Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6748
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Quatschki » Mi 26. Jul 2017, 18:09

Schnitter hat geschrieben:(26 Jul 2017, 17:51)

Warum sollte der Spiegel Neonazidreck in seiner Empfehlungsliste abdrucken ?

Wenn es eine Empfehlungsliste wäre, würde er sie so nennen.
Es ist aber eine Bestsellerliste. Ein Verkaufs-Chart.
Den zu manipulieren ist BETRUG am Leser.

Und genauso wie die Single-Charts damit leben müssen, wenn eine TV-Show oder Comedysendung einen Quatschsong in die Charts gehypt hat, genauso muß die Buch-Bestsellerliste damit leben,
wenn so ein Buch durch eine dubiose Empfehlung gehypt wurde (oder jetzt noch mehr gehypt wird).
Wenn sie das nicht wollen, dürfen sie eben keine Bestsellerlisten veröffentlichen.
Was genau verstehst du daran nicht??

Heute manipulieren sie Charts. Morgen manipulieren sie Wahlumfragen. Und übermorgen?
Was würdest du einem Nachrichtenmagazin im Dienste der aus seiner/deiner Sicht "moralisch guten Sache" alles durchgehen lassen?.
Zuletzt geändert von Quatschki am Mi 26. Jul 2017, 18:22, insgesamt 3-mal geändert.
Schnitter
Beiträge: 2438
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Schnitter » Mi 26. Jul 2017, 18:12

jack000 hat geschrieben:(26 Jul 2017, 18:07)

Du hast meinen Beitrag nicht verstanden und auch das Strangthema nicht.


Oh doch.

Aber du hast das Statement des Spiegel nicht verstanden.

Revisionistische Nazischeiße hat nichts auf einer Empfehlungsliste verloren.
Schnitter
Beiträge: 2438
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Schnitter » Mi 26. Jul 2017, 18:20

Quatschki hat geschrieben:(26 Jul 2017, 19:09)

Wenn es eine Empfehlungsliste wäre, würde er sie so nennen.
Es ist aber eine Bestsellerliste. Ein Verkaufs-Chart.
Den zu manipulieren ist BETRUG am Leser.


Nein.

Wie im Text beschrieben wird diese Liste als Empfehlungsliste wahrgenommen und unterliegt einer Vorabredaktion. Anders wäre kaum zu erklären warum das Buch auf Empfehlung aufgenommen wurde.

Steht alles im Link.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6748
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Quatschki » Mi 26. Jul 2017, 18:33

Schnitter hat geschrieben:(26 Jul 2017, 19:20)

Nein.

Wie im Text beschrieben wird diese Liste als Empfehlungsliste wahrgenommen und unterliegt einer Vorabredaktion. Anders wäre kaum zu erklären warum das Buch auf Empfehlung aufgenommen wurde.

Steht alles im Link.

Was steht da drin?
Die Argumentation ist doch armselig!

Bestsellerliste heißt:
"Das sind die meistgekauften Bücher. Wahrscheinlich sind sie gut."
Natürlich ergibt sich aus dieser Publikumsjoker-Logik, dass jede Verkaufsrangliste automatisch eine Empfehlungsliste ist.
Ob es eine Liste mit den beliebtesten Urlaubszielen ist oder die Liste der meistverkauften Autos in der ADAC-Zeitung. Manipulation daran ist Betrug.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Pro&Contra » Mi 26. Jul 2017, 18:38

Quatschki hat geschrieben:(26 Jul 2017, 17:07)

Der SPIEGEL gibt offen zu, dass er die Bestsellerliste manipuliert

Wie entsteht so eine Bestsellerliste?
Auf SPON ist zu lesen:

Es ist also quasi eine Hochrechnung. Eine Sache, die man wissenschaftlich objektiv nachprüfen kann. Und die Veröffentlichung einer solchen Chartliste ist eine NACHRICHT, keine Meinung/Kommentar. Der Presse steht es frei, ob sie die Nachricht bringt und wie sie sie kommentiert. Es steht ihr aber nicht zu, die Nachricht selbst zu fälschen!
Wie aber nennt man eine Presse, die unbequeme Nachrichten oder unliebsame Hochrechnungen wissentlich verfälscht? ...


Ich kenne das Buch nicht. Ich kenne weder den Autor noch den Inhalt des Buches. Ich weiss rein gar nichts über das Buch.

Ich weiss allerdings eines. Was der Spiegel da macht ist Manipulation und Antidemokratisch.
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
Schnitter
Beiträge: 2438
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Schnitter » Mi 26. Jul 2017, 18:43

Quatschki hat geschrieben:(26 Jul 2017, 19:33)

Was steht da drin?


Hab ich doch geschrieben.

Es gibt eine Vorabredaktion und die Liste wird als Empfehlungsliste wahrgenommen.

Daher Nazischeiße raus aus der Liste. Völlig nachvollziehbar.
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Pro&Contra » Mi 26. Jul 2017, 19:00

Schnitter hat geschrieben:(26 Jul 2017, 19:43)

Hab ich doch geschrieben.

Es gibt eine Vorabredaktion und die Liste wird als Empfehlungsliste wahrgenommen.

Daher Nazischeiße raus aus der Liste. Völlig nachvollziehbar.


Dann hat das Ding nicht Bestsellerliste zu heissen. So einfach ist das. Die sollen Listen machen wie viele sie wollen. Aber in eine Beststellerliste gehören auch die Bestseller rein. Da braucht man überhaupt nicht drüber zu diskutieren. Das ist doch sonnenklar.
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22568
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon jack000 » Mi 26. Jul 2017, 19:17

Schnitter hat geschrieben:(26 Jul 2017, 19:12)

Oh doch.

Aber du hast das Statement des Spiegel nicht verstanden.

Revisionistische Nazischeiße hat nichts auf einer Empfehlungsliste verloren.

Das Statement kam aber erst nachdem da welche gemeckert haben. Wenn ein Nachrichtenmagazin Listen fälscht (So das es optisch gar nicht auffällt) ist das auf keinen Fall hin zu nehmen.

Es wäre ja kein Problem gewesen die Liste korrekt darzustellen und dann mit fetter Schrift klar und sofort ersichtlich die eigene Sicht der Dinge dazu zu schreiben. Aber einfach so kommentarlos verschwinden lassen geht gar nicht.
=> Wer aber Listen manipuliert und das ganze noch nicht mal erwähnt das da was fehlt hat komplett jegliches Antlitz eines seriösen Nachrichtenmagazins verloren ... merke: Wer einmal lügt, lügt immer!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Olympus
Beiträge: 612
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Olympus » Mi 26. Jul 2017, 19:58

jack000 hat geschrieben:(26 Jul 2017, 20:17)

Das Statement kam aber erst nachdem da welche gemeckert haben. Wenn ein Nachrichtenmagazin Listen fälscht (So das es optisch gar nicht auffällt) ist das auf keinen Fall hin zu nehmen.

Es wäre ja kein Problem gewesen die Liste korrekt darzustellen und dann mit fetter Schrift klar und sofort ersichtlich die eigene Sicht der Dinge dazu zu schreiben. Aber einfach so kommentarlos verschwinden lassen geht gar nicht.
=> Wer aber Listen manipuliert und das ganze noch nicht mal erwähnt das da was fehlt hat komplett jegliches Antlitz eines seriösen Nachrichtenmagazins verloren ... merke: Wer einmal lügt, lügt immer!

Dann müssten deine Medien für dich ja ein 100%tiges Tabu sein. Warum liest du die dann?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22568
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon jack000 » Mi 26. Jul 2017, 20:10

Olympus hat geschrieben:(26 Jul 2017, 20:58)

Dann müssten deine Medien für dich ja ein 100%tiges Tabu sein. Warum liest du die dann?

Was Spiegel betrifft ist nun Feierabend ...
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Olympus
Beiträge: 612
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Olympus » Mi 26. Jul 2017, 20:12

jack000 hat geschrieben:(26 Jul 2017, 21:10)

Was Spiegel betrifft ist nun Feierabend ...

Sputnik und RT ist die neue Bibel, oder wie?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22568
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon jack000 » Mi 26. Jul 2017, 20:30

Olympus hat geschrieben:(26 Jul 2017, 21:12)

Sputnik und RT ist die neue Bibel, oder wie?

http://www.morgengagazin.com/
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1578
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 26. Jul 2017, 21:53

jack000 hat geschrieben:(26 Jul 2017, 17:49)

Ein Skandal sondergleichen, der Spiegel ist gestorben für mich. Mir ist das Scheißbuch egal aber es geht darum wie man charakterlich gestrickt ist wenn man aus Listen Einträge entfernt und das dieses in der Methode auch bei anderen Artikeln angewendet wird.

Das schmale Bändchen eines lebensmüden Nazis muss nicht unbedingt in der Kaufempfehlungsliste eines Nachrichtenmagazins auftauchen, das sich mal für ein Sturmgeschütz hielt.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Keoma » Do 27. Jul 2017, 08:33

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(26 Jul 2017, 22:53)

Das schmale Bändchen eines lebensmüden Nazis muss nicht unbedingt in der Kaufempfehlungsliste eines Nachrichtenmagazins auftauchen, das sich mal für ein Sturmgeschütz hielt.


Wenn es eine Kaufempfehlungsliste ist.
Hat übrigens jemand das Buch gelesen?
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1578
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 27. Jul 2017, 09:37

Keoma hat geschrieben:(27 Jul 2017, 09:33)

Wenn es eine Kaufempfehlungsliste ist.
Hat übrigens jemand das Buch gelesen?

Ich hab ein paar wohlwollende Rezensionen von einschlägiger Seite gelesen und eine unterirdische von anderer.
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2946
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Adlerauge » Do 27. Jul 2017, 22:09

Wem soll man sonst vertrauen?
Der Lügenpresse?
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 4061
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Julian » Fr 28. Jul 2017, 09:26

Schnitter hat geschrieben:(26 Jul 2017, 17:51)

Warum sollte der Spiegel Neonazidreck in seiner Empfehlungsliste abdrucken ?


Es handelt sich um eine Bestseller-Liste. Dann sollen sie doch die Liste umbenennen, aber bitte schön nicht die Leserschaft so schamlos belügen.

Die SPIEGEL-Chefredaktion hat sich entschieden, das Buch "Finis Germania" des Autors Rolf Peter Sieferle von der Bestsellerliste zu nehmen. Die SPIEGEL-Bestsellerliste stützt sich auf Verkaufszahlen, wird aber vielerorts als Empfehlungsliste verstanden. Eingriffe in die Bestsellerliste sind den Regularien zufolge möglich, allerdings selten.

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/ ... 59667.html

Was soll man von solchen Journalisten halten? Die lügen, wenn etwas nicht ins Konzept passt ("Eingriffe in die Bestsellerliste sind den Regularien zufolge möglich, allerdings selten").

Passiert das auch im Nachrichtenteil, etwa in dem Sinne, dass sich Nachrichten auf Fakten stützen, aber Eingriffe möglich sind? :D
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6748
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Quatschki » Fr 28. Jul 2017, 09:44

Diese Heuchler!
Da sagen sie immer: "Deutsch ist, wer einen deutschen Pass hat"
Als aber vier deutsche Staatsbürgerinnen in Mossul als IS-Dschihadistinnen aufgegriffen werden, stürzen sich alle Medien auf die eine "Bio-Deutsche", als ob nur sie als "richtige Deutsche" von Interesse sei. Bei den anderen dreien interessiert sich keiner für das private Umfeld, konsularischen Schutz oder Rückholung, weil es nur irgendwelche eingebürgerten Fatimas sind.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Olympus
Beiträge: 612
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon Olympus » Fr 28. Jul 2017, 10:16

Quatschki hat geschrieben:(28 Jul 2017, 10:44)

Diese Heuchler!
Da sagen sie immer: "Deutsch ist, wer einen deutschen Pass hat"
Als aber vier deutsche Staatsbürgerinnen in Mossul als IS-Dschihadistinnen aufgegriffen werden, stürzen sich alle Medien auf die eine "Bio-Deutsche", als ob nur sie als "richtige Deutsche" von Interesse sei. Bei den anderen dreien interessiert sich keiner für das private Umfeld, konsularischen Schutz oder Rückholung, weil es nur irgendwelche eingebürgerten Fatimas sind.

Tja, bei Vergewaltigungen ist es gerade anders herum.
Am besten gar keine Medien konsumieren, Problem gelöst.
busse
Beiträge: 595
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten

Beitragvon busse » Fr 28. Jul 2017, 12:21

Schnitter hat geschrieben:(26 Jul 2017, 19:43)

Hab ich doch geschrieben.

Es gibt eine Vorabredaktion und die Liste wird als Empfehlungsliste wahrgenommen.

Daher Nazischeiße raus aus der Liste. Völlig nachvollziehbar.


Ach der in den Freitod gegangene Sieferle ist jetzt auch Nazi *lach*.
Es war schon intellektuell im etwas schwerer zu verstehen, wenn andere intellektuell höher Stehende schreiben.
Aber mit raus aus der Liste und Bücherverbrennung haben es Diktaturen schon immer weit gebracht und Plebs die danach rufen gibt es heute , wie damals.
busse

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast