Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3611
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon Unité 1 » Mo 19. Feb 2018, 00:02

Adam Smith hat geschrieben:(18 Feb 2018, 23:41)

Schiessen mehr Weisse auf Schwarze oder schiessen mehr Schwarze auf Schwarze? Was würdest du vermuten?

Wie hoch ist der Kathpreis in den USA?
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24719
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon Adam Smith » Mo 19. Feb 2018, 05:54

Unité 1 hat geschrieben:(19 Feb 2018, 00:02)

Wie hoch ist der Kathpreis in den USA?

Das ist keine Antwort auf die Frage. Sterben also mehr Schwarze durch Schwarze oder sterben mehr Schwarze durch Weisse?
Ebiker
Beiträge: 1462
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon Ebiker » Mo 19. Feb 2018, 09:52

Watchful_Eye hat geschrieben:(18 Feb 2018, 22:43)



Ich glaube, dass die politische Korrektheit teilweise dazu führt, dass die Wut der Rechten noch auf den dadurch eigentlich zu schützenden Minderheiten abgeladen wird. Das darf nicht sein. Die können nichts dafür, wenn sie allzu "gut gemeint" beschützt werden.



Doch, das können sie. Weil Gleichberechtigung für sie halt nur bedeutet das sie Vorteile haben wollen. Genau das war linke Politik in den USA. Schwarze werden z.B. gegenüber Asiaten bei der Vergabe von Stipendien massiv bevorteilt.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon Excellero » Mo 19. Feb 2018, 10:39

Es ist ein Film,... Fiktion... wie die Realität aussieht wissen wird doch alle. Es gibt weder ein Wakanda noch ein Zamunda :D :D :D
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 10575
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 19. Feb 2018, 13:03

Nach dem, was ich so gelesen habe, gehts ja in dem Blockbuster gar nicht nur um Korrektheit Weiß/Schwarz sondern auch um Korrektheit Männlich/Weiblich. Der Punkt ist ... so könnte man es vielleicht zusammenfassen: Je erbarmungsloser der globalisierte, finanzialisierte Kapitalismus, desto weicher und vorsichtiger wird der sprachliche Umgangston. Und die Ursache für dieses scheinbare Paradoxon liegt auch eigentlich auf der Hand: Es wird eng in der Mittelklasse. Distinktion durch Besitz ist schon länger kein Mittel mehr. Zunehmend gibt es Distinktion durch Sprache.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31707
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 19. Feb 2018, 13:28

Disney stand schonmal mit einer Verschwörungstheorie in der Kritik: http://www.spiegel.de/wirtschaft/versch ... 11744.html

Geht auch wieder vorbei.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24719
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon Adam Smith » Mo 19. Feb 2018, 13:35

Aktuell kämpft Disney gegen Netflix. Das ist ein Kampf der Giganten den beide überleben werden.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10956
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon Keoma » Mo 19. Feb 2018, 13:54

Das ist der selbe Schmarrn wie bei der Neuverfilmung von Ghostbusters.
Weil alle Rollen mit Frauen besetzt waren, gab es fast einen Aufstand und Boykottaufrufe.
Und nicht etwa, weil der Film im Vergleich zum Original einfach beschissen war.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31707
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 19. Feb 2018, 14:11

Keoma hat geschrieben:(19 Feb 2018, 13:54)

Weil alle Rollen mit Frauen besetzt waren, gab es fast einen Aufstand und Boykottaufrufe.
Und nicht etwa, weil der Film im Vergleich zum Original einfach beschissen war.

Vllt. war er ja auch beschissen, weil... :D

Mir geht diese völlig verkrampfte Gleichstellung um absolut jeden Preis tierisch auf die Testikel. Auch der Mist mit der Diskussion um einen weiblichen Bond. Was soll der Scheiß? Als würde sich irgendein Frauenhasser von so etwas beeindrucken lassen und Frauen plötzlich als gleichberechtigt ansehen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5644
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 19. Feb 2018, 16:36

Keoma hat geschrieben:(19 Feb 2018, 13:54)

Das ist der selbe Schmarrn wie bei der Neuverfilmung von Ghostbusters.
Weil alle Rollen mit Frauen besetzt waren, gab es fast einen Aufstand und Boykottaufrufe.
Und nicht etwa, weil der Film im Vergleich zum Original einfach beschissen war.

Und auf der anderen Seite wurde jeder, der meinte der Fuim war scheiße als Frauenhasser u. Reaktionär niedergeschrien... :p
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10956
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon Keoma » Mo 19. Feb 2018, 16:39

firlefanz11 hat geschrieben:(19 Feb 2018, 16:36)

Und auf der anderen Seite wurde jeder, der meinte der Fuim war scheiße als Frauenhasser u. Reaktionär niedergeschrien... :p


Auch wahr.
Jedenfalls ist ein Film nicht schon alleine deshalb gut, weil er alle Rollen mit ethnischen Minderheiten besetzt, aber auch nicht deshalb automatisch schlecht.
Es gibt auch absolute Spitzenfilme, in denen keine Frau vorkommt.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5644
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 19. Feb 2018, 16:51

King Kong 2006 hat geschrieben:(18 Feb 2018, 20:27)

Als Aufhänger zunächst der Film "Black Panther" aus dem Marvel Universum. Marvel gehört - wie mittlerweile die Star Wars Reihe - zum großen Disney Universum. Bei Black Panther, einem schwarzen Superhelden und hochmodernem schwarzafrikanischen Staat "Wakanda" flippen die Alt Right in den USA aus. Nun ja. Entspricht nicht dem Shithole von Trump.

Da frag ich mich nur warum sich offenbar niemand an der TV Serie Black Lightning stört, die ebenfalls einen schwarzen Superhelden feiert... Na ja, vllt deshalb weil der da auch nur andere Schwarze verkloppt...


Die letzten Star Wars Filme waren, seit Disney übernahm, von Frauen beherrscht. Kein Han Solo Macho, der Frauenverführer. Der neue Han Solo Star Wars Film zeigt auch eher ein Bübchen. Keinen kernigen Indiana Jones oder James Bond. ... orientiert sich Disney einfach auf den Konsumenten?

Nein, die führenden Köpfe bei Disney orientieren sich lediglich am Diktat der Femi-/Gender u. PC Aktivisten, und an der Angst vor deren Flames u. Hate Tiraden wenn die Filme nicht mindestens eine dominierende Frau beinhalten, weil sich das ja negativ auf die Besucherzahlen auswirken könnte... :rolleyes:

Sollte man wieder stärkere (und öfters) Männerrollen von Disney einfordern? Smart, hart, lakonisch, politisch unkorrekt (James Bond konnte das immer gut, der von Sean Connery und Daniel Craig besonders).

Sollte man. Ja... Nur wird man die nicht bekommen aus Angst vor den PC Aktivisten u. Umsatzeinbußen.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24719
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon Adam Smith » Mo 19. Feb 2018, 18:57

Disney produziert vor allem Familienfilme. Aus dem Grund sind die Filme dann wie sie sind.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5644
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon firlefanz11 » Di 20. Feb 2018, 10:35

Ich war schon dankbar, dass im letzten Teil die Jedi Tussie u. der möchtegern Bösling nicht angefangen haben zu singen als sie ihre "Verbundenheit" entdeckt haben... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5331
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Angriff auf Walt Disney? Von Wem oder Warum?

Beitragvon Brainiac » Di 20. Feb 2018, 15:15

[MOD] Einige Beiträge entfernt. Wer sich über die vermeintliche oder wirkliche grundsätzliche Hoffnungslosigkeit Afrikas auslassen möchte, besuche das Außenforum. Hier bitte den Bezug zu der diskutierten Filmproduktion wahren.
this is planet earth

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste