Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43966
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon frems » So 11. Jun 2017, 15:08

Teeernte hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:05)

Arme und Behinderte - ziehen in Städte.....da gibts mehr Geld und Leistung.

Beförderung ist für volle Schulbusse auf dem Land wirklich das falsche Wort. Selbst Tiere haben da mehr Platz - ohne Schultasche. - Typische Versager, diese Verkehrsplaner.

Die Schülerverkehre haben selten eine Kostendeckung von mehr als 20%. Wer mehr oder größere Fahrzeuge will, muss entsprechende Politiker wählen. Ein Planer kann kein Geld herbeizaubern, auch wenn die Versager komplexe Themen gerne vereinfachen würden und wieder eine Projektionsfläche für ihren privaten Frust benötigen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14061
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon Teeernte » So 11. Jun 2017, 15:22

frems hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:08)

Die Schülerverkehre haben selten eine Kostendeckung von mehr als 20%. Wer mehr oder größere Fahrzeuge will, muss entsprechende Politiker wählen. Ein Planer kann kein Geld herbeizaubern, auch wenn die Versager komplexe Themen gerne vereinfachen würden und wieder eine Projektionsfläche für ihren privaten Frust benötigen.


Hmmmmmmm wir hatten ALLES durch - ausser NPD und AfD. - Na da wird ja genug Platz für die Projektion... :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43966
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon frems » So 11. Jun 2017, 15:24

Teeernte hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:22)

Hmmmmmmm wir hatten ALLES durch - ausser NPD und AfD. - Na da wird ja genug Platz für die Projektion... :D :D

Vielleicht gibt's in den Gefilden einfach nur inkompetente Menschen, egal in welcher Partei. Vermutlich begreift das der Wähler eh nicht, wenn man ihn damit reinlegen kann, die staatliche ÖPNV-Finanzierung hätte nichts mit den verabschiedeten Haushalten zu tun. Da hat man's natürlich leicht, um wiedergewählt zu werden. :)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14061
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon Teeernte » So 11. Jun 2017, 15:35

frems hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:24)

Vielleicht gibt's in den Gefilden einfach nur inkompetente Menschen, egal in welcher Partei. Vermutlich begreift das der Wähler eh nicht, wenn man ihn damit reinlegen kann, die staatliche ÖPNV-Finanzierung hätte nichts mit den verabschiedeten Haushalten zu tun. Da hat man's natürlich leicht, um wiedergewählt zu werden. :)


spd, cdu und fdp sind Importware..grüne sind gebündelt an der Theke abzugeben...und leider haben die Linken mit Korruption zu tun - was die Wähler nicht vom Wählen abhält....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43966
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon frems » So 11. Jun 2017, 15:37

Teeernte hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:35)

spd, cdu und fdp sind Importware..grüne sind gebündelt an der Theke abzugeben...und leider haben die Linken mit Korruption zu tun - was die Wähler nicht vom Wählen abhält....

Also gibt's noch nicht einmal endogene Personen, die die Ärmel zumindest ab und zu hochkrempeln wollen. Scheint ja noch schlimmer zu sein als befürchtet.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43966
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon frems » So 11. Jun 2017, 15:39

Aber zurück zum Thema:

Und was machen die Leute dann alle?

Sie fahren Rad, Bahn oder mit Carsharing-Flotten. Die Zunahme des Fahrradverkehrs kommt zum allergrößten Teil vom Ex-Autofahrern.

Das schafft neue Probleme. E-Bikes. Lastenfahrräder, Fahrradanhänger verstopfen die Radwege. Was muss da passieren?

Diese 1,10 Meter breiten Fahrradstreifen auf dem Gehweg kann keiner mehr gebrauchen. Da kann gelegentlich jemand fahren, aber nicht in der Menge, wie wir es brauchen. Wir müssen da im wahrsten Sinne des Worts neue Wege gehen. Das heißt, es muss, auch wenn es vordergründig wehtut, dem Auto etwas genommen werden, das dem Fahrrad und Fußgängern gegeben wird. Aber die Autofahrer sind da eher verständiger, es sind eher die Medien, die darüber schreien. Natürlich gibt es auch Stockungen, aber der Platz wird ja nicht vernichtet, sondern eben einem anderen Verkehrsmittel zur Verfügung gestellt. Fahrräder gehören auf die Fahrbahn.

http://www.kn-online.de/News/Sonntag/Pr ... abschaffen
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14061
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon Teeernte » So 11. Jun 2017, 15:45

frems hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:37)

Also gibt's noch nicht einmal endogene Personen, die die Ärmel zumindest ab und zu hochkrempeln wollen. Scheint ja noch schlimmer zu sein als befürchtet.


Leider...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14061
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon Teeernte » So 11. Jun 2017, 15:49




"Rad"Bahn...überdacht ... 2. Spur für Pedelecs... -endlich .... tot ohne Unfallgegner.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43966
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon frems » So 11. Jun 2017, 15:56

Teeernte hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:49)

"Rad"Bahn...überdacht ... 2. Spur für Pedelecs... -endlich .... tot ohne Unfallgegner.

Gehst Du davon aus, dass schlechte Autofahrer automatisch schlechte Radfahrer sind? :?:
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14061
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon Teeernte » So 11. Jun 2017, 15:58

frems hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:56)

Gehst Du davon aus, dass schlechte Autofahrer automatisch schlechte Radfahrer sind? :?:


Schlechte Autofahrer steigen nicht um.... abwink.....und Raser schon garnicht.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11050
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon Cat with a whip » So 12. Nov 2017, 13:23

Neulich habe ich ein Foto von einem leuchtend grün gestrichenen Fahrradstreifen gesehen. Das hat mir gut gefallen. Das signalisert nochmals die explizite Nutzung und wirkt einladend. Gerne kann man sowas auf möglichst vielen Strassen auch ausserorts machen und dazu bereits bestehende Radwege etwas von der Fahrstrasse dazuschlagen und diese dann zu breiten Fahrspurenfür Radfahrer ausweisen. Möglichst beidseitig in jede Fahrtrichtung.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7833
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 12. Nov 2017, 14:16

Radfahrer sind einer der Gründe, warum ich Großstädte nur noch besuche und möglichst mit der Tram oder Ubahn dort verkehre. Die Aussicht, nach der autogerechten Stadt auch noch die Radlerstadt erleben zu müssen, ist mir nicht willkommen. Auf dem Land ist das entspannt. Kombinierter Weg neben der Straße, kilometerlang, dazwischen Gräben.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11050
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon Cat with a whip » So 12. Nov 2017, 18:06

Und damit getötete und gefährlich verletzte Radwegbenutzer an den Abbiegungen die die Radwege stückeln. Dann lieber gar keine gemischten Rad-Fuß-Wege ausserorts.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7833
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 16. Nov 2017, 16:36

Cat with a whip hat geschrieben:(12 Nov 2017, 18:06)

Und damit getötete und gefährlich verletzte Radwegbenutzer an den Abbiegungen die die Radwege stückeln. Dann lieber gar keine gemischten Rad-Fuß-Wege ausserorts.

Bei uns kommt im ganzen Jahr kein Radler um. Das einzige, was über den Weg biegt, ist mal ein Traktor.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10212
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon garfield336 » Di 13. Mär 2018, 13:40

Ich bin gerne in den Niederlanden. Ein Paradies für 2 Räder.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Di 13. Mär 2018, 13:53

garfield336 hat geschrieben:(13 Mar 2018, 13:40)

Ich bin gerne in den Niederlanden. Ein Paradies für 2 Räder.
viel zu flach für 220ps auf 2 rädern...- :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 194
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon Kamikaze » Di 13. Mär 2018, 14:56

Ich bin gerne bereit Fahrradfahrer als gleichwertige Verkehrsteilnehmer an zu erkennen, sobald sie gesetzlich gleich gestellt werden.
Das bedeutet:
> Versicherungspflicht (Was? Den Spiegel vom parkenden Auto abgefahren? Tja - Pech gehabt! Haftpflichtversicherungen für Kleinkrafträder kosten aktuell ca. 35€ pro Jahr - wenn alle Radfahrer so "brav" sind, wird das für diese doch bestimmt noch deutlich billiger...)
> Nummernschilder oder ein anderes, eindeutiges Identifizierungssystem (Regelverstöße von Radlern KÖNNEN aktuell definitiv weder verfolgt noch aufgeklärt - geschweige denn der Verursacher zur Rechenschaft gebeten werden. Quelle: Ein Verkehrspolizist aus meinem Bekanntenkreis)
> "Führerschein" (zumindest die Grundlagen der Verkehrsführung sollten einem Fahrradfahrer geläufig sein. Ein Mofa-Führerschein ist ja auch Pflicht, und die sind deutlich langsamer, als die meisten Großstadt-Radler.)

Bis dahin werde ich sie weiterhin nicht als gleichwertig betrachten, da sie definitiv nicht gleichwertig sind.
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43966
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon frems » Di 13. Mär 2018, 16:11

Kamikaze hat geschrieben:(13 Mar 2018, 14:56)
Ich bin gerne bereit Fahrradfahrer als gleichwertige Verkehrsteilnehmer an zu erkennen, sobald sie gesetzlich gleich gestellt werden.

Warum sollte man sie gleichsetzen? Wer sowas fordert, sollte lieber dem Verkehrsgeschehen allgemein fernbleiben, egal ob mit vier oder zwei Rädern.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 194
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon Kamikaze » Di 13. Mär 2018, 16:17

frems hat geschrieben:(13 Mar 2018, 16:11)

Warum sollte man sie gleichsetzen?


Gleiches Recht für alle, aber auch gleiche Pflichten. ;)
Sollte doch kein Thema sein, wenn doch alles so harmonisch abläuft... oder etwa doch? :p
Welchen Grund gibt es für eine massive Bevorteilung (bis zur Unmöglichkeit der Strafverfolgung) einer Seite?
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43966
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Radfahrstreifen im Straßenraum: ADAC gibt weiteres Dogma auf

Beitragvon frems » Di 13. Mär 2018, 16:37

Kamikaze hat geschrieben:(13 Mar 2018, 16:17)

Gleiches Recht für alle, aber auch gleiche Pflichten. ;)
Sollte doch kein Thema sein, wenn doch alles so harmonisch abläuft... oder etwa doch? :p
Welchen Grund gibt es für eine massive Bevorteilung (bis zur Unmöglichkeit der Strafverfolgung) einer Seite?

Die Bevorteilung des Autoverkehrs hat historische und wirtschaftliche Ursachen. Die "autogerechte Stadt" (im Gegensatz zur menschengerechten) ist zwar nicht mehr Leitbild, aber noch immer stark prägend vorhanden.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast