Warnung vor Polizeikontrollen

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Teeernte » Mi 1. Aug 2018, 16:51

Polibu hat geschrieben:(01 Aug 2018, 17:49)

Klar, aber ich fahre mit gesundem Menschenverstand. Wenn ich ein Schild übersehe, dann weiss ich trotzdem, dass ich an der Stelle nicht mit Geschwindigkeit X durchbrettern darf. Es geht hier maximal um einen Unterschied von 30km/h. Selbst wenn ich mal mit dieser Geschwindigkeit zu viel geblitzt werden sollte, dann bezahle ich die Strafe und gut ist.

Im Regeln brechen sind viele gut. Und dumme Ausreden finden sie auch noch dafür.


31 ...innerorts - da ist der Lappen weg.

20 Soll statt 52 IST....
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7042
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Ein Terraner » Mi 1. Aug 2018, 17:39

Polibu hat geschrieben:(01 Aug 2018, 17:49)

Klar, aber ich fahre mit gesundem Menschenverstand. Wenn ich ein Schild übersehe, dann weiss ich trotzdem, dass ich an der Stelle nicht mit Geschwindigkeit X durchbrettern darf.

Oh, selbstverständlich eure Unfehlbarkeit, gäbe es doch nur diese göttliche Eingebung als Serienausstattung.

Es geht hier maximal um einen Unterschied von 30km/h. Selbst wenn ich mal mit dieser Geschwindigkeit zu viel geblitzt werden sollte, dann bezahle ich die Strafe und gut ist.

Klar, Außerorts unbeschränkt 100km/h in eine Ortschaft sind fast 30km/h, unbeschränkt Autobahn mit 350km/h in eine 120 Zone sind auch knapp 30 km/h.

Wieso glaubst du eigentlich gehört eine Verkehrsschilderkennung im Auto schön langsam zur normalen Serienausstattung, weil alle so unfehlbar sind wie du ?
Licht und Dunkel
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Polibu » Mi 1. Aug 2018, 17:41

Ein Terraner hat geschrieben:(01 Aug 2018, 18:39)

Oh, selbstverständlich eure Unfehlbarkeit, gäbe es doch nur diese göttliche Eingebung als Serienausstattung.


Klar, Außerorts unbeschränkt 100km/h in eine Ortschaft sind fast 30km/h, unbeschränkt Autobahn mit 350km/h in eine 120 Zone sind auch knapp 30 km/h.

Wieso glaubst du eigentlich gehört eine Verkehrsschilderkennung im Auto schön langsam zur normalen Serienausstattung, weil alle so unfehlbar sind wie du ?


Wenn du dich nicht konzentrieren kannst, dann solltest du kein Auto fahren. Das grenzt ja schon an Gemeingefährlichkeit. Wer permanent Schilder übersieht, der übersieht irgendwann vielleicht auch Menschen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7042
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Ein Terraner » Mi 1. Aug 2018, 17:44

Polibu hat geschrieben:(01 Aug 2018, 18:41)

Wer permanent Schilder übersieht, der übersieht irgendwann vielleicht auch Menschen.


Auch das passiert täglich in Deutschland, in welcher Traumwelt lebst du eigentlich ?
Licht und Dunkel
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Polibu » Mi 1. Aug 2018, 17:46

Ein Terraner hat geschrieben:(01 Aug 2018, 18:44)

Auch das passiert täglich in Deutschland, in welcher Traumwelt lebst du eigentlich ?


Dann setz dich nicht ans Steuer.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7042
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Ein Terraner » Mi 1. Aug 2018, 17:49

Polibu hat geschrieben:(01 Aug 2018, 18:46)

Dann setz dich nicht ans Steuer.

Wieso, weil vielleicht etwas passieren könnte? Ist das dein normaler Angstreflex ?
Licht und Dunkel
Nero
Beiträge: 99
Registriert: So 18. Sep 2016, 16:40

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Nero » Mi 1. Aug 2018, 18:48

garfield336 hat geschrieben:(13 Feb 2018, 11:37)

Ich nutze ein Navigationsgerät, der sagt mir ständig wo ein Blitzer steht.
Das darf man also nicht nutzen ?

(Das war eigentlich der Sinn dieses Stranges) :)


Also mein Navi warnt mich an solchen Punkten vor "Gefahrenstellen" - legitim, denn geblitzt bzw. überprüft wird ja wohl im Hinblick auf die Einhaltung des Tempolimits zwecks Sicherstellung sicheren Fahrens, wozu auch und gerade die angemessene Geschwindigkeit an diesem Punkt gehört.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Polibu » Mi 1. Aug 2018, 19:46

Ein Terraner hat geschrieben:(01 Aug 2018, 18:49)

Wieso, weil vielleicht etwas passieren könnte? Ist das dein normaler Angstreflex ?


Ein gesetzestreuer Bürger braucht keine Blitzerwarnapps. Völlig egal welche Ausreden du dir noch einfallen lässt.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7042
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Ein Terraner » Mi 1. Aug 2018, 20:11

Polibu hat geschrieben:(01 Aug 2018, 20:46)

Ein gesetzestreuer Bürger braucht keine Blitzerwarnapps. Völlig egal welche Ausreden du dir noch einfallen lässt.

Was bitte schön für Ausreden? Und wer bitte spricht von brauchen?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1810
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Raskolnikof » Mi 1. Aug 2018, 21:59

Polibu hat geschrieben:(01 Aug 2018, 17:49)

Klar, aber ich fahre mit gesundem Menschenverstand. Wenn ich ein Schild übersehe, dann weiss ich trotzdem, dass ich an der Stelle nicht mit Geschwindigkeit X durchbrettern darf. Es geht hier maximal um einen Unterschied von 30km/h. Selbst wenn ich mal mit dieser Geschwindigkeit zu viel geblitzt werden sollte, dann bezahle ich die Strafe und gut ist.

Im Regeln brechen sind viele gut. Und dumme Ausreden finden sie auch noch dafür.

Was du da unter gesunden Menschenverstand verstehst definiert ein anderer vielleicht mit Wahnsinn. Es gibt für den Menschenverstand keine DIN. Amtliche Verkehrsschilder, insbesondere die mit dem roten Rand, lassen keine Interpretation zu. Das lernen bereits Kinder in der Grundschule.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Polibu » Mi 1. Aug 2018, 22:08

Raskolnikof hat geschrieben:(01 Aug 2018, 22:59)

Was du da unter gesunden Menschenverstand verstehst definiert ein anderer vielleicht mit Wahnsinn. Es gibt für den Menschenverstand keine DIN. Amtliche Verkehrsschilder, insbesondere die mit dem roten Rand, lassen keine Interpretation zu. Das lernen bereits Kinder in der Grundschule.


Ich habe kein Wort davon gesagt, dass ich Verkehrsschilder interpretiere.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1810
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Raskolnikof » Mi 1. Aug 2018, 22:37

Im Zusammenhang mit dem Thema Geschwindigkeitsbeschränkung sagst du, dass du mit gesundem Menschenverstand fährst. Und eben der wird von jedem Verkehrsteilnehmer anders definiert. Ok, du interpretierst keine Verkehrsschilder. Da entschuldige ich mich für das Gesagte. Dennoch kannst du mit dem was du als gesunden Menschenverstand bezeichnest völlig schief liegen.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10245
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon garfield336 » Do 2. Aug 2018, 08:27

Polibu hat geschrieben:(01 Aug 2018, 20:46)

Ein gesetzestreuer Bürger braucht keine Blitzerwarnapps. Völlig egal welche Ausreden du dir noch einfallen lässt.


Ich wurde noch nie geblitzt.
Aldemarin
Beiträge: 304
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Re: Warnung vor Polizeikontrollen

Beitragvon Aldemarin » Mo 15. Okt 2018, 13:27

So einfach ist die Sache nicht. Eine Geschwindigkeitsbeschränkung gilt nur bis zur nächsten Querstraße, denn wer hier einfährt, muß ja auch auf die Geschwindigkeitsbegrenzung aufmerksam gemacht werden. Eigentlich muß die Geschwindigkeitsbegrenzung auch nach jeder Einmündung eines Feldweges wiederholt werden, denn auch da kann ein Verkehrsteilnehmer ( nicht immer widerrechtlich) auf die Straße fahren. Nicht immer wird die Geschwindigkeitsbegrenzung nach einem Feldweg oder einer kleinen Nebenstraße wiederholt.
Eigentlich sollte bei Geschwindigkeitsmessungen an diesen Stellen immer beachtet werden, daß außerorts Tempo 100 und innerorts Tempo 50 gilt.
Besonders gemein ist, wenn mit nichtblitzenden Radarfallen gearbeitet wird, denn da bekommt man den Strafbescheid erst nach Tagen zugestellt und kann sich im Regelfall gar nicht mehr an die Durchfahrt besagter Stelle erinnern. Wer kann sagen, ob die Radarfalle auch wirklich ordnungsgemäß aufgestellt war. Nur eine Dashcam mit Langzeitaufzeichnung kann hier helfen.
Eigentlich sollten NICHT-BLITZENDE Radarfallen, bei denen der Verkehrsteilnehmer erst auf dem Postweg über dem Verstoß verständigt wird, verboten werden!

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast