Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Charles » Sa 13. Jan 2018, 14:55

Audi hat geschrieben:(13 Jan 2018, 12:02)
Genau deswegen meide ich die ÖR. Und jetzt seit dem Merkels Sprecher dort der Chef ist, weiß man welche Richtung es geht :p


Merkels Sprecher ist gerade 13 Tage ARD-Chef und fordert als erstes eine Erhöhung der erpressten Zwangsbeiträge.

http://www.deutschlandfunk.de/ard-vorsi ... _id=837899
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1789
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Raskolnikof » Sa 13. Jan 2018, 15:12

Zahle ich gerne. Vielleicht wird der ÖR dann ja noch besser. Dafür spare ich dann ja die Beiträge für stumpfsinnig machendes Pay-TV.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Schnitter
Beiträge: 4386
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Sa 13. Jan 2018, 15:32

Raskolnikof hat geschrieben:(13 Jan 2018, 15:12)

Zahle ich gerne. Vielleicht wird der ÖR dann ja noch besser. Dafür spare ich dann ja die Beiträge für stumpfsinnig machendes Pay-TV.


Angesichts der Tatsache was man in anderen Ländern fürs Geld für einen Dreck geboten bekommt zahle ich es auch gerne.
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Charles » Sa 13. Jan 2018, 15:58

Raskolnikof hat geschrieben:(13 Jan 2018, 15:12)
Dafür spare ich dann ja die Beiträge für stumpfsinnig machendes Pay-TV.


Also im Pay-TV bzw. im privaten TV ist durchweg alles was gesendet wird "stumpfsinnig" und im Staatsfunks ist alles was gesendet wird intellektuell höchst anspruchsvoll? :?:

Meiner Meinung nach findet man sowohl im Staatsfunk wie auch im privat TV und Pay-TV jede Menge stumpfsinnigen Schrott, aber auch hier und da immer wieder gute Sachen.

Wobei ich finde, dass das einfach Geschmackssache ist. Für den einen ist Dschungelcamp einfach unterhaltend und ein schöner Zeitvertreib. Für den anderen ist die dreistündige Doku über ein Naturvolk in Ostafrika mit Untertiteln bei Arte die beste Unterhaltung.
Alster
Beiträge: 194
Registriert: So 22. Okt 2017, 15:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » So 14. Jan 2018, 13:19

Raskolnikof hat geschrieben:(13 Jan 2018, 15:12)

Zahle ich gerne. Vielleicht wird der ÖR dann ja noch besser. Dafür spare ich dann ja die Beiträge für stumpfsinnig machendes Pay-TV.

3 Denkfehler in einem vielfach geposteten und längst widerlegten Satz, eine reife Leistung:

(1) Um die welthöchste Zwangsabgabe für das deutsche ÖR in Höhe von EUR 8 Mrd. zu rechtfertigen, reicht Vergleich mit privaten Sendern nicht aus. Hier wäre es schon nötig darzulegen, was besser ist, als beim BBC, der mit gerade mal gut der Hälfte der Mittel auskommt. (meinerseits längst mehrfach dargelegt, darauf einzugehen ist wohl unbequem)

(2) Selbst mit drastischen Einsparungen könnte der ÖR immer noch problemlos die geforderte informationelle Grundversorgung wahrnehmen. Konkrete Vorschläge hier für z.B.:
http://www.bundesfinanzministerium.de/C ... le%26v%3D5

(3) Auch die hier nicht zur Debatte stehende ersatzlose Abschaffung des ÖR würde keinesfalls Nutzung von Pay TV nötig machen. Nachrichten gibts auf Spiegel online, der Bildungsbereich wird inzwischen von Wikipedia und youtube wesentlich besser bedient. Letztere liefert auch Unterhaltung.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Alster
Beiträge: 194
Registriert: So 22. Okt 2017, 15:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » So 14. Jan 2018, 13:24

Raskolnikof hat geschrieben:(13 Jan 2018, 13:58)
Unsinn

Neee.

Nochmal: Das wort Vollkasko Mentalität kommt eigentlich aus dem Versicherungsbereich. Im erweiterten Sinne beschreibt es ein Anspruchsdenken demzufolge die Allgemeinheit (Steuer- Beitragszahler etc.) für individuelle Bedürfnisse aufzukommen hätten. Schön dargestellt hier:

Raskolnikof hat geschrieben:(08 Jan 2018, 15:59)
Wir werden jeden morgen vom NDR-Radio Niedersachsen (genannt auch Radio Erdverwachsen oder Radio Sterbehilfe) geweckt. Darauf will ich nicht verzichten. Tagsüber höre ich dann auch gern den Deutschlandfunk.
Ich liebe den ÖR!


Dann ist es doch nett, wenn ein user genau gegen Vollkasko Mentalität wettert. Wie etwa hier:

Raskolnikof hat geschrieben:(08 Jan 2018, 15:59)
Was erwartest du eigentlich noch alles vom Staat?
...
Diese Vollkasko-Mentalität, die auch du offenbar vertrittst finde ich zum Kotzen. Für dich soll der Staat wohl alles regeln und bezahlen ...


Ach soooo, natürlich haben wir nur gegen die Vollkasko Mentalität der anderen gewettert, nicht gegen die eigene:
Raskolnikof hat geschrieben:(13 Jan 2018, 13:58)
Eltern die die Ganztagskrippe, den Ganztagskindergarten, die Ganztagsbetreuung in der Schule, das Ganze auch noch in Kleinstgruppen bei einer Erzieherin mit Hochschulausbildung fordern, dazu selbstverständlich noch Bioverpflegung und natürlich bei Bedarf Wochenendbetreuung sind zum größten Teil Eltern mit Zweitporsche und Stadtvilla am grünen Speckgürtel unserer Städte. Irgendwie muss der Luxus ja finanziert werden...
Das eigene Kind ist da nur noch ein eher lästiges Statussymbol. Ohne Kind kann Mann oder besser Frau ja nicht mitreden.
Sarkasmusschalter aus.

Eine derart offene und detaillierte Preisgabe spezieller persönlicher Feindbilder ist ja schon fast ein seelischer Striptease. Kann für den einschlägig interessierte Leser durchaus reizvoll sein. Bringt nur nichts zum Thema.

Oder doch? Greifen wir Dein Bild doch mal auf: Deine Freunde mit Managergehalt, einem Kind, Villa und Zweitporsche zahlen genau 1 Rundfunkbeitrag. Die Pendlerfamilie mit 4 Kindern, sie Krankenschwester in Berlin, er Doktorant auf der Drittelstelle in Nürnberg zahlt 2 Beiträge für Wohnung und Zweitwohnung. Muss dann ein Partner noch sein dürres Gehalt mit freiberuflicher Tätigkeit aufbessern werden sie mit 1-2 Drittelbeiträge für Betriebsstätte, Auto etc. bestraft.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1789
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Raskolnikof » So 14. Jan 2018, 13:40

Auch wenn es hier nicht hingehört: Ein Rechtsanwalt in unserer Gemeinde, tatsächlich mit Porsche und Zweit-Cabrio (Mercedes, fährt Ehefrau) zahlt den niedriegsten Beitragssatz für den Kindergarten (gestaffelt nach Einkommenssituation), weil er gem. Bescheinigung seines Steuerberaters über ein äußerst niedriges Einkommen verfügt. Damit prahlt der Mann auch noch auf dem Elternabend mit den Worten "Da haben Sie eben den falschen Steuerberater."
Nicht dass jetzt jemand denkt, dass ich das toll finde...

Aber zurück zum ÖR Rundfunk und Fernsehen: Ich habe in diesem Strang immer gesagt, dass ich die GEZ-Gebühr gern zahle und sollte es so kommen auch gern noch mehr. Der Erhalt des ÖR wäre mir sogar die doppelte Beitragshöhe wert. Hauptsache der ÖR bleibt mir erhalten. Also nichts da mit Vollkaskomentalität. Dafür verschwende ich eben kein Geld für Verdummungsfernsehen.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7498
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Julian » So 14. Jan 2018, 15:09

Charles hat geschrieben:(12 Jan 2018, 20:15)

Die Flüchtlingspropaganda beim ÖR-Kinderfernsehen gerät immer mehr in die Kritik.

Im November zeigte der Kinderkanal eine Reportage über die 16-jährige Malvina und ihren syrischen Freund Diaa.
Diaa drängt Malvina dazu kein Schweinefleisch mehr zu essen, ihre Schulfreunde nicht mehr zur Begrüssung zu umarmen und sich züchtig zu kleiden. Malvina fügt sich ihm zuliebe.

Der Sender gibt den Syrer zuerst als 17-jährigen aus, korrigiert die Alterangabe später aber heimlich auf 19. Inzwischen ist er wohl doch 20. In einer anderen Kika-Sendung gab er sich selbst fälschlich als 18-jährigen aus.

http://www.bild.de/politik/inland/kika/ ... .bild.html

Inzwischen wird bekannt, dass Diaa mit Islamisten sympathisiert und u.a. die Facebook-Seite des Islamistenpredigers Pierre Vogel geliked hat. Der Hessische Rundfunk musste das inzwischen eingestehen.


Laut Oliver Janich/ Imad Karim soll der "Flüchtling" vor seiner Abreise auch auf Facebook geschrieben haben: "Ich werde mit Allahs Hilfe bewirken, dass ich aus den Deutschen Muslime mache."

Da die Zensur nun hart durchgreift, wurde Oliver Janich jedoch auf YouTube gesperrt - während der ÖRR weiter seine Islamisierungspropaganda verbreiten darf.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5764
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Brainiac » So 14. Jan 2018, 16:57

Julian hat geschrieben:(10 Jan 2018, 22:08)

Hier der Kinderkanal, Zielgruppe drei bis 13 Jahre, mit einer Sendung über ein deutsches minderjähriges Mädchen, dass sich einem erwachsenen, vollbärtigen Moslem mit falscher Altersangabe unterordnet. Propaganda reinsten Wassers, unkommentiert für unsere Kinder, die auf Multikulti und Islam eingestimmt werden sollen.

Hier der Link zur Seite, dort das Video Malvina, Diaa und die Liebe anklicken.
https://www.kika.de/schau-in-meine-welt ... lt100.html

Für solch eine Propagandamist möchte ich nicht bezahlen müssen - wie viele andere auch nicht. Die Reaktion des Kinderkanals auf die zahlreichen Proteste ist hier nachzulesen:
https://www.kika.de/erwachsene/begleitm ... ng100.html

Im Moment läuft eine aggressive Zensurkampagne im Netz, die Kritik an dem Video zum Schweigen bringen will.

Julian hat geschrieben:(14 Jan 2018, 15:09)

Laut Oliver Janich/ Imad Karim soll der "Flüchtling" vor seiner Abreise auch auf Facebook geschrieben haben: "Ich werde mit Allahs Hilfe bewirken, dass ich aus den Deutschen Muslime mache."

Da die Zensur nun hart durchgreift, wurde Oliver Janich jedoch auf YouTube gesperrt - während der ÖRR weiter seine Islamisierungspropaganda verbreiten darf.

Mal eine Frage dazu. Ich halte diese Ausstrahlung auch für ziemlich problematisch. Andererseits sind solche Situationen Realität in Deutschland. Diese Sendungsreihe hat den Anspruch, diese Realität ungefiltert wiederzugeben (siehe KIKA-Stellungnahme).

Wie genau kommst du jetzt zu der These, dass der ÖR eine "Islamisierungspropaganda" betreibe? Gelten lassen würde ich "verantwortungslos, da die wertende Einordnung fehlt und ungenügend recherchiert wurde". Aber wieso "Propaganda"?

An anderer Stelle, meine ich mich zu erinnern, kritisiert du den ÖR dafür, die Realität bzgl. Migranten in Deutschland nicht wahrheitsgemäß darzustellen. Hier tut er es, aber dann ist es gleich "Propaganda".

Merke: Etwas, deiner Meinung nach, nicht negativ genug darzustellen, kannst du kritisieren, in diesem Fall möglicherweise mit Recht. Propaganda ist aber was anderes und unterstellt in diesem Fall das dahinterstehende Ziel (des ÖR), die "Islamisierung" voranzutreiben. Das wird durch diesen Fall m.E. nicht belegt.
this is planet earth
oha

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon oha » So 14. Jan 2018, 17:41

"Diaa drängt Malvina dazu kein Schweinefleisch mehr zu essen, ihre Schulfreunde nicht mehr zur Begrüssung zu umarmen und sich züchtig zu kleiden. Malvina fügt sich ihm zuliebe."

Es bleibt nur noch zu hoffen, daß der verblendete
Teenager zur Vernunft kommt, wenn er hochschwanger und mit vollen Einkaufstaschen, zwei Meter hinter ihrem Pascha her trippeln muß.
Schnitter
Beiträge: 4386
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » So 14. Jan 2018, 19:27

Julian hat geschrieben:(14 Jan 2018, 15:09)

Laut Oliver Janich/ Imad Karim .....


Einem rechts-esoterischem Verschwörungstheoretiker würde ich auch sofort alles glauben :D
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7498
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Julian » So 14. Jan 2018, 20:23

Schnitter hat geschrieben:(14 Jan 2018, 19:27)

Einem rechts-esoterischem Verschwörungstheoretiker würde ich auch sofort alles glauben :D


Mir geht es nur um die eine Aussage, die der "Flüchtling" auf Facebook gepostet hat und die Oliver Janich als Screenshot zeigt. Es ist für jeden, der Arabisch spricht, nachprüfbar, ob Imad Karim mit der Übersetzung richtig liegt oder nicht. Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass einer der beiden bei einer solch simplen, nachprüfbaren Aussage auch nur auf die Idee kommt zu lügen. Die beiden sind auch nicht Teil des ÖRR und werden von daher auch nicht dazu gezwungen, in eine bestimmte Richtung zu berichten.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70241
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » So 14. Jan 2018, 20:33

Julian hat geschrieben:(14 Jan 2018, 20:23)

Die beiden sind auch nicht Teil des ÖRR und werden von daher auch nicht dazu gezwungen, in eine bestimmte Richtung zu berichten.


Der ÖRR ist auch nicht gezwungen in eine bestimmte Richtung zu berichten.
Hast wieder ganz geschickt am Ende deines Postings eingebaut, deine VT. Tja, erwischt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7498
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Julian » So 14. Jan 2018, 21:04

Brainiac hat geschrieben:(14 Jan 2018, 19:06)

Dass mit den "Datteltätern" Pro-Islam-Propaganda betrieben würde, halte ich für ziemlich weit hergeholt.

Und wenn ich den Rest deines Beitrags auf konkrete Anhaltspunkte zu der behaupteten "Islamisierungspropaganda" abklopfe, bleibt genau genommen nichts übrig. Schlampige Arbeit ist erst mal schlampige Arbeit, man muss nicht immer gleich einen Masterplan dahinter wittern. Warum zum Teufel auch sollte irgendjemand im ÖR ein Interesse an der "Islamisierung" haben? Man hat vielleicht ein Interesse daran, übertriebenen Vorurteilen entgegenzutreten, aber das ist doch noch keine Propaganda.

Ich muss deine These daher in den Bereich der Verschwörungstheorien verweisen.


Dass der ÖRR den Auftrag sah und sieht, prinzipiell positiv und im Sinne der Regierung über die Flüchtlingswelle zu berichten, ist doch wohl nicht zu bezweifeln. Oder ist das auch eine Verschwörungstheorie? Und einer der Aspekte der Flüchtlingswelle ist nun einmal, dass die große Mehrheit der Flüchtlinge muslimisch sind und sich in der Regel konservativer verstehen als die hier lebenden Muslime türkischer oder europäischer Herkunft. Von daher sieht es der ÖRR eben auch als Aufgabe an, prinzipiell positiv über den Islam zu berichten.

Den Machern des ÖRR geht es sicherlich nicht primär um Islamisierung, das ist richtig, nein, es geht ihnen um Vielfalt und Buntheit, deren wesentlichstes Element aber der Islam ist. Dass Islamisierung im Endeffekt Unterordnung, Monotonie und Homogenität heißt, ist den Leuten dort möglicherweise nicht klar; sie bekämpfen durch ihre Haltung letztlich die Werte, für die sie zu stehen vorgeben.

Dabei nehmen sie es dann aber mit den Fakten auch nicht so genau; das Bild muss eben stimmig gemacht werden. Morde sind dann eben nur von regionaler Bedeutung; Massenangriffe auf deutsche Frauen sind selbst nach Tagen noch keine Meldung wert; und wenn mal etwas vermeldet wird, wird gleich die richtige Interpretation - nur den Rechten keine Argumente liefern! / es waren keine echten Flüchtlinge! / Islam bedeutet Frieden! - mitgeliefert. Auch das Wesen des Islams, der Vorschriften nicht nur religiöser Natur, sondern für alle Aspekte des Alltags enthält, und der sich als rechtsgebend und staatsbildend versteht, wird viel zu wenig thematisiert.

Das hat für mich insgesamt schon den Anschein von Propaganda, mit der die Menschen eingelullt und für "Buntheit" und "Vielfalt" gemäß linksgrünen Vorstellungen gewonnen werden sollen. Standpunkte, die nicht ins Bild passen, werden parallel dazu als rechtsextrem oder rassistisch diffamiert. Ohne die Berieselung der deutschen Bevölkerung mit diesen Programmen wäre es vielleicht auch niemals zu der verhängnisvollen Grenzöffnung 2015 gekommen. Der langfristig verdummende und einlullende Effekt des ÖRR ist kaum zu überschätzen.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Schnitter
Beiträge: 4386
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » So 14. Jan 2018, 21:04

Julian hat geschrieben:(14 Jan 2018, 20:23)

Mir geht es nur um die eine Aussage, die der "Flüchtling" auf Facebook gepostet hat und die Oliver Janich als Screenshot zeigt. Es ist für jeden, der Arabisch spricht, nachprüfbar, ob Imad Karim mit der Übersetzung richtig liegt oder nicht. Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass einer der beiden bei einer solch simplen, nachprüfbaren Aussage auch nur auf die Idee kommt zu lügen. Die beiden sind auch nicht Teil des ÖRR und werden von daher auch nicht dazu gezwungen, in eine bestimmte Richtung zu berichten.


So nen Screenshot mach ich dir auch fertig. Dauert 10 Minuten.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7498
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Julian » So 14. Jan 2018, 21:08

Alexyessin hat geschrieben:(14 Jan 2018, 20:33)

Der ÖRR ist auch nicht gezwungen in eine bestimmte Richtung zu berichten.
Hast wieder ganz geschickt am Ende deines Postings eingebaut, deine VT. Tja, erwischt.


Ach Alex, das ist doch alles längst bekannt. Siehe hier das Interview einer Journalistin des WDR, die meine Einschätzung voll bestätigt:



Das hatte ich ja hier schon einmal thematisiert:
viewtopic.php?p=4096745#p4096745
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7498
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Julian » So 14. Jan 2018, 21:19

Schnitter hat geschrieben:(14 Jan 2018, 21:04)

So nen Screenshot mach ich dir auch fertig. Dauert 10 Minuten.


Mein Gefühl sagt mir, dass dies korrekt ist - nachdem sich bisher alles als wahr herausgestellt hat, was Schlimmes zu dem Fall vermutet wurde. Das Alter mussten die Typen vom ÖRR schon korrigieren auf Druck der angeblichen Verschwörungstheoretiker, ebenfalls mussten sie einräumen, dass der Vorzeigemuslim offenbar mit Sympathien salafistischen Kanälen folgt. Da passt die Aussage, die Oliver Janich und Imad Karim aufgedeckt bzw. übersetzt haben, doch voll ins Bild.
Nach der Kritik an einer Sendung des öffentlich-rechtlichen Kinderkanals Kika über die Beziehung eines deutschen Mädchens mit einem syrischen Flüchtling sind neue Vorwürfe aufgetaucht. Der Syrer, der zwei Vornamen hat, Diaa und Mohammed, soll die offizielle Fanseite des deutschen Salafisten-Führers Pierre Vogel geliket, das heißt mit „Gefällt mir“ markiert haben. Das berichtete zuerst die „Bild“-Zeitung.

https://www.welt.de/vermischtes/article ... dfunk.html

Auch typisch, wie der ÖRR mit der Situation umgeht:
Der Hessische Rundfunk wiederholte den Beitrag am Samstagnachmittag. Bei der anschließenden Diskussionsrunde des ebenfalls öffentlich-rechtlichen Senders wurden einem Kritiker, dem AfD-Abgeordneten Dirk Spaniel, vier Menschen gegenübergesetzt, die den Film ganz unproblematisch fanden. Spaniel hingegen sagte, er sehe es als bedenklich an, dass Malvina in dem Film immer nachgebe. Er frage sich, ob Kinder die Geschichte als Bauplan für eine Beziehung sehen könnten.

https://www.welt.de/vermischtes/article ... dfunk.html

Man sieht also wieder: Einer gegen vier, und der eine ist von der AfD, also böse. Und der Islam ist gut. Man muss sich so etwas wohl nur lange genug reinziehen, um es zu glauben.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Schnitter
Beiträge: 4386
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » So 14. Jan 2018, 21:40

Julian hat geschrieben:(14 Jan 2018, 21:19)

Mein Gefühl sagt mir, dass dies korrekt ist -.....


Das liegt in der Natur der Sache.

Ich glaube Aluhüten gar nichts.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70241
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » So 14. Jan 2018, 21:42

Julian hat geschrieben:(14 Jan 2018, 21:08)

Ach Alex, das ist doch alles längst bekannt.


Ja, in deiner postfaktischen VT Welt ist es natürlich bekannt. Kemma schon. Irgendwann kommen dann die Bilderberger und der Kopp Verlag.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7498
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Julian » So 14. Jan 2018, 21:45

Schnitter hat geschrieben:(14 Jan 2018, 21:40)

Das liegt in der Natur der Sache.

Ich glaube Aluhüten gar nichts.


Tja, beweisen kann ich das nicht, von daher bleibt es eine Hypothese. Allerdings hättest du mir vor einigen Tagen sicher auch nicht geglaubt, dass dem Protagonisten eines Kinderprogramms salafistische Kanäle gefallen. Die ÖR-Deppen waren ja offenbar auch irritiert, konnten das ganze aber nicht mehr zurechtlügen, sondern nur noch Schadensbegrenzung betreiben.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste