Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12553
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon H2O » Sa 25. Mär 2017, 19:05

Teeernte hat geschrieben:(25 Mar 2017, 17:49)

...eher Strompreise nach Bedarf (Markt).


Nun übertreiben Sie aber!
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41874
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon frems » So 26. Mär 2017, 15:15

Alter Stubentiger hat geschrieben:(25 Mar 2017, 10:57)

Klar. Hersteller haben ja nie eine Verantwortung. Wie bei "keyless Go". Auch ganz smart. Superintelligent. Und wenn der Wagen weg ist guckt der Autobesitzer dumm aus der Wäsche. Aber solche Dinge muß man eben in Kauf nehmen für die schöne neue digitale Welt wo alles smart ist.

Wenn's mehr Sicherheit verspricht, kann man gerne ein paar Euro drauflegen. Die Kriminellen sind ja technisch auch schon weiter.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
immernoch_ratlos
Beiträge: 1028
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon immernoch_ratlos » Di 28. Mär 2017, 13:29

Nein, muss man nicht in "Kauf nehmen"...

Sorry eigentlich ja "Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?" (wäre das erste mal, wenn ein Thema nicht "mäandert")

Was "keyless Go" angeht, eine sehr praktische Angelegenheit - aber wegen der üblichen Haltung der Automobilgiganten ihren Kunden gegenüber, auch recht unsicher. Die Geschichten mit den sehr großen Sendeleistung dieser "Schlüssel" (durch die Flurwand wo viele ihre Schlüssel ablegen, über "Hand held" Verstärker das Fahrzeug auf der Straße öffnen) ist leider nur zu wahr. Besonders recht teure PKW sind da ganz vorn... :?

Nun ja, ein allseitig schließender metallischer Schlüsselbehälter kann zumindest diese Problem eliminieren - nur reinhängen und Türchen schließen ist leider Pflicht... :s

Nun meine "keyless Go" ist eher sehr schwach (Nähe < 0,8m max. Entfernung zum Empfänger) im Senden und ich habe das auch brav getestet - ist bei mir sicher. Wer einen "ordentlichen "keyless Go" Sender hat, kann schon in ~10m Entfernung auf Empfang gehen. Schöne starke Technik ! Sehr unschön, ein so gestohlenes Fahrzeug bittet keine Möglichkeit den Diebstahl auch seiner Versicherung gegenüber zu beweisen - auch wenn mit der Kiste nach dem Diebstahl weitere kriminelle Handlungen verübt werden, bleibt offen ob der Eigentümer nicht selbst - oder sonstwie beteiligt war. Freundliche Diebe sind aufgerufen, wenigsten Einbruchspuren zu hinterlassen....

Hier nun ein Link, der leider auch ein Produkt anbietet, aber das Thema ist "nur" dort nach meinem Empfinden so rundum informativ, das ich interessierten diesen Link nicht vorenthalten möchte.

Etwas, was sicher auch KFZ-Hersteller serienmäßig anbieten könnten. Hier schaltet offensichtlich ein Transponder den internen "keyless Go- Klapparatismus" im PKW nach >5m Entfernung zum PKW ab. Der "Transponder" (ich vermute, dass es sich um einen solchen handelt) sendet selbst nix und muss auch nicht betätigt werden. Einfach die Distanz von ~5m unterschreiten, und "keyless Go" funktioniert wie gewohnt. Das beliebte Aufzeichnen der "keyless Go" Signale läuft bei Abwesenheit des Träger ins Leere. Billig ist das Ding nun nicht. Je nach Kenntnissen kommt auch noch der Preis für den Einbau hinzu :rolleyes:

Dies WEB-Seite hat noch eine ganze Reihe von Gerätschaften im Programm, deren Funktion (auch wenn man nix davon kaufen möchte) recht interessante Informationen bietet. Wer Freude am Aufrüsten hat, kann über die Begriffe im WWW sicher jede Menge derartiger Gerätschaften entdecken. Übrigens, für alle, welche nach Vorstellung einiger USER das "wunderbare Bargeld" zu Gunsten von allerlei "Plastikkärtchen" abschaffen wollen, ist auch etwas nützliches dabei :thumbup:

Ach ja, Das Telefon des Opfers (meines !) zeigte gestern - eine durch Computerprogramme manipuliert Mobilnummer (kann auch eine aus dem eigenen Familien oder Freundeskreis sein !) - der Anrufer habe meine Mülltonnen kontrolliert und "schwerste Verstöße" festgestellt - sobald man irgend etwas antwortet - triggert man damit ungefähr "richtige" weitere Vorwürfe. Nun, dieser Anrufer (man kann die Nummer ja im Internet prüfen) hat wenigsten 500 (nur die gezählt, welche einen Kommentar hinterlassen haben !) schon mit seinen Anwürfen beglückt.

Nun ja das ist nun schon weit vom Tesla entfernt - zeigt aber, welch zusätzlichen Probleme mit mehr Technologie leider auch einhergehen kann.... :rolleyes:
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8802
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon garfield336 » Di 28. Mär 2017, 13:39

Alter Stubentiger hat geschrieben:(25 Mar 2017, 10:57)

Klar. Hersteller haben ja nie eine Verantwortung. Wie bei "keyless Go". Auch ganz smart. Superintelligent. Und wenn der Wagen weg ist guckt der Autobesitzer dumm aus der Wäsche. Aber solche Dinge muß man eben in Kauf nehmen für die schöne neue digitale Welt wo alles smart ist.


Ich hatte mal so einen Mietwagen einen Honda Jazz, damit stand ich dann irgendwo auf einem Parkplatz und konnte den Wagen nicht mehr öffnen. Ich brauchte Hilfe vom Mietwagenhändler. :s
Benutzeravatar
immernoch_ratlos
Beiträge: 1028
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon immernoch_ratlos » Mi 29. Mär 2017, 14:52

Nun ja - was Mensch so erfindet, versagt auch ab und an... :dead:

Doch immer mehr Firmen welche PKW herstellen, versuchen noch rechtzeitig auf den bereits fahrenden Zug ...elektrisch in die Zukunft aufzuspringen. :eek:

Offensichtlich kümmer es nun auch bei SKODA niemanden mehr was bei uns der User "PD" sich so ausdenkt.... :p
- Weltpremiere: Erste SKODA Elektrostudie debütiert auf der Auto Shanghai 2017 - Blick in die Zukunft: VISION E gibt einen Ausblick auf die SKODA Elektromobilitätsstrategie - Breites Angebot: fünf Elektrofahrzeuge in verschiedenen Segmenten bis zum Jahr 2025 - Auftakt:

SKODA SUPERB kommt zum Modelljahr 2019 mit Plug-in-Hybridantrieb - Autonomes Fahren: SKODA VISION E erfüllt Voraussetzungen für Level 3

Der Auftritt von SKODA auf der Auto Shanghai 2017 (19. - 28. April) steht im Zeichen des elektrischen Wandels:
Mit der Studie VISION E gibt das Unternehmen erstmals einen konkreten markenspezifischen Ausblick auf die individuelle Mobilität der Zukunft. Das emotional gezeichnete, fünftürige SUV-Coupé fährt bis zu 500 Kilometer rein elektrisch und erreicht Level 3 für autonomes Fahren. SKODA treibt die Elektrifizierung seiner Modellpalette konsequent voran und wird bis zum Jahr 2025 fünf rein elektrisch angetriebene Modelle in verschiedenen Segmenten anbieten.

Die Mobilität von morgen - bei SKODA laufen Vorbereitung und Entwicklung dazu auf Hochtouren.
Auch die angeblich "unterentwickelten Elektromotoren" schrecken da offensichtlich nicht :
Dank der Systemleistung von 225 kW beschleunigt der SKODA VISION E verzögerungsfrei und dynamisch. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h.

Die leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterie und eine optimale Rekuperation ermöglichen eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern.

Dank des intelligenten Managements kooperieren die beiden Elektromotoren mit maximaler Effizienz und treiben den SKODA VISION E über alle vier Räder an. Der Antrieb der Vorder- und Hinterräder erfolgt bedarfsgerecht, um jederzeit ein Höchstmaß an Stabilität, Sicherheit und Dynamik zu gewährleisten.
Gleich zwei E-Motore - und keiner ist Reserve :cool:
Das Concept Car SKODA VISION E erreicht die Voraussetzungen für Level 3 des autonomen Fahrens.
Es kann selbsttätig im Stau agieren,
per Autopilot Strecken auf Autobahnen zurücklegen,
die Spur halten oder ausweichen,
Überholvorgänge durchführen,
selbständig freie Parkplätze suchen
und alleine ein- und ausparken.
Dafür stehen diverse Sensoren mit unterschiedlichen Reichweiten und verschiedene Kameras bereit, die das Verkehrsgeschehen überwachen. :?
Alles Möglichkeiten, die "jeder" (Ausnahmen wird es immer geben) schon spätestens bei ALLEN neuen Fahrzeugen der "Tesla 3 - Klasse" erwartet.

Wer meint, niemand müsse sich mit der Zukunft schon Heute beschäftigen - aka "Eintagsfliegen" und könne so gar nicht voraussagen, was den "Morgen" wohl sein wird, sollte doch überrascht sein - bis 2025 sind es immerhin noch ~9 Jahre - nun ja, wer nichts tut, wir schlicht von denen überrascht, die "Heute" schon etwas für "Morgen" tun. Wer da nicht mitmacht, soviel steht inzwischen fest, wird bald keinerlei PKW mehr bauen...

Sicher, keiner kennt genau was "Morgen" sein wird. Sich allerdings darauf ausruhen ? Im Grund versuchen doch alle (außer wer schon tot ist), vorauszusehen was in einer näheren Zukunft wohl sein wird.
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Flaschengeist
Beiträge: 718
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon Flaschengeist » Sa 2. Sep 2017, 12:15

immernoch_ratlos hat geschrieben:(29 Mar 2017, 15:52)

Nun ja - was Mensch so erfindet, versagt auch ab und an... :dead:

Doch immer mehr Firmen welche PKW herstellen, versuchen noch rechtzeitig auf den bereits fahrenden Zug ...elektrisch in die Zukunft aufzuspringen. :eek:

Offensichtlich kümmer es nun auch bei SKODA niemanden mehr was bei uns der User "PD" sich so ausdenkt.... :p
Auch die angeblich "unterentwickelten Elektromotoren" schrecken da offensichtlich nicht :Gleich zwei E-Motore - und keiner ist Reserve :cool:
Alles Möglichkeiten, die "jeder" (Ausnahmen wird es immer geben) schon spätestens bei ALLEN neuen Fahrzeugen der "Tesla 3 - Klasse" erwartet.

Wer meint, niemand müsse sich mit der Zukunft schon Heute beschäftigen - aka "Eintagsfliegen" und könne so gar nicht voraussagen, was den "Morgen" wohl sein wird, sollte doch überrascht sein - bis 2025 sind es immerhin noch ~9 Jahre - nun ja, wer nichts tut, wir schlicht von denen überrascht, die "Heute" schon etwas für "Morgen" tun. Wer da nicht mitmacht, soviel steht inzwischen fest, wird bald keinerlei PKW mehr bauen...

Sicher, keiner kennt genau was "Morgen" sein wird. Sich allerdings darauf ausruhen ? Im Grund versuchen doch alle (außer wer schon tot ist), vorauszusehen was in einer näheren Zukunft wohl sein wird.



Wer elektrisch fahren will kann sich auch eine Skoda Straßenabahn kaufen.

Nicht luxuriös genug: Grünen-Minister in NRW ließ Tesla Model S ausrangieren

Einem internen Memo zufolge passte das Model S nicht ganz in den Zeitplan des Ministers. Da Remmel gelegentlich doch längere Strecken zurücklegen musste, reichten auch theoretische 500 Kilometer nicht. Diese entpuppten sich in der Realität auch eher als 300 bis 400 Kilometer, was die Einsatzorte des Ministers auf 150 Kilometer Radius eingeschränkt hätte.
http://www.businessinsider.de/nicht-luxurioes-genug-gruenen-minister-in-nrw-liess-tesla-model-s-ausrangieren-2017-8

Typisch GRÜNEN. Uns wollen sie das Auto weg nehmen. Aber selber sind sie sich zu fein für ein E Auto.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1566
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 2. Sep 2017, 12:23

Flaschengeist hat geschrieben:(02 Sep 2017, 13:15)

Wer elektrisch fahren will kann sich auch eine Skoda Straßenabahn kaufen.

Die kamen in Osteuropa traditionell von ckd.
Flaschengeist
Beiträge: 718
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon Flaschengeist » Sa 2. Sep 2017, 12:35

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(02 Sep 2017, 13:23)

Die kamen in Osteuropa traditionell von ckd.



OT. Die Straßenbahnen fahren auch in den USA: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... etcar5.jpg

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast