E-Bike

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1546
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

E-Bike

Beitragvon watisdatdenn? » Sa 11. Nov 2017, 23:49

Hab mir jetzt ein E-Bike gekauft.
Für 800€.
Macht sehr viel Spaß zu fahren.

Was mir aufgefallen ist, ich gewöhne mir einen anderen Fahrstil an:
Ich gebe Vollgas auf ca. 40km/h das halte ich natürlich nicht lange durch und lass mich durch das E-Bike weiter mit 25km/h fahren. Dann wieder Vollgas, usw..
In der Stadt bin ich dadurch deutlich schneller als mit dem Auto.

Habt ihr ein E-Bike?
Was haltet ihr von E-Bikes?
Sollten E-Bikes nicht mehr bis 25 km/h reguliert sein?
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4833
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: E-Bike

Beitragvon unity in diversity » So 12. Nov 2017, 02:29

Ich hatte mir mal ein E-Bike ausgeliehen.
Das Teil hat gut beschleunigt und ist gut für ausgebaute Pisten geeignet.
Auf Waldwegen habe ich die Unterstützung abgeschaltet.
Man braucht einen Fahrradhelm und Ellenbogen und Kniepolster.
Für schneller als 25 km/h, müßte man die Geräte so stabil bauen, das sie Motorrädern ähnlich werden.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23670
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: E-Bike

Beitragvon jack000 » So 12. Nov 2017, 03:15

watisdatdenn? hat geschrieben:(11 Nov 2017, 23:49)Habt ihr ein E-Bike?
Was haltet ihr von E-Bikes?
Sollten E-Bikes nicht mehr bis 25 km/h reguliert sein?

Generell machen 2-Räder (egal ob motorisiert oder nicht) keinen Sinn was die Gesamtbetrachtung des Verkehrs in Städten betrifft ...
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: E-Bike

Beitragvon Olympus » So 12. Nov 2017, 06:36

jack000 hat geschrieben:(12 Nov 2017, 03:15)

Generell machen 2-Räder (egal ob motorisiert oder nicht) keinen Sinn was die Gesamtbetrachtung des Verkehrs in Städten betrifft ...

Für solche Aussagen würdest du in manchen asiatischen Metropolen einen freundlichen Genickschlag ernten.
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 644
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Wohnort: West-EU

Re: E-Bike

Beitragvon twilight » So 12. Nov 2017, 07:06

"Hab mir jetzt ein E-Bike gekauft.
Für 800€."

Eine sehr gute Idee zum Winteranfang :D
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1087
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: E-Bike

Beitragvon Ebiker » So 12. Nov 2017, 10:08

Noch so ein rasender Rentner. Und in der Stadt kann man sowieso nicht fahren, bei den Luftwerten ist man in nem halben Jahr völlig verkrebst.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12825
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: E-Bike

Beitragvon Billie Holiday » So 12. Nov 2017, 10:47

twilight hat geschrieben:(12 Nov 2017, 07:06)

"Hab mir jetzt ein E-Bike gekauft.
Für 800€."

Eine sehr gute Idee zum Winteranfang :D


Warum, rosten oder schimmeln die über Winter? :?:

800,- ist ein Schnäppchen, die neuen Modelle zum Frühjahr werden deutlich teurer sein. Insofern lohnt es sich, jetzt zu gucken. Die alten Modelle fliegen günstig raus. :thumbup:

Ich wüßte gern, wo man für 800,- eines bekommt, mein Fahrradhändler in der Stadt fängt bei ca. 2.000,- an.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12825
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: E-Bike

Beitragvon Billie Holiday » So 12. Nov 2017, 11:15

Ich liebäugel mit einem E-Bike, weil nach ca. 15 km radeln meine Knie sich mittlerweile schmerzhaft melden....man wird halt nicht jünger.
Hatte mir eines geliehen für eine größere Tour und hab nach ca. 20 km die Unterstützung eingeschaltet. Super, eine echte Erleichterung für die Knie, das Treten geht halt leichter.
Ich werde mir definitiv irgendwann eines zulegen. :cool: :thumbup:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: E-Bike

Beitragvon Olympus » So 12. Nov 2017, 11:16

Billie Holiday hat geschrieben:(12 Nov 2017, 10:47)

Warum, rosten oder schimmeln die über Winter? :?:

800,- ist ein Schnäppchen, die neuen Modelle zum Frühjahr werden deutlich teurer sein. Insofern lohnt es sich, jetzt zu gucken. Die alten Modelle fliegen günstig raus. :thumbup:

Ich wüßte gern, wo man für 800,- eines bekommt, mein Fahrradhändler in der Stadt fängt bei ca. 2.000,- an.

Internet. Allerdings sollen die in Sachen Sicherheit nicht der Hit sein. Manchmal hadert es an den Bremsen, manche geben sogar weiter Gas trotz Bremsung, wieder andere haben ein viel zu mikriges Gestell und fangen an zu schlingern.
2000 Euro sollte man für ein gescheites auch ausgeben.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12825
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: E-Bike

Beitragvon Billie Holiday » So 12. Nov 2017, 11:22

Olympus hat geschrieben:(12 Nov 2017, 11:16)

Internet. Allerdings sollen die in Sachen Sicherheit nicht der Hit sein. Manchmal hadert es an den Bremsen, manche geben sogar weiter Gas trotz Bremsung, wieder andere haben ein viel zu mikriges Gestell und fangen an zu schlingern.
2000 Euro sollte man für ein gescheites auch ausgeben.


Nein, man bekommt gute E-Bikes auch günstiger. Meine Freundin hat sich eines sogar bei Rewe gekauft und ist begeistert, allerdings fährt sie nicht die Mega-Touren. Das kommt aber nicht für mich infrage.

Ich bevorzuge den Händler vor Ort, der mich berät und dem ich ein defektes Rad unkompliziert in die Werkstatt stellen kann. :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1546
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: E-Bike

Beitragvon watisdatdenn? » So 12. Nov 2017, 11:28

Ich hab's von lidl.de.
Hab bisher nichts auszusetzen. Auf Amazon hab ich schon noch deutlich günstigere gesehen.

Für mich ist das E-Bike eine Brückentechnologie zu den e-Autos die ab 2020 kommen.

Bin auch auf den Winter gespannt.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2441
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: E-Bike

Beitragvon Misterfritz » So 12. Nov 2017, 11:29

Billie Holiday hat geschrieben:(12 Nov 2017, 10:47)

Warum, rosten oder schimmeln die über Winter? :?:
Ich habe gehört, die Akkus mögen Kälte nicht wirklich ;)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12825
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: E-Bike

Beitragvon Billie Holiday » So 12. Nov 2017, 11:30

watisdatdenn? hat geschrieben:(12 Nov 2017, 11:28)

Ich hab's von lidl.de.
Hab bisher nichts auszusetzen. Auf Amazon hab ich schon noch deutlich günstigere gesehen.

Für mich ist das E-Bike eine Brückentechnologie zu den e-Autos die ab 2020 kommen.

Bin auch auf den Winter gespannt.


Wie oft nutzt du dein E-Bike? Für den täglichen Weg zur Arbeit?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12825
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: E-Bike

Beitragvon Billie Holiday » So 12. Nov 2017, 11:32

Misterfritz hat geschrieben:(12 Nov 2017, 11:29)

Ich habe gehört, die Akkus mögen Kälte nicht wirklich ;)


Kann man die nicht abnehmen und in der Wohnung lagern? :?:

Wieder ein Argument für eine gute Beratung durch einen Händler. Ich wüßte gar nicht, welches ich bestellen soll, der Preis allein ist ja nicht ausschlaggebend, es muß ja mehr stimmen. :s
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14505
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: E-Bike

Beitragvon Umetarek » So 12. Nov 2017, 11:40

Billie Holiday hat geschrieben:(12 Nov 2017, 11:32)

Kann man die nicht abnehmen und in der Wohnung lagern? :?:

Wieder ein Argument für eine gute Beratung durch einen Händler. Ich wüßte gar nicht, welches ich bestellen soll, der Preis allein ist ja nicht ausschlaggebend, es muß ja mehr stimmen. :s

Doch natürlich, sollte man auch auf jeden Fall, auch zur Diebstahlvermeidung. Wir sind sehr zufrieden mit unserem, eigentlich für die Tochter gekauft, aber im Winter pendelt die dann auch lieber mit dem Auto zum Bahnhof... Dafür stehts dann bei uns und wird bald einen Kollegen bekommen. Wir haben beim Händler vor Ort gekauft und sind sehr zufrieden mit Beratung und Fahrrad!
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12825
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: E-Bike

Beitragvon Billie Holiday » So 12. Nov 2017, 11:46

Umetarek hat geschrieben:(12 Nov 2017, 11:40)

Doch natürlich, sollte man auch auf jeden Fall, auch zur Diebstahlvermeidung. Wir sind sehr zufrieden mit unserem, eigentlich für die Tochter gekauft, aber im Winter pendelt die dann auch lieber mit dem Auto zum Bahnhof... Dafür stehts dann bei uns und wird bald einen Kollegen bekommen. Wir haben beim Händler vor Ort gekauft und sind sehr zufrieden mit Beratung und Fahrrad!


:thumbup:

Im Internet wird ja z.B. nach der Rahmengröße gefragt. Keine Ahnung, welche für mich ideal ist. Sowas muß man doch ausprobieren. Auch sollte man eine Probefahrt machen. Bestellen für günstig ist gut, aber für die viele Kohle will ich eines haben, das mir wirklich passt. :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14505
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: E-Bike

Beitragvon Umetarek » So 12. Nov 2017, 11:59

watisdatdenn? hat geschrieben:(12 Nov 2017, 11:28)

Ich hab's von lidl.de.
Hab bisher nichts auszusetzen. Auf Amazon hab ich schon noch deutlich günstigere gesehen.

Für mich ist das E-Bike eine Brückentechnologie zu den e-Autos die ab 2020 kommen.

Bin auch auf den Winter gespannt.

Unser Stromfachmann (von den Werken, wir nehmen denen die Leitungen auf für Pläne) vor Ort ist da skeptisch, wir haben nicht die Infrastruktur für e-Autos für alle. Fangen wir beim Laden an, nicht jeder hat eine Garage, oder überhaupt einen Stellplatz und dazu mehrere Autos. Wie soll man die alle laden? Stellt euch das Desaster in einer Tiefgarage vor, wenn da ein Akku Feuer fängt beim laden. Aber weiter, wann ladet man Autos? Mit großer Wahrscheinlichkeit nachts und zwar alle. Erstens gibt es Nachts "wenig" Solarstrom und zweitens sind die Netze nicht dafür ausgelegt, Stromausfälle werden zur Tagesordnung. Die nehmen ohnehin zu, weil die Pfalzwerke (im Gegensatz zu unseren örtlichen Werken) nur noch bei Notfällen reparieren/ausbauen/auf den aktuellen Stand bringen. Das wird noch lustig.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1087
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: E-Bike

Beitragvon Ebiker » So 12. Nov 2017, 12:27

watisdatdenn? hat geschrieben:(11 Nov 2017, 23:49)

Hab mir jetzt ein E-Bike gekauft.
Für 800€.
Macht sehr viel Spaß zu fahren.


Habt ihr ein E-Bike?
Was haltet ihr von E-Bikes?
Sollten E-Bikes nicht mehr bis 25 km/h reguliert sein?


Jetzt mal ernst: Toll, grad für kurze Entfernungen ist ein Ebike super. Und man kann auch im Winter damit fahren. Warm anziehen, bei Glätte gibt es Spikereifen. Nur Streusalz mögen Fahrräder gar nicht. Und die Akkus mögen keine Kälte, kann man aber abnehmen. Kalten Akku niemals laden, erst aufwärmen lassen. Bei Winterpause Akku halbvoll laden und kühl und trocken lagern. Ab und zu nach dem Ladezustand schauen, der Akku entlädt sich langsam.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14581
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: E-Bike

Beitragvon think twice » So 12. Nov 2017, 12:36

Entweder fahre ich Fahrrad oder ich lasse es. E-Bikes sind vielleicht sinnvoll für körperlich eingeschränkte Personen, aber da wirds dann auch nicht ganz ungefährlich. Die Dinger sind nämlich garnicht so leicht zu handhaben, was Geschwindigkeit und Kontrolle über das Gefährt betrifft. Ich würde mir jedenfalls voll albern vorkommen, als fitter Mensch mit so nen Akku auf dem Gepäckträger. Am besten noch mit Helm und Raser-Ganzkoerperkondom. Aua.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: E-Bike

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 12. Nov 2017, 12:40

Ebike ist nützlich mit Anhänger, etwa für Hund oder Getränkekiste
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast