Seite 8 von 12

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 10:56
von garfield336
3x schwarzer Kater hat geschrieben:(09 Feb 2018, 09:43)

Der heißt aber weder Daewoo noch wurde er dort entwickelt. Daewoo ist als Marke und als Unternehmen vom Markt verschwunden. Das GM die ehemaligen Werke von Daewoo nach wie vor als Produktionsstätten für alle möglichen Marken nutzt (vor allem Chevrolet) ändert darin nichts.


klar. Daewoo ist tot. :)

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 11:16
von 3x schwarzer Kater
garfield336 hat geschrieben:(09 Feb 2018, 10:56)

klar. Daewoo ist tot. :)


Eben und damit ist diese Aussage

jack000 hat geschrieben:(05 Feb 2018, 22:19)

Es ist aber natürlich "menschlich" das eine Firma, die nie Autos produziert hat mit solchen Problemen und Unzulänglichkeiten zu kämpfen hat. So wird auch "Kia" als Automobilhersteller genannt und die haben damals die Patente vom Opel Kadett E (für 2 Mrd. DM) gekauft, das Fahrzeug optisch modernisiert und ein gutes Fahrzeug zu einem guten Preis anbieten können und sind damit entsprechend erfolgreich, so das Kia ein Automobilhersteller geworden ist, der auf Augenhöhe der Top 10 des Weltmarktes ist.



sowohl inhaltlich auch in der Schlussfolgerung falsch.

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 19:04
von H2O
Die Elon Musk-Bewunderer haben heute offenbar eine kalte Dusche hin zu nehmen: Herr Musk ist aus der Leitung des TESLA-Elektroauto-Unternehmens ausgestiegen und wird sich nun mit großem Schwung einem Unternehmen widmen, das sich BITCOIN-Technologies nennt. Verdammt: Der Artikel war im Internet mit niederländischer Überschrift erschienen, dann aber in deutscher Sprache verfaßt.

Na, das ist doch einmal eine Überraschung! Und nun werden alle Investoren in sein Unternehmen ganz reich, wie begeisterte Zuschriften zeigen. :thumbup:

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 19:07
von Adam Smith
H2O hat geschrieben:(16 Feb 2018, 19:04)

Die Elon Musk-Bewunderer haben heute offenbar eine kalte Dusche hin zu nehmen: Herr Musk ist aus der Leitung des TESLA-Elektroauto-Unternehmens ausgestiegen und wird sich nun mit großem Schwung einem Unternehmen widmen, das sich BITCOIN-Technologies nennt. Verdammt: Der Artikel war im Internet mit niederländischer Überschrift erschienen, dann aber in deutscher Sprache verfaßt.

Na, das ist doch einmal eine Überraschung! Und nun werden alle Investoren in sein Unternehmen ganz reich, wie begeisterte Zuschriften zeigen. :thumbup:

Postillon?

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 19:58
von jack000
H2O hat geschrieben:(16 Feb 2018, 19:04)

Die Elon Musk-Bewunderer haben heute offenbar eine kalte Dusche hin zu nehmen: Herr Musk ist aus der Leitung des TESLA-Elektroauto-Unternehmens ausgestiegen und wird sich nun mit großem Schwung einem Unternehmen widmen, das sich BITCOIN-Technologies nennt. Verdammt: Der Artikel war im Internet mit niederländischer Überschrift erschienen, dann aber in deutscher Sprache verfaßt.

Na, das ist doch einmal eine Überraschung! Und nun werden alle Investoren in sein Unternehmen ganz reich, wie begeisterte Zuschriften zeigen. :thumbup:

[MOD] - Wenn Artikel thematisiert werden, diese bitte auch mit Quelle und Zitat posten

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 18:54
von jack000
Weitere Kritiken:
Bewertungswahnsinn nimmt zu
Tesla-Aktie fährt rapide auf eine Klippe zu
Von Egmond Haidt und Daniel Saurenz

Bei den Investoren von Tesla sorgt Elon Musk seit Jahren für Euphorie. Dabei hat er etliche Male seine hochtrabenden Ziele verschoben. Allerdings steigt das Risiko, dass die Begeisterung abrupt enden könnte.

Der Hype um Tesla beginnt zu bröckeln. Das zeigt der zehnmonatige Seitwärtstrend der Aktie unmissverständlich. "Obwohl die Aktie zuletzt auf der Stelle tritt, ist die Schwankungsbreite bei Tesla vergleichsweise hoch", erklärt Stefano Angioni, Derivate-Experte bei der Société Générale. Das spiegele die große Nervosität der Anleger wider. Der Grund für diese Unsicherheit: Die immer wieder nicht gehaltenen Versprechen von Tesla-Chef Elon Musk. Das Vertrauen ist allmählich verspielt. Auch wenn Musk mit immer neuen Ankündigungen die Aktionäre bei Laune halten konnte. Die jüngsten Nachrichten haben Sprengkraft und könnten dazu führen, dass die Stimmung der Anleger kippt.

Nachrichtenserie beunruhigt Investoren

Zuletzt war die Vizechefin der Unternehmensfinanzen Susan Repo überraschend ausgeschieden. Wenige Tage zuvor hatte bereits der Chefbuchhalter Eric Branderiz das Unternehmen verlassen. Kurz vor Repos Abschied hatte Tesla bestätigt, dass die Produktion des Model 3 Ende Februar eine Woche stillstand. Die Zweifel darüber, ob Musk das angepeilte wöchentliche Produktionsziel von 2.500 Fahrzeugen zum Ende des ersten Quartals und 5.000 Automobile zum Ende des zweiten Quartals erreichen wird, nehmen zu.

Die Produktionsprobleme könnten auch andere Gründe haben. Einem US-Pressebericht zufolge soll es im Werk Fremont viele fehlerhafte Teile geben, die nachbearbeitet werden müssten. Die Quote liege angeblich bei bis zu 40 Prozent, weshalb es zu Verzögerungen in der Produktion des Model 3 kommen soll. Offensichtlich ist es doch nicht so einfach, in großem Umfang Autos herzustellen, wie Musk das häufig behauptet hat. Das mag bei kleinen Stückzahlen anders sein. Die werden aber auch weitgehend in Handarbeit hergestellt. Bei großen Stückzahlen hingegen ist eine ausgeklügelte Logistik für die Produktion notwendig.

Astronomische Bewertung

Trotz der Kursschwäche liegt der Börsenwert von Tesla immer noch bei horrenden 55,2 Milliarden Dollar. Damit bringt der Konzern mehr Gewicht auf die Waage als der größte US-Autohersteller General Motors (52,8 Milliarden). Dabei verbrennt der Elektroautohersteller, dessen Nettoschulden bei heftigen 8,9 Mrd. Dollar liegen, kräftig Geld und könnte in den nächsten Quartalen so manche Kapitalspritze für das Hochfahren der Produktion benötigen. Die Anzahlungen der Kunden von 854 Millionen Dollar verbrennt der Konzern leicht in einem einzigen Quartal.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Tesla-Ak ... 40511.html
=> Zu wenig Autos, zu viele gebrochene Versprechen, kann das noch lange gut gehen?

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 19:17
von H2O
Irgendwann zählt wohl das Geschäftsergebnis und nicht mehr die Geschäftserwartung.

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 19:28
von SpukhafteFernwirkung
ich verstehe ned, warum ne simple stahlblechkarosserie beim hochfahren der produktion solche schwierigkeiten bereitet! vielleicht sollte tesla mal ein paar facharbeiter anwerben, kostet ja ned die welt...- :|

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 20:02
von Orbiter1
SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(18 Mar 2018, 19:28)

ich verstehe ned, warum ne simple stahlblechkarosserie beim hochfahren der produktion solche schwierigkeiten bereitet! vielleicht sollte tesla mal ein paar facharbeiter anwerben, kostet ja ned die welt...- :|
Da unterschätzen sie die Komplexität beim Hochfahren einer Serienproduktion aber gewaltig. Tesla will von 80.000 Fahrzeuge im Jahr 2017 auf 500.000 Fahrzeuge im Jahr 2018. Das ist auch bei den etablierten Herstellern die das schon zigmal gemacht haben eine Herausforderung. Wenn ich mir ansehe was bei den anderen Herstellern in den nächsten 2 bis 3 Jahren an Elektrofahrzeugen auf den Markt kommt wird die Tesla-Blase bald platzen.

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 20:15
von SpukhafteFernwirkung
Orbiter1 hat geschrieben:(18 Mar 2018, 20:02)

Da unterschätzen sie die Komplexität beim Hochfahren einer Serienproduktion aber gewaltig. Tesla will von 80.000 Fahrzeuge im Jahr 2017 auf 500.000 Fahrzeuge im Jahr 2018. Das ist auch bei den etablierten Herstellern die das schon zigmal gemacht haben eine Herausforderung. Wenn ich mir ansehe was bei den anderen Herstellern in den nächsten 2 bis 3 Jahren an Elektrofahrzeugen auf den Markt kommt wird die Tesla-Blase bald platzen.

ich würde sagen: im vergleich zum bmw i3 befindet sich tesla bereits technologisch im rückstand.
und die toyota hybrids und die einer anderer hersteller sind noch praxistauglicher...- :|

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 20:27
von Adam Smith
Orbiter1 hat geschrieben:(18 Mar 2018, 20:02)

Da unterschätzen sie die Komplexität beim Hochfahren einer Serienproduktion aber gewaltig. Tesla will von 80.000 Fahrzeuge im Jahr 2017 auf 500.000 Fahrzeuge im Jahr 2018. Das ist auch bei den etablierten Herstellern die das schon zigmal gemacht haben eine Herausforderung. Wenn ich mir ansehe was bei den anderen Herstellern in den nächsten 2 bis 3 Jahren an Elektrofahrzeugen auf den Markt kommt wird die Tesla-Blase bald platzen.

Tesla kann froh sein, wenn 2018 etwa 250.000 Autos hergestellt werden.

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 21:49
von jack000
SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(18 Mar 2018, 19:28)

ich verstehe ned, warum ne simple stahlblechkarosserie beim hochfahren der produktion solche schwierigkeiten bereitet! vielleicht sollte tesla mal ein paar facharbeiter anwerben, kostet ja ned die welt...- :|

So einfach ist das nicht mehr wie beim Käfer oder T-Model ...

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 21:56
von SpukhafteFernwirkung
jack000 hat geschrieben:(18 Mar 2018, 21:49)

So einfach ist das nicht mehr wie beim Käfer oder T-Model ...
falls du ford meinst, es heißt modell t. t-modelle sind die kombis von mercedes.
und: aber ja doch, stahlblechkarosserien sind mit heutiger fertigungstechnik recht einfach herzustellen. tesla könnte einen subunternehmer damit beauftragen, das ist ganz sicher kein hexenwerk.
heute werden sogar bei mehreren herstellern alublechkarosserien geschweißt, das galt vor 30 jahren noch als technisch nicht beherrschbar...- :p

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 22:00
von jack000
SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(18 Mar 2018, 21:56)

falls du ford meinst, es heißt modell t. t-modelle sind die kombis von mercedes.
und: aber ja doch, stahlblechkarosserien sind mit heutiger fertigungstechnik recht einfach herzustellen. tesla könnte einen subunternehmer damit beauftragen, das ist ganz sicher kein hexenwerk.
heute werden sogar bei mehreren herstellern alublechkarosserien geschweißt, das galt vor 30 jahren noch als technisch nicht beherrschbar...- :p

Ändert aber nichts daran, dass es diese Probleme gibt die nun entstanden sind ... (Und welches Ford-Modell gemeint war, ist doch wohl unstrittig ;)

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 22:22
von SpukhafteFernwirkung
jack000 hat geschrieben:(18 Mar 2018, 22:00)

Ändert aber nichts daran, dass es diese Probleme gibt die nun entstanden sind ... ...
das ist es ja gerade, was die frage, warum es tesla so schwer fällt stahlblechkarosserien zu produzieren, interessant macht. ich würde annehmen, da sind keine profis am werk. da fehlt es an kompetenz. aber sowas kann man einkaufen...- :p

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 22:42
von jack000
SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(18 Mar 2018, 22:22)

das ist es ja gerade, was die frage, warum es tesla so schwer fällt stahlblechkarosserien zu produzieren, interessant macht. ich würde annehmen, da sind keine profis am werk. da fehlt es an kompetenz. aber sowas kann man einkaufen...- :p

m.E. wurde das hier im Strang schon genannt, dass irgendwo in der Pampa eine Fabrik gebaut wurde wo die Mitarbeiter zwar billig aber sehr schlecht qualifiziert sind und das dieses negative Auswirkungen auf die Produktionsbedingungen/-Abläufe hat ...

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 22:55
von SpukhafteFernwirkung
jack000 hat geschrieben:(18 Mar 2018, 22:42)

m.E. wurde das hier im Strang schon genannt, dass irgendwo in der Pampa eine Fabrik gebaut wurde wo die Mitarbeiter zwar billig aber sehr schlecht qualifiziert sind und das dieses negative Auswirkungen auf die Produktionsbedingungen/-Abläufe hat ...

danke für den hinweis. naja, man muss halt fachkräfte einkaufen, wenn man billig in der pampa produziert. tesla hatte ja schon probleme mit den mitarbeitern, weil die sich zu schlecht bezahlt sehen. die verstehen nicht, dass dieses abenteuer noch keinen furz gewinn erwirtschaftet hat...- :rolleyes:

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 23:16
von Boracay
jack000 hat geschrieben:(18 Mar 2018, 22:42)

m.E. wurde das hier im Strang schon genannt, dass irgendwo in der Pampa eine Fabrik gebaut wurde wo die Mitarbeiter zwar billig aber sehr schlecht qualifiziert sind und das dieses negative Auswirkungen auf die Produktionsbedingungen/-Abläufe hat ...


Woher sollen auch auf einmal so viel gut qualifizierte Mitarbeiter kommen? Die Gegend ist jetzt nicht der Hub der Automobilindustrie....

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: So 18. Mär 2018, 23:32
von SpukhafteFernwirkung
Boracay hat geschrieben:(18 Mar 2018, 23:16)

Woher sollen auch auf einmal so viel gut qualifizierte Mitarbeiter kommen? Die Gegend ist jetzt nicht der Hub der Automobilindustrie....

is doch wurscht bei angelernten produktionshelfern. da stellt man pro 5 helfern 1 facharbeiter ein und es flutscht. facharbeiter oder spezialisten sind ja multiplikatoren...- :D

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Verfasst: Mo 19. Mär 2018, 08:49
von jorikke
jack000 hat geschrieben:(18 Mar 2018, 21:49)

So einfach ist das nicht mehr wie beim Käfer oder T-Model ...


Die heutige PKW Produktion soll ja nicht mit den technischen Möglichkeiten der VW und T-Modell Aera hochgefahren werden.
Eine Produktion hochzufahren ist heute nahezu fehlerfrei möglich.
Alle benötigten Produktionsanlagen und die gesamte Infrastruktur werden vorab geplant und können per Videosimulation schon begutachtet werden, bevor "der Erste einen Hammer in die Hand nimmt."
Insofern sind Planung und Umsetzung sehr viel einfacher als zu VW-Zeiten.