Wofür brennen?

Moderator: Moderatoren Forum 5

MäckIntaier
Beiträge: 1102
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 10:21

Re: Wofür brennen?

Beitragvon MäckIntaier » Fr 17. Aug 2018, 20:44

Uffzach hat geschrieben:(16 May 2018, 17:08)

Ich empfehle: Für nichts. Und ich empfehle stattdessen: kühle Vernunft und kühlen Verstand. Das Gute an Letzterem ist, dass es sich dafür nicht brennen lässt, weil man raus ist, wenn man "brennt". :cool:


Da keiner drinnen bleibt, ist es nur eine Frage, wie man zu einem früheren oder späteren Raus steht - und von der zweiten Ewigkeit her betrachtet ist selbst das bedeutungslos. Auch der kühle Verstand ist gegen die bloße Pose und Selbstergriffenheit nicht gefeit, wo er nicht Bartlebys Konsequenz zieht, also gewissermaßen im eisigen Feuer vergeht. In einer Welt der Dauerkommunikation vielleicht die radikalst mögliche Lösung, kommt gleich nach Bernardo Soares.
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 1824
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wofür brennen?

Beitragvon Progressiver » Fr 17. Aug 2018, 20:58

Wenn jemand für etwas brennt, bedeutet dies ja nur, dass er eine Leidenschaft für etwas hat. Und was wäre da auf der individuellen Ebene geeigneter als Kunst und Kultur?

Wenn es für mich etwas gibt, wofür ich brenne, dann ist das sicher die Musik. Ich höre leidenschaftlich gerne Musik. Aber ich will auch lernen, selber welche zu machen. Ich habe mich schon seit meiner Pubertät für das Gitarrenspiel begeistert. Leider kommt man als Autodidakt über ein bestimmtes Level nicht hinaus. Und da die Zeiten in meinem Leben nicht immer so waren wie jetzt, konnte ich auch keine Gitarrenstunden bei einem Lehrer nehmen. Seit März diesen Jahres nehme ich jetzt aber ordentlichen Gitarrenunterricht. Wenn ich mir dabei nicht selbst im Wege stehen werde, kann ich jetzt endlich durchstarten. Natürlich bin ich, was das Üben betrifft, zuerst mal auf dem Egotrip. Ich denke aber, dass Musik Menschen verbinden kann. Wenn jemand auf politische Lieder steht, dann kann er das haben. Siehe zum Beispiel die "Prophets Of Rage". Es gibt aber auch genug andere Musikstile, die mich begeistern können.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste