Filmförderung für Pornos ?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1087
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Ebiker » So 15. Okt 2017, 11:34

Die Berliner JuSos fördern eine öffentliche Förderung von "feministischen" Pornos. Diese sollten dann über die Mediatheken der ÖR abrufbar sein. Schon heute kann man gelegentlich Filme mit strenggenommen pornographischem Inhalt z.B. auf ARTE sehen. Was meint ihr, sollte das Angebot ausgebaut und öffentlich gefördert werden ? Und um klarzustellen, es geht nicht um Softpornos wie sie früher bei den privaten liefen sondern um Filme wie z.B. Shortbus den ich für sehr gelungen halte.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4223
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 15. Okt 2017, 11:55

Ebiker hat geschrieben:(15 Oct 2017, 12:34)

Die Berliner JuSos fördern eine öffentliche Förderung von "feministischen" Pornos. Diese sollten dann über die Mediatheken der ÖR abrufbar sein. Schon heute kann man gelegentlich Filme mit strenggenommen pornographischem Inhalt z.B. auf ARTE sehen. Was meint ihr, sollte das Angebot ausgebaut und öffentlich gefördert werden ? Und um klarzustellen, es geht nicht um Softpornos wie sie früher bei den privaten liefen sondern um Filme wie z.B. Shortbus den ich für sehr gelungen halte.

Der ÖR müsste dann auch homosexuelle, volkstümelnde, liberale und patriarchale Pörnös machen. Der ÖR ist kein Orchideenzüchter sondern ein Querschnittsanbieter. Auf jedes Tischtennisturnier kommt 20 Mal Fußball. Oder man lässt dieses Segment ganz weg.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1087
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Ebiker » So 15. Okt 2017, 11:57

Es schauen sehr viel mehr Menschen Pornos als Tischtennis.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12819
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Billie Holiday » So 15. Okt 2017, 12:04

Wie muß man sich einen feministischen Porno vorstellen? Hatte gerade übergewichtige, wild behaarte Lesben vor meinem inneren Auge. :|
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1087
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Ebiker » So 15. Okt 2017, 12:08

Warum nicht auch das ?
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12819
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Billie Holiday » So 15. Okt 2017, 12:17

Ebiker hat geschrieben:(15 Oct 2017, 13:08)

Warum nicht auch das ?


Jedes Genre hat seine Anhänger. Konnte nur mit feministischen Pornos wenig anfangen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1087
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Ebiker » So 15. Okt 2017, 12:28

Ich auch, die Jusos habens halt so formuliert. Für mich sind Filme wie Shortbus, Im Reich der Sinne oder auch Tokyo Dekadence durchaus sehenswert und heben sich vom sonst üblichen Porno- Rein Raus positiv ab.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4223
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 15. Okt 2017, 12:55

Ebiker hat geschrieben:(15 Oct 2017, 12:57)

Es schauen sehr viel mehr Menschen Pornos als Tischtennis.

Femidingens?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Boracay
Beiträge: 3456
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Boracay » So 15. Okt 2017, 13:50

Es sollte überhaupt keine Filmförderung geben und fertig. So ein nutzloser Schwachsinn.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4223
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 15. Okt 2017, 14:27

Boracay hat geschrieben:(15 Oct 2017, 14:50)

Es sollte überhaupt keine Filmförderung geben und fertig. So ein nutzloser Schwachsinn.

Auch eine Möglichkeit.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Flaschengeist » So 15. Okt 2017, 14:29

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Oct 2017, 13:04)

Wie muß man sich einen feministischen Porno vorstellen? Hatte gerade übergewichtige, wild behaarte Lesben vor meinem inneren Auge. :|



Hier kann man mehr erfahren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_fem ... Pornofilme
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4223
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 15. Okt 2017, 14:32

Flaschengeist hat geschrieben:(15 Oct 2017, 15:29)

Hier kann man mehr erfahren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_fem ... Pornofilme

Klingt nach weltanschaulichem Gedöns. Eher nicht fördern. Wer es finanzieren mag, soll ruhig. Außer er ist Russe.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1087
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Ebiker » So 15. Okt 2017, 14:36

Putin- Porno wär doch mal was .
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7323
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon MoOderSo » So 15. Okt 2017, 15:02

Erinnert ein wenig an die Pussy Riot Damen, die sich Tiefkühlhähnchen in die Fröhlichkeit steckten.
Vielleicht war es aber auch ein feministisches Suppenhuhn.
Wer's mag.
:|
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Dieter Winter
Beiträge: 13055
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Dieter Winter » So 15. Okt 2017, 15:38

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Oct 2017, 13:04)

Wie muß man sich einen feministischen Porno vorstellen?


Frauen führen Regie, es wird vorher mehr gelabert und nur mit Gummi gevögelt. Ansonsten gibt es da keine Unterschiede.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23666
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon jack000 » So 15. Okt 2017, 16:00

Boracay hat geschrieben:(15 Oct 2017, 14:50)

Es sollte überhaupt keine Filmförderung geben und fertig. So ein nutzloser Schwachsinn.

So ist es, bisher ist da nur Schwachsinn bei herausgekommen und das wird konsequent so weitergeführt wie man sieht!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4223
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 15. Okt 2017, 16:29

jack000 hat geschrieben:(15 Oct 2017, 17:00)

So ist es, bisher ist da nur Schwachsinn bei herausgekommen und das wird konsequent so weitergeführt wie man sieht!

Das ist so nicht haltbar. Filme aus der Filmförderung sind teilweise sehr sehenswert. Aber ob man unbedingt Pornos oder Heimatfilme fördern muss, bezweifle ich.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Dieter Winter
Beiträge: 13055
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Dieter Winter » So 15. Okt 2017, 16:31

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Oct 2017, 17:29)

Aber ob man unbedingt Pornos oder Heimatfilme fördern muss, bezweifle ich.


Inhaltlich kann ich zwischen den genannten Genres keinen signifikanten Unterschied feststellen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4223
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 15. Okt 2017, 16:32

Dieter Winter hat geschrieben:(15 Oct 2017, 17:31)

Inhaltlich kann ich zwischen den genannten Genres keinen signifikanten Unterschied feststellen.

Fans freuen sich bei beidem mehr über den Ausblick als über die Texte.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12819
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Filmförderung für Pornos ?

Beitragvon Billie Holiday » So 15. Okt 2017, 16:45

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Oct 2017, 17:29)

Das ist so nicht haltbar. Filme aus der Filmförderung sind teilweise sehr sehenswert. Aber ob man unbedingt Pornos oder Heimatfilme fördern muss, bezweifle ich.


Ich entsinne mich dunkel, dass es einen Film gibt mit dem Titel „Auf der Alm, da gibts koa Sünd“. Offenbar eine Mischung aus beidem. :cool: Entstand wohl eher ohne Förderung.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste