Frankreich führt Tempo 80 ein !

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30353
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon JJazzGold » Do 11. Jan 2018, 14:28

frems hat geschrieben:(11 Jan 2018, 14:20)

Soll jeder machen, wie er lustig ist, solange er sich an die Spielregeln hält. Man kommt übrigens auch mit der Bahn von München nach Berlin.


Nicht nur nach Berlin, wir fahren Anfang Februar mit der Bahn nach Darmstadt, weil die Verbindung von unserem Wohnort zeitlich ähnlich gelagert ist, wie Auto oder Flugzeug. Unsere Freunde reisen aus Österreich ebenfalls mit der Bahn zu uns.
Was zum Teil auch dem Wetter im Februar geschuldet ist. Im Sommer ist die Fahrt per Auto ausserordentlich reizvoll.

Aber, um wieder aufs Thema zurückzukommen, nach Guédelon fahren wir mit dem Auto und ab Juli selbstverständlich nur mit 80km/h auf der Landstrasse.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33558
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Tom Bombadil » Do 11. Jan 2018, 14:36

Da steckt bestimmt die frz. Autobahnbetreiberlobby dahinter, die wollen, dass die Franzosen verstärkt die mautpflichtige Autobahn benutzen :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43813
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon frems » Do 11. Jan 2018, 14:43

JJazzGold hat geschrieben:(11 Jan 2018, 14:28)

Nicht nur nach Berlin, wir fahren Anfang Februar mit der Bahn nach Darmstadt, weil die Verbindung von unserem Wohnort zeitlich ähnlich gelagert ist, wie Auto oder Flugzeug. Unsere Freunde reisen aus Österreich ebenfalls mit der Bahn zu uns.
Was zum Teil auch dem Wetter im Februar geschuldet ist. Im Sommer ist die Fahrt per Auto ausserordentlich reizvoll.

Aber, um wieder aufs Thema zurückzukommen, nach Guédelon fahren wir mit dem Auto und ab Juli selbstverständlich nur mit 80km/h auf der Landstrasse.

Vorbildlich. Alternativ könnte man auch nach Auxerre mit der Bahn und sich dort einen Wagen für andere Bedarfe leihen, aber muss man natürlich nicht. Für mich geht's demnächst von Hamburg nach Toulouse und da spielt es gar keine Rolle, welches Tempolimit auf französischen Landstraßen gilt. L'avenir, c'est l'intermodalité.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10141
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon garfield336 » Do 11. Jan 2018, 15:32

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jan 2018, 14:36)

Da steckt bestimmt die frz. Autobahnbetreiberlobby dahinter, die wollen, dass die Franzosen verstärkt die mautpflichtige Autobahn benutzen :cool:


Da darf man dann 130km/h fahren.
immernoch_ratlos
Beiträge: 1898
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon immernoch_ratlos » Do 11. Jan 2018, 18:25

Es ist schwierig zu ergründen warum sich jemand eine Fahrt von z.B. ~500km und mehr - mit all dem heute üblichen Stress antut, wenn er / sie nicht am Zielort das eigene Vehikel wirklich wichtig ist.

Pendeln - weil trotz Verkehrsdichte usw. die unerfreulich hoch ist - aber mit einer täglichen deutlichen Zeitersparnis gegenüber anderen Lösungen einhergeht - auch das muss wohl noch eine "Weile" so sein.

Weil die "üblichen" Verkehrsverbindungen zwingend ein ausgetüfteltes Management voraussetzen, um "auf dem Land" in umliegende Dörfer oder die nächste Stadt zu gelangen - für viele ein wichtiger Grund und ohne erhebliche Veränderungen des Umfelds, wird auch das so bleiben.

Mal abgesehen von den notorischen selbsternannten Rennfahrern, warum tun sich so viele das auch dann an, wenn es "eigentlich" andere Lösungen gäbe :?:

Sind das "freie Fahren" Restbestände einer "Abenteuers" :?:

Sind also Straßen und BAB eine Art Abenteuerspielplatz für viele :?:

Was, wenn ich meiner Kiste "sagen" könnte, ich habe keine Lust selbst zu fahren und die schaltet auf "Level 4 autonomem Fahren" um, über GPS - lokalen Funkbarken (die Vorrang haben) hält das Fahrzeug die jeweils vorgeschriebene Geschwindigkeit ein und beachtet auch sonst alles was allenfalls sehr routinierte menschliche Fahrer hinbekommen. Im Zielgebiet angekommen kann ich wieder selbst "Hand anlegen" falls ich das mag....

Im Level 4 hält das Fahrzeug mit seiner gesamten Umgebung ständigen Kontakt und reagiert mindestens besser als der Durchschnitt. Dabei können dann auch höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten erzielbar sein (klar, das auch alle anderen "Selbstfahrer" über die Technologie zu den vorgeschriebenen Geschwindigkeiten gezwungen werden). Warum sollte man ernsthaft auch im 21. Jahrhundert glauben die durchschnittlichen menschlichen Reaktionen lägen über dem, was bereits heute gängige Systeme zuverlässig beherrschen ? Vermutlich die selben Kandidaten, die sich sonst ohne Nachdenken der Technologie die uns seit Jahren umgibt "anvertrauen" - das meist überhaupt nicht mal wahrnehmen.

Sicher wird hier soviel "Normalität" auf erbitterten Widerstand, Spot und Hohn stoßen....

Das sehen die Verkehrstoten (jedenfalls deren Angehörigen) und die Krüppel die überlebt haben inzwischen sicher ganz anders :dead:
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13622
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Teeernte » Do 11. Jan 2018, 18:30

JJazzGold hat geschrieben:(11 Jan 2018, 10:44)


Der Ermüdung kann man begegnen, indem man den Tempomat setzt, die Brotzeit rausholt und/oder bei Freunden und Familie anruft, die Musik laut stellt und fröhlich mitsingt und sich im Takt bewegt, etc.


...jaaaaa ---Tempomat rein 110kmh ...und hinten dann im Winnebago einen Kaffee kochen gehen. :D :D :D

http://www.ra-rode.de/test/ ganz unten bei >> Dummheit macht Reich....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13622
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Teeernte » Do 11. Jan 2018, 18:38

immernoch_ratlos hat geschrieben:(11 Jan 2018, 18:25)

Es ist schwierig zu ergründen warum sich jemand eine Fahrt von z.B. ~500km und mehr - mit all dem heute üblichen Stress antut


Ich bin alle 14 Tage MD>>Bern gefahren.....mit nem Post Polo. (LKW Zulassung) Saugdiesel - (1999 Eu mit 100.000 km)
...unbesimmter Feierabend//unbestimmter Arbeitsbeginn/Ort in Ch. (Arbeitsauto vor Ort)

(Klamotten//Werkzeug//Selbstretter... abstellen war in CH preiswert nicht zu organisieren... )
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2061
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Elser » Do 11. Jan 2018, 18:40

Ein Terraner hat geschrieben:(10 Jan 2018, 17:11)

Es widerspricht schlicht dem Stand der Technik, ist gefährlich da dieses monotone gleichmäßig langsame dahinrollen einschläfernd wirkt und ist vermutlich nur eine Abzocke um die Staatskasse aufzubessern.



Wenn Du nicht in der Lage bist Dich wach zu halten, ist schneller fahren bestimmt keine Lösung, sonder eher genug Schlaf bevor Du losfährst.

Den Menschen die sich hauptsächlich über ihr Auto/Fahren zu definieren pflegen, ist wiklich kein Argument zu dumm um es nicht gegen Geschwindigkeitsbegrenzungen anzuwenden. Das Gekreische der Gasfußfetischisten hatten wir schon einmal, als Anfang der 70-er die 100 auf Land- und Bundesstrassen eingeführt wurde. Damals konnte sich, nach 2 Jehren Praxis, kaum noch jemand vorstellen, dass das mal anders war. Nun steht den armen Ersatz-Schumachern wieder der Angstschweiß auf der Stirn. Könnte sich Deutschland doch ein Beispiel an Frankreich nehmen - huuuuu, wie gruselich. Dabei wird hier ja nur von Landstrassen gesprochen. Wenn es nur um die Landstrassen geht, dann bin ich sogar für Tempo 70 ! Auf Bundesstrassen könnte man dann ja ruhig 90 fahren ;) .

Elser
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2667
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Ger9374 » Do 11. Jan 2018, 18:42

Frankreich mit 80 km/h als vorbild!?
Gewiss nicht, das verhalten deutscher autofahrer zeigt doch die letzten jahre durchaus konstante rückgänge bei den Opferzahlen. Die ausgereiftere technik der Pkw greift da auch noch.
Wozu etwas ändern was funktioniert!!
Blitzer können von mir aus montiert werden ohne ende, aber bitte das strassennetz erneuern im westen. Da wird geld gebraucht.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6264
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Ein Terraner » Do 11. Jan 2018, 19:25

Elser hat geschrieben:(11 Jan 2018, 18:40)

Wenn Du nicht in der Lage bist Dich wach zu halten, ist schneller fahren bestimmt keine Lösung, sonder eher genug Schlaf bevor Du losfährst.


Das hat nichts mit Schlaf zu tun, versuch es einfach mal, Tempomat rein und los. Du wirst überrascht sein wie schell man da unaufmerksam wird, ist ja langsam genug um Sicher zu fahren. :thumbup:
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33558
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Tom Bombadil » Do 11. Jan 2018, 21:13

Elser hat geschrieben:(11 Jan 2018, 18:40)

Den Menschen die sich hauptsächlich über ihr Auto/Fahren zu definieren pflegen...

Ich weiß nicht, in welchen Kreisen ihr so verkehrt, aber ich kenne niemand, der sich über sein Auto oder seinen Fahrstil definiert, Rennfahrer auf geschlossener Strecke ausgenommen. Ich kenne zwar ein paar Raser, die rasen aber gezwungenermaßen, weil sie stark unter Termindruck stehen, hier müsste die Geschäftswelt entschleunigt oder alternativ mehr Mitarbeiter eingestellt werden, was aber beides wohl eher nicht geschehen wird.

Und selbstverständlich ist man auf langen Strecken bei niedrigem Tempo unkonzentrierter oder wird müder, als bei höherem Tempo auf der Autobahn. Wer das verneint, sollte mal ein paar tausend Meilen auf dem Highway oder Interstate zurücklegen. Das ist einfach nur stinklangweilig, da hilft auch kein Singen oder Spielchen mit dem Beifahrer.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26664
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon jack000 » Do 11. Jan 2018, 21:44

In Deutschland gibt es auf Landstrassen Tempolimits von 60 - 100 km/h. Was spricht dagegen das den Strassenverhältnissen/Unfallaufkommen anzupassen statt pauschal zu senken?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23396
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon relativ » Fr 12. Jan 2018, 08:33

Ger9374 hat geschrieben:(11 Jan 2018, 18:42)

Frankreich mit 80 km/h als vorbild!?
Gewiss nicht, das verhalten deutscher autofahrer zeigt doch die letzten jahre durchaus konstante rückgänge bei den Opferzahlen. Die ausgereiftere technik der Pkw greift da auch noch.
Wozu etwas ändern was funktioniert!!
Blitzer können von mir aus montiert werden ohne ende, aber bitte das strassennetz erneuern im westen. Da wird geld gebraucht.

Das suggerieren der ausgereiften Technik und der "Unwerwundbarkeit", kann man in den täglichgen Autospots gut beobachten, daß ist aber ein Problem, gerade wenn man sieht welche Fahrer bestimter Autotypen da hauptsächlich Negativ auffallen.
Nochmal meine These ist, daß der kleine Rückgang ausschließlich mit den volleren Strassen zu tun hat. Mit der angeblich bessern Vernunft der Autofahrer hat dies m.E. eher weniger zu tun.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23396
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon relativ » Fr 12. Jan 2018, 08:35

jack000 hat geschrieben:(11 Jan 2018, 21:44)

In Deutschland gibt es auf Landstrassen Tempolimits von 60 - 100 km/h. Was spricht dagegen das den Strassenverhältnissen/Unfallaufkommen anzupassen statt pauschal zu senken?

Wie auf freiwilliger Vernunftbasis der heutigen Autofahrer? Ich lach mich schlapp.
Welchen Druck möchtetst du ausüben damit diese freiwillige Vernunft funktioniert?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19203
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon H2O » Fr 12. Jan 2018, 08:39

relativ hat geschrieben:(12 Jan 2018, 08:35)

Wie auf freiwilliger Vernunftbasis der heutigen Autofahrer? Ich lach mich schlapp.
Welchen Druck möchtetst du ausüben damit diese freiwillige Vernunft funktioniert?


Na ja, das wird in D schon noch mit Schildern angezeigt und gelegentlich auch mit Blitzern kontrolliert. So ist es ja auch nicht.

Mir geht aber manchmal auch auf unseren Landstraßen der ständige Schilderwechsel auf den Geist. Weniger ist meist doch mehr.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30353
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon JJazzGold » Fr 12. Jan 2018, 08:41

Elser hat geschrieben:(11 Jan 2018, 18:40)

Wenn Du nicht in der Lage bist Dich wach zu halten, ist schneller fahren bestimmt keine Lösung, sonder eher genug Schlaf bevor Du losfährst.

Den Menschen die sich hauptsächlich über ihr Auto/Fahren zu definieren pflegen, ist wiklich kein Argument zu dumm um es nicht gegen Geschwindigkeitsbegrenzungen anzuwenden. Das Gekreische der Gasfußfetischisten hatten wir schon einmal, als Anfang der 70-er die 100 auf Land- und Bundesstrassen eingeführt wurde. Damals konnte sich, nach 2 Jehren Praxis, kaum noch jemand vorstellen, dass das mal anders war. Nun steht den armen Ersatz-Schumachern wieder der Angstschweiß auf der Stirn. Könnte sich Deutschland doch ein Beispiel an Frankreich nehmen - huuuuu, wie gruselich. Dabei wird hier ja nur von Landstrassen gesprochen. Wenn es nur um die Landstrassen geht, dann bin ich sogar für Tempo 70 ! Auf Bundesstrassen könnte man dann ja ruhig 90 fahren ;) .

Elser


Wenn alle Tempolimit-Diktatoren ihr Auto abgeben und auf Bus und Bahn umsteigen würden, hätte sich die Diskussion bezüglich Tempolimits schnell erledigt. Das sind in der Regel Diejenigen, die sich unsicher fühlen, wenn ihnen kein Verhaltenskorsett angelegt wird und aus dieser Unsicherheit heraus zu Unfällen beitragen, indem sie sich und die Leistungsfähigkeit ihres Autos entweder unter- oder überschätzen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30353
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon JJazzGold » Fr 12. Jan 2018, 08:44

frems hat geschrieben:(11 Jan 2018, 14:43)

Vorbildlich. Alternativ könnte man auch nach Auxerre mit der Bahn und sich dort einen Wagen für andere Bedarfe leihen, aber muss man natürlich nicht. Für mich geht's demnächst von Hamburg nach Toulouse und da spielt es gar keine Rolle, welches Tempolimit auf französischen Landstraßen gilt. L'avenir, c'est l'intermodalité.


Die Picknick Ausrüstung schleppt sich so schwer zuzüglich der Kameraausrüstung und der Koffer. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30353
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon JJazzGold » Fr 12. Jan 2018, 08:46

jack000 hat geschrieben:(11 Jan 2018, 21:44)

In Deutschland gibt es auf Landstrassen Tempolimits von 60 - 100 km/h. Was spricht dagegen das den Strassenverhältnissen/Unfallaufkommen anzupassen statt pauschal zu senken?


Gute Frage.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23396
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon relativ » Fr 12. Jan 2018, 08:47

H2O hat geschrieben:(12 Jan 2018, 08:39)

Na ja, das wird in D schon noch mit Schildern angezeigt und gelegentlich auch mit Blitzern kontrolliert. So ist es ja auch nicht.

Mir geht aber manchmal auch auf unseren Landstraßen der ständige Schilderwechsel auf den Geist. Weniger ist meist doch mehr.

Die wust an Schildern geht mir auch auf den geist, daß ist aber nicht nur auf Landstrassen so, auf Autobahnen (gerade vor Baustellen, Gefahrenzonen ect.) und im Stadtverkehr ist das noch viel schlimmer.
Der derzeitige Umfang an Kontrollen und Strafen reicht m.M. nicht aus, die Bleifüsse in unserem Land zur Vernunft zu bringen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5775
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Kritikaster » Fr 12. Jan 2018, 08:51

Die Maßnahme ist sehr zu begrüßen.

Kopfschütteln kann ich bei solchen Diskussionen immer wieder über jene, die offenbar der Auffassung sind, ein Recht auf "Raserei" mit ihrem fahrbaren Untersatz zu besitzen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast