eCall

Moderator: Moderatoren Forum 4

KarlRanseier
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

eCall

Beitragvon KarlRanseier » Mi 24. Jan 2018, 19:30

Hallo zusammen,

ab April 2018 müssen alle Neuwagen mit eCall ausgestattet sein, was bedeutet, dass sie automatisch einen Notruf senden, wenn der Airbag ausgelöst wird.

In erster Linie dient das sicherlich mal wieder der Automobilindustrie, denn jeglicher offensichtlich überflüssige Elektronikschrott verursacht Kosten. In Deutschland wird der TÜV sicherlich ab dann die Funktionsweise überprüfen und das eine oder andere Auto aus dem Verkehr ziehen.

Ist eCall bei Fahrzeugen, die vermutlich ausschließlich in Europa bewegt werden, wirklich sinnvoll? Ich meine, selbst in Norwegen und Finnland gibt es nicht viele Straßen, auf denen ein schwerer Unfall nicht schnell bemerkt werden würde. Zwar gibt es zweifelsfrei Vollidioten, die in einem solchen Falle zuerst einmal mit ihrem Schlaufon Fotos machen müssen. Aber ich gehe dennoch davon aus, dass 95% der Zeugen zumindest einen Notruf absetzen würden.

Haltet Ihr eCall für notwendig?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: eCall

Beitragvon Adam Smith » Mi 24. Jan 2018, 19:40

Es gibt ein paar wenige Autos die nachts auf Landstrassen vom Weg abkommen und im Feld landen. Denen wäre damit geholfen.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: eCall

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 24. Jan 2018, 19:58

ich hab mal irregulär die rennstrecke (landstraße) verlassen und die airbags haben ausgelöst. mir wär das furchtbar unangenehm gewesen, wenn dann noch die bullen aufgekreuzt wären und dann gleich noch die geschwindigkeit aus dem esp oder navi ausgelesen hätten...- :D
wenn man den call noch abbrechen kann, ist das eine gute sache und hilft sicher leben zu retten. damit sind genau die extra minuten gewonnen, die manchmal fehlen.
der datenschutz sollte aber gewährleistet werden.
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
KarlRanseier
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: eCall

Beitragvon KarlRanseier » Mi 24. Jan 2018, 20:17

Adam Smith hat geschrieben:(24 Jan 2018, 19:40)

Es gibt ein paar wenige Autos die nachts auf Landstrassen vom Weg abkommen und im Feld landen. Denen wäre damit geholfen.



Und dafür die ganze Überwachung?

Vielleicht sollte man alle Menschen in Käfige einsperren. Wenn sie dann mal einen Herzinfarkt erleiden, was ja jederzeit möglich ist, so ist stets ein Arzt in der Nähe. Diese Maßnahme würde noch mehr Leben retten.

Der ganze Überwachungswahn ist unerträglich, aber die Mehrheit scheint das gar nicht zu interessieren.
KarlRanseier
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: eCall

Beitragvon KarlRanseier » Mi 24. Jan 2018, 20:19

Übrigens könnte man auch in Flugzeugen sämtliche Passagiere mit einem Fallschirm ausstatten sowie alle Sitze dort als Schleudersitze einbauen. Das würde mehr Leben retten als eCall. Allerdings kämen dann die Kosten nicht auf die Autofahrer, sondern auf die Flugzeughersteller zu. Deshalb hat das wohl noch kein Politiker vorgeschlagen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: eCall

Beitragvon Adam Smith » Mi 24. Jan 2018, 20:44

KarlRanseier hat geschrieben:(24 Jan 2018, 20:17)

Und dafür die ganze Überwachung?

Vielleicht sollte man alle Menschen in Käfige einsperren. Wenn sie dann mal einen Herzinfarkt erleiden, was ja jederzeit möglich ist, so ist stets ein Arzt in der Nähe. Diese Maßnahme würde noch mehr Leben retten.

Der ganze Überwachungswahn ist unerträglich, aber die Mehrheit scheint das gar nicht zu interessieren.

Überwachung ist nur dann schlimm, wenn der Überwacher irre ist.
KarlRanseier
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: eCall

Beitragvon KarlRanseier » Mi 24. Jan 2018, 20:57

Adam Smith hat geschrieben:(24 Jan 2018, 20:44)

Überwachung ist nur dann schlimm, wenn der Überwacher irre ist.



Ich finde, dass die Überwachung bereits eine massive Einschränkung der Freiheit darstellt. Was geht es den Staat oder die maßgeblichen Profitmaximierer an, wann sich wer wo befindet?

Bislang hat man noch die Möglichkeit, der nahezu flächendeckenden Überwachung zumindest teilweise zu entgehen, indem man z.B. auf ein Schlaufon, das einem ja geradezu nachgeworfen wird, verzichtet und stets mit Bargeld zahlt. Aber es ist zu beobachten, dass diese Möglichkeiten schrittweise abgeschafft werden sollen.

Das finde ich nicht gut, weil mir, vielleicht im Gegensatz zu Dir, ein uneingeschränktes Vertrauen zur Staatsmacht und zu den Konzernen fehlt. Die Datensammelwut ist auch nicht zu rechtfertigen. Und man muss sich auch fragen, wann und wieso der Datenschutz wegreformiert wurde. Hat man das eigentlich mit "Arbeitsplätzen" oder mit "Terrorgefahr" begründet? :?:
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: eCall

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 24. Jan 2018, 23:46

es wäre schon geholfen, wenn man sich ned selbst belasten müsste und daten aus dem navi, esp, dashcam und der driftbox oder anderen black boxes straffrei sicher löschen dürfte...- :rolleyes:
die datenschützer haben sich leider in der vergangenheit als papiertiger erwiesen. sobald solche datenbanken vorhanden sind, werden begehrlichkeit geweckt und bisher konnten kriminelle polizisten ohne unrechtsbewusstsein immer mittel und wege finden, wie sie an diese daten kommen konnten...- :(
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: eCall

Beitragvon Excellero » Do 25. Jan 2018, 00:07

Ach... wenns die Arschlöcher glücklich macht zu wissen, wo ich den ganzen Tag rumgondel dann lass ich ihnen halt den Spaß.
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: eCall

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Do 25. Jan 2018, 00:14

Excellero hat geschrieben:(25 Jan 2018, 00:07)

Ach... wenns die Arschlöcher glücklich macht zu wissen, wo ich den ganzen Tag rumgondel dann lass ich ihnen halt den Spaß.

is natürlich der völlig falsche argumentationsansatz... :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13180
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: eCall

Beitragvon Teeernte » Do 25. Jan 2018, 00:14

Ich finds gut - das Ding sollte aber vor der Anwahl noch einmal den User nachfragen - ob es telefonieren soll.. die 5 Sekunden sollte man dem System zugestehen.

Viele Autos haben das System doch heute schon. (Ja .... man kann das Telefon nicht mit dem Auto verbinden.....aber wer macht das schon mit Verzicht auf Freisprechanlage und Naviupdate..)

Ich hab die Bags noch nicht sehen müssen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: eCall

Beitragvon Excellero » Do 25. Jan 2018, 00:19

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(25 Jan 2018, 00:14)

is natürlich der völlig falsche argumentationsansatz... :p


Ist mir bewusst, aber was soll ich machen? Auf ewig ein Auto von 2017 fahren? Ich will mir dieses Jahr ein neues kaufen.... :mad:
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13180
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: eCall

Beitragvon Teeernte » Do 25. Jan 2018, 00:27

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(25 Jan 2018, 00:14)

is natürlich der völlig falsche argumentationsansatz... :p


...machst Du immer alle Handys aus - und fährst erst dann los ? Das wird doch schon ausgewertet - Handy an ...und fahren. (Google >> Traffic

Öffnen Sie Google Maps auf Ihrem Computer.
Klicken Sie links oben auf das Menü .
Wählen Sie Verkehrslage, Öffentliche Verkehrsmittel, Fahrrad oder Gelände aus.
Nun werden unten weitere Informationen angezeigt.
Um eine Ansicht auszuschalten, klicken Sie erneut darauf.


....und ob dann Hyänen (Abschlepper) auch die Daten bekommen - darüber kann man sich unterhalten.

Im Gegenzug erwarte ich einen Mobilfunkausbau bis ins ALLERLETZTE Strassengraben - Loch in dem man verschwinden kann..... von staatlicher Seite... (wenn es soooo wichtig ist)

Die Datensammele - aufbauend auf ein NOTRUF über alle Provider ohne weiteren Netzausbau .... ist eine HALBE Sache. Das muss dann schon FLÄCHENDECKEND sein.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: eCall

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Do 25. Jan 2018, 00:33

Teeernte hat geschrieben:(25 Jan 2018, 00:27)

...machst Du immer alle Handys aus - und fährst erst dann los ? Das wird doch schon ausgewertet - Handy an ...und fahren. (Google >> Traffic
....

1. hab ich 5 handys und die laufen nicht auf meinen namen.
2. der gewöhnliche kriminelle bulle hat bisher noch keinen zugriff auf diese daten...- :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
immernoch_ratlos
Beiträge: 1819
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: eCall

Beitragvon immernoch_ratlos » Do 25. Jan 2018, 00:43

Bevor wieder mal alles nix ist und der Himmel auf uns niederzustürzen droht - einfach mal versuchen was ist dran und besonders WIE funktioniert das Ganze und was sind die üblichen Verschwörungstheorien die in D ein besonders guten Nährboden haben. :p

Was würden wir bloß anfangen - ohne das WWW - dann gäbe es nur den Stammtisch zum resümieren - nun wer Internetzugang hat kann sich ja auch mal informieren : Quelle : SPON (28.04.2015) "Bei einem Verkehrsunfall löst das Fahrzeug dann automatisch Alarm aus und ruft Hilfe. Doch wie funktioniert eCall? Und warum gilt es als umstritten?" oder ADAC : Quelle Die wissen auch was da übertragen wird :
Kommt ein eCall automatisch oder manuell zustande, werden die nachfolgenden Daten einmal und nur im Zusammenhang mit dem unmittelbar zuvor ereigneten Unfall an die Rettungsleitstelle übermittelt (Quelle: Europäischer Standard EN 15722):

Zeitstempel des Unfalls (UTC-Format/koordinierte Weltzeit)
Steuerungsdaten (Auslöseart manuell/automatisch, Kennung Notruf/Test,
EG-Fahrzeugklasse, Positions-Verlässlichkeitsbit)
Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN; international genormte, 17-stellige Nummer, mit der ein Auto gemäß IS0 3779 eindeutig identifizierbar ist)
Antriebsart (z. B. Benzin, Diesel, Gas, Elektro)
Fahrzeugposition (geographische Länge und Breite gemäß ISO 6709)letzte zwei Fahrzeugpositionen (Längen- und Breitengrad-Unterschiede in Bezug zur aktuellen Fahrzeugposition)
Fahrtrichtung des Autos (in Zwei-Grad-Schritten 0-358 von der magnetischen Nord-Richtung)
Anzahl der Insassen (bekannte Mindestanzahl angelegter Sicherheitsgurte)

optionale Zusatzdaten (nicht festgelegt; kann beispielsweise eine (IP-)Adresse erhalten, unter der weitere relevante Daten oder Funktionen abrufbar sind)

Notruf- und Connected-Dienste der Fahrzeughersteller können davon abweichen.
Zur größten Sorge :
Kann eCall ein Bewegungsprofil von mir erzeugen?
Nein, wenn es sich um ein reines eCall-System gemäß gesetzlicher Vorschrift handelt.

Denn die dort verwendete SIM-Karte bucht sich erst dann in (das vor Ort stärkste) Mobilfunknetz ein, wenn das Auto einen verletzungsrelevanten Unfall hatte, und wählt dann die einheitliche Notrufnummer 112.

Die EU-Verordnung lässt außerdem nicht zu, dass ein "echter" eCall über ein drahtlos per Bluetooth verbundenes Mobiltelefon abgesetzt wird. Vielmehr muss die Mobilfunk-Sende- und -Empfangseinheit samt SIM-Karte für eCall fest im Auto verbaut sein.

Anders kann es aussehen, wenn es sich um ein so genanntes Connected-System handelt:

Diese sind üblicherweise dauerhaft in einem Mobilfunknetz eingebucht, um auch andere Dienste zu erbringen. Dazu schließt der Fahrzeughalter zuvor einen Vertrag mit dem Dienstleister (meist Fahrzeughersteller) ab, der auch die Datenerhebung, Nutzung, Speicherung usw. regelt. Ohne Einwilligung des Nutzers darf der Hersteller nichts erheben und speichern.

In der EU-Verordnung zum eCall ist klar geregelt, dass zwischen dem gesetzlich verordneten eCall-System und einem herstellerspezifischen Connected-System kein Datenaustausch erfolgen darf.
Also wenn das hier einigermaßen zutrifft :
Laut EU können mit eCall in Europa jährlich 2.500 Menschenleben gerettet und die Zahl der im Straßenverkehr verletzten Personen deutlich verringert werden. Dazu soll die Rettungskette verbessert werden.
Womöglicht ist ja auch mal einer der Kritiker in so einer Lage - aus falsch verstandenem "Datenschutz" sterben :?:

Jetzt noch das nächste Argument vorweggenommen - UND WENN dort ein Funkloch ist :?: Tja, dann wird eben gestorben wie in der "guten alten Zeit" :thumbup:
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13180
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: eCall

Beitragvon Teeernte » Do 25. Jan 2018, 01:05

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(25 Jan 2018, 00:33)

1. hab ich 5 handys und die laufen nicht auf meinen namen.
2. der gewöhnliche kriminelle bulle hat bisher noch keinen zugriff auf diese daten...- :p


Ach so - du legst es darauf an - und hast 5 Angeln ausgelegt . Na da - Petri ...irgendwas.

Keins hat die Karte des anderen schon mal gesehen ? ...und 50 km vor Deiner Wohnung/Übernachtung stellst Du alle aus ? - und erst min 20 km hinter der Wohnung wieder an ?
...und auf der Mautstrecke alles aus ?

.....und ladest natürlich NICHT zu hause. ...keins ist Apple/Google/Samsung/Huawei...


Dann ist ja guuut.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: eCall

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Do 25. Jan 2018, 01:12

Teeernte hat geschrieben:(25 Jan 2018, 01:05)

Ach so - du legst es darauf an - und hast 5 Angeln ausgelegt . Na da - Petri ...irgendwas.

Keins hat die Karte des anderen schon mal gesehen ? ...und 50 km vor Deiner Wohnung/Übernachtung stellst Du alle aus ? - und erst min 20 km hinter der Wohnung wieder an ?
...und auf der Mautstrecke alles aus ?

.....und ladest natürlich NICHT zu hause. ...keins ist Apple/Google/Samsung/Huawei...


Dann ist ja guuut.

wenn du ein privat handy auf deinen privaten namen anmeldest, ist es rechtlich ziemlich einfach einen richterlichen beschluss zum abhören zu erwirken. sowas zeichnet der zuständige richter ab ohne den antrag zu lesen, zig mal im monat.
wenn das handy auf ne firma auf malta läuft, ist das für die bullen und den richter deutlich schwieriger....
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13180
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: eCall

Beitragvon Teeernte » Do 25. Jan 2018, 01:28

immernoch_ratlos hat geschrieben:(25 Jan 2018, 00:43)

Bevor wieder mal alles nix ist und der Himmel auf uns niederzustürzen droht - einfach mal versuchen was ist dran und besonders WIE funktioniert das Ganze und was sind die üblichen Verschwörungstheorien die in D ein besonders guten Nährboden haben. :p


Jetzt noch das nächste Argument vorweggenommen - UND WENN dort ein Funkloch ist :?: Tja, dann wird eben gestorben wie in der "guten alten Zeit" :thumbup:


Theo Heinz Theo.... was baut der Autobauer ein ?

Prinzipübersicht der für ein eCall-System nötigen Bauteile:
Airbag-Steuergerät, das die Information bereit stellt, ob ein Unfall mit Verletzungsgefahr passiert istSatelliten-Empfänger, damit das Auto via GPS und/oder Galileo seinen Standort zum Zeitpunkt des Unfalles ermitteln kann (wird vielfach zusammen mit dem Navisystem genutzt)Mobilfunkantenne zum Senden des Notrufes an die Notrufzentrale eCall-Steuerung (teilweise im Infotainment integriert), die die für den eCall benötigten Daten sammelt und nach Unfall eine Mobilfunkverbindung zur europaweit einheitlichen Notrufnummer 112 aufbaut, die eCall Daten übermittelt und eine Sprachverbindung zur Notrufzentrale öffnet.Mikrofon und Lautsprecher, damit die Notrufzentrale mit den Fahrzeuginsassen sprechen kann (wird vielfach zusammen mit der Freisprechanlage benutzt)Notakku, um die eCall Funktion auch bei einer unfallbedingten Zerstörung der Starterbatterie aufrecht zu erhaltenNotruftaste, mit der ein eCall manuell ausgelöst werden kann, z.B. in medizinischen Notfällen oder wenn ein Fahrzeuginsasse Zeuge eines Unfalls wirdKontrollleuchte, die die Funktionsfähigkeit des eCall-Systems anzeigtIdealerweise zusätzliche Taste für Pannenruf bei rein technischen Defekten, damit diese nicht die 112-Notrufzentralen belasten


..die strengen Datenschutzbestimmungen der Verordnung würden ausschließlich für den Notruf in seiner Basisfunktion gelten.
Bereits Verkahrsdatenabrufe für das NAvi werden die Datenschutzbestimmungen aufweichen.


Alles über ein BUS System verbunden.... die zu übertragenden Daten vorgespeichert (soweit nicht Crash abhängig...)

Das System ist in Sleepmodus - gibt es einen zusätzlichen "hok on" ?

- um Zugang zum System zu bekommen - reicht ein Bauteil des Bussystems. Der geübte Hacker nimmt den Sensor der Hinterradbremse. Da lässt sich eine Fernsteuerung/Systemtracker gut nachrüsten//Systemdaten abrufen...Systeme sperren.

MAchbar ist da schon einiges ....

...und Fehlalarmierungen aus DEFEKTEN Autos...(Schrottpresse) zusätzlich.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13180
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: eCall

Beitragvon Teeernte » Do 25. Jan 2018, 01:41

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(25 Jan 2018, 01:12)

wenn du ein privat handy auf deinen privaten namen anmeldest, ist es rechtlich ziemlich einfach einen richterlichen beschluss zum abhören zu erwirken. sowas zeichnet der zuständige richter ab ohne den antrag zu lesen, zig mal im monat.
wenn das handy auf ne firma auf malta läuft, ist das für die bullen und den richter deutlich schwieriger....


Jooooo. Nix neues - man nimmt übrigens Zwergstaatenprovider - der aus einem anderen Staat versorgt wird. Vatikanstadt oder Liechtenstein....dann müssen 2 Staaten darüber entscheiden.... (Wenn man sich nicht geeinigt hätte)

(Durchsuchungsbeschluss - alle Fahrzeuge/Gegenstände /....in Nutzung des Herrn "F" .... wenn der also "die" Nummer hat - wird die GENOMMEN. )

Das Finanzamt reicht - um die Brücke zu sprengen. (Eigenes / zentrales Ermittlungsorgan - wenn es sein muss)

Wenn das einen kümmern WÜRDE... beim Nächsten Terroranschlag übernimmt ein anderes AMT. (auch) Die Daten werden danach NICHT weggeworfen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
KarlRanseier
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: eCall

Beitragvon KarlRanseier » Do 25. Jan 2018, 18:43

immernoch_ratlos hat geschrieben:(25 Jan 2018, 00:43)

Bevor wieder mal alles nix ist und der Himmel auf uns niederzustürzen droht - einfach mal versuchen was ist dran und besonders WIE funktioniert das Ganze und was sind die üblichen Verschwörungstheorien die in D ein besonders guten Nährboden haben. :p

Was würden wir bloß anfangen - ohne das WWW - dann gäbe es nur den Stammtisch zum resümieren - nun wer Internetzugang hat kann sich ja auch mal informieren : Quelle : SPON (28.04.2015) "Bei einem Verkehrsunfall löst das Fahrzeug dann automatisch Alarm aus und ruft Hilfe. Doch wie funktioniert eCall? Und warum gilt es als umstritten?" oder ADAC : Quelle Die wissen auch was da übertragen wird : Zur größten Sorge : Also wenn das hier einigermaßen zutrifft :Womöglicht ist ja auch mal einer der Kritiker in so einer Lage - aus falsch verstandenem "Datenschutz" sterben :?:

Jetzt noch das nächste Argument vorweggenommen - UND WENN dort ein Funkloch ist :?: Tja, dann wird eben gestorben wie in der "guten alten Zeit" :thumbup:



Warum wird die Antriebsart übermittelt? Will man Dieselfahrer verrecken lassen, weil diese die Umwelt so stark verpesten? :?: :?: :?:

2.500 Menschenleben können damit also europaweit gerettet werden? Wer hat das ausgerechnet, die deutschen Statistikfrisöre vom ADAC? :?: :?:

Europa hat übrigens über 740 Millionen Einwohner. Würde man die alle nach Guantanamo sperren -ein Ausbau der Käfigkapazitäten wäre natürlich notwendig-, so könnte man nicht nur die Kriminalität in Europa auf 0 senken, auch die Menschen wären sicherer, weil ständig mehrere Ärzte direkt vor Ort erreichbar sind! :D

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast