Eurovision Song Contest 2018

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33268
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 14. Mai 2018, 16:23

Ebiker hat geschrieben:(14 May 2018, 17:17)

Kommt auf die Kandidaten an. Aber diesmal war es so eindeutig wie bei der Wurst.

Meinte nur, dass Prophezeiungen vor dem Ereignis interessanter wären als nach dem vorherzusagenden Ereignis.
So, wie es etwas anderes ist, 2018 zu sagen, zum Zweiten Weltkrieg hatte es kommen müssen, als das 1928 zu sagen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Alster
Beiträge: 207
Registriert: So 22. Okt 2017, 15:36

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon Alster » Mi 16. Mai 2018, 19:11

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 May 2018, 12:30)
Mittlerweile wird der Vorwurf erhoben, die ESC-Siegerin sei rassistisch aufgetreten - sie habe durch kulturelle Aneignung asiatische Stereotypen bedient.

Der Text sei zwar harmlos, nicht jedoch die Frisur, der Kimono, das Make-up und die japanischen Winke-Katzen im Hintergrund.

Dieser Argumentationsschiene folgend wären Tokio Hotel auch Rassisten. Schon der Name! Und dann die Manga Frisur von Bill Kaulitz!
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon Adam Smith » Mi 16. Mai 2018, 19:22

Alster hat geschrieben:(16 May 2018, 20:11)

Dieser Argumentationsschiene folgend wären Tokio Hotel auch Rassisten. Schon der Name! Und dann die Manga Frisur von Bill Kaulitz!

Warum soll dieses überhaupt rassistisch sein? Oder hat die Frau sich über Japan lustig gemacht? Ich kenne weder den Aufritt noch das Lied. In Bezug auf Deutschland gilt das gleiche.
Alster
Beiträge: 207
Registriert: So 22. Okt 2017, 15:36

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon Alster » Do 17. Mai 2018, 17:48

Adam Smith hat geschrieben:(16 May 2018, 20:22)

Warum soll dieses überhaupt rassistisch sein? Oder hat die Frau sich über Japan lustig gemacht? Ich kenne weder den Aufritt noch das Lied. In Bezug auf Deutschland gilt das gleiche.

Weil es heute zum guten ton gehört immer gleich mit der Rassismus Keule daherzukommen. Ich selbst halte Japan-Anspielungen bei Netta, Tokio Hotel etc. noch nicht mal für unterschwellig rassistisch..
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6730
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon unity in diversity » Fr 18. Mai 2018, 17:23

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 May 2018, 12:30)

Nun dann Gratulation nach Österreich.

Mittlerweile wird der Vorwurf erhoben, die ESC-Siegerin sei rassistisch aufgetreten - sie habe durch kulturelle Aneignung asiatische Stereotypen bedient.

Der Text sei zwar harmlos, nicht jedoch die Frisur, der Kimono, das Make-up und die japanischen Winke-Katzen im Hintergrund.

https://www.huffingtonpost.de/entry/har ... fbf957?eyn

Es scheint, als ob der ESC eine schier endlose Zahl an Interpretationsmöglichkeiten zulässt. ;)

Wenn israelische Künstler optische Anleihen in Japan aufnehmen, anstatt aus Europa, wird das wohl Gründe haben.
High-Tech-Nationen, mit Aufstiegspotenzial, fühlen sich zueinander hingezogen und miteinander verbunden.
Europa sollte an sich arbeiten, um das Schrittmaß des 21. Jahrhunderts mitzuhalten.
Ein Beispiel:
https://www.tagesschau.de/ausland/israe ... g-101.html
Ein Land mit wenig natürlichen Ressourcen und Platz, erweitert seine Zukunftssicherheit.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1317
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon TheManFromDownUnder » Sa 19. Mai 2018, 10:58

Das ganze Format der Eurovision Song Contest ist lachhaft.

Zig Laender schicken drittklassige Interpreten, die besser als Komiker sind als Saenger und der idiotischtes Song den ich je hoerte gewinnt. Ein gackerndes Huhn! :D :D :D Aber immer noch besser als vor ein paar Jahren "The Bearded Lady"! :eek:

Komischerweise ist dieser "what ever it is" sehr beliebt in Australia und deshalb duerfen wir jemand schicken und singen. Jessica Mauboy kann singen und ist sexy aber natuerlich keine Chance gegen gackerndes Huhn oder Bearded Lady.

Ich sehe das ganze als eine Satire. Ein netter Abend mit Freunden wo lachen kann, Kommentare abgibt und vielleicht ein paar Euro auf ein gackerndes Huhn, bearded Lady, russische Oma oder huepfende Was auch immer setzt
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7148
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon Senexx » Sa 19. Mai 2018, 11:22

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(19 May 2018, 11:58)Jessica Mauboy kann singen und ist sexy aber natuerlich keine Chance gegen gackerndes Huhn oder Bearded Lady.


Singen kann sie nicht wirklich. Kopfstimme und viel Technik, um ihre stimmlichen Mängel zu überdecken.

Und pummelig ist sie auch.

https://www.youtube.com/watch?v=J4XZxbrvepw
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36071
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon Liegestuhl » Sa 19. Mai 2018, 11:27

Senexx hat geschrieben:(19 May 2018, 12:22)
Und pummelig ist sie auch.


Griffig
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1317
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon TheManFromDownUnder » Sa 19. Mai 2018, 11:27

Senexx hat geschrieben:(19 May 2018, 12:22)

Singen kann sie nicht wirklich. Kopfstimme und viel Technik, um ihre stimmlichen Mängel zu überdecken.

Und pummelig ist sie auch.

https://www.youtube.com/watch?v=J4XZxbrvepw


Wer das Huhn oder Jessica!
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7148
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon Senexx » Sa 19. Mai 2018, 11:35

Liegestuhl hat geschrieben:(19 May 2018, 12:27)

Griffig


Mir lag es auf der Zunge zu kontern: "Übergriffig".

Aber das ist ja was anderes.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6730
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon unity in diversity » Sa 19. Mai 2018, 15:23

Inhaltlich und stilistisch, lag die Siegerin im Trend. Die Zuschauer sollen alles akzeptieren, unabhängig davon, wie schräg es zunächst rüberkommt. Nachdem sich die Leute daran gewöhnt haben, kann man die nächste Dosis verabreichen. Das war mit den Simpsons und Minions genauso.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
lili
Beiträge: 677
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon lili » So 20. Mai 2018, 09:28

Am Besten war Ungarn...
Der Arme ist nie frei, in jedem Land dient er. (Voltaire)
Ebiker
Beiträge: 1788
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon Ebiker » So 20. Mai 2018, 09:33

Senexx hat geschrieben:(19 May 2018, 12:22)

Singen kann sie nicht wirklich. Kopfstimme und viel Technik, um ihre stimmlichen Mängel zu überdecken.

Und pummelig ist sie auch.

https://www.youtube.com/watch?v=J4XZxbrvepw


Die ist nicht pummelig sondern stark adipös.
lili
Beiträge: 677
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Eurovision Song Contest 2018

Beitragvon lili » So 20. Mai 2018, 09:52

Der Arme ist nie frei, in jedem Land dient er. (Voltaire)

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste