Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 850
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Arcturus » Di 13. Nov 2018, 22:07

Schnitter hat geschrieben:(13 Nov 2018, 22:03)

Wenn du aus allen Filmen im ÖR jede politische Message rausschneidest welche Sendungen bleiben denn dann noch übrig außer dem Musikantenstadl und Bud Spencer Filmen ?


Eigentlich alle. Denn in keinem Film ist eine politische Message notwendig. Eine Haltung oder eine Einstellung ja, mehr aber auch nicht.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1844
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Raskolnikof » Di 13. Nov 2018, 22:12

Schnitter hat geschrieben:(13 Nov 2018, 22:03)

Wenn du aus allen Filmen im ÖR jede politische Message rausschneidest welche Sendungen bleiben denn dann noch übrig außer dem Musikantenstadl und Bud Spencer Filmen ?


Du willst doch jetzt nicht allen Ernstes behaupten wollen, dass der Musikanntenstadl keine politischen Aussagen vermittelt?
Zuletzt geändert von Raskolnikof am Di 13. Nov 2018, 22:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5966
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Brainiac » Di 13. Nov 2018, 22:14

Ich sage mal meine Meinung zu dem Thema. Aus meiner Sicht haben dieser Aufkleber und seine Message in diesem Tatort nichts zu suchen. Was soll das? Für die Handlung ist es irrelevant.

Man kann dem ÖR jetzt nicht so recht einen Strick draus drehen, dennoch hätten die Macher sich das besser geschenkt. Bringt sowieso nichts, und ist überflüssig wie ein Kropf.
this is planet earth
Schnitter
Beiträge: 4659
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Di 13. Nov 2018, 22:31

Arcturus hat geschrieben:(13 Nov 2018, 22:07)

Eigentlich alle. Denn in keinem Film ist eine politische Message notwendig.


Und das bestimmst du oder was ?

In Russland sind wir hier Gott sei Dank noch nicht.
Schnitter
Beiträge: 4659
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Di 13. Nov 2018, 22:32

Brainiac hat geschrieben:(13 Nov 2018, 22:14)
Für die Handlung ist es irrelevant.


Ist das so ?

Ich habe den Film nicht gesehen.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5966
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Brainiac » Di 13. Nov 2018, 22:53

Schnitter hat geschrieben:(13 Nov 2018, 22:32)

Ist das so ?

Ich habe den Film nicht gesehen.

Nun, die Einstellung der Polizeiruf-Ermittlerin (nicht Tatort, mein Fehler) Katrin König zu dem Thema dürfte den Konsumenten der Serie wohl allgemein bekannt sein. Da braucht man das nicht noch "mit dem Holzhammer" zu verbreiten. Es ist ja auch eine positive Identifikation dabei: Die Ermittler sind die Guten. Also ist es "richtig", gegen Nazis und AfD zu sein.

Das kann man alles so sehen, geht mir selbst auch so, aber in Produktionen des ÖR gehört das eher nicht. Sinnlos und kontraproduktiv.
this is planet earth
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27870
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Di 13. Nov 2018, 22:57

Schnitter hat geschrieben:(13 Nov 2018, 20:13)

Der ÖR,

Aha!

aber wohl kaum weil er weiß dass der Autor gerne FCK AFD Sticker verwendet.

Nein, er wählt den mit einem Losverfahren aus :rolleyes:
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Schnitter
Beiträge: 4659
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Di 13. Nov 2018, 23:06

jack000 hat geschrieben:(13 Nov 2018, 22:57)
Nein, er wählt den mit einem Losverfahren aus :rolleyes:


Er gewährt dem Regisseur künstlerische Freiheit wie sich das in einer rechtsstaatlichen Demokratie gehört. Vor allem verbietet er dem Regisseur nicht seine politische Meinung einzubringen.

Wie gesagt: Noch sind wir nicht in Russland auch wenn manch AfD Fanboy das wohl gerne so hätte.
Nightrain
Beiträge: 682
Registriert: Di 1. Mai 2018, 00:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Nightrain » Di 13. Nov 2018, 23:50

Schnitter hat geschrieben:(13 Nov 2018, 23:06)
Er gewährt dem Regisseur künstlerische Freiheit wie sich das in einer rechtsstaatlichen Demokratie gehört. Vor allem verbietet er dem Regisseur nicht seine politische Meinung einzubringen.


Natürlich. Allerdings ist eine politische Meinung auf dem Niveau von "Neger raus aus Deutschland" keine Referenz für eine weitere Tätigkeit für den ÖR.
Uffhausen
Beiträge: 388
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Uffhausen » Di 13. Nov 2018, 23:55

Brainiac hat geschrieben:(13 Nov 2018, 22:14)

Ich sage mal meine Meinung zu dem Thema. Aus meiner Sicht haben dieser Aufkleber und seine Message in diesem Tatort nichts zu suchen. Was soll das? Für die Handlung ist es irrelevant.

Es ist ALLES Manipulation, es ist ALLES Werbung - und es ist auch ALLES irrelevant. Statt uns da ewig auf die Folter zuspannen, hätten man sich auch die ganze Handlung aus Gründen der Relevanz sparen können und uns schon im Programmheft den Ausgang mitteilen können. Hätte außerdem viel Zeit und nochmehr Geld gespart. Weil, ist der Tatort relevant? Nö, wir könnten auch ein Buch lesen. Ist das lesen von Büchern relevant? Nö, wir hätten auch gleich schlafen gehen können. Ist schlafen relevant? Zum Überleben schon! Ist unser Leben relavant? Wozu braucht's Menschen, wir haben doch Lebewesen genug auf diesem Planeten! Ist unser Planet relvant im Universum? Hängen doch schon genug so Kugeln da rum! Was gibt's überhaupt relavantes über unser Universum zu berichten? :?:

Nee, die Relevanz von irgendwelchen Stickern in irgendeinem Tatort zu hinterfragen, führt nur zu noch mehr Irrelevanz. Ebenso, wie Kritik bzgl. Manipulation und Werbung noch mehr Manipulation und Werbung aufdeckt.

Guckt doch einfach Tatort oder lasst es bleiben. Aber hört auf, Fragen zustellen, die ALLES hinterfragen. So toll ist Tatort nun wirklich nicht, dass man von ihm alles Sein und Nichtsein ableiten bräuchte! Der ÖR interessiert hinterher schließlich auch nur für die Quoten.
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5966
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Brainiac » Mi 14. Nov 2018, 00:22

Uffhausen hat geschrieben:(13 Nov 2018, 23:55)

Es ist ALLES Manipulation, es ist ALLES Werbung - und es ist auch ALLES irrelevant. Statt uns da ewig auf die Folter zuspannen, hätten man sich auch die ganze Handlung aus Gründen der Relevanz sparen können und uns schon im Programmheft den Ausgang mitteilen können. Hätte außerdem viel Zeit und nochmehr Geld gespart. Weil, ist der Tatort relevant? Nö, wir könnten auch ein Buch lesen. Ist das lesen von Büchern relevant? Nö, wir hätten auch gleich schlafen gehen können. Ist schlafen relevant? Zum Überleben schon! Ist unser Leben relavant? Wozu braucht's Menschen, wir haben doch Lebewesen genug auf diesem Planeten! Ist unser Planet relvant im Universum? Hängen doch schon genug so Kugeln da rum! Was gibt's überhaupt relavantes über unser Universum zu berichten? :?:

Nee, die Relevanz von irgendwelchen Stickern in irgendeinem Tatort zu hinterfragen, führt nur zu noch mehr Irrelevanz. Ebenso, wie Kritik bzgl. Manipulation und Werbung noch mehr Manipulation und Werbung aufdeckt.

Guckt doch einfach Tatort oder lasst es bleiben. Aber hört auf, Fragen zustellen, die ALLES hinterfragen. So toll ist Tatort nun wirklich nicht, dass man von ihm alles Sein und Nichtsein ableiten bräuchte! Der ÖR interessiert hinterher schließlich auch nur für die Quoten.

Nur noch mal fürs Protokoll, es geht hier um eine Folge des Polizeirufs, nicht des Tatort.

Ja klar muss man sich darüber nicht aufregen, wenn in einer ÖR-Produktion an dramaturgisch unnötigen Stellen politische Botschaften lanciert werden. Gibt Schlimmeres.

Man muss es allerdings auch nicht gut finden. Um mehr geht es hier nicht. :|
this is planet earth
Uffhausen
Beiträge: 388
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Uffhausen » Mi 14. Nov 2018, 04:56

Brainiac hat geschrieben:(14 Nov 2018, 00:22)
Ja klar muss man sich darüber nicht aufregen, wenn in einer ÖR-Produktion an dramaturgisch unnötigen Stellen politische Botschaften lanciert werden. Gibt Schlimmeres.

Man muss es allerdings auch nicht gut finden. Um mehr geht es hier nicht. :|


Persönlich finde ich es fragwürdig, wenn jemand kommt und nur eine Sache von vielen hinterfragt. Ganz will man nicht, aber gar nicht auch nicht.

Ich habe sowas auch schon mehrfach im Freundeskreis erlebt; einmal hat sich auch einer wegen einer ähnlichen Geschichte heftig aufgeregt und den ÖR Wähler-Manipulation unterstellt. Da ich den Film auch gesehen habe, musste ich anfragen, ob es denn auch so schlimm sei, dass ebenfalls impliziert wurde, dass Mann Frauen sexuell angehen darf, weil sie aufgrund seines guten Aussehens weniger nachtragend sind und/oder sich gar "geehrt" fühlen und er dazu respektvolle Anerkennung von anderen Männern erfährt, weil er im Drogenmilieu unterwegs ist, also einen "harten Kerl" makiert, mit dem man sich besser nicht anlegt? Ach was, war die Antwort, das sei doch schließlich alles nur gespielt und nicht echt, die Leute seien nicht so blöd und machten sich sowas zum Vorbild.

Ja, aber sie entscheiden anhand Polizeiruf, Totort oder weißdochdergeier, wen sie wählen werden und wen nicht. Macht voll Sinn - das würde schließlich bedeuten, dass die ÖR spätestens seit Herbst 2015 eine massive Kampagne gegen CDU und SPD in ihrem fiktiven Programmen betreiben und stattdessen eine massive Kampagne pro AfD! Und ich dachte, das genaue Gegenteil sei der Fall!?

Dieser Manipulationswahn ist absolut widersprüchlich. Deswegen GANZ oder GAR NICHT. Dieses Dazwischenhalten ist lächerlich, fehlerhaft und unlogisch.
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 850
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Arcturus » Mi 14. Nov 2018, 06:16

Schnitter hat geschrieben:(13 Nov 2018, 22:31)

Und das bestimmst du oder was ?


Nö, wieso ich?
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 850
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Arcturus » Mi 14. Nov 2018, 06:18

Schnitter hat geschrieben:(13 Nov 2018, 23:06)

Er gewährt dem Regisseur künstlerische Freiheit wie sich das in einer rechtsstaatlichen Demokratie gehört. Vor allem verbietet er dem Regisseur nicht seine politische Meinung einzubringen.


Dann anders: Er darf gerne eine politische Meinung haben, also gegen rechte Hetze oder Linksradikale sein, Parteipolitik aber außen vor lassen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71778
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Nov 2018, 08:02

jack000 hat geschrieben:(13 Nov 2018, 18:41)

Theorie der Beeinflussung??? Dazu habe ich mich hier geäußert:
viewtopic.php?f=15&t=64678&p=4339017#p4338994


Also, wie viele Taxifahrer die Kiffen gibt es jetzt?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71778
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Nov 2018, 08:06

jack000 hat geschrieben:(13 Nov 2018, 18:35)

Weil streikende Stahlarbeiter und eine Geschichte dazu (Mord) eben nun mal keine parteipolitische Meinungsmache ist wie "FCK Partei XY"
=> Irgendeine Geschichte muss ein Krimi ja haben und dazu braucht man nicht erwähnen welche Partei gut und welche schlecht ist!


Gehört das nicht zur Figur der Kommisarin? Nein? Authenzität nennt sich das.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71778
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Nov 2018, 08:08

jack000 hat geschrieben:(13 Nov 2018, 18:39)

Den Comic hätte ich gerne in Farbe. Lt. deren Angaben sieht das Büro seit 9 Jahren so aus. Auf die Frage, warum ein FCK AfD nun dazugekommen ist antworten die:"Der klebt dort seit 9 Jahren". Die AfD gibt es aber noch nicht 9 Jahre!
=> Folglich haben die den neu hinzugefügt! Aus welchem Grund????
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5C3CEA41

Natürlich haben die den Beitrag von Facebook entfernt und sie müssen immer dreckiger lügen:
https://imgur.com/SQYQW3F


Wenn du dich auf deinen Filterblasen bewegst, dann tut es mir wirklich leid.
Ich hab die Geschichte gestern auf FB auch mitbekommen und du übernimmst hier eins zu eins die Propagandalügen der Rechtsextremen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7880
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Julian » Mi 14. Nov 2018, 08:13

Vongole hat geschrieben:(13 Nov 2018, 18:59)

Tauchte der Sticker in einer Nachrichtensendung auf? Nein, in einem Spielilm, also Fiktion.
Du würdest dieses Fass gar nicht aufmachen, hätte da Fck Grüne gestanden, statt dessen erzählst du hier genau das, was auf allen AfD-nahen Portalen zu lesen ist.
Guck dir mal die Pay-TV-Sender an, was da abgeht in Richtung wirklicher Meinungsmache.
Deine Kritik, und die derer, die auf derselben Schiene laufen, richtet sich im Grunde dagegen, dass der ÖR nicht ihrer Meinung zu sein scheint, sondern ein Programm ausstrahlt,
das den Geschmack vieler, um nicht zu sagen, der Mehrheit anspricht.
Nennt sich Meinungsvielfalt -freiheit, Jack.


Komisch, dass die "Meinungsvielfalt" im öffentlich-rechtlichen Rundfunk immer in eine Richtung geht. Wenn von als rechts empfundenen Politikern die Rede ist, dann geschieht das bei fiktionalen Beiträgen grundsätzlich in einem entsprechenden negativen Kontext.

Dass man sich im Kampf gegen Rechts längst in ein schrilles Propagandagebäude verstiegen hat, sollte auch jedem klar sein, der noch denken kann. Für wie realistisch halten Sie es denn, dass es bei der Polizei Antifa-Anhänger ("Die Bullenhelme sollen fliegen" etc.) gibt? Das ist doch absolut lächerlich - die Antifa ist eine brutale Schlägertruppe und der Polizei maximal feindlich gesinnt ("Deutsche Polizisten schützen die Faschisten"). Hier soll ganz offensichtlich eine politische Botschaft plaziert werden, die im Kontext, den der Krimi beschreibt, höchst unrealistisch ist.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7880
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Julian » Mi 14. Nov 2018, 08:18

Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2018, 08:06)

Gehört das nicht zur Figur der Kommisarin? Nein? Authenzität nennt sich das.


Für wie dumm halten Sie uns denn eigentlich? Eine Polizistin, die die Antifa toll findet? Die Antifa hasst die Polizei und übt massiv Gewalt gegen sie aus. Entsprechend ist es höchst unrealistisch, dass es unter Polizisten Leute gibt, die die Antifa toll finden und dies auch noch ihren Kollegen mit Aufklebern demonstrieren. Das ist nichts anderes als linker Propagandadreck.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11886
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 14. Nov 2018, 08:28

jack000 hat geschrieben:(13 Nov 2018, 18:55)

Und das ist aus gutem Grund klar reglementiert. Einahmen aus Werbung von "Produktplacement" sind nicht gestattet. Aber das ist eine Nebendiskussion, denn es geht um parteipolitische Stellungnahme und die ist nicht im Auftrag des ÖR vorgesehen!


Dass man das immer wieder erklären muss:
Der Programmauftrag ist ein unbestimmter Rechtsbegriff, der sich auf das Grundrecht der Rundfunkfreiheit aus Art. 5 Abs. 1 Satz 2 GG bezieht. Er konkretisiert sich in Gesetzen der Bundesländer und in den Programmgrundsätzen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Die Rundfunkprogramme sollen demnach der Information, Bildung und Unterhaltung gleichermaßen dienen. Wesentliche Gesichtspunkte sind die Unabhängigkeit von staatlichen Eingriffen sowie der inneren und äußeren Pressefreiheit.
https://de.wikipedia.org/wiki/Programmauftrag
Das heißt: Die Verantwortlichen haben für eine Art summarische Informations-Grundversorgung zu sorgen ... aber: Die Redakteure, Journalisten einzelner Beiträge haben - ganz genau im Gegenteil - das Recht auf Meinungs- und Pressefreiheit. Das geht gar nicht ohne Positionierung. Die müssen vor dem Zwang zur Konformität geschützt werden. Und nicht wir als Konsumenten müssen zu einem vermeintlichen Recht auf "neutrale" Berichterstattung verholfen werden.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste