Frankreich führt Tempo 80 ein !

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18258
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon H2O » Di 16. Jan 2018, 11:29

Dampflok94 hat geschrieben:(16 Jan 2018, 10:31)

Irgendwie fehlen mir die Informationen. Ich zweifle nicht an deinen Worten. Aber zum selben Thema (ich glaube, es war bei ZON) schrieb jemand, dieses Tempo 80 sein ein reines "Abzockermodell". Und begründete es damit, daß auf Frankreichs Landstraßen alle paar Kilometer ein Blitzer wäre. Nun wüßte ich auch nicht, warum diese Person lügen sollte. Kann es sein, daß dies in F regional unterschiedlich ist?


Das liegt doch nahe! In Ballungsräumen wird die Kontrolldichte höher sein als mitten in den Weiten
der Landes oder der Cevennen. Deshalb finde ich ja die Maßnahme auch nicht so vernünftig, wie sie scheint.
sünnerklaas
Beiträge: 1307
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon sünnerklaas » Di 16. Jan 2018, 11:57

H2O hat geschrieben:(16 Jan 2018, 11:29)
Deshalb finde ich ja die Maßnahme auch nicht so vernünftig, wie sie scheint.


Hat irgendwer gedacht, dass die Straßenbenutzung auf die Dauer kostenlos bleiben wird?
Irgendwo wurde ja auch schon in der letzten Zeit der Verdacht geäussert, das Tempolimit wäre ein Versuch, Verkehr auf die mautpflichtigen französischen Autobahnen zu verlagern.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18258
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon H2O » Di 16. Jan 2018, 12:10

sünnerklaas hat geschrieben:(16 Jan 2018, 11:57)

Hat irgendwer gedacht, dass die Straßenbenutzung auf die Dauer kostenlos bleiben wird?
Irgendwo wurde ja auch schon in der letzten Zeit der Verdacht geäussert, das Tempolimit wäre ein Versuch, Verkehr auf die mautpflichtigen französischen Autobahnen zu verlagern.


Nicht ganz aus zu schließen, aber doch unwahrscheinlich! Das Autobahnnetz ist ja doch nicht so dicht, und sehr lange Strecken legt man doch besser auf der Autobahn zurück. In meinen jungen Jahren führten die Routes Nationales (RN) auch immer noch durch die Ortschaften. Heute mag es Umgehungsstraßen geben, aber so richtig Spaß machen die vielen Ampelkreuzungen auch da nicht.
immernoch_ratlos
Beiträge: 1823
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon immernoch_ratlos » Di 16. Jan 2018, 15:56

Hallo sünnerklass - das die Nutzung dt. Straßen jemals kostenlos war, ist mir neu. Sicher, es wurde (bis auf die LKW-Maut) nie eine direkte Bezahlung gefordert. :p

Konnte der Staat durch die sehr komplexe "Kostenverteilung" den (falschen) Eindruck herbeiführen, es sei irgendwie "kostenlos", wenn jemand gar soweit ging, die von ihm / ihr finanzierten Verkehrswege zu benutzen. Sehr viele versteckte Subventionen lassen sich so unterbringen. Wenn ein einziger LKW (lt. ADAC und anderen die das erforschen ließen) im Verhältnis 1/70.000 [LKW / PKW] per Jahr Straße "verbraucht", und nicht "anteilige KFZ-Steuern dafür bezahlen muss (es wäre bis zu einem Millionenbetrag), ist das eine steuerliche aber gut versteckte Subvention. Das dies nicht ohne Wirkung bleibt, wenn Transporte so exorbitant verbilligt werden, - der Anreiz vermeintlich "billiges" auch hochfrequent zu nutzen - kann man inzwischen am Zustand von Brücken und Verkehrswegen allgemein ablesen.

Das Befahren (der Verkehrswege) und der damit verbundene Aufwand ist nicht annähernd durch all die Steuern die in diesem (direkten) Umfeld zu bezahlen sind, abgedeckt. Diese "Subventionen" kommen (auch) aus den Steuersäckeln der Kommunen, die für "ihre Straßen" zuständig sind.

Es war allerdings noch nie so teuer wie Heute. Nun hat man eigentlich nur zwei Möglichkeiten - Pest oder Cholera - Fahren kräftig verteuern und damit einschränken oder direkte Bezahlung - am liebsten durch "ungebundene neue Steuern" - oder eben eine gebundene Abgabe = Maut überhaupt noch bezahlen zu können. :dead:

Das dabei die immer gern genommenen "Ausländer" ENDLICH auch bezahlen müssen, ist ein simpler Trick, der ebenso simplen Mitmenschen trefflich ruhig stellen soll - wenn, denn die "Ausländer" - hauptsächlich aus "europäischen Bruderstaaten" das in bayrischen Hirnen gereifte Spiel mitspielen werden. :thumbup: Doch eigentlich geht das so "irgendwie" dann doch nicht - aber schon hat jeder auch noch direkte Zahlungen für Straßennutzung zu zahlen. Vom der "machiavellischen Denke" her eine gelungener Streich... :thumbup:

Interessant wohin das Thema "Frankreich führt Tempo 80 ein !" so hinführt....
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Thomas I » Di 16. Jan 2018, 19:37

Dampflok94 hat geschrieben:(16 Jan 2018, 10:31)

Irgendwie fehlen mir die Informationen. Ich zweifle nicht an deinen Worten. Aber zum selben Thema (ich glaube, es war bei ZON) schrieb jemand, dieses Tempo 80 sein ein reines "Abzockermodell". Und begründete es damit, daß auf Frankreichs Landstraßen alle paar Kilometer ein Blitzer wäre. Nun wüßte ich auch nicht, warum diese Person lügen sollte. Kann es sein, daß dies in F regional unterschiedlich ist?


Ich kann diesbezüglich von den Regionen Grand Est, Occitan, Bourgogne-Franche Comté, Auvergne-Rhône-Alpes, Normandie, Bretagne und Provence-Alpes-Côte d’Azur berichten.
Das sind jetzt natürlich nur 8 von 13.
Und da habe ich noch nie eine Tempokontrolle außerorts in den Bereichen wo man 90 fahren durfte erlebt.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Thomas I » Di 16. Jan 2018, 19:39

sünnerklaas hat geschrieben:(16 Jan 2018, 11:57)

Hat irgendwer gedacht, dass die Straßenbenutzung auf die Dauer kostenlos bleiben wird?
Irgendwo wurde ja auch schon in der letzten Zeit der Verdacht geäussert, das Tempolimit wäre ein Versuch, Verkehr auf die mautpflichtigen französischen Autobahnen zu verlagern.


Das war ich.
Aber das funktioniert natürlich nur wenn man Tempo 80 statt Tempo 90 auch flächendeckend kontrollieren würde.
Und da stellt sich die Frage selbst wenn die Politik das will, woher das Personal nehmen?
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Thomas I » Di 16. Jan 2018, 19:42

H2O hat geschrieben:(16 Jan 2018, 12:10)

Nicht ganz aus zu schließen, aber doch unwahrscheinlich! Das Autobahnnetz ist ja doch nicht so dicht, und sehr lange Strecken legt man doch besser auf der Autobahn zurück. In meinen jungen Jahren führten die Routes Nationales (RN) auch immer noch durch die Ortschaften. Heute mag es Umgehungsstraßen geben, aber so richtig Spaß machen die vielen Ampelkreuzungen auch da nicht.


Das französische Autobahnnetz ist aber in den letzten Jahren, gerade in der Mitte des Landes, ziemlich gewachsen.
Und da wo es nicht hinreicht sind die RN und RD oft zu vierspurigen Schnellstraßen ausgebaut auf denen man auch weiterhin 110km/h fahren darf.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32523
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Tom Bombadil » Di 16. Jan 2018, 20:01

Thomas I hat geschrieben:(16 Jan 2018, 19:39) :p

Das war ich.

Ich war schneller: viewtopic.php?p=4101738#p4101738 :p

Und da stellt sich die Frage selbst wenn die Politik das will, woher das Personal nehmen?

Das Personal wäre schnell ausgebildet, es dürfte sich nur nicht flächendeckend lohnen, da wo wenig los ist, kann weiter gerast werden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
sünnerklaas
Beiträge: 1307
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon sünnerklaas » Di 16. Jan 2018, 20:21

Thomas I hat geschrieben:(16 Jan 2018, 19:39)

Das war ich.
Aber das funktioniert natürlich nur wenn man Tempo 80 statt Tempo 90 auch flächendeckend kontrollieren würde.
Und da stellt sich die Frage selbst wenn die Politik das will, woher das Personal nehmen?


Da, wo's die Investitionskosten für Blitzer auch langfristig die Einnahmen überschreiten, wird man auch keine installieren.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Thomas I » So 21. Jan 2018, 14:24

sünnerklaas hat geschrieben:(16 Jan 2018, 20:21)

Da, wo's die Investitionskosten für Blitzer auch langfristig die Einnahmen überschreiten, wird man auch keine installieren.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Thomas I » So 21. Jan 2018, 14:25

sünnerklaas hat geschrieben:(16 Jan 2018, 20:21)

Da, wo's die Investitionskosten für Blitzer auch langfristig die Einnahmen überschreiten, wird man auch keine installieren.


Also im gesamten ländlichen Frankreich außer die wenigen Verbindungsstraße zwischen Autobahn und wichtig Ferienzielen an der Küste. :D :D :D
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Thomas I » So 21. Jan 2018, 14:26

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jan 2018, 20:01)

Ich war schneller: viewtopic.php?p=4101738#p4101738 :p


Das Personal wäre schnell ausgebildet, es dürfte sich nur nicht flächendeckend lohnen, da wo wenig los ist, kann weiter gerast werden.


Also überall da wo bisher schon 90 gefahren werden darf kann auch weiter 90 gefahren werden oder schneller weil da ist meistens nichts los. :D
sünnerklaas
Beiträge: 1307
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon sünnerklaas » So 21. Jan 2018, 17:45

Thomas I hat geschrieben:(21 Jan 2018, 14:25)

Also im gesamten ländlichen Frankreich außer die wenigen Verbindungsstraße zwischen Autobahn und wichtig Ferienzielen an der Küste. :D :D :D


Und an den großen Ausfallstraßen der Großstädte. Auch dort rechnet sich das.
immernoch_ratlos
Beiträge: 1823
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon immernoch_ratlos » So 21. Jan 2018, 22:11

Wenn das hier : Quelle : SZ (21.01.2018) "Versicherer | Streit um die Autodaten" scheinbar wenig mit dem Thema zu tun haben mag, dennoch, ein modernes Fahrzeug produziert eine wahre Datenflut und an die wollen inzwischen sehr viele ran.
SZ hat geschrieben:Jeder Neuwagen liefert riesige Mengen an elektronischen Informationen. Ab März 2018 müssen die Hersteller alle Neuwagen mit dem eCall-Notruf ausstatten. Dabei fallen viele Daten an, denn der eCall muss ständig wissen, wo sich das Auto befindet. Der Bund hat vorgeschrieben, dass in automatisierten Fahrzeugen Datenspeicher vorhanden sein müssen. Außerdem verbauen die Hersteller selbst jede Menge Datensammler, um Wartungsintervalle, Verschleiß und anderes zu messen.

Bisher planen sie, die Werte auf eigene sichere Server zu übertragen. Versicherer oder TÜV könnten dann indirekt Zugriff erhalten. Das passt gerade den Versicherern überhaupt nicht. Für sie sind die Informationen von unschätzbarem Wert, vor allem bei Telematik-Tarifen, bei denen der Fahrer nach Kilometerzahl und Fahrstil zahlt. Die Branche fürchtet, dass die Hersteller ihre Aktivitäten in der Autoversicherung ausbauen und Tarife dann besser kalkulieren könnten als die Versicherer.
Sooo fern liegt da die Möglichkeit, dass sich staatliche Stellen per Gesetz Zugang zu den "kritischen Verhaltensdaten" verschaffen - z.B. in Fällen wo andere Möglichkeiten "versagen" - wohl nicht.

Warum sollte ein Staat - so ziemlich alle europäischen Staaten - nicht doch Mittel und Wege finden, ihre Gesetze zu überwachen :?: Nur weil hier einige bislang wenig "Berührung" mit dem Auge des Gesetzes hatten - muss das so bleiben :?: Wie "alt" ist die Veränderung :?: Es gibt einige Stellen, (in meiner Umgebung) die sich "wunderhübsch" als "Hinterhalt" eigenen und das bereits in der Vergangenheit bewiesen haben. Jedesmal, wenn ich diese Bereiche passiere, stelle ich ein allgemeines Eingehen auf die dortigen Geschwindigkeitsbegrenzungen fest. Niemand scheint dem "Braten" so recht zu trauen - da ist zwar Keiner - aber schon der Verdacht es könnte ja doch einer auf der Lauer liegen - reicht völlig zum allgemeinen Erfolg.

Im übrigen beobachte ich bei mir und meiner "Umgebung" eine Überschreitung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit so um den Dreh 10 ... 20 km/h schneller zu fahren - meist außerhalb von Siedlungen. Beim "Erwischt werden" kostet das noch kein Fahrverbot und ist relativ "preiswert" - jedenfalls in D. Ganz im Gegensatz zu den ausländischen "Tarifen".
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Thomas I » Mo 22. Jan 2018, 20:32

sünnerklaas hat geschrieben:(21 Jan 2018, 17:45)

Und an den großen Ausfallstraßen der Großstädte. Auch dort rechnet sich das.


Da gibt's eh schon Tempolimits selbst wenn diese Straßen mehrspurig sind.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Thomas I » Mo 22. Jan 2018, 20:34

immernoch_ratlos hat geschrieben:(21 Jan 2018, 22:11)
.

Im übrigen beobachte ich bei mir und meiner "Umgebung" eine Überschreitung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit so um den Dreh 10 ... 20 km/h schneller zu fahren - meist außerhalb von Siedlungen. Beim "Erwischt werden" kostet das noch kein Fahrverbot und ist relativ "preiswert" - jedenfalls in D. Ganz im Gegensatz zu den ausländischen "Tarifen".


So teuer ist das in Frankreich nicht, bei zeitnaher Zahlung gibt es noch 30% Skonto.
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2026
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Elser » Mi 24. Jan 2018, 02:16

JJazzGold hat geschrieben:(12 Jan 2018, 08:41)

Wenn alle Tempolimit-Diktatoren ihr Auto abgeben und auf Bus und Bahn umsteigen würden, hätte sich die Diskussion bezüglich Tempolimits schnell erledigt. Das sind in der Regel Diejenigen, die sich unsicher fühlen, wenn ihnen kein Verhaltenskorsett angelegt wird und aus dieser Unsicherheit heraus zu Unfällen beitragen, indem sie sich und die Leistungsfähigkeit ihres Autos entweder unter- oder überschätzen.


Wenn alle Tempoterorristen ihre Autos abgeben und auf Bus und Bahn umsteigen würden..........usw. Ich bin sicher - die Unfallzahlen würden drastische sinken, weil all' die geilen Selbstverwirklicher sich nicht immer beweisen müssten.


Wieviel dämliche Ideen kann man sich eigentlich noch aus seinem Ersatzrennfahrer-Gehirn wringen, um den Wahnsinn auf unseren Autobahnen zu verherrlichen.

Elser
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13192
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon Teeernte » Mi 24. Jan 2018, 02:59

Elser hat geschrieben:(24 Jan 2018, 02:16)

Wenn alle Tempoterorristen ihre Autos abgeben und auf Bus und Bahn umsteigen würden..........usw. Ich bin sicher - die Unfallzahlen würden drastische sinken, weil all' die geilen Selbstverwirklicher sich nicht immer beweisen müssten.


Wieviel dämliche Ideen kann man sich eigentlich noch aus seinem Ersatzrennfahrer-Gehirn wringen, um den Wahnsinn auf unseren Autobahnen zu verherrlichen.

Elser


Wer "fahren kann" hat wenig Unfälle.

Eine Anregung zum Nachdenken >> Wo soll Männlich jung das Adrenalin ähmmmm freisetzen ?

Früher gabs den Bund..

Ihnen wird das EGAL sein - nur eben nicht in der Öffentlichkeit -

....also wo sonst ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29506
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon JJazzGold » Mi 24. Jan 2018, 08:21

Elser hat geschrieben:(24 Jan 2018, 02:16)

Wenn alle Tempoterorristen ihre Autos abgeben und auf Bus und Bahn umsteigen würden..........usw. Ich bin sicher - die Unfallzahlen würden drastische sinken, weil all' die geilen Selbstverwirklicher sich nicht immer beweisen müssten.


Wieviel dämliche Ideen kann man sich eigentlich noch aus seinem Ersatzrennfahrer-Gehirn wringen, um den Wahnsinn auf unseren Autobahnen zu verherrlichen.

Elser


Reagieren Sie im Auto auch so vehement? Das schlägt sich auf die Fahrweise nieder.
Weshalb nutzen Sie nicht die Bahn? Es scheint mir in ihrem und ihrer autofahrenden Mitmenschen Fall wesentlich gesünder zu sein, wenn Sie ihren Blutdruck drosseln, statt den gesamten Verkehr zu drosseln.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Frankreich führt Tempo 80 ein !

Beitragvon pikant » Mi 24. Jan 2018, 09:06

Thomas I hat geschrieben:(22 Jan 2018, 20:34)

So teuer ist das in Frankreich nicht, bei zeitnaher Zahlung gibt es noch 30% Skonto.


....
Zuletzt geändert von pikant am Mi 24. Jan 2018, 09:29, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast