Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 64521
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Di 20. Mär 2018, 09:35

H2O hat geschrieben:(20 Mar 2018, 09:25)

Ja, ich habe seit 1992 keinen Fernsehempfänger mehr... und habe überlebt.


Naja, ich hab 2 kleine Jungs. Denen komm ich nicht mit der Idee, das die Glotze weg ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17194
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Di 20. Mär 2018, 09:44

Alexyessin hat geschrieben:(20 Mar 2018, 09:35)

Naja, ich hab 2 kleine Jungs. Denen komm ich nicht mit der Idee, das die Glotze weg ist.


Ja, das kenne ich; mein Letztgeborener ging in eine andere Stadt zum Studium; da habe ich den Fernseher gestiftet für den Gemeinschaftsraum... und zu Hause war Ruhe... :)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 64521
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Di 20. Mär 2018, 09:46

H2O hat geschrieben:(20 Mar 2018, 09:44)

Ja, das kenne ich; mein Letztgeborener ging in eine andere Stadt zum Studium; da habe ich den Fernseher gestiftet für den Gemeinschaftsraum... und zu Hause war Ruhe... :)


Bis dahin hab ich noch ein Weilchen :)

Kommt drauf an, wie ich im Alter darüber denke, aber nachdem ich jetzt schon als Nostalgiker gelte wird wohl bei mir die Flimmerkiste auch mal passé sein.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17194
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Di 20. Mär 2018, 11:02

Alexyessin hat geschrieben:(20 Mar 2018, 09:46)

Bis dahin hab ich noch ein Weilchen :)

Kommt drauf an, wie ich im Alter darüber denke, aber nachdem ich jetzt schon als Nostalgiker gelte wird wohl bei mir die Flimmerkiste auch mal passé sein.


Ich hatte schon sehr früh den Rechner berufsbedingt als Nachrichtengerät entdeckt... zuerst mit Fax genervt, dann mit BTX und Zugang zu anderen Rechnern, und schließlich kam das Internet mit e-mail und Browser. Immer "interaktiver"... gefiel mir besser als die einseitige Berieselung durch das Fernsehen. Auch bin ich regelmäßig vor der Flimmerkiste eingeschlafen, wenn ich nach des Tages Müh' und Plage nur 'mal kurz Nachrichten sehen wollte. Aber heute sind das ja keine Flimmerkisten mehr... Photoqualität; zumindest im Verkaufsladen. Nur die Inhalte... rund um die Uhr auch noch!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 64521
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Di 20. Mär 2018, 11:13

H2O hat geschrieben:(20 Mar 2018, 11:02)

Ich hatte schon sehr früh den Rechner berufsbedingt als Nachrichtengerät entdeckt... zuerst mit Fax genervt, dann mit BTX und Zugang zu anderen Rechnern, und schließlich kam das Internet mit e-mail und Browser. Immer "interaktiver"... gefiel mir besser als die einseitige Berieselung durch das Fernsehen. Auch bin ich regelmäßig vor der Flimmerkiste eingeschlafen, wenn ich nach des Tages Müh' und Plage nur 'mal kurz Nachrichten sehen wollte. Aber heute sind das ja keine Flimmerkisten mehr... Photoqualität; zumindest im Verkaufsladen. Nur die Inhalte... rund um die Uhr auch noch!


Fernsehschlafen ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13544
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Billie Holiday » Di 20. Mär 2018, 18:58

H2O hat geschrieben:(20 Mar 2018, 09:25)

Ja, ich habe seit 1992 keinen Fernsehempfänger mehr... und habe überlebt.


Ich habe zwar noch einen Fernseher, habe den aber das letzte Mal nach Weihnachten kurz angehabt. Ich bevorzuge Internet und Radio....oder schlicht die Stille.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17194
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Di 20. Mär 2018, 19:07

Billie Holiday hat geschrieben:(20 Mar 2018, 18:58)

Ich habe zwar noch einen Fernseher, habe den aber das letzte Mal nach Weihnachten kurz angehabt. Ich bevorzuge Internet und Radio....oder schlicht die Stille.


Vermutlich sind das die Folgen der Mittelmäßigkeit der Programmgestaltung: Viel zu viel von immer demselben. Weniger und besser gemacht könnte vielleicht die Lösung sein.

Und klar ist natürlich auch, daß mit dem Internet ein unterhaltsames und interaktives Medium dazu gekommen ist, das allen Beteiligten mehr eigene Gestaltungsfreiräume gibt.

Schlimm für die Leute, die sich daran gewöhnt hatten, mit Zeitungen ihr Brot zu verdienen. Die müssen dann sparen... und das geht zu Lasten der Zeitungsgestaltung.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5163
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 20. Mär 2018, 19:25

Man darf Fernsehen und Internet nicht als Gegensatz denken. Das sind einfach zwei Ausspielplattformen für dieselbe Musik.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17194
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Di 20. Mär 2018, 19:40

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(20 Mar 2018, 19:25)

Man darf Fernsehen und Internet nicht als Gegensatz denken. Das sind einfach zwei Ausspielplattformen für dieselbe Musik.


Kann man sicher so sehen; nur im Internet kann ich mir zu jedem Zeitpunkt das Musikstück wählen... meine ich, ohne besondere Zusatzgeräte zu betreiben.

Interaktiv geht auch gelegentlich im Radio und im Fernsehen, wenn Zuhörer / Zuschauer anrufen oder e-mail schreiben sollen. Ist aber kein vergleichbares Format.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5163
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 20. Mär 2018, 19:45

H2O hat geschrieben:(20 Mar 2018, 19:40)

Kann man sicher so sehen; nur im Internet kann ich mir zu jedem Zeitpunkt das Musikstück wählen... meine ich, ohne besondere Zusatzgeräte zu betreiben.

Interaktiv geht auch gelegentlich im Radio und im Fernsehen, wenn Zuhörer / Zuschauer anrufen oder e-mail schreiben sollen. Ist aber kein vergleichbares Format.

Kannst du mit jedem modernen Fernseher auch. Der Übergang von aufgezeichneter Massenaussendung zu persönlich bestelltem Nischenangebot ist teilweise kaum noch zu bemerken, so dicht ist alles inzwischen verzahnt.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17194
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Di 20. Mär 2018, 19:49

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(20 Mar 2018, 19:45)

Kannst du mit jedem modernen Fernseher auch. Der Übergang von aufgezeichneter Massenaussendung zu persönlich bestelltem Nischenangebot ist teilweise kaum noch zu bemerken, so dicht ist alles inzwischen verzahnt.


Oha, da ist ja eine richtig gute Entwicklung ganz unbemerkt an mir vorbei gelaufen!
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5163
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 20. Mär 2018, 19:51

H2O hat geschrieben:(20 Mar 2018, 19:49)

Oha, da ist ja eine richtig gute Entwicklung ganz unbemerkt an mir vorbei gelaufen!

Schau mal im Elektronikmarkt aktuelle Geräte von Sony oder Samsung an. Da ist "Live TV" eine App, direkt neben Netflix, Prime, Youtube & Co.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17194
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Di 20. Mär 2018, 20:05

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(20 Mar 2018, 19:51)

Schau mal im Elektronikmarkt aktuelle Geräte von Sony oder Samsung an. Da ist "Live TV" eine App, direkt neben Netflix, Prime, Youtube & Co.


Diese Entwicklung nehme ich ehrlich staunend zur Kenntnis; vermutlich doch eine Verschmelzung von Internet und herkömmlichem Fernsehen. Meine Fernsehwelt hatte abgeschlossen mit der programmierten Aufzeichnung von Sendungen und der Wiedergabe nach Bedienerbefehl.

In der Telefontechnik ist die Sache für mich nicht ganz so unauffällig abgelaufen. Da mußte ich noch meine Fritz!Box einstellen und eine APP laden für unsere Mobiltelefone über WLAN. Ich nehme an, daß der Alleskönner von Fernseher auch am Router/WLAN hängt... richtig?
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5163
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 20. Mär 2018, 20:10

H2O hat geschrieben:(20 Mar 2018, 20:05)

Diese Entwicklung nehme ich ehrlich staunend zur Kenntnis; vermutlich doch eine Verschmelzung von Internet und herkömmlichem Fernsehen. Meine Fernsehwelt hatte abgeschlossen mit der programmierten Aufzeichnung von Sendungen und der Wiedergabe nach Bedienerbefehl.
...
Ich nehme an, daß der Alleskönner von Fernseher auch am Router/WLAN hängt... richtig?

Ja, der hängt am Internet. WLAN geht, für Spitzenergebnisse wird aber ein Ethernet-Anschluß per Kabel empfohlen. Werner Lauff http://www.lauff.org/ hat schon vor über 20 Jahren auf Fachkongressen auf das Zusammenrücken von Computer, Internet und Fernsehen gesprochen. Damals gab es viele fehlgeschlagene, klobige Versuche, das irgendwie in eins zu bringen. Technik, um TV am PC zu gucken war sündteuer. Umgekehrt waren Settop-Boxen zur Anbindung des Fernsehers an das Internet notorisch langsam, unhandlich, unnütz und auch teuer. Das hat sich alles gewandelt. Endlich, möchte man sagen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Charles » Di 20. Mär 2018, 20:59

H2O hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:26)
Sie hatten sich über stundenlange Operndarbietungen beschwert.


Ich habe mich nicht beschwert. Ich sage nur, dass jeder Bürger bitteschön selbst entscheiden soll, was er sehen möchte und dann auch nur dafür bezahlen.

Wer Bundesliga sehen will, der soll sich Sky kaufen.
Wer gute Filme und Serien sehen will, soll sich Netflix kaufen.
Wer Opern und hochgeistige Kultur sehen will, soll sich Arte kaufen.
Und wer Kochshows, Telenovelas und Tatort sehen will, soll sich ARD und ZDF kaufen.

Wer Fernsehen als Medium gar nicht mag und am liebsten nur Radio hören will, der kauft sich halt nur Radiosender.

Und wer weder Fernsehen noch Radio mag, dafür aber gute Zeitungen liest, der kauft sich halt eine Zeitung.

Jeder nach seiner Facon. Was spricht dagegen?
Benutzeravatar
Hyde
Beiträge: 1147
Registriert: Di 14. Jun 2016, 17:15

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Hyde » Di 20. Mär 2018, 21:05

Charles hat geschrieben:(20 Mar 2018, 20:59)

Ich habe mich nicht beschwert. Ich sage nur, dass jeder Bürger bitteschön selbst entscheiden soll, was er sehen möchte und dann auch nur dafür bezahlen.

Wer Bundesliga sehen will, der soll sich Sky kaufen.
Wer gute Filme und Serien sehen will, soll sich Netflix kaufen.
Wer Opern und hochgeistige Kultur sehen will, soll sich Arte kaufen.
Und wer Kochshows, Telenovelas und Tatort sehen will, soll sich ARD und ZDF kaufen.

Wer Fernsehen als Medium gar nicht mag und am liebsten nur Radio hören will, der kauft sich halt nur Radiosender.

Und wer weder Fernsehen noch Radio mag, dafür aber gute Zeitungen liest, der kauft sich halt eine Zeitung.

Jeder nach seiner Facon. Was spricht dagegen?


Es liegt im öffentlichen Interesse, dass Kultur und Information gefördert wird. Daher ist es richtig, dass alle Menschen dafür zahlen.
Von meinen Steuergeldern werden auch Dinge für das öffentliche Interesse finanziert, die ich vielleicht gar nicht in Anspruch nehme. Soll man deswegen die Steuern allgemein abschaffen oder zu einer freiwilligen Selbstabgabe machen?

Jeder Mensch hat seinen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Dazu gehört auch das Gewährleisten einer vernünftigen und hochwertigen Medienlandschaft. Und ja, der ÖRR ist wesentlich hochwertiger als die Privaten.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17194
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Di 20. Mär 2018, 21:27

Charles hat geschrieben:(20 Mar 2018, 20:59)

Ich habe mich nicht beschwert. Ich sage nur, dass jeder Bürger bitteschön selbst entscheiden soll, was er sehen möchte und dann auch nur dafür bezahlen.

Wer Bundesliga sehen will, der soll sich Sky kaufen.
Wer gute Filme und Serien sehen will, soll sich Netflix kaufen.
Wer Opern und hochgeistige Kultur sehen will, soll sich Arte kaufen.
Und wer Kochshows, Telenovelas und Tatort sehen will, soll sich ARD und ZDF kaufen.

Wer Fernsehen als Medium gar nicht mag und am liebsten nur Radio hören will, der kauft sich halt nur Radiosender.

Und wer weder Fernsehen noch Radio mag, dafür aber gute Zeitungen liest, der kauft sich halt eine Zeitung.

Jeder nach seiner Facon. Was spricht dagegen?


Dagegen spricht das dann entfallende Angebot an kulturell wertvollen Sendungen und ordentlich recherchierten Nachrichten, weil dafür niemand genügend bezahlt. Das wäre vergleichbar mit Schulunterricht. Den könnte auch nehmen, wer möchte, und er soll doch die Lehrer bezahlen, wenn er so unbedingt zur Schule gehen will.

Der Staat hat sich aber die Aufgabe gestellt, seine Bürger und deren Kinder flächendeckend mit Bildung und kulturell anspruchsvollen Darbietungen zu versorgen, und deshalb gibt es Schulen und ÖRR. Der Staat will sich aber auch wieder in den Nachrichten und den kulturell bildenden Bereichen nicht als Maß aller Dinge aufstellen. Deshalb hat der Staat die Aufsicht über den ÖRR gesellschaftlich wichtigen Gruppen in den Rundfunkräten übertragen und auch die Finanzierung des ÖRR als Kopfsteuer für Haushaltungen abgesichert. Also kein Regierungseinfluß, auch nicht über die Finanzen, auf den ÖRR.

Die Menschen können also nicht sagen, daß der Staat ihnen vorsätzlich wertvolle Angebote vorenthält. Die gibt es in Reichweite des Programmschalters. Für ihre platte Gedankenlosigkeit sind die davon Betroffenen nur selbst verantwortlich.

Der Streit hier geht also nicht um das Konzept des ÖRR, sondern nur um den Umfang und die Kosten des Angebots. Zusätzlich hatte ich die Qualität des Gebotenen kritisiert: Zu viel Mittelmaß vom immer Gleichen. Es gibt also auch eine gewisse Gedankenlosigkeit im ÖRR. Das sollte man ändern durch Qualitätssicherungsprogramme.
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Charles » Mi 21. Mär 2018, 00:40

Hyde hat geschrieben:(20 Mar 2018, 21:05)
Von meinen Steuergeldern werden auch Dinge für das öffentliche Interesse finanziert, die ich vielleicht gar nicht in Anspruch nehme.


Ja, aber du musst nicht zusätzlich zu deinen Steuern auch noch monatliche Eintrittskarten für das Opernhaus oder das Museum bezahlen, obwohl du dort gar nicht hingehst.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17194
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Mi 21. Mär 2018, 08:27

Charles hat geschrieben:(21 Mar 2018, 00:40)

Ja, aber du musst nicht zusätzlich zu deinen Steuern auch noch monatliche Eintrittskarten für das Opernhaus oder das Museum bezahlen, obwohl du dort gar nicht hingehst.

So weit ich das verfolgt habe, sind die Eintrittsgelder nur ein Bruchteil der Kosten, die die Allgemeinheit trägt, damit Opernhäuser und Museen betrieben werden können. Vielleicht sollte man ganz auf Eintrittsgelder verzichten. Ähnlich die Lage beim ÖPNV. Da wird sogar sehr ernsthaft darüber diskutiert, ob man den ÖPNV für den Benutzer kostenlos anbietet.
PeterK
Beiträge: 4603
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon PeterK » Mi 21. Mär 2018, 08:31

H2O hat geschrieben:(21 Mar 2018, 08:27)
So weit ich das verfolgt habe, sind die Eintrittsgelder nur ein Bruchteil der Kosten, die die Allgemeinheit trägt, damit Opernhäuser und Museen betrieben werden können. Vielleicht sollte man ganz auf Eintrittsgelder verzichten. Ähnlich die Lage beim ÖPNV. Da wird sogar sehr ernsthaft darüber diskutiert, ob man den ÖPNV für den Benutzer kostenlos anbietet.

In Bezug auf den ÖR wäre das IMO keine gute Idee, weil seine Finanzierung dann ja tatsächlich von der jeweiligen Regierung bestimmt würde. Sinnvollerweise ist das in dem derzeitigen Modell nicht der Fall.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste