ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23691
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon jack000 » Mo 2. Okt 2017, 15:34

Alexyessin hat geschrieben:(02 Oct 2017, 14:58)

Soweit habe ich dich schon verstanden, aber warum ist für dich da, welche Grenze überschritten?

Wenn mir jemand Nachrichten mitteilt muss ich dieser Person vertrauen können. Karaoke aber ist Freizeit, Spass und Klamauk. Natürlich können die das in ihrer Freizeit machen aber Freizeitvergnügen mit der Nachrichtensendung zusammen zu bringen geht nun mal nicht.
=> Wenn die Moderatoren das offensichtlich nicht zu trennen wissen, weiß ich nicht ob die mir gerade neutrale Informationen geben oder irgendein dummes Zeug erzählen.

(Das die Sendung auch ohne Karaoke sowieso der journalistische Bodensatz ist, ist da nochmal ein anderes Thema)
Zuletzt geändert von jack000 am Mo 2. Okt 2017, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23691
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon jack000 » Mo 2. Okt 2017, 15:37

schokoschendrezki hat geschrieben:(02 Oct 2017, 14:56)

Sag mal: Bist Du dir sicher, dass das überhaupt im TV gelaufen ist?

Für was spielt das eine Rolle? Es wurde in Zusammenhang mit den Tagesthemen veröffentlicht.

Auch wenns vielleicht nicht ganz passend ist: Im ÖR-Rundfunk hörte ich gestern die Bemerkung, der amtierende Bundespräsident würde niemals sagen "Ich geh' mal Brötchen holen" sondern "Ich komme meiner Verantwortung nach". Fand ich ziemlich witzig. Willst Du diese Art von förmlicher Korrektheit in den öffentlichen Medien?

In welcher Sendung denn?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59486
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon Alexyessin » Mo 2. Okt 2017, 15:38

jack000 hat geschrieben:(02 Oct 2017, 16:34)

Wenn mir jemand Nachrichten mitteilt muss ich dieser Person vertrauen können. Karaoke aber ist Freizeit, Spass und Klamauk. Natürlich können die das in ihrer Freizeit machen aber Freizeitvergnügen mit der Nachrichtensendung zusammen zu bringen geht nun mal nicht.
=> Wenn die Moderatoren das offensichtlich nicht zu trennen wissen, weiß ich nicht ob die mir gerade neutrale Informationen geben oder irgendein dummes Zeug erzählen.


Haben sie denn damit Nachrichten verbreitet?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23691
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon jack000 » Mo 2. Okt 2017, 15:40

Alexyessin hat geschrieben:(02 Oct 2017, 16:38)Haben sie denn damit Nachrichten verbreitet?

Weiß ich nicht, aber das Logo der Nachrichtensendung war zu sehen und es war im Nachrichtenstudio.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59486
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon Alexyessin » Mo 2. Okt 2017, 15:49

jack000 hat geschrieben:(02 Oct 2017, 16:40)

Weiß ich nicht, aber das Logo der Nachrichtensendung war zu sehen und es war im Nachrichtenstudio.


Solange sie also keinen auf Waldoft gemacht haben und ihre Nachrichten singend in die Welt verbreitet haben sehe ich darin kein Problem.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23691
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon jack000 » Di 31. Okt 2017, 16:29

Es ist wirklich unfassbar, jeder Clip ein Brechmittel:
https://www.youtube.com/results?search_query=wdrforyou

Natürlich spricht nichts gegen Informationen in ausländischer Sprache um Orientierung zu bekommen aber was soll so ein Schrott????
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 31. Okt 2017, 19:21

jack000 hat geschrieben:(31 Oct 2017, 16:29)

Es ist wirklich unfassbar, jeder Clip ein Brechmittel:
https://www.youtube.com/results?search_query=wdrforyou

Natürlich spricht nichts gegen Informationen in ausländischer Sprache um Orientierung zu bekommen aber was soll so ein Schrott????

Dir gefallen die Darsteller nicht?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23691
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon jack000 » Di 31. Okt 2017, 19:43

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(31 Oct 2017, 19:21)

Dir gefallen die Darsteller nicht?

Eher die Inhalte ... denn das was offiziell vermittelt werden soll (Informationen) findet nicht im eigentlichen Sinn statt.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 31. Okt 2017, 20:09

jack000 hat geschrieben:(31 Oct 2017, 19:43)

Eher die Inhalte ... denn das was offiziell vermittelt werden soll (Informationen) findet nicht im eigentlichen Sinn statt.

Find ich schon. Wenn's die Ausländer kapieren und ich auch, kann's nicht so wenig sein.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23691
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon jack000 » Di 31. Okt 2017, 20:16

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(31 Oct 2017, 20:09)

Find ich schon. Wenn's die Ausländer kapieren und ich auch, kann's nicht so wenig sein.

Was ist denn die Information aus folgenden Clips die du kapiert hast?



=> Bedenke, wer nicht dafür bezahlen möchte kommt ins Gefängnis!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 31. Okt 2017, 20:17

Nicht bezahlen wollen und einfach nicht zahlen sind verschiedene Dinge. Was ich alles nicht bezahlen mag...
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11585
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon Dampflok94 » Mi 1. Nov 2017, 11:10

jack000 hat geschrieben:(31 Oct 2017, 20:16)

Was ist denn die Information aus folgenden Clips die du kapiert hast?

Warum ist das von Interesse? Falls Du beweisen möchtest, daß es nicht nur Sternstunden bei den ÖR gibt, dann kannst Du dir die Mühe sparen. Ich glaube, da ernstest Du einfach keinen Widerspruch. Oder möchtest Du sagen, daß dir manche Sendungen einfach nicht gefallen? Auch hier dürfte das jeden betreffen. Vielleicht bist Du gerade nicht die Zielgruppe der beiden Videos.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3381
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon becksham » Mi 1. Nov 2017, 11:27

jack000 hat geschrieben:(02 Oct 2017, 16:34)

Wenn mir jemand Nachrichten mitteilt muss ich dieser Person vertrauen können. Karaoke aber ist Freizeit, Spass und Klamauk. Natürlich können die das in ihrer Freizeit machen aber Freizeitvergnügen mit der Nachrichtensendung zusammen zu bringen geht nun mal nicht.
=> Wenn die Moderatoren das offensichtlich nicht zu trennen wissen, weiß ich nicht ob die mir gerade neutrale Informationen geben oder irgendein dummes Zeug erzählen.

(Das die Sendung auch ohne Karaoke sowieso der journalistische Bodensatz ist, ist da nochmal ein anderes Thema)

Das ist doch lächerlich. Du hast es doch anscheinend nicht mal in einer Nachrichtensendung gesehen. Mach doch Facebook oder was weiß ich aus und sieh nur noch Nachrichten im Fernsehen. Dann hättest du nie davon erfahren.

Und warum man einem Nachrichtensprecher vertrauen muss, kannst du vielleicht auch mal erklären. Die lesen Nachrichten vor. Nicht mehr und nicht weniger.
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon Olympus » Mi 1. Nov 2017, 12:42

jack000 hat geschrieben:(31 Oct 2017, 20:16)

Was ist denn die Information aus folgenden Clips die du kapiert hast?



=> Bedenke, wer nicht dafür bezahlen möchte kommt ins Gefängnis!

Was möchtest du denn bezahlen? Sputnik? Breitbart? Überhaupt irgendwas?
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8791
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon Amun Ra » Mi 1. Nov 2017, 14:00

Olympus hat geschrieben:(01 Nov 2017, 12:42)

Was möchtest du denn bezahlen? Sputnik? Breitbart? Überhaupt irgendwas?

Ich wäre schon zufrieden wenn ich nur das bezahlen müsste was ich auch wirklich konsumiere. Und nicht jeden Rotz den sich die ÖR gerade aus dem Arsch ziehen weil sie nicht wissen wohin mit dem ganzen Geld. Die GEZ gehört abgeschafft und die ÖR privatisiert. Dann wären die nach drei Monaten dicht.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon Olympus » Mi 1. Nov 2017, 14:13

Amun Ra hat geschrieben:(01 Nov 2017, 14:00)

Ich wäre schon zufrieden wenn ich nur das bezahlen müsste was ich auch wirklich konsumiere. Und nicht jeden Rotz den sich die ÖR gerade aus dem Arsch ziehen weil sie nicht wissen wohin mit dem ganzen Geld. Die GEZ gehört abgeschafft und die ÖR privatisiert. Dann wären die nach drei Monaten dicht.

Am besten gar kein Fernseher, kein Radio, keine Zeitungen und vor allem kein Internet. Eine Höhle und Rauchzeichen reicht auch.
Fakenewssender brauchen wir erst recht nicht die nur nationalistischen Müll verbreiten und Hetzen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23691
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon jack000 » Mi 1. Nov 2017, 14:51

becksham hat geschrieben:(01 Nov 2017, 11:27)Das ist doch lächerlich. Du hast es doch anscheinend nicht mal in einer Nachrichtensendung gesehen. Mach doch Facebook oder was weiß ich aus und sieh nur noch Nachrichten im Fernsehen. Dann hättest du nie davon erfahren.

Ja, ich schaue ja so gut wie kein Fernsehen mehr. Aber egal wo das auftaucht, es hat das Tagesschau-Logo dort nichts zu suchen.

Und warum man einem Nachrichtensprecher vertrauen muss, kannst du vielleicht auch mal erklären. Die lesen Nachrichten vor. Nicht mehr und nicht weniger.

Die Lesen die nicht nur vor, sondern stellen die auch zusammen. Die sind für den Inhalt mitverantwortlich.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23691
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon jack000 » Mi 1. Nov 2017, 14:52

Olympus hat geschrieben:(01 Nov 2017, 14:13)

Am besten gar kein Fernseher, kein Radio, keine Zeitungen und vor allem kein Internet. Eine Höhle und Rauchzeichen reicht auch.

Das ist die einzige Alternative zu dem ÖR wie wir ihn momentan haben?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23691
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon jack000 » Mi 1. Nov 2017, 14:54

Dampflok94 hat geschrieben:(01 Nov 2017, 11:10)

Warum ist das von Interesse? Falls Du beweisen möchtest, daß es nicht nur Sternstunden bei den ÖR gibt, dann kannst Du dir die Mühe sparen. Ich glaube, da ernstest Du einfach keinen Widerspruch. Oder möchtest Du sagen, daß dir manche Sendungen einfach nicht gefallen? Auch hier dürfte das jeden betreffen. Vielleicht bist Du gerade nicht die Zielgruppe der beiden Videos.

Den Anspruch, das mir alle Sendungen gefallen habe ich gar nicht erst ... kann ich auch gar nicht haben. Die moralische Grenze nach unten hat der ÖR aber nun weit unterschritten und immer wenn man denkt es geht nicht weiter nach unten wird man eines besseren belehrt.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: ÖR überhaupt noch ernst nehmen?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 1. Nov 2017, 15:54

Amun Ra hat geschrieben:(01 Nov 2017, 14:00)

Ich wäre schon zufrieden wenn ich nur das bezahlen müsste was ich auch wirklich konsumiere. Und nicht jeden Rotz den sich die ÖR gerade aus dem Arsch ziehen weil sie nicht wissen wohin mit dem ganzen Geld. Die GEZ gehört abgeschafft und die ÖR privatisiert. Dann wären die nach drei Monaten dicht.

Die GEZ ist längst abgeschafft. Der ÖR existiert in dieser Form nicht obwohl, sondern weil man dieses Format kommerziell nicht machen könnte. Die Rede von Privatisierung ist unehrlich. Es geht faktisch um Abschaffung.

Man kann sich schon fragen, ob man eine öffentliche TV-Station noch zwingend braucht. Ich finde das Radio und das - seit neuestem etwas weniger rechtlich kaputtreglementierte - Online-Angebot nützlicher. Ältere Leute, hier im Forum sind ja viele alt, sehen das vielleicht differenzierter.

Man kann auch fragen, ob wir so viele verschiedene Angebote brauchen und ob der Staat nicht besser Regionalförderung mit Auflagen an private Sender ausschreibt. Kann man alles machen. Aber dieses Genöle über den ÖR nervt nur noch. Gerade, wenn es wieder mal drum geht, dass es in diese oder jene Richtung zu einseitig ist oder dass die rund 18 Euro monatlich die ganzen Spitzenverdiener hier im Forum irgendwie bedrängen. Wer arm ist, kann sich eh befreien lassen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste