Berlin bekommt Raser nicht in den Griff

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Berlin bekommt Raser nicht in den Griff

Beitragvon Kibuka » Di 18. Apr 2017, 07:26

Im Tollhaus Berlin hat sich in der Nacht erneut ein Raserunfall auf dem Kurfürstendamm ereignet. Nachdem kürzlich erst 2 Personen wegen einem illegalen Rennen mit Todesfolge zu lebenslanger Haft verurteilt wurden, geht das Spektakel in Berlin also weiter.

Schwerer Unfall am Kurfürstendamm, Gehweg ein Trümmerfeld

Auf Höhe der Schaubühne in Charlottenburg sind am Sonntagabend zwei Autos zusammengestoßen. Eines war wohl zu schnell unterwegs.

http://m.morgenpost.de/berlin/polizeibe ... rfeld.html
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 8044
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Berlin bekommt Raser nicht in den Griff

Beitragvon schokoschendrezki » Di 18. Apr 2017, 09:29

Berlin hatte 2016 bei der entscheidenden Zahl, nämlich Verkehrstote pro eine Million Einwohner - neben Hamburg - den geringsten Wert: Nämlich 16. In Bayern etwa waren es 48. (Also genau dreimal so viel). Beim Spitzenreiter Sachsen-Anhalt gar 59. Natürlich hat das auch geographische Ursachen (ebenso wie in Hamburg). In einem Stadtstaat herrscht naturgemäß eine völlig andere Verkehrsdichte als in einem Flächenstaat. Andererseits sind dann natürlich die Folgeschäden größer. Auch die Altersstruktur müsste berücksichtigt werden. Je länger ich darüber nachdenke, umso mehr komme ich zu dem Schluss, dass statistische Vergleiche zwischen Stadtstaaten und Flächenländern seriös einfach nicht machbar sind. Und zwischen Bremen, Hamburg und Berlin gibts kaum relevante Unterschiede. Und aus spektakulären Einzelfällen lässt sich seriös ohnehin nix ableiten.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Berlin bekommt Raser nicht in den Griff

Beitragvon Kibuka » Di 18. Apr 2017, 11:07

schokoschendrezki hat geschrieben:(18 Apr 2017, 10:29)

Berlin hatte 2016 bei der entscheidenden Zahl, nämlich Verkehrstote pro eine Million Einwohner - neben Hamburg - den geringsten Wert: Nämlich 16. In Bayern etwa waren es 48. (Also genau dreimal so viel).


Soll das jetzt ernst gemeint sein oder eine kleine Verarsche am Morgen?

Du vergleichst Bundesländer untereinander nach der Zahl der Verkehrstoten?

Wieviele Straßen, insbesondere Landstraßen, haben Stadtstaaten wie Berlin und Hamburg verglichen mit NRW oder Bayern?
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 8044
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Berlin bekommt Raser nicht in den Griff

Beitragvon schokoschendrezki » Di 18. Apr 2017, 11:55

Kibuka hat geschrieben:(18 Apr 2017, 12:07)

Soll das jetzt ernst gemeint sein oder eine kleine Verarsche am Morgen?

Du vergleichst Bundesländer untereinander nach der Zahl der Verkehrstoten?

Wieviele Straßen, insbesondere Landstraßen, haben Stadtstaaten wie Berlin und Hamburg verglichen mit NRW oder Bayern?


Genau darauf habe ich mit den unterschiedlichen geographischen Gegebenheiten und der sehr unterschiedlichen Verkehrsdichte zwischen Flächen- und Stadtstaaten hingewiesen. Bremen, Hamburg und Berlin lassen sich untereinander durchaus vergleichen. Auch das habe ich ja geschrieben. Man muss die Beiträge schon bis zum Ende lesen.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8413
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Berlin bekommt Raser nicht in den Griff

Beitragvon garfield336 » Mi 3. Mai 2017, 14:51

Ist zwar ein anderes Thema. In der Schweiz wurde ein Deutscher für 30Monate Haft verurteilt wegen Raserei auf der A2 und dem Gotthard Tunnel.

Zeitweise soll er mit weit über 200km/h gefahren sein und auch im Tunnel (wo Gegenverkehr herscht und Tempo 80 ? ) ziemlich rücksichtslos unterwegs gewesen sein.
Die Schweiz fordert seine Auslieferung oder zumindest dass die Haftstrafe in Deutschland vollstreckt wird.

Vermutlich wird das aber nicht passieren.
Wasteland
Beiträge: 15859
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Berlin bekommt Raser nicht in den Griff

Beitragvon Wasteland » Mi 3. Mai 2017, 17:09

Ich habe früher an der Yorckstrasse in Kreuzberg gewohnt, da wurde auch regelmäßig gerast undzwar heftig. Die Strasse ist lang und man kann dort scheinbar gut rasen, auch wenn sie zwei starke kurven hat. Dementsprechend war die grosse Laterne (direkt vor dem Yorckschlösschen) an der einen Kurve auch ständig im 90 Grad Winkel verbogen, weil die Idioten ihr Auto regelmäßig dagegengesetzt haben. Und beim Schlafen hat die Raserei inklusive der quietschenden Reifen auch gestört.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast