Lügenpresse oder Realitätspresse

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Alexyessin » Do 7. Sep 2017, 15:47

Yossarian hat geschrieben:(07 Sep 2017, 14:41)

Mal ins Impressum schauen?
http://www.zeit.de/impressum/impressum-print
Und sich vielleicht daran erinnern dass Helmut Schmidt bis 2015 Herrausgeber war?


Und Schmidt galt ja wohl als Paradebeispiel des Liberalen Sozialdemokraten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Yossarian » Do 7. Sep 2017, 16:09

Alexyessin hat geschrieben:(07 Sep 2017, 16:47)

Und Schmidt galt ja wohl als Paradebeispiel des Liberalen Sozialdemokraten.


Stimmt. Und?
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Yossarian » Do 7. Sep 2017, 16:47

Das ZDF weiß genau wovor die deutschen Angst haben.
Vor zwei Wochen
https://pbs.twimg.com/media/DJIcs5HXgAQ2Do-.jpg
heute:
https://pbs.twimg.com/media/DJIbzykXgAYVdX1.jpg

Verrückte Welt. Kommt man gar nicht mehr hinterher. Ein schönes Beispiel für die manipulative Kraft von Umfragen.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Alexyessin » Do 7. Sep 2017, 17:14

Yossarian hat geschrieben:(07 Sep 2017, 17:47)

Das ZDF weiß genau wovor die deutschen Angst haben.
Vor zwei Wochen
https://pbs.twimg.com/media/DJIcs5HXgAQ2Do-.jpg
heute:
https://pbs.twimg.com/media/DJIbzykXgAYVdX1.jpg

Verrückte Welt. Kommt man gar nicht mehr hinterher. Ein schönes Beispiel für die manipulative Kraft von Umfragen.



Wäre gut, wenn du die jeweiligen Fragen dazu auch noch posten würdest.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Alexyessin » Do 7. Sep 2017, 17:14

Yossarian hat geschrieben:(07 Sep 2017, 17:09)

Stimmt. Und?


Soviel zur "Zeit ist Tiefrot" Polemik deinerseits.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4943
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Senexx » Do 7. Sep 2017, 20:53

Yossarian hat geschrieben:(07 Sep 2017, 13:30)

Die Zeit liberal? Die Zeit parteipolitisch nicht zu verordnen? Ich hake das jetzt mal unter "Kopf heute morgen fest gestoßen" ab.
Die Zeit ist tief rot bis ins innerste. Mit liberal hat die Zeit ungefähr so viel zu tun wie Trump mit Black lifes matter.

Die Zeit als tiefrot zu bezeichnen, wäre zu viel Ehre für sie. Sie ist liberal.

Jene Form des Liberalismus, der von oben auf die da unten herabblickt, sie verachtet, sich vor ihnen ekelt. Und der sich im Glanz seiner ach so tiefen Liberalität sonnt, und sich weidet am Elend derjenigen, die die Folgen dieser angeblichen Liberalität ausbaden müssen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5382
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Brainiac » Do 7. Sep 2017, 21:59

[MOD] Einen Post entsorgt, der überhaupt nichts Erkennbares mit diesem Thema zu tun hatte. Der Verfasser möge sich die Mühe machen, einen passenden Strang dafür zu suchen, oder es bleiben lassen.
this is planet earth
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12178
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Dampflok94 » Fr 8. Sep 2017, 08:11

Yossarian hat geschrieben:(07 Sep 2017, 14:41)

Mal ins Impressum schauen?
http://www.zeit.de/impressum/impressum-print
Und sich vielleicht daran erinnern dass Helmut Schmidt bis 2015 Herrausgeber war?

Verantwortlicher Politik:
Bernd Ulrich
Ehmaliger Büroleiter beim Fraktionsvorstand der Grünen im Deutschen Bundestag.

Wo genau machst du an der Zeit liberale Position fest?

Ich sagte es bereits. Liberal ist nicht parteipolitisch zu verstehen. Ich meine damit die Vielfalt der Meinungen. Da schreiben Linke wie Konservative und eben auch Liberale. Und weil man eben viele Positionen lesen kann, mag ich die Zeit.

Und auch bei den Herausgebern ist das nicht anders. Der von dir genannten Ulrich ist sicherlich dem linken Spektrum zuzuordnen. Aber Joffe? Oder Obermann? (Linke Manager sind in D eine Rarität. ;) )
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Yossarian » Fr 8. Sep 2017, 08:22

Alexyessin hat geschrieben:(07 Sep 2017, 18:14)

Soviel zur "Zeit ist Tiefrot" Polemik deinerseits.


Also war Schmidt nicht in der SPD :? ? Wenn du natürlich nur aussagen möchtest dass der Arme in der falschen Partei war stimme ich dir selbsverständlich zu.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Yossarian » Fr 8. Sep 2017, 08:28

Dampflok94 hat geschrieben:(08 Sep 2017, 09:11)

Ich sagte es bereits. Liberal ist nicht parteipolitisch zu verstehen. Ich meine damit die Vielfalt der Meinungen. Da schreiben Linke wie Konservative und eben auch Liberale. Und weil man eben viele Positionen lesen kann, mag ich die Zeit.

Und auch bei den Herausgebern ist das nicht anders. Der von dir genannten Ulrich ist sicherlich dem linken Spektrum zuzuordnen. Aber Joffe? Oder Obermann? (Linke Manager sind in D eine Rarität. ;) )


Ich glaube wenn wir das jetzt auf eine Grundsatzdiskussion vertiefen was eigentlich "liberal" genau bedeutet sind wir endgültig am Thema vorbei. Ich begnüge mich damit dass ich mit der Aussage leben kann dass es hier nicht "parteipolitisch" gemeint ist. Dass sich der Schwerpunkt der gelobten Pluralität sicherlich nicht ins konservative Lager bei der Zeit verschoben hat ist aber hoffentlich kein Streitpunkt?
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Alexyessin » Fr 8. Sep 2017, 10:15

Yossarian hat geschrieben:(08 Sep 2017, 09:22)

Also war Schmidt nicht in der SPD :? ? Wenn du natürlich nur aussagen möchtest dass der Arme in der falschen Partei war stimme ich dir selbsverständlich zu.


Was hat Schmidt denn mit "Tiefrot" zu tun?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Yossarian » Fr 8. Sep 2017, 10:29

Alexyessin hat geschrieben:(08 Sep 2017, 11:15)

Was hat Schmidt denn mit "Tiefrot" zu tun?


Ist die SPD nicht rot? War Schmidt in der FDP?
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Alexyessin » Fr 8. Sep 2017, 10:42

Yossarian hat geschrieben:(08 Sep 2017, 11:29)

Ist die SPD nicht rot? War Schmidt in der FDP?


Du sprachst von Tiefrot.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Yossarian » Fr 8. Sep 2017, 10:58

Alexyessin hat geschrieben:(08 Sep 2017, 11:42)

Du sprachst von Tiefrot.


Wäre dir Magenta lieber? Tut mir leid aber ich habe keinerlei Interesse mich mit dir über rote Farbnuancen zu unterhalten.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Alexyessin » Fr 8. Sep 2017, 12:10

Yossarian hat geschrieben:(08 Sep 2017, 11:58)

Wäre dir Magenta lieber? Tut mir leid aber ich habe keinerlei Interesse mich mit dir über rote Farbnuancen zu unterhalten.


Du hast eine politische Aussage getroffen die so nicht korrekt ist. Das du jetzt wieder ablenken willst zeigt mehr über dich als über deine Aussage.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5242
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Kritikaster » Fr 8. Sep 2017, 20:29

Yossarian hat geschrieben:(08 Sep 2017, 11:58)

Wäre dir Magenta lieber? Tut mir leid aber ich habe keinerlei Interesse mich mit dir über rote Farbnuancen zu unterhalten.

Musst Dich nicht so winden.

Eine Wagenknecht ist tiefrot. Vergleiche sie mit Schmidt, und auch Dir wird die Sinnlosigkeit der Herleitung Deines Urteils über die ZEIT deutlich.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon schelm » Sa 9. Sep 2017, 10:21

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 70699.html

Dieser Artikel taugt unfreiwillig als Indikator der deutschen Presselandschaft, offenbar unterwandert von linksrotgrünen Wahnsinnigen. Da wird Lindner ( FDP ) ernsthaft für die Äußerung einer Binse attackiert, so als wäre der Status des Völkerrechts, die territoriale Hoheit und Souveränität von Staaten der Wahnsinn und nicht die infantile Empörung, verweist jemand auf den Rechtsstatus, der nur durch entsprechende Verträge zwischen Staaten relativiert wird. Wenn das kein bedauerlicher journalistischer Einzelfall völliger Verblödung ist, kann man sich leicht ausrechnen, wer hinter der " Willkommenskultur " und der Diffamierung Andersdenkender steckt. :rolleyes:
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10241
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Cat with a whip » Fr 9. Mär 2018, 10:38

Gerade einen Artikel gefunden der fragwürdiges Kommunikationsverhalten in Teilen der Polizeien in neuen Medien thematisiert.

Er benennt Fälle in denen die Polizei unwahre Behauptungen in die öffentliche Diskussion streut, die sie später zwar wieder zurücknehmen muss, jedoch bleiben diese Richtigstellungen dann meist unbeachtet.

Die Problematik ist insbesondere bei Diensten wie Twitter sehr ausgeprägt, die mehr oder weniger "Live" am Zeitgeschehen teilnehmen lassen.

Einflussnahme in Echtzeit

Die Polizei verfügt mit Twitter über ein Mittel, mit der sie unmittelbar und in Echtzeit auf die Berichterstattung Einfluss nehmen kann. Im Gegensatz zu den Zeiten, als die Polizei lediglich Pressemitteilungen versandte oder ein Sprecher nach dem Einsatz die Situation erklärte, kann sie heute mitten in der Entstehung einer Nachricht eingreifen.

Diese Möglichkeit nutzt die Polizei bewusst, wie eine Stellungnahme der Münchener Beamten zeigt. Die Pressestelle der Münchner Polizei schrieb auf Anfrage an netzpolitik.org: „In Krisen – und Ad-hoc-Lagen [..] bespielen [wir] schwerpunktmäßig den Kurznachrichtendienst Twitter, da dieser von den Nutzern vornehmlich mobil verwendet wird, keinen Algorithmus für die Verbreitung nutzt und Nachrichten auch mittels Mediensprung durch die Anwesenheit von Stakeholdern wie z.B. Politikern und Journalisten ein hohes Verbreitungspotenzial haben.“


https://netzpolitik.org/2018/der-elektr ... f-twitter/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10241
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Cat with a whip » Mo 2. Apr 2018, 11:58

Mit Blick übern Teich ist Fox News das Paradebeispiel für Lügenpresse. Die können sich glatt in Fake News umbenennen, was dann kaum noch stören würde.

http://www.sueddeutsche.de/medien/konse ... -1.3925970
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10241
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Cat with a whip » So 29. Apr 2018, 10:05

Hier mal wieder ein typischer Fall von Lügenmedien wie der BILD:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 05082.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste