TV-Tipps

Moderator: Moderatoren Forum 5

Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: TV-Tipps

Beitragvon Marcin » Di 13. Dez 2011, 23:33

Defamation jetzt auf 3Sat!
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: TV-Tipps

Beitragvon ToughDaddy » Di 13. Dez 2011, 23:58

Marcin » Di 13. Dez 2011, 23:33 hat geschrieben:Defamation jetzt auf 3Sat!


http://www.youtube.com/results?search_q ... 41l0.6l6l0
Das?

Sehr interessant und aufschlussreich.
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: TV-Tipps

Beitragvon Marcin » Mi 14. Dez 2011, 00:09

ja
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: TV-Tipps

Beitragvon ToughDaddy » Mi 14. Dez 2011, 00:14



Und nicht vergessen, dies bedeutet nicht, dass da welche zum Hass erzogen werden oder gar andere an dem Hass verdienen. ;)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23093
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: TV-Tipps

Beitragvon ThorsHamar » Mi 14. Dez 2011, 00:21



Hatte ich vor Monaten schon mal gepostet. Bleibt immer noch schlimm.....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: TV-Tipps

Beitragvon ToughDaddy » Mi 14. Dez 2011, 11:45

ThorsHamar » Mi 14. Dez 2011, 00:21 hat geschrieben:
Hatte ich vor Monaten schon mal gepostet. Bleibt immer noch schlimm.....


Weiß ich doch. ;)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23093
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: TV-Tipps

Beitragvon ThorsHamar » Mi 14. Dez 2011, 11:47

ToughDaddy » Mi 14. Dez 2011, 11:45 hat geschrieben:
Weiß ich doch. ;)


Wusste ich .... :cool:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Heinrich-73
Beiträge: 1607
Registriert: Fr 15. Aug 2008, 11:35
Benutzertitel: Kalte Ente
Wohnort: Region Hannover

Re: TV-Tipps

Beitragvon Heinrich-73 » Mi 22. Feb 2012, 22:03

Gleich auf Kabel 1:

"Shining" mit Jack Nicholsen. :thumbup:
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: TV-Tipps

Beitragvon Adam Smith » Do 23. Feb 2012, 20:46

Gleich im Ersten:

Frantic.

http://www.moviepilot.de/movies/frantic-2

Ein düsterer spannender Thriller mit guten Darstellen und einmaliger Atmosphäre. Auch viele tolle Szenen wie das gefährliche klettern auf dem Dach. Sehenswert.
Zuletzt geändert von Adam Smith am Do 23. Feb 2012, 21:20, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49482
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: TV-Tipps

Beitragvon yogi61 » Mo 19. Mär 2012, 18:13

ZDF-Film "München 72 - Das Attentat" Chronik eines angekündigten Massakers

Elf israelische Sportler sind 1972 bei den Olympischen Spielen in München von einem palästinensischen Terrorkommando ermordet worden. Wie der ZDF-Film "München 72" einen gelungenen Thriller aus der Katastrophe gemacht hat. Von Sophie Albers


Der Trailer schreit nach einem Jack Bauer. Terroristen, Geiseln, Notstand und Heino Ferch mit Bad-Cop-Sonnenbrille, der zum Geiselnehmer sagen darf: "Ihnen muss doch klar sein, dass Sie hier nicht lebend rauskommen." Dann fliegen die Fetzen. Dass es am 6. September 1972 ganz reale Menschenfetzen waren, lässt der Trailer in seiner Acrionthrilleroptik fast außen vor. Doch spielt Ferch in diesem Film keinen Helden, sondern einen tragischen Versager weltpolitischen Ausmaßes. Das ZDF hat sich des Massakers von München angenommen. "München 72 - Das Attentat" erzählt als "erster Fernsehfilm aus deutscher Sicht" (Pressetext) von diesem Geiseldrama, das in den Morgenstunden des 5. September 1972 im Olympischen Dorf seinen tragischen Anfang nahm.

Das Thema München 1972 ist ein Balken im Rachen der deutschen Geschichte nach 1945, der erfolgreich ignoriert wird, da ja schon die Shoah für chronisches Würgen sorgt. 36 Jahre nach den Olympischen Spielen in Nazi-Berlin, 27 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz, bekam Nachkriegsdeutschland eine Chance, sein neues demokratisch-friedvolles Gesicht zu zeigen. Doch aus den Spielen in München - Motto: "Zu Gast bei Freunden" - wurde ein "erschreckendes Dokument deutscher Unfähigkeit" (Bundeskanzler Willy Brandt), als acht palästinensische Terroristen die israelische Olympiamannschaft überfielen und als Geiseln nahmen.

Weiter: http://www.stern.de/kultur/tv/zdf-film- ... 01932.html

ZDF 20:15h
München 72 - Das Attentat

Anschliessend die Dokumentation

München 72

Ich bin ein wenig gespannt auf die filmischen Umsetzung, interessanter dürfte aber die Doku werden. Angeblich die Geburtsstunde des Terrorismus,ermöglicht durch das Versagen der Sicherheitskräfte in Deutschland.
Der Terrorismus der Siebziger wäre aus meiner Sicht aber trotzdem enstanden, da würde ich persönlich München nicht als absoluten Ausgangspunkt sehen.
Zuletzt geändert von yogi61 am Mo 19. Mär 2012, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: TV-Tipps

Beitragvon jmjarre » Mi 28. Mär 2012, 19:07

yogi61 » Mo 19. Mär 2012, 18:13 hat geschrieben:ZDF-Film "München 72 - Das Attentat" Chronik eines angekündigten Massakers

Elf israelische Sportler sind 1972 bei den Olympischen Spielen in München von einem palästinensischen Terrorkommando ermordet worden. Wie der ZDF-Film "München 72" einen gelungenen Thriller aus der Katastrophe gemacht hat. Von Sophie Albers


Der Trailer schreit nach einem Jack Bauer. Terroristen, Geiseln, Notstand und Heino Ferch mit Bad-Cop-Sonnenbrille, der zum Geiselnehmer sagen darf: "Ihnen muss doch klar sein, dass Sie hier nicht lebend rauskommen." Dann fliegen die Fetzen. Dass es am 6. September 1972 ganz reale Menschenfetzen waren, lässt der Trailer in seiner Acrionthrilleroptik fast außen vor. Doch spielt Ferch in diesem Film keinen Helden, sondern einen tragischen Versager weltpolitischen Ausmaßes. Das ZDF hat sich des Massakers von München angenommen. "München 72 - Das Attentat" erzählt als "erster Fernsehfilm aus deutscher Sicht" (Pressetext) von diesem Geiseldrama, das in den Morgenstunden des 5. September 1972 im Olympischen Dorf seinen tragischen Anfang nahm.

Das Thema München 1972 ist ein Balken im Rachen der deutschen Geschichte nach 1945, der erfolgreich ignoriert wird, da ja schon die Shoah für chronisches Würgen sorgt. 36 Jahre nach den Olympischen Spielen in Nazi-Berlin, 27 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz, bekam Nachkriegsdeutschland eine Chance, sein neues demokratisch-friedvolles Gesicht zu zeigen. Doch aus den Spielen in München - Motto: "Zu Gast bei Freunden" - wurde ein "erschreckendes Dokument deutscher Unfähigkeit" (Bundeskanzler Willy Brandt), als acht palästinensische Terroristen die israelische Olympiamannschaft überfielen und als Geiseln nahmen.

Weiter: http://www.stern.de/kultur/tv/zdf-film- ... 01932.html

ZDF 20:15h
München 72 - Das Attentat

Anschliessend die Dokumentation

München 72

Ich bin ein wenig gespannt auf die filmischen Umsetzung, interessanter dürfte aber die Doku werden. Angeblich die Geburtsstunde des Terrorismus,ermöglicht durch das Versagen der Sicherheitskräfte in Deutschland.
Der Terrorismus der Siebziger wäre aus meiner Sicht aber trotzdem enstanden, da würde ich persönlich München nicht als absoluten Ausgangspunkt sehen.



Sondern?

Film fand ich gut, Doku auch. Leider wurde wenig über die Brutalität der Täter gezeigt.

Ich weiss nur, dass viele Drahtzieher in der DDR unterkamen
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: TV-Tipps

Beitragvon Katenberg » Mi 4. Apr 2012, 21:34

Der WDR sendet heute gegen halb Eins den Kinski-Western "Töte, Amigo /Quin Sabe!".
Der Film gilt als einer der intellektuelsten Revulotionsitalowestern und als einer der besten Kinskifilme!
Bis ca. 2005 auf dem Index für jugendgefährdende Medien ;)
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Morgenröte

Re: TV-Tipps

Beitragvon Morgenröte » Sa 28. Apr 2012, 06:29

"Gekaufte Wahrheit - Gentechnik im Magnetfeld des Geldes"
wird am 2. Mai 2012, um 23 Uhr, im Bayerischen Fernsehen gezeigt.

Nur noch Geld, Gier, Prestige, Verlockung des Geldes?
Dafür landete schon so mancher Charakter auf dem Jahrmarkt der Ignoranz.

Andere opferten der Wahrheit zuliebe ihre Existenz:
http://www.gekauftewahrheit.de/
Morgenröte

Re: TV-Tipps

Beitragvon Morgenröte » Mo 30. Apr 2012, 20:14

Heute - 22.40 Uhr im MDR-Fernsehen:

Ostprodukte im Westregal - Geschäfte mit der DDR
Die DDR produzierte unzählige Konsumgüter nicht für die eigene Bevölkerung, sondern für den Westen, für den "Klassenfeind". In Erfurt wurden Schuhe für Salamander gefertigt, in Sachsen Unterwäsche für Schiesser. Im Westen warben Geschäfte und Bestellkataloge mit preiswerten Kameras, Rührgeräten, Kinderwagen und Strumpfhosen. Was viele Konsumenten aber nicht wussten: Vieles davon kam von den "Brüdern und Schwestern im Osten" und war dort jedoch nur sehr viel teurer oder gar nicht zu bekommen.

Über 6.000 Firmen der ehemaligen Bundesrepublik machten Geschäfte mit dem "Klassenfeind", sie ließen in den volkseigenen Betrieben der DDR produzieren und machten mit Produkten aus der DDR satte Gewinne. In den großen Versandhauskatalogen gab es viele Waren "Made in GDR". Die DDR war die verlängerte Werkbank des Westens, die Arbeitskräfte waren billig, die Qualität gut. Die Leipziger Messe war die Drehscheibe beim innerdeutschen Handel, der in seinem Umfang der Öffentlichkeit bis heute kaum bekannt ist. Politisch folgte die Bundesrepublik ihrer Maxime "Wandel durch Handel" - und die SED brauchte Devisen, mit den Jahren immer mehr.
http://www.mdr.de/tv/programm/sendung115628.html

Devisen, die der innerdeutsche Warenhandel (wissentlich: Ware gegen Ware) blockierte.
Rohstoffe, welche die DDR benötigte, um vieler dieser Waren produzieren zu können, wurden
auf dem Weltmarkt in Valuta verlangt.

Also alles nur, damit unsere Schwestern und Brüder inwest gut leben konnten.
Zuletzt geändert von Morgenröte am Mo 30. Apr 2012, 20:19, insgesamt 1-mal geändert.
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: TV-Tipps

Beitragvon Marcin » Mo 4. Jun 2012, 21:49

jetzt gleich auf ARD "Versicherungsvetreter"
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: TV-Tipps

Beitragvon Marcin » Mo 4. Jun 2012, 21:52

Marcin » Mo 4. Jun 2012, 22:49 hat geschrieben:jetzt gleich auf ARD "Versicherungsvetreter"


http://m.focus.de/kultur/kino_tv/versic ... 62386.html

:dead:
Benutzeravatar
MG-42
Beiträge: 3861
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 17:12
Wohnort: U.S.A.

Re: TV-Tipps

Beitragvon MG-42 » Di 5. Jun 2012, 00:35

Game of Thrones Season 2 war ziemlich gut, das sollte man sich mal angucken. /stream/
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: TV-Tipps

Beitragvon ToughDaddy » Di 5. Jun 2012, 07:37

MG-42 » Di 5. Jun 2012, 01:35 hat geschrieben:Game of Thrones Season 2 war ziemlich gut, das sollte man sich mal angucken. /stream/


Die 1. Staffel habe ich mir natürlich reingezogen und die zweite folgt gerade. Bis jetzt einfach nur eine tolle Umsetzung. :thumbup:
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: TV-Tipps

Beitragvon Marcin » Di 5. Jun 2012, 12:36

Wo kann man sich die zweite Staffel bereits ansehen?

P.s. habe kein Sky Atlantic.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: TV-Tipps

Beitragvon Alexyessin » Di 5. Jun 2012, 14:17

Wär mal froh, wenn Rom wieder kommen würde.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste