Denkmal des tapferen Drogendealers

Moderator: Moderatoren Forum 5

Ebiker
Beiträge: 1740
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon Ebiker » Do 26. Okt 2017, 16:19

Nachdem man sich endlich vom Mythos der unermüdlich bis zum Umfallen Steine klopfenden Trümmerfrau befreit hat wurde es nun dringend nötig Ersatz für die frei werdenten Plätze zu schaffen. Der grün regierte Bezirk Friedrichshain hat eine ganz in die neue Zeit passende Lösung gefunden. Vorerst in einer Austellung wird den unerschrocken tätigen Pharmareferenten gedacht die uns mit netten bewußtseinserweiternden Substanzen versorgen.

"Vor dem Hintergrund dieser vielfältigen Widerstände arbeiten Drogenverkäufer unerschrocken und tapfer im öffentlichen Raum"


Es wurde aber auch Zeit dieser bei Wind und Wetter um unser Wohlergehen besorgter Mitmenschen zu gedenken. Wann wird das erste Denkmal stehen? Wie soll es aussehen? Oder ist das ganze völlig unangebracht ?
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon Provokateur » Do 26. Okt 2017, 16:21

Quelle?
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Ebiker
Beiträge: 1740
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon Ebiker » Do 26. Okt 2017, 16:28

Das Thema ist Holmquist offensichtlich sehr wichtig: Vor einem Jahr stellte er bereits einen Bürgerantrag, in dem er noch einen Schritt weiter ging und ein Denkmal für die Dealer des Görlitzer Parks forderte.

Die Reaktionen auf das Projekt sind unterschiedlich. Wie zu erwarten, kritisiert die Berliner CDU das Projekt hart:

„Es ist Ausdruck völliger Verkommenheit, Drogendealer, die unsere Kinder von Drogen abhängig machen und gesundheitlich zerstören wollen, als unerschrockene und tapfere Arbeiter zu bezeichnen, die ihren Lebensunterhalt verdienen. Diese Drogendealer gehören in den Knast, und nicht in eine Ausstellung!“, sagte Fraktionssprecher Burkard Dregger der Bild.

Unterstützung bekommt Holmquist dagegen von den Berliner Grünen und Piraten.


https://noizz.de/news/scott-holmquist-will-gorlitzer-park-denkmal-fur-drogendealer/1qp1lvh
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7576
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 26. Okt 2017, 16:30

Ich finde so ein Denkmal überfällig. Man könnte auch einen Kunden dazumodellieren, der ein wenig nach Volker Beck aussieht. Der Fortschritt ist schmerzhaft, weil neu, aber nicht aufzuhalten.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Ebiker
Beiträge: 1740
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon Ebiker » Do 26. Okt 2017, 16:34

Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
immernoch_ratlos
Beiträge: 1924
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon immernoch_ratlos » Do 26. Okt 2017, 19:39

Nichts ist echter Kunst fremd - oder was´s umgekehrt :?:

Wenn das so wichtig ist, ich habe auch einen Vorschlag - völlig unbeachtet - irgendwie klammheimlich - wird onaniert (volkstümlich gern auch "gewichst") - keiner, kein (mir bekannter) Künstler hat sich je, mit dieser zu Unrecht so verkannten und doch so eifrig betriebenen "händischen Kunst" befasst.

Da wäre ein geeignetes Denkmal längst überfällig ! Nein - eine Quelle hab ich nicht - aber eine Idee !
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7049
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon Bielefeld09 » Do 26. Okt 2017, 19:59

Ebiker hat geschrieben:(26 Oct 2017, 17:19)

Nachdem man sich endlich vom Mythos der unermüdlich bis zum Umfallen Steine klopfenden Trümmerfrau befreit hat wurde es nun dringend nötig Ersatz für die frei werdenten Plätze zu schaffen. Der grün regierte Bezirk Friedrichshain hat eine ganz in die neue Zeit passende Lösung gefunden. Vorerst in einer Austellung wird den unerschrocken tätigen Pharmareferenten gedacht die uns mit netten bewußtseinserweiternden Substanzen versorgen.



Es wurde aber auch Zeit dieser bei Wind und Wetter um unser Wohlergehen besorgter Mitmenschen zu gedenken. Wann wird das erste Denkmal stehen? Wie soll es aussehen? Oder ist das ganze völlig unangebracht ?

Das ist doch was für die Weinstube!
Aber nicht mehr!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Do 26. Okt 2017, 22:49

Provokateur hat geschrieben:(26 Oct 2017, 17:21)

Quelle?
das solltet ihr dann doch per pn klären... der lange arm des gesetzes und so...- ;)
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7049
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 27. Okt 2017, 02:46

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(26 Oct 2017, 23:49)

das solltet ihr dann doch per pn klären... der lange arm des gesetzes und so...- ;)

Ach was,
das Nachdenken über Drogen bleibt im Geheimen!
Ist eher euer Problem!
Per PN
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
busse
Beiträge: 692
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon busse » Fr 27. Okt 2017, 08:44

Provokateur hat geschrieben:(26 Oct 2017, 17:21)

Quelle?


"BZ" hat das thematisiert unter der Schupelius Kolumne. Das Thema , die "armen rassistisch angefeindeten " Dogendealer im Görlitzer Park, dazu gibt es eine gerade bis Januar laufende Ausstellung im Heimatmuseum Friedrichshain /Kreuzberg, Adalbertstr. 95.
Im Übrigen wird der o.g. Bezirk nicht von den Grünen regiert, sondern die Ämter in den Bezirksverordnetenversammlungen werden nach Proporz verteilt, stärkste Partei stellt den Bürgermeister usw.
busse
DerExperte
Beiträge: 153
Registriert: Di 5. Sep 2017, 20:04

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon DerExperte » Fr 27. Okt 2017, 11:38

"Ist das Kunst oder kann das weg?" Wohl Letzteres.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon schelm » Fr 27. Okt 2017, 12:35


Spätrömische Dekadenz.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7576
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 27. Okt 2017, 15:33

Bielefeld09 hat geschrieben:(27 Oct 2017, 03:46)

Ach was,
das Nachdenken über Drogen bleibt im Geheimen!
Ist eher euer Problem!
Per PN

Der aufrechte Umgang mit eigenen Bedürfnissen ohne Angst und Repression ist erst in 30-40 Jahren konservativ.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6531
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon Ein Terraner » Fr 27. Okt 2017, 15:54

Was dazu wohl die Drogenbeauftragte sagen wird.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7576
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 27. Okt 2017, 16:47

Ein Terraner hat geschrieben:(27 Oct 2017, 16:54)

Was dazu wohl die Drogenbeauftragte sagen wird.

Die muss ihre Nase nicht in alles stecken.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Denkmal des tapferen Drogendealers

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » So 29. Okt 2017, 01:22

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(27 Oct 2017, 17:47)

Die muss ihre Nase nicht in alles stecken.
aber wenn sie doch ihr näschen so gerne gepudert bekommt...-? :rolleyes:
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste