EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42507
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon frems » Di 7. Mär 2017, 12:22

Alter Stubentiger hat geschrieben:(06 Mar 2017, 18:21)
Diese Tempobegrenzer sind recht unintelligent. Deshalb schalten die LKW-Fahrer sie gerne ab.

Es ging in dem Falle um Bremssysteme, nicht Tempobegrenzer.

Darum lehne ich solche Vorschläge ab die garantiert wieder von Leuten erdacht wurden die sich dadurch mehr Umsatz versprechen.

Oder von Leuten, die sowas nicht mehr lesen möchten:

Bei zwei ähnlich gelagerten Unfällen innerhalb von wenigen Tagen waren in diesem Monat in Deutschland insgesamt sieben Menschen gestorben. Auf der Autobahn 7 bei Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis) war am 12. Juli eine dreiköpfige Familie in einem Wohnmobil ums Leben gekommen, das an einem Stauende von einem Lastwagen gegen die Mittelleitplanke geschleudert worden war. Am 19. Juli starb auf der A 1 bei Hamburg eine vierköpfige Familie in einem Auto, das ebenfalls an einem Stauende von einem Lastwagen auf das davor stehende Fahrzeug geschoben worden war.

Bei solchen Unfällen an Stauenden hätten die Insassen von Pkw kaum eine Überlebenschance, heißt es in der Mitteilung der DPolG. Die Bergungsarbeiten dauerten oft Stunden; abgesehen von den tragischen Folgen für die Insassen gehe der volkswirtschaftliche Schaden durch diese Unfälle jedes Jahr in die Millionen.

https://www.hna.de/politik/polizeigewer ... 20546.html

Geht aber, wie gesagt, noch immer um Raser. Eine Tempobegrenzung sollte selbstverständlich von der Fehlerquelle Nummer 1 -- dem Menschen -- nicht deaktiveirt werden können.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
schelm
Beiträge: 18885
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon schelm » Di 7. Mär 2017, 12:59

frems hat geschrieben:(05 Mar 2017, 23:18)

Dann gib mal Gas. Das Problem bei Euch Rasern ist ja nicht, dass Ihr Euch selbst in Gefahr bringt, sondern leider eben auch jene Verkehrsteilnehmer, die sich an die Spielregeln halten.

Also ich bin eher der, dem man neugierig in den Kofferraum gucken will, selbst wenn ich 5km/h bereits schneller fahre als erlaubt. Meine Tickets wegen zu hoher Geschwindigkeit liegen nach 26 Jahren immer noch im unteren einstelligen Bereich, grundsätzlich hart an der Messtoleranzgrenze.

Ich kenne aber diese Situationen, bei denen nur der beherzte Tritt aufs Gaspedal ein Fehlverhalten eines anderen Verkehrsteilnehmer kompensieren konnte, statt einer Vollbremsung, weil die eine Kollision nicht mehr verhindert hätte. Wenn bspw. ein schläfriger Brummifahrer allmählich seine Spur in Richtung deiner verlässt, während du gerade vorbeiziehst, kurz vor der Fahrerkabine bist, dann weisst du Gas geben zu müssen, statt zu bremsen. :rolleyes:
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42507
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon frems » Di 7. Mär 2017, 13:54

schelm hat geschrieben:(07 Mar 2017, 12:59)

Also ich bin eher der, dem man neugierig in den Kofferraum gucken will, selbst wenn ich 5km/h bereits schneller fahre als erlaubt. Meine Tickets wegen zu hoher Geschwindigkeit liegen nach 26 Jahren immer noch im unteren einstelligen Bereich, grundsätzlich hart an der Messtoleranzgrenze.

Das sagt ja erstmal wenig, wenn man bedenkt, wie wenig Blitzer es gibt und wie gut Fahrer, die auf ihrem Handy herumspielen, informiert sind.

Ich kenne aber diese Situationen, bei denen nur der beherzte Tritt aufs Gaspedal ein Fehlverhalten eines anderen Verkehrsteilnehmer kompensieren konnte, statt einer Vollbremsung, weil die eine Kollision nicht mehr verhindert hätte. Wenn bspw. ein schläfriger Brummifahrer allmählich seine Spur in Richtung deiner verlässt, während du gerade vorbeiziehst, kurz vor der Fahrerkabine bist, dann weisst du Gas geben zu müssen, statt zu bremsen. :rolleyes:

Jeden Unfall kann man auch nicht vermeiden. Da gilt, was in allen Belangen der Verkehrsplanung gilt: man muss abwägen und schauen, ob es mehr Vor- als Nachteile gibt. Ansonsten dürfte gar nichts auf der Straße rollen, aber das wäre ja nicht verhältnismäßig.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2216
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 7. Mär 2017, 15:04

frems hat geschrieben:(07 Mar 2017, 12:22)

Es ging in dem Falle um Bremssysteme, nicht Tempobegrenzer.


Oder von Leuten, die sowas nicht mehr lesen möchten:


https://www.hna.de/politik/polizeigewer ... 20546.html

Geht aber, wie gesagt, noch immer um Raser. Eine Tempobegrenzung sollte selbstverständlich von der Fehlerquelle Nummer 1 -- dem Menschen -- nicht deaktiveirt werden können.


Dumme Technik schafft ihre eigenen Probleme.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42507
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon frems » Di 7. Mär 2017, 19:41

Alter Stubentiger hat geschrieben:(07 Mar 2017, 15:04)
Dumme Technik schafft ihre eigenen Probleme.

Sagten viele vor Einführung des Airbags auch und fürchteten sich, dass er jederzeit bei der Fahrt aufplatzen könnte. Einen Mangel an Bedenkträgern, die alles Neue, Fremde, Unbekannte erst einmal verteufeln und ablehnen, wird man immer haben.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5255
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon jorikke » Di 7. Mär 2017, 20:57

frems hat geschrieben:(07 Mar 2017, 19:41)

Sagten viele vor Einführung des Airbags auch und fürchteten sich, dass er jederzeit bei der Fahrt aufplatzen könnte. Einen Mangel an Bedenkträgern, die alles Neue, Fremde, Unbekannte erst einmal verteufeln und ablehnen, wird man immer haben.


Das ist durch altern der Airbag Systeme auch tatsächlich eine Gefahr.
Im Alter von 120 - 150 Jahren ist die technische Sicherheit nicht mehr zu 100% gegeben und sie können jederzeit aufplatzen.
...und zwar nicht nur während der Fahrt, auch in der Garage.
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon Kibuka » Di 7. Mär 2017, 22:02

jack000 hat geschrieben:(30 Jan 2017, 19:56)

http://www.t-online.de/auto/technik/id_ ... wagen.html

Macht es denn wirklich Sinn jegliche Hirnaktivitäten beim Autofahren konsequent abzuschalten :?:
(Abgesehen von der angeblichen/fragwürdigen positiven Auswirkung)


Ja, das macht Sinn. Die Menschheit ist zu blöd zum Leben. Früher oder später wird der Mensch sich ohnehin überflüssig machen. Wahrscheinlich ist das auch gut so.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23513
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon jack000 » Di 7. Mär 2017, 22:22

Kibuka hat geschrieben:(07 Mar 2017, 22:02)

Ja, das macht Sinn. Die Menschheit ist zu blöd zum Leben. Früher oder später wird der Mensch sich ohnehin überflüssig machen. Wahrscheinlich ist das auch gut so.

Schade drumm ...
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2216
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon Alter Stubentiger » Mi 8. Mär 2017, 11:31

frems hat geschrieben:(07 Mar 2017, 19:41)

Sagten viele vor Einführung des Airbags auch und fürchteten sich, dass er jederzeit bei der Fahrt aufplatzen könnte. Einen Mangel an Bedenkträgern, die alles Neue, Fremde, Unbekannte erst einmal verteufeln und ablehnen, wird man immer haben.

Airbag ist nur Mechanik. Genau wie der Sicherheitsgurt. Das ist solide. Kann nicht gehackt werden und ist auch durch einen Ausfall des I-Net nicht zu beeindrucken.
Die Opfer der neuen dummen Technik die sich "intelligent" nennt kannst schon auf dem Friedhof besuchen. Man muß nicht jeden technischen Schnickschnack toll finden. Diese Übertechnisierung die unserem Leben immer mehr durchdringt hat Gefahren die durchaus real sind.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42507
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon frems » Mi 8. Mär 2017, 20:26

Alter Stubentiger hat geschrieben:(08 Mar 2017, 11:31)

Airbag ist nur Mechanik. Genau wie der Sicherheitsgurt. Das ist solide. Kann nicht gehackt werden und ist auch durch einen Ausfall des I-Net nicht zu beeindrucken.
Die Opfer der neuen dummen Technik die sich "intelligent" nennt kannst schon auf dem Friedhof besuchen. Man muß nicht jeden technischen Schnickschnack toll finden. Diese Übertechnisierung die unserem Leben immer mehr durchdringt hat Gefahren die durchaus real sind.

Sicherheitstechnik würde ich nicht als "Schnickschnack" bezeichnen. Immerhin sind wir von über 20.000 auf 3.500 Verkehrstote pro Jahr gekommen, was nicht nur an einer Verschärfung der Verkehrsregeln lag, sondern auch am technischen Fortschritt. Sind natürlich noch immer 3.500 zu viel. Sprichst aber einen guten Punkt an: Mechanik kann der Laie vielleicht grob in ihrer Funktionalität noch nachvollziehen. Bei komplizierten Algorithmen, Echtzeitinformationen, Sensorik, Car2Car, Big Data usw. schaltet manch einer gedanklich ab und fürchtet erst einmal nur Gefahren. Mal sehen, ob die Autohersteller darauf noch Antworten finden.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11406
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon Teeernte » Mi 8. Mär 2017, 21:34

frems hat geschrieben:(08 Mar 2017, 20:26)

Sicherheitstechnik würde ich nicht als "Schnickschnack" bezeichnen. Immerhin sind wir von über 20.000 auf 3.500 Verkehrstote pro Jahr gekommen, was nicht nur an einer Verschärfung der Verkehrsregeln lag, sondern auch am technischen Fortschritt. Sind natürlich noch immer 3.500 zu viel. Sprichst aber einen guten Punkt an: Mechanik kann der Laie vielleicht grob in ihrer Funktionalität noch nachvollziehen. Bei komplizierten Algorithmen, Echtzeitinformationen, Sensorik, Car2Car, Big Data usw. schaltet manch einer gedanklich ab und fürchtet erst einmal nur Gefahren. Mal sehen, ob die Autohersteller darauf noch Antworten finden.


Was macht dem Fahrer ADRENALIN ? Verschärfung der Verkehrsregeln ? technischen Fortschritt, komplizierten Algorithmen, Echtzeitinformationen, Sensorik, Car2Car, Big Data ? :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42507
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon frems » Mi 8. Mär 2017, 21:40

Teeernte hat geschrieben:(08 Mar 2017, 21:34)

Was macht dem Fahrer ADRENALIN ? Verschärfung der Verkehrsregeln ? technischen Fortschritt, komplizierten Algorithmen, Echtzeitinformationen, Sensorik, Car2Car, Big Data ? :D :D :D

Vermutlich sind es eher unintelligente Dinge, die das Adrenalin bei Rasern auslösen. Das ist aber nicht der Maßstab.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11406
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon Teeernte » Mi 8. Mär 2017, 21:44

frems hat geschrieben:(08 Mar 2017, 21:40)

Vermutlich sind es eher unintelligente Dinge, die das Adrenalin bei Rasern auslösen. Das ist aber nicht der Maßstab.


"G" Kräfte.... und nicht immer mit "Rasern" kommen... da denk ich immer an Rentner mit nem E-Dreirad auf dem Gehweg...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42507
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon frems » Mi 8. Mär 2017, 21:50

Teeernte hat geschrieben:(08 Mar 2017, 21:44)

"G" Kräfte.... und nicht immer mit "Rasern" kommen... da denk ich immer an Rentner mit nem E-Dreirad auf dem Gehweg...

Naja, wie man's nimmt. Beim alten Menschen gilt das ja auch. Problematisch beim Rasen ist ja nicht Vf=Vi+at, sondern F=m(DV/DT).
(D = Delta; gerade keine Lust das gr. Zeichen rauszusuchen)

Leider übersieht das der leichtsinnige Mensch häufig und dann haben wir den Salat.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11406
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon Teeernte » Mi 8. Mär 2017, 21:55

frems hat geschrieben:(08 Mar 2017, 21:50)

Naja, wie man's nimmt. Beim alten Menschen gilt das ja auch. Problematisch beim Rasen ist ja nicht Vf=Vi+at, sondern F=m(DV/DT).
(D = Delta; gerade keine Lust das gr. Zeichen rauszusuchen)

Leider übersieht das der leichtsinnige Mensch häufig und dann haben wir den Salat.


....da fehlen einfach jede Menge Schlaglöcher... :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42507
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon frems » Mi 8. Mär 2017, 22:08

Teeernte hat geschrieben:(08 Mar 2017, 21:55)

....da fehlen einfach jede Menge Schlaglöcher... :D :D :D

Da bremst der Wagen im Zweifel automatisch ab. ;)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11406
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon Teeernte » Mi 8. Mär 2017, 22:21

frems hat geschrieben:(08 Mar 2017, 22:08)

Da bremst der Wagen im Zweifel automatisch ab. ;)


im Zweifel ? >> .....immer !!
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2216
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon Alter Stubentiger » Do 9. Mär 2017, 11:43

frems hat geschrieben:(08 Mar 2017, 20:26)

Sicherheitstechnik würde ich nicht als "Schnickschnack" bezeichnen. Immerhin sind wir von über 20.000 auf 3.500 Verkehrstote pro Jahr gekommen, was nicht nur an einer Verschärfung der Verkehrsregeln lag, sondern auch am technischen Fortschritt. Sind natürlich noch immer 3.500 zu viel. Sprichst aber einen guten Punkt an: Mechanik kann der Laie vielleicht grob in ihrer Funktionalität noch nachvollziehen. Bei komplizierten Algorithmen, Echtzeitinformationen, Sensorik, Car2Car, Big Data usw. schaltet manch einer gedanklich ab und fürchtet erst einmal nur Gefahren. Mal sehen, ob die Autohersteller darauf noch Antworten finden.


Bei komplizierten Algorithmen, Echtzeitinformationen, Sensorik, Car2Car, Big Data usw. kriegt so manch einer glänzende Augen und findet daß alles unglaublich geil in seiner naiven Technikgläubigkeit.

Es wäre nett wenn die Ingenieure die heutigen Brot und Butter Autos fehlerfrei und durchdacht hinkriegen würden. Wieso geht bei meinem Twingo das Innenlicht kurz an und wieder aus wenn ich ihn aufschließe? Aber das Fahrlicht schaltet sich nicht automatisch aus wenn ich vergesse es auszumachen. Solche Ungereimtheiten kennt wohl jeder. Kaum vorstellbar daß dieselben Ingenieure eine wirklich intelligente Tempobegrenzung hinkriegen die einem nicht die Zornesader auf der Stirn schwellen läßt. Algorithmen sind nun mal nicht intelligent. Sie werden immer noch auf einem einfachen Rechenknecht abgespult der nichts kann außer Rechenoperationen und Daten hin und herzuschieben. Ich habe selbst lange genug programmeirt Herr frems. Auch in Assembler. Ich weiß genau wie eine CPU arbeitet. Und ich kann sehr gut abschätzen wo Algorithmen gut sind und was sie gar nicht können. Ich bin kein Fossil aus der Steinzeit. Es gibt keine rosa Einhörner und es gibt keine intelligente Technik. Alles Lug und Trug. Es geht nur darum zwangsweise zusätzlich Technik ins Auto einzubauen um sich diese teuer bezahlen zu lassen. Basta.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42507
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon frems » Do 9. Mär 2017, 18:40

Alter Stubentiger hat geschrieben:(09 Mar 2017, 11:43)

Bei komplizierten Algorithmen, Echtzeitinformationen, Sensorik, Car2Car, Big Data usw. kriegt so manch einer glänzende Augen und findet daß alles unglaublich geil in seiner naiven Technikgläubigkeit.

Es wäre nett wenn die Ingenieure die heutigen Brot und Butter Autos fehlerfrei und durchdacht hinkriegen würden. Wieso geht bei meinem Twingo das Innenlicht kurz an und wieder aus wenn ich ihn aufschließe? Aber das Fahrlicht schaltet sich nicht automatisch aus wenn ich vergesse es auszumachen. Solche Ungereimtheiten kennt wohl jeder. Kaum vorstellbar daß dieselben Ingenieure eine wirklich intelligente Tempobegrenzung hinkriegen die einem nicht die Zornesader auf der Stirn schwellen läßt. Algorithmen sind nun mal nicht intelligent. Sie werden immer noch auf einem einfachen Rechenknecht abgespult der nichts kann außer Rechenoperationen und Daten hin und herzuschieben. Ich habe selbst lange genug programmeirt Herr frems. Auch in Assembler. Ich weiß genau wie eine CPU arbeitet. Und ich kann sehr gut abschätzen wo Algorithmen gut sind und was sie gar nicht können. Ich bin kein Fossil aus der Steinzeit. Es gibt keine rosa Einhörner und es gibt keine intelligente Technik. Alles Lug und Trug. Es geht nur darum zwangsweise zusätzlich Technik ins Auto einzubauen um sich diese teuer bezahlen zu lassen. Basta.

Naja, dann echauffier Dich über irgendein Adjektiv. Die Frage bleibt aber noch immer, ob die Sicherheitstechnik die Straßen sicherer oder unsicherer macht. Und das ist mehr als eindeutig, ob nun Fahrassistenzsysteme für teilautonome Manöver, Bremsassistenten für Lkw oder Tempobegrenzungen für Pkw. Ob man die Sachen "dumm" findet, ändert ja nichts an der Funktionalität der Technik. Und solange Bedenkträger sich nur an Begrifflichkeiten abarbeiten und die Funktionsweise der Technologien nicht einmal ansatzweise nachvollziehen können, ist es schon ganz gut, wenn man das Thema lieber Experten überlässt.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
schelm
Beiträge: 18885
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: EU will eingebaute Tempobegrenzung für Neuwagen

Beitragvon schelm » Do 9. Mär 2017, 19:32

frems hat geschrieben:(07 Mar 2017, 13:54)

Das sagt ja erstmal wenig, wenn man bedenkt, wie wenig Blitzer es gibt und wie gut Fahrer, die auf ihrem Handy herumspielen, informiert sind.


Jeden Unfall kann man auch nicht vermeiden. Da gilt, was in allen Belangen der Verkehrsplanung gilt: man muss abwägen und schauen, ob es mehr Vor- als Nachteile gibt. Ansonsten dürfte gar nichts auf der Straße rollen, aber das wäre ja nicht verhältnismäßig.

Ich hab ne Freisprecheinrichtung. Abgesehen davon, die meisten Jahre meiner Fahrzeit hatte ich gar kein Handy. Über Blitzer informiert mich das bordinterne Radio. Grundsätzlich halte ich mich an die Limits, wenn limitiert, nutze ich die Zusatzfunktion Tempomat.

Hattest du eigentlich noch ein trifftiges Argument, wieso man nicht ggf. auch mal beherzt aufs Gaspedal treten muß, um eine Gefahrensituation zu bereinigen ?

Rasen tu ich übrigens nur mit dem Fahrrad, sagen jedenfalls ab und zu Fussgänger, wenn ich mit 25km/h schleiche. Allerdings hab ich bergab auch schon die 50km/h überschritten, innerhalb der Ortschaft. ;)
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast