Eine Frage der Etikette: darf man BRD scheiben ?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 20819
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Eine Frage der Etikette: darf man BRD scheiben ?

Beitragvon Adam Smith » Fr 20. Jan 2017, 13:48

Dampflok94 hat geschrieben:(20 Jan 2017, 11:58)

Natürlich darfst Du ihn so abkürzen. Aber warum sollte man das tun? Kein Mensch redet von der Französischen Republik, obwohl der Staat so heißt. Und erst recht nicht vom Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland. Deutschland war bis 1990 eben nicht eindeutig. Seit dem ist es das.

Nur ist das immer noch der offizielle Name von Deutschland.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10676
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Eine Frage der Etikette: darf man BRD scheiben ?

Beitragvon Dampflok94 » Fr 20. Jan 2017, 13:53

Adam Smith hat geschrieben:(20 Jan 2017, 13:48)

Nur ist das immer noch der offizielle Name von Deutschland.

Das bestreite ich doch nicht. Aber man nutz einfach immer die Kurzform. Außer bei offiziellen Dokumenten und Anlässen. Wie gesagt, das ist bei den meisten Staaten so. Oder wie oft redest Du vom Großherzogtum Luxemburg?
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3588
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Eine Frage der Etikette: darf man BRD scheiben ?

Beitragvon Fuerst_48 » Fr 20. Jan 2017, 15:27

Adam Smith hat geschrieben:(20 Jan 2017, 13:48)

Nur ist das immer noch der offizielle Name von Deutschland.

Deutsches Reich und Drittes Reich darf man weder schreiben, noch sagen. :thumbup: :thumbup:

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste