Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 762
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon Ebiker » So 22. Jan 2017, 12:46

frems hat geschrieben:(15 Jan 2017, 18:30)

Akkus. Mit 80% war die Ladung gemeint. Die letzten Prozente dauern bekanntlich länger als die ersten. Für den Alltag des Normalbürgers auch unerheblich.


für den Alltag eines Akkus aber nïcht, findet in diesem Bereich das lebenswïchtige Balancing der Zellen statt. Und Schnelladung ist auch nicht unproblematisch, verkürzt die Lebensdauer der Zellen.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 10598
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon Teeernte » So 22. Jan 2017, 13:24

Ebiker hat geschrieben:(22 Jan 2017, 12:46)

für den Alltag eines Akkus aber nïcht, findet in diesem Bereich das lebenswïchtige Balancing der Zellen statt. Und Schnelladung ist auch nicht unproblematisch, verkürzt die Lebensdauer der Zellen.


Hab ich bereits mehrfach.... Du hast hinter Zellen >> "Enorm" vergessen.... :D :D :D
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40881
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon frems » Di 24. Jan 2017, 09:06

Ebiker hat geschrieben:(22 Jan 2017, 12:46)

für den Alltag eines Akkus aber nïcht, findet in diesem Bereich das lebenswïchtige Balancing der Zellen statt. Und Schnelladung ist auch nicht unproblematisch, verkürzt die Lebensdauer der Zellen.

Deshalb wurde auch mehrmals erwähnt, dass das für seltene Fernstrecken und nicht den Alltag ist. Der Ottonormalbürger fährt keine 500 Kilometer jeden Tag, sondern 30-40 im Schnitt. 23 Stunden am Tag steht das "Fahr"zeug nur in der Gegend. Da macht man sich Probleme, die es nicht gibt.
Labskaus!
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40881
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon frems » Di 24. Jan 2017, 09:22

Alter Stubentiger hat geschrieben:(22 Jan 2017, 09:44)

Und deshalb wendet es sich an Tesla? Weil der Verbraucher das Problem ist....
Und daß der Tesla z.B. keine gelben Fahrbahnmarkierungen erkennt und trotzdem versucht selbstständig weiterzufahren.....alles ein Problem der Kunden. Tesla hat alles richtig gemacht. Alles super. Das KBA moniert dies zwar. Aber so etwas stört dich ja eher weniger. Technikgläubigkeit in seiner reinsten Form.

Das KBA vermutet nur, dass ein Teil der Verbraucher zu blöd sei, ihr Fahrzeug wie vorgesehen zu bedienen. Dein Einwand ist daher ja skurril. Tesla baut keine autonomen Fahrzeuge und vermarktet auch seine nicht-autonomen Pkw als solche. Das stellst Du fest und wirfst dem Hersteller nun vor, dass der Pkw nicht vollautonom sei, um alle Situationen im Verkehr eigenständig und mit 100%-iger Sicherheitsgarantie zu klären. Und nein, mich stört es nicht, wenn mir ein Hersteller auf zig Ebenen mitteilt, was ein implementiertes Assistenzsystem ist und was nicht. Wer noch etliche Hinweise zusätzlich braucht, dem kann ich auch nicht helfen. Das zeigt nur mal wieder, was alles für Leute auf der Straße unterwegs sein müssen.
Labskaus!
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1517
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 24. Jan 2017, 10:18

frems hat geschrieben:(24 Jan 2017, 09:22)

Das KBA vermutet nur, dass ein Teil der Verbraucher zu blöd sei, ihr Fahrzeug wie vorgesehen zu bedienen. Dein Einwand ist daher ja skurril. Tesla baut keine autonomen Fahrzeuge und vermarktet auch seine nicht-autonomen Pkw als solche. Das stellst Du fest und wirfst dem Hersteller nun vor, dass der Pkw nicht vollautonom sei, um alle Situationen im Verkehr eigenständig und mit 100%-iger Sicherheitsgarantie zu klären. Und nein, mich stört es nicht, wenn mir ein Hersteller auf zig Ebenen mitteilt, was ein implementiertes Assistenzsystem ist und was nicht. Wer noch etliche Hinweise zusätzlich braucht, dem kann ich auch nicht helfen. Das zeigt nur mal wieder, was alles für Leute auf der Straße unterwegs sein müssen.


Ich werfe dem Hersteller nicht vor keine vollautonomen PKW zu bauen. Ich werfe ihm vor ganz groß Werbung mit dem Begriff "Autopilot" zu machen. Der Hersteller verweist auf das Kleingedruckte wenn die Frage auftaucht ob der Autopilot auch wirklich ein Autopilot ist. Das Auto selber tut auch alles um den Eindruck zu erwecken es wäre autonom. Man kann minutenlang die Hände vom Lenkrad nehmen ohne daß eine Warnung kommt. Das machen andere Hersteller mit Fahrassistenz anders. Auch das hat das KBA bei Tesla moniert.

Das KBA hat ganz klar die Fakten auf den Tisch gelegt und seine Sicht der Dinge an den Hersteller weitergeleitet. Deine Aussagen zum KBA sind nichts als Lügen. Deine ganze Antwort ist nichts als eine Verdrehung von Tatsachen und beinhaltet nur dreiste Lügen.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40881
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon frems » Di 24. Jan 2017, 10:23

Alter Stubentiger hat geschrieben:(24 Jan 2017, 10:18)

Ich werfe dem Hersteller nicht vor keine vollautonomen PKW zu bauen. Ich werfe ihm vor ganz groß Werbung mit dem Begriff "Autopilot" zu machen. Der Hersteller verweist auf das Kleingedruckte wenn die Frage auftaucht ob der Autopilot auch wirklich ein Autopilot ist. Das Auto selber tut auch alles um den Eindruck zu erwecken es wäre autonom. Man kann minutenlang die Hände vom Lenkrad nehmen ohne daß eine Warnung kommt. Das machen andere Hersteller mit Fahrassistenz anders. Auch das hat das KBA bei Tesla moniert.

Das KBA hat ganz klar die Fakten auf den Tisch gelegt und seine Sicht der Dinge an den Hersteller weitergeleitet. Deine Aussagen zum KBA sind nichts als Lügen. Deine ganze Antwort ist nichts als eine Verdrehung von Tatsachen und beinhaltet nur dreiste Lügen.

Du hast darauf verwiesen, dass das Fahrzeug in einigen Situationen einen Unfall nicht verhindern könne, wobei das gar nicht der Anspruch der Technik ist -- auch wenn Tesla-Fahrzeuge dank der Assistenzsysteme bekanntlich viel seltener in Unfälle verwickelt sind. Die Behauptung, man würde "ganz groß Werbung" machen und nur im "Kleingedruckten" Hinweise vorfinden können, sind ohne jede Grundlage und wohl der allgemeinen Technikfeindlichkeit geschuldet, die als erstes Verbesserungen (bzw. Veränderungen) ablehnt und danach (kreativ!) überlegt, welche Gründe man anführen könne. Das ist schon sehr armselig. Aber immerhin redest Du nur noch von erweckten Eindrücken beim Verbraucher, der nun wieder das Problem ist und nicht die nackte Technik. Ist ja ein kleiner Fortschritt.
Labskaus!
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8576
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon garfield336 » Di 24. Jan 2017, 15:31

frems hat geschrieben:(24 Jan 2017, 10:23)

Du hast darauf verwiesen, dass das Fahrzeug in einigen Situationen einen Unfall nicht verhindern könne, wobei das gar nicht der Anspruch der Technik ist -- auch wenn Tesla-Fahrzeuge dank der Assistenzsysteme bekanntlich viel seltener in Unfälle verwickelt sind. .


Ist das belegbar ?
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8576
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon garfield336 » Di 24. Jan 2017, 15:35

Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40881
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon frems » Di 24. Jan 2017, 15:49

garfield336 hat geschrieben:(24 Jan 2017, 15:31)

Ist das belegbar ?

Das sind jedenfalls die Ergebnisse der US-Behörden, die Unfälle untersucht und statistisch ausgewertet haben. Demnach ist das Unfallrisiko mit besagtem Assistenzsystem 40% niedriger als ohne: https://www.bloomberg.com/news/articles ... in-crashes

Das kommt dann an die Aussage von Musk ran, der vor einem Jahr sagte, die heutigen Fahrzeuge seien rund doppelt so sicher wie jene, die nur vom Menschen gesteuert werden: http://www.telegraph.co.uk/technology/2 ... ss-likely/

In Deutschland ist sowas aber generell schwer zu vermitteln. Da verweist man lieber fünfmal täglich gen Mekka, dass jemand (mit eigenem Fehlverhalten) auf ein Assistenzsystem vertraute und irgendwo in den USA mal verunglückt sei. Nebenbei sterben tagtäglich rund zehn Menschen alleine in Deutschland, aber die interessieren einen ja nicht, weil man sich an sie gewöhnt hat; an Sicherheitstechnik und Fahrunterstützung aber nicht.
Labskaus!
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8576
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon garfield336 » Di 24. Jan 2017, 16:49

frems hat geschrieben:(24 Jan 2017, 15:49)

Das sind jedenfalls die Ergebnisse der US-Behörden, die Unfälle untersucht und statistisch ausgewertet haben. Demnach ist das Unfallrisiko mit besagtem Assistenzsystem 40% niedriger als ohne: https://www.bloomberg.com/news/articles ... in-crashes


Ich glaube nicht an die Relevanz der statistischen Daten.

Die Leute die Tesla kaufen sind auch eine spezielle Kundschaft. Man kann sie nicht mit Kunden eines Toyota Corollas vergleichen.
Es ist schwierig irgend eine solche Studie als repräsentiv zu bewerten. Ich befürchte das man durch diese Assistenzsysteme an Aufmerksamkeit einbüsst, und aus langweile anfänkt andere Dinge zu tun, wie hier einne Beitrag im Forum verfassen und dann booooms hat man den Salat.

Gibt es auch solche Studien für BMW und Mercedes :?:
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40881
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon frems » Di 24. Jan 2017, 17:06

garfield336 hat geschrieben:(24 Jan 2017, 16:49)

Ich glaube nicht an die Relevanz der statistischen Daten.

:|

Gut, dann such ich zukünftig bei Nachfrage nicht mehr Quellen für meine Aussagen raus.

Die Leute die Tesla kaufen sind auch eine spezielle Kundschaft. Man kann sie nicht mit Kunden eines Toyota Corollas vergleichen.

Doch, kann und muss man. In dem Fall ging's aber um Teslas mit und Teslas ohne Assistenzsystem.

Es ist schwierig irgend eine solche Studie als repräsentiv zu bewerten. Ich befürchte das man durch diese Assistenzsysteme an Aufmerksamkeit einbüsst, und aus langweile anfänkt andere Dinge zu tun, wie hier einne Beitrag im Forum verfassen und dann booooms hat man den Salat.

Gibt es auch solche Studien für BMW und Mercedes :?:

Die Studien für BMW und Mercedes hätten wohl keine statistische Relevanz.
Labskaus!
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8576
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon garfield336 » Di 24. Jan 2017, 17:15

frems hat geschrieben:(24 Jan 2017, 17:06)

:|

Gut, dann such ich zukünftig bei Nachfrage nicht mehr Quellen für meine Aussagen raus.


Doch, kann und muss man. In dem Fall ging's aber um Teslas mit und Teslas ohne Assistenzsystem.


Die Studien für BMW und Mercedes hätten wohl keine statistische Relevanz.


Was ich sagen wollte, dass man nur finanziell hochpotente Leute in der Statistik hat, die ein sündhaft teures Auto fahren, und deswegen villeicht besonders vorsichtig sind.

Und die Frage, ob die Ergebnisse immer noch die gleichen sind, wenn es Fahrer aus allen sozialen Schichten betrifft sollte doch erlaubt sein.-
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40881
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon frems » Di 24. Jan 2017, 18:13

garfield336 hat geschrieben:(24 Jan 2017, 17:15)

Was ich sagen wollte, dass man nur finanziell hochpotente Leute in der Statistik hat, die ein sündhaft teures Auto fahren, und deswegen villeicht besonders vorsichtig sind.

Und die Frage, ob die Ergebnisse immer noch die gleichen sind, wenn es Fahrer aus allen sozialen Schichten betrifft sollte doch erlaubt sein.-

Nochmal: in der Untersuchung ging es um Tesla-Fahrzeuge mit und ohne Assistenzsystem. Jene, die eins hatten, kommen auf 40% weniger Unfälle. Zwar ist es richtig, dass man in der Verkehrsforschung auch soziale Umstände berücksichtigt, aber genau darum ging es in diesem Falle nicht, sondern um den rein technischen Aspekt.
Labskaus!
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8300
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon Welfenprinz » Do 26. Jan 2017, 19:25

Gerade bei nichtvorsichtigen Fahrern wird die Auswirkung von Assistenzsystemen noch höher sein. Ein computer guckt nicht nebenbei aufs smartfon. :D

In Lkws sind Notbremsassistenten seit 1.Nov vorgeschrieben,ab 2018auch bei kleineren ab 3,5 to.
Das kommt jetzt alles,peu a peu.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1291
Registriert: So 22. Jun 2008, 06:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.
Wohnort: Who is John Galt?

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon el loco » So 29. Jan 2017, 11:58

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos kündigen 13 Weltkonzerne eine Allianz für den Wasserstoff an. Dabei geht es allerdings nicht nur um Umweltschutz, sondern vor allem um die Rettung des eigenen Geschäftsmodells.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 74600.html

Die Branche hat also entschieden.
A well regulated Militia, being necessary to the security of a free State, the right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed.
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40881
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon frems » Di 14. Feb 2017, 16:30

Telsa-Fahrer in Aktion: https://www.welt.de/regionales/bayern/a ... ahren.html

Technik nicht verteufeln, sondern nutzen.
Labskaus!
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21634
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon jack000 » Di 14. Feb 2017, 16:35

frems hat geschrieben:(14 Feb 2017, 16:30)

Telsa-Fahrer in Aktion: https://www.welt.de/regionales/bayern/a ... ahren.html

Technik nicht verteufeln, sondern nutzen.

Weswegen geht das nur mit einem Tesla :?:
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2236
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:38

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon Lupus » Di 14. Feb 2017, 17:04

Welfenprinz hat geschrieben:(26 Jan 2017, 19:25)

Gerade bei nichtvorsichtigen Fahrern wird die Auswirkung von Assistenzsystemen noch höher sein. Ein computer guckt nicht nebenbei aufs smartfon. :D

In Lkws sind Notbremsassistenten seit 1.Nov vorgeschrieben,ab 2018auch bei kleineren ab 3,5 to.
Das kommt jetzt alles,peu a peu.

Da kommt gar nichts. Der Verband für Güterkraftverkehr hat so eine starke Lobby, dass er durchgesetzt hat, dass man die Notbremsassistenten jederzeit nach Belieben abschalten kann. Wäre es anders, könnten diese Arschgeigen auf den Böcken niemals so dicht auffahren, um zum Überholen anzusetzen. Es wäre ein faktisches Überholverbot für LKW, und deshalb gibt es weiter schwere LKW-Unfälle.
Bitte sehen Sie weiter! Es gibt hier nichts zu gehen!
Benutzeravatar
immernoch_ratlos
Beiträge: 841
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon immernoch_ratlos » Di 14. Feb 2017, 17:38

Weitläufige Verwandtschaft mit "Tesla" dennoch... :?

Zu diesem Thema gibt es einen sehr aufschlussreichen Bericht, der für den Laien (zu denen zähle ich mich) recht umfassend und verständlich schildert was da wie und auch warum so läuft. Hier in Fatal menschlich
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8300
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Tesla - Die Zukunft des Automobils mit Elektroantrieb oder Luftnummer?

Beitragvon Welfenprinz » Di 14. Feb 2017, 17:57

Alles ne Sache der Haftungsfragen.
Wenn die erste Versicherung nicht zahlt oder der erste verknackt ist,stellt das System keiner mehr ab.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast