Frankreich führt Tempo 80 ein !

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22581
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon relativ » Fr 12. Jan 2018, 08:58

JJazzGold hat geschrieben:(12 Jan 2018, 08:41)

Wenn alle Tempolimit-Diktatoren ihr Auto abgeben und auf Bus und Bahn umsteigen würden, hätte sich die Diskussion bezüglich Tempolimits schnell erledigt. Das sind in der Regel Diejenigen, die sich unsicher fühlen, wenn ihnen kein Verhaltenskorsett angelegt wird und aus dieser Unsicherheit heraus zu Unfällen beitragen, indem sie sich und die Leistungsfähigkeit ihres Autos entweder unter- oder überschätzen.

Ohje, daß ist deine Beobachtung auf deutschen Autobahnen? Es gibt sicherlich viele mögliche Ursachen für Staus, aber die entscheidenen die ich beobachte sind m.M. zunehmender Verkehr und die Unfähigkeit vieler Autofahrer angepasst darauf zu reagieren. Die meisten fahren zu schnell auf.
https://www.zukunft-mobilitaet.net/3344 ... antomstau/

Also ehrlich gesagt zu langsame Autofahrer sehe ich auf deutschen Autobahnen wesentlich seltener als zu schnelle.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10026
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon garfield336 » Fr 12. Jan 2018, 09:00

immernoch_ratlos hat geschrieben:(11 Jan 2018, 18:25)

Es ist schwierig zu ergründen warum sich jemand eine Fahrt von z.B. ~500km und mehr - mit all dem heute üblichen Stress antut, wenn er / sie nicht am Zielort das eigene Vehikel wirklich wichtig ist.


Bei einer längeren Autofahrt wäge ich immer ab welches Verkehrsmittel am Besten ist.

Faktoren die wichtig sind: Preis, Zeit, mobilität am Zielort.

Die Wahl kann das Auto sein, mus es aber nicht. Nur leider sind andere Verkehrsmittel oft exorbitant teuer. (Ich reise zu 4 Personen)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10026
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon garfield336 » Fr 12. Jan 2018, 09:10

frems hat geschrieben:(11 Jan 2018, 12:54)

Wenn Sie einen Motor gefunden haben, der mit zunehmender Leistung immer weniger Treibstoff benötigt, dann sollten wir uns zusammentun und ein Patent anmelden. Ab welcher Geschwindigkeit ist das perpetuum mobile erreicht? Und was soll uns s = v * t bringen? Denken Sie weiter: Bekanntlich ist es ja nicht Vf = Vi + at, das einen umbringt, sondern F = m(ΔV/ΔT). Und was ist die Folge, wenn dies eintritt? Stau...

Oder anders: wenn Sie die nächste Autotour machen, egal ob Stadt, Autobahn oder Landstraße, dann holen Sie sich eine Stoppuhr und notieren sich den Kilometerstand. Am Ende der Fahrt stoppen Sie die Uhr, lesen den neuen Stand ab und ermitteln Ihre Durchschnittsgeschwindigkeit. Aber bitte nicht erschrecken.


Ich schaffe dauerhauft 50km/h durchschnitt.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10026
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon garfield336 » Fr 12. Jan 2018, 09:14

frems hat geschrieben:(11 Jan 2018, 14:43)
L'avenir, c'est l'intermodalité.


Mais oui..

Aber Fremdsprache hier im Forum. :)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5710
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Ein Terraner » Fr 12. Jan 2018, 09:15

Kritikaster hat geschrieben:(12 Jan 2018, 08:51)

ein Recht auf "Raserei" mit ihrem fahrbaren Untersatz zu besitzen.


Was ist denn eigentlich Raserei ? 200 km/h Können für ein entsprechend Technologisch unterentwickeltes Fahrzeug überlastend sein, aber für ein technisch aktuelles und dafür ausgelegtes Fahrzeug eine angenehme Reisegeschwindigkeit. Ähnlich einer Straßenbahn und dem TGV, bei letzteren käme auch keiner auf die Idee das als Raserei zu bezeichnen.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10026
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon garfield336 » Fr 12. Jan 2018, 09:19

Ein Terraner hat geschrieben:(12 Jan 2018, 09:15)

Was ist denn eigentlich Raserei ? 200 km/h Können für ein entsprechend Technologisch unterentwickeltes Fahrzeug überlastend sein, aber für ein technisch aktuelles und dafür ausgelegtes Fahrzeug eine angenehme Reisegeschwindigkeit. Ähnlich einer Straßenbahn und dem TGV, bei letzteren käme auch keiner auf die Idee das als Raserei zu bezeichnen.


Das Problem ist, dass mit dem PKW selten alleine unterwegs ist, während der TGV auf einer extra für ihn konzipierten Strecke unterwegs ist.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5710
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Ein Terraner » Fr 12. Jan 2018, 09:26

garfield336 hat geschrieben:(12 Jan 2018, 09:19)

Das Problem ist, dass mit dem PKW selten alleine unterwegs ist, während der TGV auf einer extra für ihn konzipierten Strecke unterwegs ist.

Zug Unfälle passiere auch immer wieder, erst letztes Jahr ist es bei mir in der Nähe passiert das jemand zwei Züge auf das gleiche Gleis gelassen hat.

Aber du hast schon recht, natürlich ist man im Verkehr nicht alleine und man kann nie sicher sein das nicht plötzlich ein Reisebus mit 80 auf die 3. Spur zieht um einen LKW zu überhohlen der auf der Mittelspur einen LKW überhohlt. Vielleicht sollte man da mal an anderen Regeln im Verkehr rum schrauben und nicht immer nur an der Geschwindigkeit.

P.S. Außerdem findet man in Deutschland eh fast keine Strecken mehr die nicht durchgehend mit 120-130 beschränkt sind, das sind zwischen drin mal ein paar km ohne Beschränkung um die es eigentlich geht und nicht mehr.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25875
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon jack000 » Fr 12. Jan 2018, 09:39

relativ hat geschrieben:(12 Jan 2018, 08:35)

Wie auf freiwilliger Vernunftbasis der heutigen Autofahrer? Ich lach mich schlapp.
Welchen Druck möchtetst du ausüben damit diese freiwillige Vernunft funktioniert?

Wieso freiwillig? Tempolimit ist Tempolimit
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5207
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Kritikaster » Fr 12. Jan 2018, 09:51

Ein Terraner hat geschrieben:(12 Jan 2018, 09:15)

Was ist denn eigentlich Raserei ? 200 km/h Können für ein entsprechend Technologisch unterentwickeltes Fahrzeug überlastend sein, aber für ein technisch aktuelles und dafür ausgelegtes Fahrzeug eine angenehme Reisegeschwindigkeit. Ähnlich einer Straßenbahn und dem TGV, bei letzteren käme auch keiner auf die Idee das als Raserei zu bezeichnen.

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22581
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon relativ » Fr 12. Jan 2018, 09:57

jack000 hat geschrieben:(12 Jan 2018, 09:39)

Wieso freiwillig? Tempolimit ist Tempolimit

Sorry, aber mir schwebt da eher etwas vor, was auch in der Praxis funktioniert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22581
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon relativ » Fr 12. Jan 2018, 10:05

Ein Terraner hat geschrieben:(12 Jan 2018, 09:26)

Zug Unfälle passiere auch immer wieder, erst letztes Jahr ist es bei mir in der Nähe passiert das jemand zwei Züge auf das gleiche Gleis gelassen hat.

Aber du hast schon recht, natürlich ist man im Verkehr nicht alleine und man kann nie sicher sein das nicht plötzlich ein Reisebus mit 80 auf die 3. Spur zieht um einen LKW zu überhohlen der auf der Mittelspur einen LKW überhohlt. Vielleicht sollte man da mal an anderen Regeln im Verkehr rum schrauben und nicht immer nur an der Geschwindigkeit.

P.S. Außerdem findet man in Deutschland eh fast keine Strecken mehr die nicht durchgehend mit 120-130 beschränkt sind, das sind zwischen drin mal ein paar km ohne Beschränkung um die es eigentlich geht und nicht mehr.

Was nutzen immer mehr Regeln, wenn auf den Autobahnen weiterhin zunehmend Anarchie herrscht. Die Gefährdung andere Verkehrsteilnehmer durch blanken Egoismus, daß ist der Kasus Knacktus.
Langfristig wäre eine andere Verkehrserziehung evt. hilfreich. Neue Regel helfen nur , wenn sie auch durchgesetzt werden können. Ich hoffe da kurzfristig eher auf eine technische Lösung, eine automatische Geschwindigkeitsanpassung für Bundes und Autobahnen wäre z.B. so etwas.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5710
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Ein Terraner » Fr 12. Jan 2018, 10:10

relativ hat geschrieben:(12 Jan 2018, 10:05)

Langfristig wäre eine andere Verkehrserziehung evt. hilfreich.


Und anfangen sollte man mit verpflichtenden Fahrsicherheitstraining.


relativ hat geschrieben:Ich hoffe da kurzfristig eher auf eine technische Lösung, eine automatische Geschwindigkeitsanpassung für Bundes und Autobahnen wäre z.B. so etwas.


Mein neuer passt den Tempomaten automatisch an die erkannten Schilder an, nur leider werden viele Schilder nicht automatisch an die Verkehrslage angepasst.
Zuletzt geändert von Ein Terraner am Fr 12. Jan 2018, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5710
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Ein Terraner » Fr 12. Jan 2018, 10:11

Kritikaster hat geschrieben:(12 Jan 2018, 09:51)

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.


Stimmt, deswegen finde ich es auch sinnlos alle Fahrzeugen über einen Kamm zu scheren.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10026
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon garfield336 » Fr 12. Jan 2018, 10:35

Ein Terraner hat geschrieben:(12 Jan 2018, 09:26)
Aber du hast schon recht, natürlich ist man im Verkehr nicht alleine und man kann nie sicher sein das nicht plötzlich ein Reisebus mit 80 auf die 3. Spur zieht um einen LKW zu überhohlen der auf der Mittelspur einen LKW überhohlt. Vielleicht sollte man da mal an anderen Regeln im Verkehr rum schrauben und nicht immer nur an der Geschwindigkeit.


Ich appelliere da einfach an die Vernunft der Schnellfahrer. Vorausschauend fahren, den Verkehr um einen herum immer im Blick behalten und wenn neben einem jemand mit 80km/h fährt auch einmal kurz vom Gas gehen, und solche gefährlichen Situation passieren erst gar nicht.

Das klappt auch meistens, aber leider fährt nicht jeder so.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5710
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Ein Terraner » Fr 12. Jan 2018, 10:40

garfield336 hat geschrieben:(12 Jan 2018, 10:35)

Das klappt auch meistens, aber leider fährt nicht jeder so.


Ab einer entsprechende km Leistung gewöhnt man sich das meistens von alleine an, auch wird man geduldiger was überhohlen angeht. Du kannst dir nicht vorstellen wie viele auf der Landstraße ihr leben Riskieren nur um dann einen LKW weiter vorne zu hängen.

Aber was ich halt absolut nicht ausstehen kann sind sinnlose Geschwindigkeitsbeschränkungen bei z.b. leeren gut ausgebauten Autobahnen. Hier sind Dynamische Beschränkungen einfach sinnvoller.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10026
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon garfield336 » Fr 12. Jan 2018, 10:43

Ein Terraner hat geschrieben:(12 Jan 2018, 10:40)

Ab einer entsprechende km Leistung gewöhnt man sich das meistens von alleine an, auch wird man geduldiger was überhohlen angeht. Du kannst dir nicht vorstellen wie viele auf der Landstraße ihr leben Riskieren nur um dann einen LKW weiter vorne zu hängen.

Aber was ich halt absolut nicht ausstehen kann sind sinnlose Geschwindigkeitsbeschränkungen bei z.b. leeren gut ausgebauten Autobahnen. Hier sind Dynamische Beschränkungen einfach sinnvoller.


Ich habe noch gestern abend ein Auto auf dem Dach im Wald gesehen zwischen den Bäumen., auf schnurgerader Strecke :|
Ich nahm auch an der wollte jemand überholen und verlor die Kontrolle. Aber der Fahrer hatte wohl Glück, dass er kein Baum erwischte.
Er stand neben seinem Auto und wartete auf Abschleppdienst.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18194
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon H2O » Fr 12. Jan 2018, 10:45

Kritikaster hat geschrieben:(12 Jan 2018, 08:51)

Die Maßnahme ist sehr zu begrüßen.

Kopfschütteln kann ich bei solchen Diskussionen immer wieder über jene, die offenbar der Auffassung sind, ein Recht auf "Raserei" mit ihrem fahrbaren Untersatz zu besitzen.


Ihr Kopfschütteln wäre ja in Ordnung, wenn man damit "Raser" einhegen würde. Dafür bekommt aber die Allgemeinheit flächendeckend eins auf den Deckel. Wenn die Sache wenigstens sachlich begründet wäre!

Dagegen finde ich unseren Schilderwald ja fast schon vernünftig.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 11201
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Keoma » Fr 12. Jan 2018, 10:49

Ein Terraner hat geschrieben:(12 Jan 2018, 09:15)

Was ist denn eigentlich Raserei ? 200 km/h Können für ein entsprechend Technologisch unterentwickeltes Fahrzeug überlastend sein, aber für ein technisch aktuelles und dafür ausgelegtes Fahrzeug eine angenehme Reisegeschwindigkeit. Ähnlich einer Straßenbahn und dem TGV, bei letzteren käme auch keiner auf die Idee das als Raserei zu bezeichnen.


Was nützt dir ein technisch hochstehendes Fahrzeug mit einem Trottel als Lenker?
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon JJazzGold » Fr 12. Jan 2018, 11:00

relativ hat geschrieben:(12 Jan 2018, 08:58)

Ohje, daß ist deine Beobachtung auf deutschen Autobahnen? Es gibt sicherlich viele mögliche Ursachen für Staus, aber die entscheidenen die ich beobachte sind m.M. zunehmender Verkehr und die Unfähigkeit vieler Autofahrer angepasst darauf zu reagieren. Die meisten fahren zu schnell auf.
https://www.zukunft-mobilitaet.net/3344 ... antomstau/

Also ehrlich gesagt zu langsame Autofahrer sehe ich auf deutschen Autobahnen wesentlich seltener als zu schnelle.


Nachdem ich jahrelang die Strecke Frankfurt-München gefahren bin, sind mir in der Tat die Rutscherl, die einem unvermutet und anteilig ohne Blinker vors Auto fahren, als größtes Unfallrisiko aufgefallen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22581
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon relativ » Fr 12. Jan 2018, 11:00

Ein Terraner hat geschrieben:(12 Jan 2018, 10:40)

Ab einer entsprechende km Leistung gewöhnt man sich das meistens von alleine an, auch wird man geduldiger was überhohlen angeht. Du kannst dir nicht vorstellen wie viele auf der Landstraße ihr leben Riskieren nur um dann einen LKW weiter vorne zu hängen.

Aber was ich halt absolut nicht ausstehen kann sind sinnlose Geschwindigkeitsbeschränkungen bei z.b. leeren gut ausgebauten Autobahnen. Hier sind Dynamische Beschränkungen einfach sinnvoller.

Dynamische Beschränkungen die an die Vernunft der Autofahrer appellieren haben wir jetzt schon reichlich , leider hilft es nicht viel, da die unterschiedlichen Wahrnehmungen der Autofahrer, ja so faszinierend unterschiedlich sind, wie man hier an der Diskussion sehr gut erkennen kann.
Meine Vermutung ist , daß den Vielfahrern viel eher der Gashebel juckt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast