träumerlein...



Die Geschichte musste meine Nichte übrigens mit 9 Jahren interpretieren.........

"Enrichment wird häufig zur Förderung hochbegabter Schüler eingesetzt. Im Gegensatz zur Akzeleration, dem „beschleunigten Lernen“, wird dabei nicht versucht, die Verweildauer hochbegabter Schüler in der Schule zu verkürzen, sondern es werden zusätzliche Angebote zum Unterricht gemacht. Dabei verbleibt der Schüler in der Klasse bzw. Jahrgangsstufe, hat aber die Möglichkeit, zusätzliche Angebote wahrzunehmen."

https://de.wikipedia.org/wiki/Enrichmen ... %A4dagogik)


Wie gesagt.......

Keine Ideologie
Zukunft

Kunst
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14204
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Billie Holiday » Di 18. Sep 2018, 06:27

Bingo hat geschrieben:(18 Sep 2018, 00:17)

Der Mutigste von Allen...........räusper





Dieser Tag wird kommen,


an dem wir alle unsere Gläser heben, durch die Decke schweben, mit 'nem Toast den hochleben lassen
Auf den ersten, der's packt, den Mutigsten von allen, der erste, der es schafft

Es wird der Tag sein, an dem wir die Liebe, die Freiheit und das Leben feiern, jeder liebt den, den er will und der Rest bleibt still
Ein Tag, als hätte man gewonnen



Dieser Tag wird kommen, jeder Fortschritt wurde immer erkämpft
Ganz egal, wie lang' es dauert,

Was der Bauer nicht kennt, nicht weiß, wird immer erstmal abgelehnt
Und auf den Barrikaden die Gedanken und Ideen, dass das Nötige möglich ist............


Wie Freiheit und Gleichheit,

Dass nichts wirklich unmöglich und in Stein gemeißelt ist
Bis einer vortritt: "Schluss jetzt mit Feigheit"


Geschichte ist Fortschritt im Bewusstsein der Freiheit


Wir den aufrechten Gang haben, nicht mehr in Höhlen wohnen
Nicht mehr die Keulen schwingen, Leute umbringen
Nicht umherstreifen in kleinen Herden
Weil Menschen nicht ewig homophobe Vollidioten bleiben werden


A-Jugend Leistungsklasse,


Wilhelmsburg-Süd

Ein verschworener Haufen und einer macht den Unterschied
Mit so viel mehr Talent und mit mehr Willen als alle
Oh, das wird mal ein Profi, stolz wussten wir das alle

U17, U19, Hamburger Auswahl


Bei fast jedem Heimspiel: Mehrere Scouts da
Nur 'ne Frage der Zeit bis das Angebot kam

1.Liga, drei Jahre und ein Traum wurde wahr

Und am Abend des Deals, als wir es krachen lassen wollten
Er sich uns anvertraute und sich nichts ändern sollte
Denn die einen ahnten es, den anderen war es längst klar.


Manche wussten es schon, es war uns allen egal

Es war uns vollkommen egal ob er straight oder schwul war

Wir spielten zusammen seit der F-Jugend Fußball
Eine Gang, ein Team, ein "You'll never walk alone"


So wurde es beigebracht, so wir es jetzt gemacht, mein Sohn


Dann besoffene Tränen und die große Erleichterung
Oh, dieser Tag kommt aus genau dem gleichen Grund

Weil wir Menschen nicht danach bewerten, wen sie lieben
Ihr Sex ihre Sache ist und sie es nicht verdienen

Von den Dümmsten der Dummen beurteilt zu werden
Von den Dümmsten der Dummen beurteilt zu werden


Um von Ihnen dann verurteilt zu werden


Und er nahm seinen Traum, zog in die fremde Stadt
Und wir behielten sein Geheimnis, blieben zurück und in Kontakt

Nicht den Anschein erwecken in der großen Maskerade
Agenturen stellen die Freundin und besorgen die Fassade

Die gestellten Urlaubsfotos und den öffentlichen Auftritt
Warten, bis die ganze Scheiße auffliegt

Nicht den Anschein erwecken, auf dem Feld härter spielen
Zehn gelbe, zwei rote Karten und die auch verdienen

Du kennst mich, ich war nie ein unfairer Spieler
Und jetzt gelte ich als Treter der Liga

Du weißt nicht wie das ist wenn man immer eine Maske trägt
Immer aufpassen muss, wer man ist, wie man lebt

Permanent, eigentlich die ganze Zeit Angst
Und du spielst in dem Mist dann so gut wie du kannst

Und der sehnliche Wunsch und die Frage, wie es wäre
Hier ein anderer zu sein, jetzt mit dieser Karriere

Wenn ich es ändern könnte, dieses traurige Leben







Hab mich für mein Fühlen nie entschieden
..............aber so ist es eben !







Wir waren zusammen in Stadien, vor ca. 20 Jahren
Als sie farbige Spieler mit Bananen beworfen haben

Dann die Affenlaute, bei jeder Ballberührung
Diese Zeiten sind vorbei und keine glückliche Fügung

Sondern Fortschritt, Veränderung, wir sind auf dem Weg
Außenminister, Popstars, Rugby-Spieler zeigen, dass es geht

Früher undenkbar, heute normal, ich wette 90% ist es egal

Und dann erinner' dich an die Erleichterung als es raus war
Wie dein Herz zersprang, als die Wörter rauskamen

Die finden das zwei Wochen spannend und der Spuk ist verschwunden
Und du hättest deinen Frieden gefunden

Kein Verein will den Rummel, kein Team den Alarm
Und der Vertrag, den ich hab', geht so schnell wie er kam

Dass kann keiner absehen, wenn der Sturm losbricht
Und der Sturm wird kommen, ob man will oder nicht

Du bist dann der Erste, der Homo, der Freak
Es gibt dann keinen, der in dir nur noch den Fußballer sieht

Aber ja, es wird besser und der Tag ist in Sicht



...................Einer wird es schaffen, aber ich bin es nicht



Es ist deine Entscheidung, ganz egal wer was sagt
Beim Abschied geflüstert: "With hope in your heart"

Noch Einigkeit erzielt, dass der Tag kommen wird
Und das nächste Heimspiel wohl gewonnen wird

Auf dem Nachhauseweg, dieser eine Gedanke
Und fast schon ein Lächeln



All ihr homophoben Vollidioten,

.........all ihr dummen Hater

All ihr Forums-Vollschreiber,

...............all ihr Schreibtischtäter

All ihr miesen Kleingeister

.............mit Wachstumsschmerzen

All ihr Bibel-Zitierer

.................mit euer'm Hass im Herzen

All ihr Funktionäre

...............mit dem gemeinsamen Nenner

All ihr harten Herdentiere,




Dies geht all die echten Männer
Den kommen zusammen und bildeen eine Front

Und dann seht zu was kommt................



Und der Tag wird kommen an dem wir alle unsere Gläser heben
Durch die Decke schweben, mit 'nem Toast den hochleben lassen
Auf den ersten, der's packt, den Mutigsten von allen
Der erste, der's schafft
Es wird der Tag sein, an dem wir die Liebe, die Freiheit und das Leben feiern
Jeder liebt den, den er will und der Rest bleibt still
Ein Tag, als hätte man gewonnen



Dieser Tag wird kommen

Dieser Tag wird kommen

Dieser Tag wird kommen





Meine Zukunft..........wenn ich mal eine Tochter haben sollte........und diese heiratet......

:D :D :D



Ok, jetzt werde ich albern.... :)


by the way.........ich bin Stock-Hetero



Ganz klasse Text!! :thumbup:

Aber warum ist es dir so wichtig, ganz zum Schluß noch zu betonen, dass DU nicht schwul bist?
Der Songtext und dein Bekenntnis passen nicht zusammen, sind aber typisch für viele vor allem Männer, die ihre Toleranz für sich entdeckt haben, aber BLOSS nicht selbst in Verdacht geraten wollen. ;)

Nichts für ungut, ist wirklich nicht böse gemeint und offtopic. (Vielleicht nicht ganz, gute Songtexte sind auch Kunst.)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Bingo
Beiträge: 65
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 08:12

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Bingo » Di 18. Sep 2018, 12:49

Billie Holiday hat geschrieben:(18 Sep 2018, 07:27)

Ganz klasse Text!! :thumbup:

Aber warum ist es dir so wichtig, ganz zum Schluß noch zu betonen, dass DU nicht schwul bist?


Nun ja der Zeitgeist verlangt es..........leider



15.9.2018 @sv98 - @SV_Sandhausen :

Botschaft in der Heimkurve:



1944 brannte unsere Stadt...wegen der besorgten Bürger von 1933


.#ultras #ultraschön #svd #darmstadt #nonazis #svdsvs

Ansonsten.......ich mag den Hintern von Frauen, Ihre Augen, ihre Stimme, Geruch, Haare, Gedanken.......törnt mich an ?
Noch Fragen ?

Kommen wir zur Kunst......doch du hast Recht Billie.......Kunst ist immer ein Ausdruck......

Aber es gibt auch Grenzen.......manche sind mir zu intim.....ok ?


Zukunft
Keine Ideologie


Artikel 1

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.


Kunst/Genial.........und es es ein Erbe der Nazizeit ........
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon schokoschendrezki » Di 18. Sep 2018, 13:34

Bingo hat geschrieben:(18 Sep 2018, 13:49)

Nun ja der Zeitgeist verlangt es..........leider

Der Zeitgeist verlangt garnix. Dem Zeitgeist kann man sich freiwillig hingeben oder sich ihm verweigern. Beides ohne existenzielle Konsequenzen. Und das ist auch ein bissel das Problem von solchen Fan- und Fankurvenbands wie Ärzte, Kettcar oder Tote Hosen. Sie problematisieren Einstellungen, die in "Fankurven" zum Teil eine Rolle spielen. Das ist ja auch gut so. Aber sie realisieren nicht, dass es massenhaft Lebensrealtitäten gibt, in denen so etwas wie eine "Fankurve" gar nicht existiert. Keinerlei Rolle spielt.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 35
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 10:37

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Simon » Di 18. Sep 2018, 19:54

Betrachter hat geschrieben:(17 Sep 2018, 09:11)

Nach deiner Definition wäre ein schlichter Gummiring ebenso Kunst wie ein Gemälde. Der Gummiring soll den Effekt auf den Betrachter haben, dass er ihn kaufen will- weil er nützlich ist. Der Zweck wäre eine Abdichtung. Ein sehr vernünftiger Zweck. Das wäre also "Kunst" für dich?



Ein Dichtungsring ist, wie jedes andere Objekt, zum dem Grade Kunst, zu dem er zur Betrachtung geschaffen wurde. Ich finde die Behauptung, dass Dichtungsringe speziell für die Wirkung auf Kunden entworfen werden, lächerlich, aber wenn du das glaubst, dann sind sie natürlich zu diesem Grad Kunst.
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Betrachter » Mi 19. Sep 2018, 09:42

Simon hat geschrieben:(18 Sep 2018, 20:54)

Ein Dichtungsring ist, wie jedes andere Objekt, zum dem Grade Kunst, zu dem er zur Betrachtung geschaffen wurde. Ich finde die Behauptung, dass Dichtungsringe speziell für die Wirkung auf Kunden entworfen werden, lächerlich, aber wenn du das glaubst, dann sind sie natürlich zu diesem Grad Kunst.


Der Gummiring ist eben nicht nur ein nützliches Ding, sondern eine Ware. Sie soll gekauft werden, erst dann hat sie den Zweck des Verkäufers erfüllt. Und der braucht schon allerhand Künste, um seine Waren loszuwerden. Eine ganze Werbebranche ist damit beschäftigt, Waren als mehr anzupreisen, als sie eigentlich sind.
Viele Künstler sind darunter, etwa Werbedesigner. So wird aus jeder Ware ein kleines Kunstwerk, das schreit "Kauf mich!" Und wenn das klappt, ist die beabsichtigte Wirkung beim "Betrachter" (Kunden) erreicht.
Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 35
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 10:37

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Simon » Mi 19. Sep 2018, 20:54

Betrachter hat geschrieben:(19 Sep 2018, 10:42)

Der Gummiring ist eben nicht nur ein nützliches Ding, sondern eine Ware. Sie soll gekauft werden, erst dann hat sie den Zweck des Verkäufers erfüllt. Und der braucht schon allerhand Künste, um seine Waren loszuwerden. Eine ganze Werbebranche ist damit beschäftigt, Waren als mehr anzupreisen, als sie eigentlich sind.
Viele Künstler sind darunter, etwa Werbedesigner. So wird aus jeder Ware ein kleines Kunstwerk, das schreit "Kauf mich!" Und wenn das klappt, ist die beabsichtigte Wirkung beim "Betrachter" (Kunden) erreicht.


Das ist bei Dichtungsringen zwar nicht der Fall, aber wenn du das glaubst, macht es keinen Unterschied. Ich habe bereits mehrfach erklärt, dass ein Objekt in unterschiedlichem Grade Kunst sein kann.
Bingo
Beiträge: 65
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 08:12

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Bingo » Do 20. Sep 2018, 08:43

schokoschendrezki hat geschrieben:(18 Sep 2018, 14:34)

Aber sie realisieren nicht, dass es massenhaft Lebensrealtitäten gibt, in denen so etwas wie eine "Fankurve" gar nicht existiert. Keinerlei Rolle spielt.



Bitte ? Die Toten Hosen wurden durch die Stasi beobachtet, da gibt es ganze Akten drüber.....weil sie in Kirchen, in der DDR "Konzerte" gaben.

Disko in Moskau........

"Das Ende ist nah........für Lenin und Marx..........."

by the way...die Toten Hosen.....


Und Lebensrealität ? Ok, this goes to Sachsen...

Wenn beim Verfassungsschutz mehr Akten über Sahne gibt als über den NSU...schredder...sagt das schon einiges über diese Behörde aus.

Aber wir haben ja Erfahrungen mit Flüchtlingen.........





Räusper.....Kettcar - Sommer '89 (Er schnitt Löcher in den Zaun)



"In Hamburg ging es los
In seinem alten, himmelblauen Ford Granada

Kasseler Berge, Würzburg, Nürnberg, Linz, Wien
Ließ er alles links liegen

Das Ziel war das Burgenland, die österreichisch-ungarische Grenze
In Mattersburg besorgte er sich den besten Bolzenschneider, den man für Geld kaufen konnte.
Fast 400 Schilling

In Mörbisch am See checkte er in die Pension Peterhof ein
Kaufte sich einen Döner und wartete auf die Nacht


Um kurz nach eins klopfte es an seiner Tür
Der Verbindungsmann gab ihm einen Brief
Und verschwand wieder ohne ein Wort zu sagen


Er lernte den Brief auswendig und machte sich zu Fuß auf den Weg
Runter die Ödenburger Straße, vorbei an den letzten Laternen

Und kurz vor der Kehre in den Feldweg rechts rein bis ganz zum Ende
Die letzten hundert Meter weiter durch das hohe Gras


Hinein in das kleine Wäldchen




.....................................................







Die Grenzpatrouille um 3:30 abgewartet
Taschenlampe raus: drei mal kurz, zwei mal lang

Und dann auf der Lichtung sah er sie
Sie kamen Gerannt


Es war im Sommer '89, eine Flucht im Morgengrauen
Er war der Typ, der durch die Nacht schlich


Und schnitt Löcher in den Zaun



An einer ungarischen Grenze
Im ersten Morgengrauen
Nur ein Bolzenschneider nötig



Für Löcher im Zaun
Im Sommer '89




Als sie durch den Zaun durch waren
Liefen sie so schnell.................................... es die Kinder zuließen



Bis zu den ersten Laternen
14 Menschen, drei Familien
Keine Champagnerkorken, kein Konfettijubel
Nur große Erleichterung und noch größere Erschöpfung



Sie gingen gemeinsam zum Busbahnhof, setzten sich auf die Bänke
Und warteten auf den 6:22er Bus nach Wien

Vor lauter Müdigkeit wurde kaum gesprochen
Nur einmal fragte ihn eins der Kinder

Was denn der Spruch auf seinem Dead-Kennedys-T-Shirt zu bedeuten hätte
Als der Bus dann pünktlich vorfuhr, gab er einem Vater seinen Wien-Stadtplan

Mit der eingekreisten Adresse der deutschen Botschaft
Er verteilte seinen letzten Schillinge noch auf die drei Familien

Und wünschte ihnen allen ein gutes Leben
Sie bedankten sich tränenreich und vielmals für alles


In einer Sprache und einem Dialekt, den er kaum verstand
Er vermutete damals,



.........................................................dass das Sächsisch war...........................................


Zurück in Hamburg dann die große Einerseits-Andererseits-Diskussion
Am WG-Küchentisch mit seinen Freunden


Einerseits wäre die Aktion natürlich gut gemeint gewesen
Wegen den Familien und so.............


Aber andererseits wäre eine deutsche Einheit und darauf laufe die Entwicklung der letzten Wochen nunmal hinaus, ein großer Fehler






...................................................Deutschland dürfe nie wieder ein Machtblock mitten in Europa werden......................







Und eine solche Hilfe zur Flucht der DDR-Bürger
Würde nur zur weiteren Destabilisierung der Verhältnisse beitragen

Also wie gesagt: "Die Aktion war menschlich verständlich
Aber trotzdem falsch."


Er schlug mit der flachen Hand auf die Tischplatte
Und sagte so leise, wie es ihm grad noch möglich war


..............................Ihr wisst, dass das Schwachsinn ist............................





Sie lassen alles zurück und sie fliehen und vielleicht...
Er machte eine kurze Pause und überlegte
Ob er den letzten Satz wirklich sagen sollte
Aber kein Wort mehr
Eine komplette Stille trat ein



Die anderen tauschten nur Blicke aus, einige lächelten milde
Jemand legte sogar sacht eine Hand auf seine Schulter



Die Sekunden vergingen
Er stand auf, verließ das Zimmer
Jacke, Tür, Treppenhaus, Luft





Er nahm seinen alten Ford Granada
Und ward nie mehr gesehen





Der Rest ist Geschichte





Es war im Sommer '89, eine Flucht im Morgengrauen
Er war der Typ, der durch die Nacht schlich


Und schnitt Löcher in den Zaun
An einer ungarischen Grenze


Im ersten Morgengrauen
Nur ein Bolzenschneider nötig
Für Löcher im Zaun
Im Sommer '89


UND SCHNITT LÖCHER IN DEN ZAUN



ER SCHNITT LÖCHER IN DEN ZAUN



Es war im Sommer '89, und er schnitt Löcher in den Zaun


Sie kamen für Kiwis und Bananen................


Für Grundgesetz und freie Wahlen.........................


Für Immobilien ohne Wert.......................................


Sie kamen für Udo Lindenberg.............................


Für den VW mit sieben Sitzen..........................


Für die schlechten Ossi-Witze..........................


Kamen für Reisen um die Welt.................................


Für Hartz IV und Begrüßungsgeld................................



Sie kamen für Besser-Wessi-Sprüche..................................



Für die neue Einbauküche.............................................



Und genau für diesen Traum,

schnitt er Löcher in dern Zaun......"



Wir überlassen Sachsen nicht den Idioten....
Zuletzt geändert von Bingo am Do 20. Sep 2018, 22:33, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste