Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3443
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon King Kong 2006 » Di 18. Okt 2016, 14:04

Provokateur hat geschrieben:(18 Oct 2016, 10:59)

Die Strafverfolgung läuft aber aufgrund der Kunstfreiheit (und als Untergruppierung derselben auch die Satirefreiheit) ins Leere. Genau so wäre es hier, wenn du jemanden unter demselben Vorsatz schmähen würdest: Je nach Art und Ausformung der Schmähung könntest du gekickt werden. Aber die Strafermittlungen des derart Geschmähten würden vom Staatsanwalt eingestellt.

Genau so kannst du zu jemanden sagen: "Ich würde sie ja "Arschloch" nennen, wenn es nicht verboten wäre - deswegen unterlasse ich dies natürlich."
Das ist keine Beleidigung, weil du die angesprochene Person ausdrücklich nicht als Arschloch bezeichnest.


Böhmermann hat sich damit einen Karriereknick eingefangen. Und er ist handzahm geworden. Auch durch die Strafverfolgung. Und er hat der politischen Satire einen Dämpfer versetzt. Man ist jetzt vorsichtiger. Das ist das Ergebnis. War das das Ziel von Böhmermann? Die Folgen, die er erzielen wollte?
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10534
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Provokateur » Di 18. Okt 2016, 14:16

King Kong 2006 hat geschrieben:(18 Oct 2016, 15:04)

Böhmermann hat sich damit einen Karriereknick eingefangen. Und er ist handzahm geworden. Auch durch die Strafverfolgung. Und er hat der politischen Satire einen Dämpfer versetzt. Man ist jetzt vorsichtiger. Das ist das Ergebnis. War das das Ziel von Böhmermann? Die Folgen, die er erzielen wollte?


Ich kann beim besten Willen keinen Karriereknick erkennen. Ihm wurde keine Rolle weggenommen, keine Offerte zurückgezogen. Er behält seine Sendung. Und der Verafake war nach der Erdogan-Affäre.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3443
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon King Kong 2006 » Di 18. Okt 2016, 14:21

Provokateur hat geschrieben:(18 Oct 2016, 15:16)

Ich kann beim besten Willen keinen Karriereknick erkennen. Ihm wurde keine Rolle weggenommen, keine Offerte zurückgezogen. Er behält seine Sendung. Und der Verafake war nach der Erdogan-Affäre.


Böhmermann war nach seinem Polizei-Rap auf youtube gut im Rennen. Ich habe es so wahrgenommen. Dann kamen die Gags über Erdogan. Die fielen nicht ihm ein, sondern anderen. Das gab publicity und Aufmerksamkeit. Dann fiel ihm ein, daß er damit was machen könnte. Zu spät, aber Aufmerksamkeit/Geld lässt sich immer abschöpfen. Auch sekundär. Hybris, wie ein Anwalt treffend bemerkte. Dann hat er den Motor voll überdreht. Ein Satirker, der sich "entschuldigen" muß, ist ein no go. Und das er jetzt Spielshows anvisiert deutet darauf hin, daß er andere Kampfarenen auslotet. Bei der Satire hat er zu stark Federn lassen müssen. Bis jetzt ist nichts annähernd bissiges von ihm gekommen. Im Gegenteil. Handzahm - als Satiriker. Das sind Folgen.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10534
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Provokateur » Di 18. Okt 2016, 14:41

King Kong 2006 hat geschrieben:(18 Oct 2016, 15:21)

Böhmermann war nach seinem Polizei-Rap auf youtube gut im Rennen. Ich habe es so wahrgenommen. Dann kamen die Gags über Erdogan. Die fielen nicht ihm ein, sondern anderen. Das gab publicity und Aufmerksamkeit. Dann fiel ihm ein, daß er damit was machen könnte. Zu spät, aber Aufmerksamkeit/Geld lässt sich immer abschöpfen. Auch sekundär. Hybris, wie ein Anwalt treffend bemerkte. Dann hat er den Motor voll überdreht. Ein Satirker, der sich "entschuldigen" muß, ist ein no go. Und das er jetzt Spielshows anvisiert deutet darauf hin, daß er andere Kampfarenen auslotet. Bei der Satire hat er zu stark Federn lassen müssen. Bis jetzt ist nichts annähernd bissiges von ihm gekommen. Im Gegenteil. Handzahm - als Satiriker. Das sind Folgen.


Der Verafake war aber danach. Dass er Wetten-Dass wiederbelebt" hat, zeigt eher, dass er macht, wonach ihm der Sinn steht.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Raskolnikof
Beiträge: 465
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldverächter
Wohnort: Nimmerland

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Raskolnikof » Do 27. Okt 2016, 15:48

Provokateur hat geschrieben:(18 Oct 2016, 10:59)
Genau so kannst du zu jemanden sagen: "Ich würde sie ja "Arschloch" nennen, wenn es nicht verboten wäre - deswegen unterlasse ich dies natürlich."
Das ist keine Beleidigung, weil du die angesprochene Person ausdrücklich nicht als Arschloch bezeichnest.

Geschwindigkeitskontrolle. Sie sind zu schnell gefahren. Die Polizei hält sie an und verpasst Ihnen eine kostenpflichtige Verwarnung. In Gegenwart zweier Polizeibeamten sagen sie: "Ich würde sie ja "Arschloch" nennen, wenn es nicht verboten wäre - deswegen unterlasse ich dies natürlich."
Da kämen Sie niemals ungeschoren davon.
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10534
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Provokateur » Do 27. Okt 2016, 19:38

Raskolnikof hat geschrieben:(27 Oct 2016, 16:48)

Geschwindigkeitskontrolle. Sie sind zu schnell gefahren. Die Polizei hält sie an und verpasst Ihnen eine kostenpflichtige Verwarnung. In Gegenwart zweier Polizeibeamten sagen sie: "Ich würde sie ja "Arschloch" nennen, wenn es nicht verboten wäre - deswegen unterlasse ich dies natürlich."
Da kämen Sie niemals ungeschoren davon.


Ich hege keinerlei Bedürfnis, Leute dafür zu beleidigen (auch im erlaubten Rahmen), dass sie ihre Arbeit erledigen. Wenn ich zu schnell gefahren bin, weiß ich sehr wohl, dass ich auch schuld bin. Das würde ich natürlich nie zugeben (Vorsatz!), sondern immer sagen, dass ich mich in meiner Geschwindigkeit dem Verkehrsfluss angepasst habe, aber bei Polizisten sollte jeder im Eigeninteresse einen Gang runterschalten.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4319
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Zunder » Do 27. Okt 2016, 20:38

Das "Schmähgedicht" enthält keinen Konjunktiv. - Nur mal so als Anmerkung.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10534
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Provokateur » Do 27. Okt 2016, 20:50

Zunder hat geschrieben:(27 Oct 2016, 21:38)

Das "Schmähgedicht" enthält keinen Konjunktiv. - Nur mal so als Anmerkung.


Nicht implizit, aber konkludent durch die Vorrede.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4319
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Zunder » Do 27. Okt 2016, 21:04

Provokateur hat geschrieben:(27 Oct 2016, 21:50)

Nicht implizit, aber konkludent durch die Vorrede.

Nein. Im Gegenteil - nur weil er NICHT im Konjunktiv losledert, kann er behaupten, es nicht sagen zu dürfen.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10534
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Provokateur » Mo 5. Dez 2016, 09:12

Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4319
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Zunder » Mo 5. Dez 2016, 16:06


Auch Playboy-Leser brauchen ihre Helden.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10534
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Provokateur » Di 3. Jan 2017, 11:33

https://www.vice.com/de/article/bohmermann-vs-merkel-vs-erdogan-die-schmahgedicht-affare-geht-weiter

Bwahahaha:

Am Montag entschied das Berlin-Brandenburger Oberverwaltungsgericht nach einer Klage des Tagesspiegel, dass offengelegt werden muss, warum ein Satire-Gedicht überhaupt für potentiell strafbar gehalten wurde. Die Bundesregierung hatte bisher behauptet, dass die Offenlegung dieser Entscheidung die eigene Arbeit und das Verhältnis zur Türkei beeinträchtigen würde. Schon im letzten Jahr wurde vermutet, dass Angela Merkel den umstrittenen Flüchtlingsdeal mit der Türkei nicht gefährden wolle und sich deswegen gegen die "Schmähkritik" am türkischen Präsidenten gestellt habe.

Wir werden also auch noch 2017 über den Penis von Recep Tayyip Erdoğan reden müssen. Danke Merkel!


Also, dann mal raus mit der Sprache! Ehrlich, das ganze wird immer witziger!
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Marmelada
Beiträge: 7692
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Marmelada » Di 3. Jan 2017, 17:32

Ich könnte mir vorstellen, dass Merkel inoffiziell abgesichert hat, dass da nichts ermittelt wird, auch wenn sie die Ermittlungen genehmigt hat, um den verwirrten Herrn am Bospurus zu beruhigen. Das können sie natürlich nicht offenlegen und müssen sich jetzt irgendwas ausdenken.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4319
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Zunder » Do 2. Feb 2017, 22:09

Jan Böhmermann bekommt irgendeinen Fernsehpreis. Der Büchner-Preis kommt später.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Ger9374 » Do 2. Feb 2017, 22:57

aha!
Wichtig??
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Marmelada
Beiträge: 7692
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Marmelada » Do 2. Feb 2017, 23:03

Die sollten jetzt hinmachen mit der Abschaffung des (einen) Majestätsparagraphen, bevor der andere Verrückte ihn entdeckt.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Ger9374 » Do 2. Feb 2017, 23:12

Marmelada hat geschrieben:(02 Feb 2017, 23:03)

Die sollten jetzt hinmachen mit der Abschaffung des (einen) Majestätsparagraphen, bevor der andere Verrückte ihn entdeckt.



Wie wird hier über Trump gesprochen;-);-)
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3784
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: München

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Antonius » Fr 17. Feb 2017, 13:38

Ger9374 hat geschrieben:(02 Feb 2017, 23:12)

Wie wird hier über Trump gesprochen;-);-)

Wie es ihm gebührt.
Das wird ihn wahrscheinlich aber wenig kümmern.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18169
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon relativ » Fr 17. Feb 2017, 14:05

Zunder hat geschrieben:(02 Feb 2017, 22:09)

Jan Böhmermann bekommt irgendeinen Fernsehpreis. Der Büchner-Preis kommt später.

Ein Buch seiner gesammelten Schmäh..äh Gedicht/Sprachwerke muss er dann noch schreiben. Ich stell mir da so ein Titel vor wie:
"Man wird ja wohl noch Beleidigen dürfen. Mein Leben mit Recep Erdogan" ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Raskolnikof
Beiträge: 465
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldverächter
Wohnort: Nimmerland

Re: Böhmermanns "Schmähkritik" und die Folgen

Beitragvon Raskolnikof » Mo 6. Mär 2017, 23:34

Böhmermann for Präsi....äh Bundeskanzler!
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast