NWO

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4707
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

NWO

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 21. Mai 2018, 20:47

NWO - New World Order, davon hört in den letzten Jahren sehr viel. Was steckt dahinter?

Wenn man sich Bewegungen und Weltanschauungen besieht, kann man sie recht zügig an verschiedenen Elementen festmachen. Der Sozialismus/Kommunismus hat Schriften, die klar als ernstzunehmenden Quellen dienen. Man kann in der Vergangenheit und Gegenwart Zentren festmachen. Kuba und das Engagement von z.B. Che Guevera in Latinamerika. Moskau zur Zeit der Sowjetunion. Schriften Lenins, Stalins usw. Man kann sich die Neocons in den USA annehmen. Man kann klar Personen benennen, die dieser Ideologie angehören. Orte in den USA benennen und Think Tanks, wie das Enterprise Institute. Dazu gibt es klar verifizierbare Schriften. Man kann Personen die sich klar zur Al-Qaida oder des IS bekennen und Pläne für die Errichtung des Kalifats, der Ummah zur Gemüte führen. Da gibt es keine Heimlichkeiten. Natürlich agier(t)en Kommunisten und Neocons oder Islamisten zur Erreichung der Ziele auch konspirativ. Oder es wird harmloses Vokabular bemüht. Klar. Aber die Elemente, die Personen, Einrichtungen und Schriften sind klar, sollen auch klar sein. Sie dienen ja auch der Werbung. Wie argumentieren die Verfechter der NWO, das es davon nichts gibt?

NWO. Was ist das? Wer ist das? Und warum spielen sie in heutigen Diskussionen eine zunehmend größere Rolle?

Das meine ich nicht:

Neue Weltordnung

Dieser Artikel behandelt eine politische Idee. Für die Verschwörungstheorie siehe Neue Weltordnung (Verschwörungstheorie).

Neue Weltordnung (englisch: new world order) ist ein politisches Schlagwort für Konzepte, international eine Friedens- und Rechtsordnung durch ein System der kollektiven Sicherheit zu etablieren. Der Begriff ist insbesondere in der Außenpolitik der Vereinigten Staaten des 20. Jahrhunderts eine wiederkehrende Redewendung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Weltordnung


Ich meine das:

Neue Weltordnung (Verschwörungstheorie)

Als Neue Weltordnung (engl.: New World Order) wird in verschiedenen Verschwörungstheorien das angebliche Ziel von Eliten und Geheimgesellschaften bezeichnet, eine autoritäre, supranationale Weltregierung zu errichten. Solche Theorien wurden zu Beginn der 1990er Jahre in den Vereinigten Staaten populär. Verbreitet werden sie vor allem von christlich-fundamentalistischen, rechtsextremen und esoterischen Autoren. Ob die Verwendung des Begriffs in der globalisierungskritischen Linken ebenfalls als verschwörungstheoretisch einzustufen ist, ist umstritten.


"Die Rechten" bieten dem weitaus mehr Raum als "die Linken".

Der paläokonservative Pat Buchanan (* 1938), der sich 1992 und 1996 vergeblich um eine Nominierung als Präsidentschaftskandidat der Republikanischen Partei beworben hatte, hielt die protektionistische Parole „America First“ gegen Bushs „Neue Weltordnung“.[23] Dieser Begriff ist für ihn eine Chiffre für alles Negative in der amerikanischen Politik: Offene Grenzen, illegale Einwanderung, Waffengesetze, Homosexualität, Abtreibung usw. Multilaterale Abkommen wie NAFTA oder der Vertrag von Maastricht stellen seines Erachtens die „Architektur der Neuen Weltordnung“ dar.[24] 1998 bezichtigte er das Council on Foreign Relations, die Trilaterale Kommission und die Bilderberger, sich der „tief un-amerikanischen“ Agenda von Freihandel, Abrüstung und Weltregierung verschrieben zu haben.[25]

Der gleichfalls paläokonservative Radiomoderator Alex Jones (* 1974), der für die deutsche Ausgabe von Colemans antisemitischem Werk Das Komitee der 300 ein Interview beisteuerte,[26] verbreitet in seinen Sendungen, auf DVDs und über Webseiten wie infowars.com die Verschwörungstheorie von der „Neuen Weltordnung“. Diese wird von ihm und den Gästen in seinen Sendungen als narrativer Rahmen genutzt, in den sie andere Verschwörungstheorien, etwa zu den Anschlägen vom 11. September 2001, einbetten. Die Anschläge auf die Zwillingstürme erscheinen so als Werk der Illuminati oder gieriger Geldbarone, die dadurch die „Neue Weltordnung“ herbeiführen oder aufrechterhalten wollten.[27] Dem gleichen Ziel würden nach Jones' Behauptungen die Wahl Barack Obamas und die angeblich absichtsvoll herbeigeführte Finanzkrise von 2008 dienen.[28] Wie einige andere Verschwörungstheoretiker auch schwankt Jones bei der Beantwortung der Frage, ob die Machtübernahme der Verschwörer unmittelbar bevorstehe oder bereits eingetreten sei.[29]

In der Verschwörungstheorie des britischen Rechtsesoterikers David Icke (* 1952) sind es vampirische reptiloide Außerirdische aus dem Sternbild des Drachen, die die Menschheit in einer „Neuen Weltordnung“ versklaven wollen und zu diesem Zweck Satanismus und Kindesmissbrauch praktizieren. Icke stützt sich unter anderem auf Veröffentlichungen von Cooper und dem Prä-Astronautiker Zecharia Sitchin (1920–2010), persönliche Erfahrung und Channeling sowie ebenfalls auf die Protokolle der Weisen von Zion.[30]

https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Welt ... ngstheorie)


Meine Fragen wären:

1. Wer bildet die NWO? Also welche Personen, wie heißen sie? In welchen Institutionen arbeiten sie? Was verbindet sie?
2. Wo kann ich die Statuten der NWO nachlesen? Sprich, was will die NWO?
3. Welche dieser Personen sagt von sich aus, das er der NWO angehört?
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4340
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: NWO

Beitragvon Misterfritz » Mo 21. Mai 2018, 20:56

King Kong 2006 hat geschrieben:(21 May 2018, 21:47)

Meine Fragen wären:

1. Wer bildet die NWO? Also welche Personen, wie heißen sie? In welchen Institutionen arbeiten sie? Was verbindet sie?
2. Wo kann ich die Statuten der NWO nachlesen? Sprich, was will die NWO?
3. Welche dieser Personen sagt von sich aus, das er der NWO angehört?
Wenn das Geheingesellschaften sind, dann wirst Du dazu kaum was finden :p
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4707
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: NWO

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 21. Mai 2018, 21:03

Misterfritz hat geschrieben:(21 May 2018, 21:56)

Wenn das Geheingesellschaften sind, dann wirst Du dazu kaum was finden :p


Weil das lt. offizieller gängiger Meinung so ist, könnten vielleicht die Teilnehmer und davon gibt es sehr viele, die dieses Wort benutzen, sich dazu äußern. Wenn ich in Diskussionen davon lese, das die NWO am Werke ist, worauf sie sich beziehen? Schließlich haben sie ja die Gewißheit der NWO? Worauf beziehen sie sich? Tatsächlich liegt es mir fern mich darüber lustig zu machen. Ich befürchte aber, das sich dazu keiner in diesem Forum äußern wird. Woanders ist das Gang und Gäbe.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: NWO

Beitragvon Adam Smith » Mo 21. Mai 2018, 21:32

King Kong 2006 hat geschrieben:(21 May 2018, 21:47)

NWO - New World Order, davon hört in den letzten Jahren sehr viel. Was steckt dahinter?

1. Wer bildet die NWO? Also welche Personen, wie heißen sie? In welchen Institutionen arbeiten sie? Was verbindet sie?
2. Wo kann ich die Statuten der NWO nachlesen? Sprich, was will die NWO?
3. Welche dieser Personen sagt von sich aus, das er der NWO angehört?


Hier gibt es einen Link.

Die nWo (new World order) war ein Wrestling-Stable – also eine Gruppierung von Wrestlern – bei World Championship Wrestling (WCW), die laut Storyline ein gemeinsames Ziel verfolgten.

Das nWo-Stable wurde beim PPV Bash at the Beach 1996 gegründet. Die Fraktion bestand ursprünglich aus Scott Hall und Kevin Nash, welche zuvor aus der Hauptkonkurrenz World Wrestling Federation gekommen waren, und Hulk Hogan (welcher sich in der nWo „Hollywood Hogan“ nannte).


https://de.wikipedia.org/wiki/New_World_Order

Und so endete die NWO

In der Mitte des Jahres 1999 wurde die nWo offiziell aufgelöst und kam 2000 nochmal zurück. Die verbliebenen Mitglieder waren Kevin Nash, Scott Hall, Scott Steiner und Bret Hart. Dazu kamen noch Jeff Jarrett, die Harris Boys und einige der WCW-Girls, die nun als Valets zur nWo gehörten. Doch zum Erfolg der Vergangenheit kam es nicht mehr, die Storyline hatte ihren Reiz verloren; mit diesem Ende war auch der Niedergang der WCW verbunden.


In den USA ist Wrestling sehr bedeutsam. Ein gutes Beispiel dafür wäre z.B. Trump, The Rock, Jay Leno usw.

Der Kampagnenname steht auf jeden Fall schon mal: "Run the Rock 2020" soll der Feldzug heißen, mit dem Dwayne "The Rock" Johnson bei der nächsten US-Präsidentschaftswahl gegen Donald Trump ziehen möchte. Zumindest wenn der 45-Jährige Ex-Wrestler und Schauspieler (Fast & Furiousm, Jumanji) ernst macht. In der Show von Ellen DeGeneres kündigte er nämlich an, 2020 für das Amt des US-Präsidenten kandidieren zu wollen. "Ich denke ernsthaft darüber nach", sagte er unter dem tosenden Applaus des Publikums.


https://www.stern.de/lifestyle/leute/dw ... 88514.html
Zuletzt geändert von Adam Smith am Mo 21. Mai 2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4707
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: NWO

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 21. Mai 2018, 21:36

Adam Smith hat geschrieben:(21 May 2018, 22:32)

Hier gibt es einen Link.



https://de.wikipedia.org/wiki/New_World_Order

Und so endete die NWO



In den USA ist Wrestling sehr bedeutsam. Ein gutes Beispiel dafür wäre z.B. Trump, The Rock, Jay Leno usw.


Und warum beziehen sich viele aus dem rechten Spektrum darauf? :?:
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: NWO

Beitragvon Adam Smith » Mo 21. Mai 2018, 21:37

King Kong 2006 hat geschrieben:(21 May 2018, 22:36)

Und warum beziehen sich viele aus dem rechten Spektrum darauf? :?:


Weil sich das verselbstständigt hat.
Zuletzt geändert von Adam Smith am Mo 21. Mai 2018, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4707
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: NWO

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 21. Mai 2018, 21:40

Adam Smith hat geschrieben:(21 May 2018, 22:37)

Weil sich das verselbständigt hat.


The Rock mit seiner Abstammung ist auf jedenfall interessant als nächster Präsident der USA. Ähnlich wie Obama nach Bush. Nach Trump muß vieles aufgekehrt werden.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: NWO

Beitragvon Adam Smith » Mo 21. Mai 2018, 22:12

King Kong 2006 hat geschrieben:(21 May 2018, 22:40)

The Rock mit seiner Abstammung ist auf jedenfall interessant als nächster Präsident der USA. Ähnlich wie Obama nach Bush. Nach Trump muß vieles aufgekehrt werden.

Die Abstammung dürfte egal sein. Die Einstellung ist wichtig.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4707
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: NWO

Beitragvon King Kong 2006 » Di 22. Mai 2018, 07:24

Adam Smith hat geschrieben:(21 May 2018, 23:12)

Die Abstammung dürfte egal sein. Die Einstellung ist wichtig.


Den NWOlern ist die Abstammung keineswegs egal. Das sah man an Obama.

Ende einer Verschwörungstheorie

Trump gibt zu: Obama ist in den USA geboren

Es ist eine der bekanntesten Verschwörungstheorien der jüngeren Geschichte: Präsident Obama ist nicht den USA geboren. Einer der berühmtesten Anhänger ist Donald Trump, der das Thema jahrelang anheizt, jetzt aber zurückrudert.

"Trump schuldet Obama eine Entschuldigung"

Die These, Obamas Geburtsort liege in Kenia, ist beliebt unter Verschwörungstheoretikern. Die sogenannte "Birther"-Bewegung stellt ebenfalls in Abrede, dass der Präsident Christ ist. Auch nachdem Obama seine Geburtsurkunde präsentierte, hielt Trump an diesen Vorwürfen fest.

https://www.n-tv.de/politik/Trump-gibt- ... 62196.html


Auch Obama bekommt sein Fett weg.

Der Film warnt wie alle anderen Filme von Jones auch vor einer „Neuen Weltordnung“, die „eine weltweite Dunkelheit und ein neues Zeitalter von Tyrannei und Unterdrückung mit einem wissenschaftlichen Mäntelchen“ bringen werde.[1] Dabei wechselt der Film zwischen der Behauptung, die „Neue Weltordnung“ sei schon angebrochen, und der These, sie stehe unmittelbar bevor, hin und her.[2]

Jones konzentriert sich in diesem Film in erster Linie auf den amerikanischen Präsidenten Barack Obama und seine Handlungen während seiner jungen Präsidentschaft. Jedoch werden auch John F. Kennedy, George H. W. Bush und die Regierung von George W. Bush erwähnt. Im Wesentlichen diskutiert der Film die Verschwörungstheorie, dass alle amerikanischen Präsidenten seit den 1960er Jahren als „Marionette“ für andere Einrichtungen und Leute gedient hätten. Es werden unter anderem die Familie Rothschild, Familie Rockefeller, Institutionen wie die Federal Reserve Bank, die Banken der Wall Street, die Bilderberg-Gruppe, der militärisch-industrielle Komplex genannt, welche die echte „Macht hinter dem Thron“ besäßen.

Jones behauptet, dass Obama durch mächtige elitäre Familien sorgfältig installiert worden sei und bewusst gegen die Interessen des amerikanischen Volkes agiere. Der Film versucht anhand von Ausschnitten und Zitaten aus Mainstream-Medien plausibel zu machen, wie diese Elite Obama mit dem Ziel benutze, das amerikanische Volk hereinzulegen, damit es deren globale Agenda akzeptiert. Diese Agenda beinhalte unter anderem aufgezwungenen Wehrdienst, unbefugtes Abhören der Bevölkerung, FEMA-Lager,[3] das Kriegsrecht sowie eine Weltbank, die Amerika durch CO2-Steuern beherrschen würde.

https://de.wikipedia.org/wiki/The_Obama_Deception
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33559
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: NWO

Beitragvon Tom Bombadil » Di 22. Mai 2018, 07:48

Der geisteskranke Alex Jones wird hier tatsächlich als Kronzeuge aufgeführt? Du lieber Himmel...

https://youtu.be/Ch9gQ9JOe3Y?t=4m30s
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5625
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: NWO

Beitragvon Brainiac » Di 22. Mai 2018, 21:10

Mir fällt dazu noch ein, dass der nette Herr "Kollegah", siehe Echo-Strang, in diesem antisemitischen "Apokalypse"-Video zahlreiche NWO-Thesen eingearbeitet hat. Ua. zu diesen 13 Familien, die die Zeitläufte beherrscht haben sollen. Und dass es einen engen Zusammenhang der NWO-VTs zu den "Protokollen der Weisen von Zion" gibt.

Ich glaube aber nicht, dass man das politisch wirklich ernst nehmen muss (außer, dass explizite Volksverhetzung verfolgt und bestraft werden sollte).
this is planet earth
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: NWO

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Di 22. Mai 2018, 22:49

gemeinhin bezeichnet die nwo das us-amerikanische zeitalter, in dem die usa das recht des stärkeren praktizieren.
und so lange viele intelligente und gebildete menschen glauben, bei den vielen konflikten auf der welt ginge es um religionen, staatsgründungen (kurden und israelis), warlords oder stammeszugehörigkeit, funktioniert das brainwash auch.
in wahrheit geht es immer nur um macht, geld, märkte und rohstoffe...- :p
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6993
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: NWO

Beitragvon Bielefeld09 » Di 22. Mai 2018, 23:03

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(22 May 2018, 23:49)

gemeinhin bezeichnet die nwo das us-amerikanische zeitalter, in dem die usa das recht des stärkeren praktizieren.
und so lange viele intelligente und gebildete menschen glauben, bei den vielen konflikten auf der welt ginge es um religionen, staatsgründungen (kurden und israelis), warlords oder stammeszugehörigkeit, funktioniert das brainwash auch.
in wahrheit geht es immer nur um macht, geld, märkte und rohstoffe...- :p

Aber das ist doch nichts Neues.
Es geht um G,M,R.
Ist doch mal nee Ansage!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6207
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: NWO

Beitragvon unity in diversity » Mi 23. Mai 2018, 15:40

Die nächste Konferenz der Bilderberger:
Ort: Venedig, Italien
Datum: 7. Juni 2018 – 10. Juni 2018
Die ungeladenen, aber geladenen, Gäste, werden um rechtzeitiges Erscheinen gebeten.
Thema: Krieg und Frieden.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6796
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: NWO

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 23. Mai 2018, 16:01

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(22 May 2018, 23:49)

gemeinhin bezeichnet die nwo das us-amerikanische zeitalter, in dem die usa das recht des stärkeren praktizieren.
und so lange viele intelligente und gebildete menschen glauben, bei den vielen konflikten auf der welt ginge es um religionen, staatsgründungen (kurden und israelis), warlords oder stammeszugehörigkeit, funktioniert das brainwash auch.
in wahrheit geht es immer nur um macht, geld, märkte und rohstoffe...- :p

Kein Blut für Zinkoxid?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: NWO

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 23. Mai 2018, 16:54

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(23 May 2018, 17:01)

Kein Blut für Zinkoxid?
kein blut für öl...-! :p
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33559
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: NWO

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 23. Mai 2018, 17:05

Und wer kontrolliert das alles, wer macht die Buchhaltung?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4707
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: NWO

Beitragvon King Kong 2006 » Fr 3. Aug 2018, 19:36

Die Checker werden Mainstream.

Trump ist sicher für einige auch ein dufter Typ, weil sie in seinem Schatten endlich heraustreten können. Was hat Trump nicht alles analysiert. Der Klimawandel ist ein Fake, den sich die Chinesen ausgedacht haben. Raus aus dem Abkommen gegen den Klimawandel. Die Tage sieht man ja, das das alles Humbug ist... Wie konnte man nur denken, daß China mit so einem Quatsch durchkommt? Fakenews, die Medien sind ein Gefahr für den Volkskörper. Ivanka versucht sich gerade verzweifelt dahinsichtlich von Papa abzusetzen. Wenn sie in Zukunft politisch was melden will, dann muß sie jetzt schon eine Distanz von dem Quark des Vaters halten.

Die Frustrierten, die "es" immer schon wußten haben jetzt eine mächtige Galleonsfigur. Und zwar nicht die üblichen Verdächtigen im Netz mit ihren wirren Blogs, sondern einen US-Präsidenten.

US-Verschwörungstheoretiker

Trumps Trolle zeigen sich

Unter dem Schlagwort QAnon kursieren im Internet wilde Verschwörungstheorien. Jetzt zeigen sich ihre Anhänger erstmals offen vor TV-Kameras - als Fans bei Auftritten von US-Präsident Donald Trump.


Doch etwas war bei den jüngsten Auftritten neu: Auf einmal ragten in den Hallen selbstgemalte Plakate empor, wie man sie bei Trump so noch nie gesehen hatte. "Wir sind Q", war darauf zu lesen, und der mysteriöse Spruch: "Wohin einer geht, werden wir alle gehen." Viele trugen den Buchstaben Q aus Pappe und dazu passende T-Shirts.

Wer oder was ist Q? Und wohin wollen sie alle gehen? Die meisten TV-Zuschauer, die diese Szene live verfolgten, haben sich darüber wahrscheinlich kurz gewundert und es dann auch schon wieder vergessen. Andere hingegen schauderten - zu Recht.

Denn Q ist ein Deckname, unter dem in Onlineforen fiebrige Verschwörungstheorien kursieren. Dieses "schwarze Loch" ("Washington Post") aus Hirngespinsten, Rassismus, Antisemitismus, Gewaltfantasien und Obszönitäten (Sammelbegriff: QAnon) wucherte lange nur auf Plattformen wie 4chan, 8chan oder Reddit - doch vereint sich nun mit Trump, selbst ja ein fleißiger Propagandist von Verschwörungstheorien.

"Wir alle wandern jetzt gemeinsam als Amerikaner", sagte eine Frau beim Trump-Auftritt am Donnerstag zu CNN. Auch sie trug ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Q".


Verbreitet werden etwa folgende krude Behauptungen:

Trump sei vom Militär installiert worden, um das kriminelle Establishment, den "Deep State" (den korrupten "Staat im Staate") und die globale Bankenelite (ein Codewort für Juden) zu besiegen und die USA zum "großen Erwachen" zu führen.

Barack Obama, Hillary Clinton und der linke Finanzier George Soros planten einen Umsturz und betrieben in ihrer Freizeit Kinderhandel.

Russland-Sonderermittler Robert Mueller sei ein heimlicher Agent Trumps mit dem Auftrag, Clinton und Obama hinter Gitter zu bringen, am besten nach Guantanamo Bay.
•
Das Schulmassaker von Parkland in Florida sei von Obama und Clinton inszeniert worden, um den Amerikanern die Waffen abzunehmen.

Der legendäre Banker J.P Morgan habe den Untergang der "Titanic" herbeigeführt, um seine Rivalen umzubringen und die US-Zentralbank gründen zu können.


Ungefährlich sind die Theorien nicht. Im Dezember 2016 kreuzte ein Mann mit einem halbautomatischen Gewehr in einer Pizzeria in Washington auf, um, wie er angab, einen dort von den Demokraten geführten Pädophilenring auszuheben. Er gab drei Schüsse ab, traf aber niemanden.

Die als "Pizzagate" bekannte Theorie hatte in den gleichen Foren begonnen, in denen später auch QAnon entstand. Ein weiterer Verfechter: der Radiomoderator und Trump-Vertraute Alex Jones, der in seiner Verschwörungsshow "Infowars" QAnon-Irrsinn mit Trumps rassistischen Parolen vermengt - zum Beispiel, dass Obama in Kenia geboren wurde.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 21463.html


Natürlich gibt es Geheimdiplomatie und Geheimdienste erklären sich meist nie, denn sie sind ja Geheim. Hinter den Kulissen wird viel gearbeitet, was vordergründig ganz anders dargestellt wird. Natürlich gibt es Szenarien, wie im Irakkrieg, bei dem gelogen und gebogen wird (ABC-Waffenprogramme) um damit Interventionen einen vor der UN legitimierten Anstrich zu geben. Aber Verschwörungstheoretiker heben sich darin ab, daß Dinge behauptet werden, die praktisch nicht mal im Ansatz (im Vergleich zu investigativen Journalismus - eh Lügenpresse) irgendwie einen festen Ansatzpunkt haben. Immer heißt es, "da" kann man es nachlesen, "man weiß" das sowieso.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht jemanden dahinsichtlich ernstzunehmen (meist stecken ohnehin psychische Probleme und existientielle Ängste hinter diesen Dingen) habe alles mögliche recherchiert. Von Loch Ness über den Maya Kalender und irgendwelchen Machtzirkeln und Kinderhandel durch Tempelritter und den Sozialdemokraten. Nie bin ich Ansatzweise auf etwas gestossen. Bis auf eine Einsicht, die ich später auch vom Wissenschaftler Günter Lesch gehört habe. Hinter diesen Dingen stecken keine Tatsachen, sondern "Befindlichkeiten" der Verschörungstheoretiker. Es sind Ängste, Wut also Gefühle. Die kann man nicht rational erreichen. Da kann man Gegenbeweise führen wie sonstwas. Rational, argumentativ keine Chance. Die Betroffenen wollen auch nicht diskutieren. Weil es gar nicht darum geht. Die Leute wollen Zufriedenheit, Erklärungen, sowie Wut, Frust und Angst loswerden. Ernstgenommen werden.

Vieles an Kritik an Systemen und Personen und Verhätlnissen ist völlig richtig und legitim. Die Grenze zum absurden Verschwörungskrams ist sehr dünn.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2955
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: NWO

Beitragvon Ammianus » Fr 3. Aug 2018, 21:25

King Kong 2006 hat geschrieben:(21 May 2018, 21:47)

Meine Fragen wären:

1. Wer bildet die NWO? Also welche Personen, wie heißen sie? In welchen Institutionen arbeiten sie? Was verbindet sie?
2. Wo kann ich die Statuten der NWO nachlesen? Sprich, was will die NWO?
3. Welche dieser Personen sagt von sich aus, das er der NWO angehört?


Wenn ich was zu dem Thema lese geht mein Hirn in einen ähnlichen Modus wie bei der "Flachen Erde" oder den Aliens, welche die Pyramiden erbauten. Der Witz ist, dass die Realität, Gesellschaften und Menschen viel zu chaotisch und unberechenbar ist um etwas auf die Beine zu stellen, dass eine NWO im Sinn der Aluhut-Träger wäre.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4707
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: NWO

Beitragvon King Kong 2006 » Fr 3. Aug 2018, 21:37

Ammianus hat geschrieben:(03 Aug 2018, 22:25)

Wenn ich was zu dem Thema lese geht mein Hirn in einen ähnlichen Modus wie bei der "Flachen Erde" oder den Aliens, welche die Pyramiden erbauten. Der Witz ist, dass die Realität, Gesellschaften und Menschen viel zu chaotisch und unberechenbar ist um etwas auf die Beine zu stellen, dass eine NWO im Sinn der Aluhut-Träger wäre.


Vielleicht wünschen sich genau deshalb diese Verfechter so eine Weltformel wie die NWO? Chaos und Unberechenbarkeit kann belastend sein. Was wäre einfacher, als dem einen Grund zuschreiben zu können, an den man glauben kann?
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste