Ist das Kunst?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Bingo
Beiträge: 65
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 08:12

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Bingo » Do 20. Sep 2018, 09:26

schokoschendrezki hat geschrieben:(18 Sep 2018, 14:34)

Der Zeitgeist verlangt garnix. Dem Zeitgeist kann man sich freiwillig hingeben oder sich ihm verweigern. Beides ohne existenzielle Konsequenzen. Und das ist auch ein bissel das Problem von solchen Fan- und Fankurvenbands wie Ärzte, Kettcar oder Tote Hosen. Sie problematisieren Einstellungen, die in "Fankurven" zum Teil eine Rolle spielen. Das ist ja auch gut so. Aber sie realisieren nicht, dass es massenhaft Lebensrealtitäten gibt, in denen so etwas wie eine "Fankurve" gar nicht existiert. Keinerlei Rolle spielt.


Pass auf kommen wir zurück zur Kunst ok ?

Es gibt Aussteiger, in einer Gesellschaft
Künstler*innen steigen aber erst gar nicht ein in eine Gesellschaft ....

"Willst du mal das Schönste sehen, was ich in der Vergangenheit gefunden habe ?"

oderauch
Beiträge: 36
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 13:07

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon oderauch » Sa 6. Okt 2018, 21:56

Also ich hab keine Ahnung von Kunst ... bzw meistens finde ich Kunst eigentlich nur mit der dazugehörigen Geschichte interessant.
Was ich aber wirklich nett fand, war das sich selbst zerstörende Banksy-Kunstwerk.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8456
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Quatschki » So 7. Okt 2018, 11:19

oderauch hat geschrieben:(06 Oct 2018, 22:56)
Was ich aber wirklich nett fand, war das sich selbst zerstörende Banksy-Kunstwerk.

Vor allem wirklich einmalig
Jeder Nachahmungs- oder Wiederholungsfall würde nur ein müdes Gähnen auslösen.
Würde mich nicht wundern, wenn das Bild ist jetzt sogar noch wertvoller ist.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12530
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Dampflok94 » Fr 12. Okt 2018, 21:04

Quatschki hat geschrieben:(07 Oct 2018, 12:19)

Vor allem wirklich einmalig
Jeder Nachahmungs- oder Wiederholungsfall würde nur ein müdes Gähnen auslösen.
Würde mich nicht wundern, wenn das Bild ist jetzt sogar noch wertvoller ist.

Letzteres gilt als wahrscheinlich. Die Dame, die das Bild ersteigerte, wird es jedenfalls zum gebotenen Preis übernehmen. Das ist natürlich kein Beweis. Gerade unter Kunstsammlern gibt es viele, die das nicht wegen einer möglichen Rendite machen. Sondern einfach weil sie Kunstliebhaber sind.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8456
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Quatschki » Mi 17. Okt 2018, 21:07

Was haltet ihr vom #trumppainting?
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5002
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon King Kong 2006 » So 21. Okt 2018, 22:58

Ich habe auch moderne Kunst bei mir hängen. U.a. ein Bild gemalt von meiner Tochter, das sie im Alter von 3 Jahren gemalt hat. Könnte vermutlich problemlos in der documenta ausgestellt werden.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 604
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Ist das Kunst?

Beitragvon Wutbürger » Do 25. Okt 2018, 17:08

Quatschki hat geschrieben:(17 Oct 2018, 22:07)

Was haltet ihr vom #trumppainting?



Musste ich erst mal googlen, aber- lustig...

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste