Deutsche Medien und Donald Trump

Moderator: Moderatoren Forum 5

Mahmoud
Beiträge: 280
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Deutsche Medien und Donald Trump

Beitragvon Mahmoud » Fr 9. Mär 2018, 18:32

Meine Tante war eine liebe,ältere Dame. Sie lebte allein, war einfach gestrickt und las gerne NEUE POST.
Es war ihr offensichtlich wichtig, ob Karel Gott ein Magengeschwür hatte oder die Caroline von Monaco einen neuen Liebhaber. Generell sind die Leser von NEUE POST eher nicht im intellektuellen Milieu zu finden. Darüber dürfte Einigkeit bestehen.

Ich habe nun seit Monaten den Eindruck, daß noch nie soviel über einen amerikanischen Präsidenten geschrieben wurde wie über Donald Trump.
Seine Ehe ist ständig und immer wieder in Gefahr , außerdem hatte er ein Verhältnis mit einer Pornodarstellerin und ein Haartoupet hat er auch. :p

Das ganze ist Niveau der NEUE POST.

Wer liest so etwas? Sind die Menschen, die Spaß daran haben, daß über Trump wieder und wieder Klatschgeschichten enthüllt werden, demnach auch eher einfach gestrickt?
Sind die Menschen, die sich mithilfe solcher Geschichten dem amerikanischen Präsidenten überlegen fühlen, und die es ja "von Anfang an wussten", auch eher nicht im intellektuellen Milieu zu finden? Sind die, die Trump-Bashing betreiben überhaupt Ernst zu nehmen?

Und was soll man von einer deutschen Presse halten, die sich zwar"moralisch überlegen fühlt" und "die europäischen Werte" hochhält :D , aber offensichtlich fasziniert von Donald ist?
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste