Parkplätze verbreitern?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Parkplätze verbreitern?

ja
9
53%
nein
6
35%
weiß nicht/andere Lösung
2
12%
 
Abstimmungen insgesamt: 17
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12191
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Billie Holiday » Di 27. Jun 2017, 16:57

JJazzGold hat geschrieben:(22 Jun 2017, 21:12)

Dann würde ich 1.5 Parkplätze belegen. Macht das der Übernächste auch, passt dazwischen noch a Rutscherl.


Was ist ein Rutscherl? :D Eine Mofa? :?:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26096
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon JJazzGold » Di 27. Jun 2017, 18:01

Billie Holiday hat geschrieben:(27 Jun 2017, 17:57)

Was ist ein Rutscherl? :D Eine Mofa? :?:


Nein, einer der angepriesenen Kleinwagen. :D
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Aldemarin
Beiträge: 253
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Aldemarin » Fr 11. Aug 2017, 19:03

Wie die Japaner schmalere Autos fördern, heiß die Lösung!
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41874
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon frems » Fr 8. Sep 2017, 08:45

Nicht nur für die Parkplatzsuche ergeben sich Probleme, sondern auch für den Verkehr und die Flächenverteilung:

Er hat den ersten VW Golf geschaffen, den Maserati Quattroporte und den BMW M1: Giorgio Giugiaro zählt zu den wichtigsten Designern der Automobilgeschichte. Sein Wunsch: eine Längenbeschränkung für Pkw. [...]

Giugiaro: Klar. Schauen Sie, heute werden die Autos immer größer, weil die Leute darin viel Platz haben wollen. Wenn in Zukunft die Verbrennungsmotoren und Kraftstofftanks wegfallen und der Elektroantrieb und die Akkus stattdessen im Fahrzeugboden untergerbacht sind, ergibt sich ein großer Vorteil: Die Autos müssen nicht mehr wachsen, um den Platzbedarf zu befriedigen.

SPIEGEL ONLINE: Klingt vernünftig.

Giugiaro: Ja, aber es gibt ein Problem.

SPIEGEL ONLINE: Nämlich?

Giugiaro: Ohne gesetzlichen Rahmen neigt der Mensch zur Maßlosigkeit.

SPIEGEL ONLINE: Was meinen Sie damit genau?

Giugiaro: Schön für die Leute, wenn sie sich fünf Meter lange Autos leisten können. Aber was bringt es, wenn sie darin nur zu zweit oder alleine herumfahren? Das ist eine Verschwendung von öffentlichem Raum. Eine intelligente Gesellschaft sollte da Grenzen setzen.

SPIEGEL ONLINE: Zum Beispiel?

Giugiaro: Indem der Gesetzgeber festlegt, dass bestimmte Autos nicht länger als vier Meter sein dürfen, meinetwegen auch viereinhalb. Das reicht vollkommen. Solche Vorgaben sind entscheidend für die Zukunft der Mobilität. Schauen Sie doch mal auf die Straßen: So viele gute Autos, von Porsche, von Ferrari, von VW oder Fiat - und alle kriechen sie in Staus hintereinander her.

http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/g ... 66445.html
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22562
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon jack000 » Fr 8. Sep 2017, 09:16

frems hat geschrieben:(08 Sep 2017, 09:45)

Nicht nur für die Parkplatzsuche ergeben sich Probleme, sondern auch für den Verkehr und die Flächenverteilung:


http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/g ... 66445.html

Sehe ich genauso, daher bin ich überzeugter Kleinwagenfahrer! Es ist mir ein Rätsel warum sich die Leute so monströs große Autos kaufen.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11284
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Provokateur » Fr 8. Sep 2017, 09:18

jack000 hat geschrieben:(08 Sep 2017, 10:16)

Sehe ich genauso, daher bin ich überzeugter Kleinwagenfahrer! Es ist mir ein Rätsel warum sich die Leute so monströs große Autos kaufen.


Weil man monströs viel Platz braucht, zum Beispiel. Oder mal brauchen könnte.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1566
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 8. Sep 2017, 10:33

Man muss das Thema anders angehen. Mir sind lange Autos lieber als breite. Das erhöht auch den Luftwiderstand weniger, hilft der Übersicht und vermindert Gefahren.
Parkplätze bereitzustellen, muss vermehrt die Pflicht von Hauseigentümern und Betreibern von Automagneten werden. Die bisherigen Ablösesummen für die Pflicht, verbunden mit Wohnungen auch Parkplätze zu schaffen, sind viel zu gering und laden gerade dazu ein, sich mit peanuts freizukaufen. Hier sind vor allem die Kommunen gefordert. Das wird noch sehr teuer werden, aber zu recht.

Insgesamt größere, auch höhere Autos werden ihren Nutzerkreis weiterhin finden. Gerade außerhalb von Stadtzentren haben die Leute immer mehr Zeug, das sie transportiert werden will. Vieles davon kann nicht sinnvoll an Transportdienste abgegeben werden. Das ist auch eine Begleiterscheinung von einerseits Wohlstand, andererseits einer veränderten Arbeitswelt. Abhilfe schafft teilweise das Arbeiten von zuhause, das den Verkehr insgesamt reduziert und andererseits das Aussterben der Einkaufskultur in den Innenstädten zugunsten von Malls und Internetzen.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1566
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 8. Sep 2017, 10:35

Provokateur hat geschrieben:(08 Sep 2017, 10:18)

Weil man monströs viel Platz braucht, zum Beispiel. Oder mal brauchen könnte.

Für zweimal im Monat gibt es die Anhängerkupplung, die immer beliebter wird, seit man sie auch bei erschwinglichen Autos wegklappen kann.
Für noch seltener ist der Mietwagen eine sinnvolle Variante.
Für durchaus öfter mal ist das große Auto dann doch recht schnell angemessen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22562
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon jack000 » Fr 8. Sep 2017, 17:43

Provokateur hat geschrieben:(08 Sep 2017, 10:18)

Weil man monströs viel Platz braucht, zum Beispiel. Oder mal brauchen könnte.

Nun, ein Kombi ist ja genauso breit wie die Stufenheckversion. Wenn man sich die SUV´s und deren Besitzer ansieht ist zu bezweifeln das das Platzangebot die wesentliche Kaufentscheidung beeinflusst hat.
=> 5 Personen passen auch in Kleinwagen und 5 Personen sind die absolute Ausnahme bei der Zahl der Insassen in Fahrzeugen in Deutschland.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 288
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Fr 8. Sep 2017, 21:54

also mein bmw m3 cabrio bj 96 ging nicht in meine duplex tiefgarage, es war genau 2 cm zu lang... und das ist ein 4-sitzer wobei wenn vorne 2 große personen sitzen, die hinteren 2 plätze auch nur für kinder geeignet sind.
„Machen Sie sich jeden Tag ein Geschenk. Ungeplant. Ohne darauf zu warten. Lassen Sie es einfach zu.“ –Dale Cooper, Twin Peaks
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11284
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Provokateur » Mo 11. Sep 2017, 07:26

jack000 hat geschrieben:(08 Sep 2017, 18:43)

Nun, ein Kombi ist ja genauso breit wie die Stufenheckversion. Wenn man sich die SUV´s und deren Besitzer ansieht ist zu bezweifeln das das Platzangebot die wesentliche Kaufentscheidung beeinflusst hat.
=> 5 Personen passen auch in Kleinwagen und 5 Personen sind die absolute Ausnahme bei der Zahl der Insassen in Fahrzeugen in Deutschland.

Du hast noch nie einen Spindinhalt von A nach B transportiert, oder? Da reicht ein Kleinwagen gerade für eine Person. In dem Fall muss man natürlich auf den Blick durch den Rückspiegel verzichten.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1566
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 11. Sep 2017, 07:31

jack000 hat geschrieben:(08 Sep 2017, 18:43)

Nun, ein Kombi ist ja genauso breit wie die Stufenheckversion. Wenn man sich die SUV´s und deren Besitzer ansieht ist zu bezweifeln das das Platzangebot die wesentliche Kaufentscheidung beeinflusst hat.
=> 5 Personen passen auch in Kleinwagen und 5 Personen sind die absolute Ausnahme bei der Zahl der Insassen in Fahrzeugen in Deutschland.

Viele SUV-Besitzer mögen den hohen Einstieg, weil sie nicht mehr so gelenkig sind, wenn sie mit Ende 50 das erste Kind in den Kindergarten fahren. Sie mögen auch den hohen Sitz, von dem aus LKW und Mamas mit Kinderwagen aus anderem Winkel betrachtet werden können, was zu mutigerer Fahrweise anstachelt. Manche Deutsche haben gern Angst, aber sie verbreiten auch gern Angst und Schrecken. Zudem sind viele Leute gern gut vorbereitet und wollen viele Dinge dabei haben. Man weiß ja nie, wann so ein Kita-Kind mal schnell eine Zeckenzange, einen Defibrillator oder eine Krankenhauspackung Desinfektionstücher braucht.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 8976
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 11. Sep 2017, 08:01

Es wird so viel geregelt und reglementiert in Deutschland ... bis hin zur minimalen Auftrittsfläche für Kita-Treppen-Stufen. Sollte es nicht möglich sein, ganz generell den privaten Autoverkehr durch irgendeine Reglementierung wenigstens ein bissel herunterzuregeln?
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1566
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 11. Sep 2017, 08:05

schokoschendrezki hat geschrieben:(11 Sep 2017, 09:01)

Es wird so viel geregelt und reglementiert in Deutschland ... bis hin zur minimalen Auftrittsfläche für Kita-Treppen-Stufen. Sollte es nicht möglich sein, ganz generell den privaten Autoverkehr durch irgendeine Reglementierung wenigstens ein bissel herunterzuregeln?

Wie stellst du dir das praktisch vor? Möchtest du Ampeln an den Parkplätzen, damit nur begrenzt viele private Autos zugleich auf die Straße fahren können? Soll es ein Vorrangsystem für Dienstfahrten geben? Warum soll ein Paketdienst, der immer die zweite Reihe zuparkt und zudem gar nicht ausliefert sondern nur "du warst nicht da"-Zettel in die Briefkästen mogelt, mehr Recht auf Straße haben als jemand, der sein Zeug selbst aus dem Laden holt? Was ist mit Fahrt zur Arbeit? Zur Kita? Zum Ehrenamt?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12227
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Dieter Winter » Mo 11. Sep 2017, 08:37

Provokateur hat geschrieben:(11 Sep 2017, 08:26)

Du hast noch nie einen Spindinhalt von A nach B transportiert, oder?


Wie oft macht man denn das so durchschnittlich p. a.?
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11284
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Provokateur » Mo 11. Sep 2017, 08:41

Dieter Winter hat geschrieben:(11 Sep 2017, 09:37)

Wie oft macht man denn das so durchschnittlich p. a.?


Je nach Dienstposten schon so drei, vier mal. Gemittelt. Geht auch öfter oder weniger oft, als alter, dicker Oberstaber.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12227
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Dieter Winter » Mo 11. Sep 2017, 08:46

Provokateur hat geschrieben:(11 Sep 2017, 09:41)

Je nach Dienstposten schon so drei, vier mal. Gemittelt. Geht auch öfter oder weniger oft, als alter, dicker Oberstaber.


Doch so oft. Na dann ist ein etwas größeres Ladevolumen schon sinnvoll.

Insgesamt ist es natürlich schon so, dass die Karren immer breiter werden, auch Mittelklassefahrzeuge. Ein Passat der 80er Jahre brachte es auf rd. 1680 mm Breite, ein aktueller auf knapp 20 cm mehr. Wenn da zwei nebeneinader stehen sind es schon 40 cm, also knapp ein halber Meter. Dazu noch die SUVs der Mamas die damit zur KiTa, zum Nagelstudio oder Edeka kutschieren - da wird's halt eng.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1566
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 11. Sep 2017, 09:01

Dieter Winter hat geschrieben:(11 Sep 2017, 09:46)

Doch so oft. Na dann ist ein etwas größeres Ladevolumen schon sinnvoll.

Insgesamt ist es natürlich schon so, dass die Karren immer breiter werden, auch Mittelklassefahrzeuge. Ein Passat der 80er Jahre brachte es auf rd. 1680 mm Breite, ein aktueller auf knapp 20 cm mehr. Wenn da zwei nebeneinader stehen sind es schon 40 cm, also knapp ein halber Meter. Dazu noch die SUVs der Mamas die damit zur KiTa, zum Nagelstudio oder Edeka kutschieren - da wird's halt eng.

Muss Mama eben dünner werden, dann kommt sie auch zwischen zwei dicken Autos besser raus. Das Konzept der nach vorn öffnenden langen Tür ist evtl zu revidieren.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12227
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Dieter Winter » Mo 11. Sep 2017, 09:04

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(11 Sep 2017, 10:01)

Muss Mama eben dünner werden, dann kommt sie auch zwischen zwei dicken Autos besser raus. Das Konzept der nach vorn öffnenden langen Tür ist evtl zu revidieren.


Evtl, auch oben ne Luke, wie beim Panzer... ;)
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1566
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Parkplätze verbreitern?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 11. Sep 2017, 10:22

Dieter Winter hat geschrieben:(11 Sep 2017, 10:04)

Evtl, auch oben ne Luke, wie beim Panzer... ;)

Mama hat oben eine Luke.
Wir werden auch mit Brücken, Tunneln und Einfahrten Probleme bekommen, wenn die Autos zu breit werden.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast