LKWs auf die rechte Spur verbannen

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3177
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon Darkfire » Do 20. Okt 2016, 12:02

HugoBettauer hat geschrieben:(20 Oct 2016, 12:58)

Viele Fahrer kommen aus dem Ausland. Sie sind billiger und eher bereit für diesen schlimmen Job. Schaffen wir die Fahrer ab, bevor Unfälle von Trauernden und Wütenden auf Russen, Weißrussen, Türken und Bulgaren geschoben werden. Wir wissen doch, wie das ausgeht.


Dann musst du einfach nur ein Fahrverbot für ausländische Faher auf deutschen Strassen fordern.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon Welfenprinz » Do 20. Okt 2016, 12:22

Darkfire hat geschrieben:(20 Oct 2016, 12:50)

Es geht ja auch oft nicht mal ums abbremsen, sondern um das vom Gas gehen welches oft die persönliche Ehre beeinflusst.

Man ist genervt hat Frust und dann sucht man sich gern das nächste Ziel und daß ist dann halt oft der LKW der mich dran stöhrt durchgehend mit 160 auf der Überholspur zu brettern.

.


Darüber kann ich Bücher schreiben. :D
Stadt-oder Umgehungsstrassenverkehr,Lkw,Spurwechsel nach links zum Abbiegen oder Einordnen.
9von 10 Pkw fahrern beschleunigen sofort nach setzen des Blinkers um bloss noch an dem Lkw vorbei zu fahren.
Die Situationen,die dabei entstehen,will ich jetzt gar nicht näher beschreiben. Ich bin da auch stoisch geworden. :D

Es geht ums nörgeln,um die persönliche Ehre und die anscheinend unzumutbare Anforderung sich an den Verkehr anpassen zu müssen.
Nichts anderes.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21429
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon H2O » Do 20. Okt 2016, 12:33

Welfenprinz hat geschrieben:(20 Oct 2016, 13:22)

Darüber kann ich Bücher schreiben. :D
Stadt-oder Umgehungsstrassenverkehr,Lkw,Spurwechsel nach links zum Abbiegen oder Einordnen.
9von 10 Pkw fahrern beschleunigen sofort nach setzen des Blinkers um bloss noch an dem Lkw vorbei zu fahren.
Die Situationen,die dabei entstehen,will ich jetzt gar nicht näher beschreiben. Ich bin da auch stoisch geworden. :D

Es geht ums nörgeln,um die persönliche Ehre und die anscheinend unzumutbare Anforderung sich an den Verkehr anpassen zu müssen.
Nichts anderes.


Kaiser Wilhelm II hatte doch Recht: Mit Pferden hätten wir diese Probleme bestimmt nicht. Ein weitsichtiger Mann!
HugoBettauer

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon HugoBettauer » Do 20. Okt 2016, 13:34

Darkfire hat geschrieben:(20 Oct 2016, 13:02)

Dann musst du einfach nur ein Fahrverbot für ausländische Faher auf deutschen Strassen fordern.

Klar. Mal wieder die nationale Karte. Kennt man.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44074
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon frems » Do 20. Okt 2016, 13:44

Kael hat geschrieben:(19 Oct 2016, 16:00)

Problem ist nicht das dauernörgeln sondern die Gefahr ,durch lkw fahrer die ohne ib den seitenspiegel gucken, einfach links überholen und dadurch für Unfälle sorgen

Deshalb haben Pkw auf Autobahnen nichts zu suchen. Der Plebs gehört auf die Schiene.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
HugoBettauer

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon HugoBettauer » Do 20. Okt 2016, 13:52

frems hat geschrieben:(20 Oct 2016, 14:44)

Deshalb haben Pkw auf Autobahnen nichts zu suchen. Der Plebs gehört auf die Schiene.

Da brauchts aber von allem mehr.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44074
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon frems » Do 20. Okt 2016, 13:59

HugoBettauer hat geschrieben:(20 Oct 2016, 14:52)

Da brauchts aber von allem mehr.

Technisch möglich, moralisch nötig.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
HugoBettauer

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon HugoBettauer » Do 20. Okt 2016, 14:01

frems hat geschrieben:(20 Oct 2016, 14:59)

Technisch möglich, moralisch nötig.

70-90% vielleicht. Der Rest ist Übertötung. Teuer, schwerer Eingriff, unangemessen.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44074
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon frems » Do 20. Okt 2016, 14:05

HugoBettauer hat geschrieben:(20 Oct 2016, 15:01)

70-90% vielleicht. Der Rest ist Übertötung. Teuer, schwerer Eingriff, unangemessen.

Das regelt die unsichtbare Hand. Abgelegene Unorte sind dann Geschichte.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4592
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon Fuerst_48 » Do 20. Okt 2016, 15:42

frems hat geschrieben:(20 Oct 2016, 14:44)

Deshalb haben Pkw auf Autobahnen nichts zu suchen. Der Plebs gehört auf die Schiene.

Kannst du mal deine blanke IRONIE mit "SMILEYS" untermauern?? Sonst zweifelt man an deinem Verstand. :D
HugoBettauer

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon HugoBettauer » Do 20. Okt 2016, 15:43

Fuerst_48 hat geschrieben:(20 Oct 2016, 16:42)

Kannst du mal deine blanke IRONIE mit "SMILEYS" untermauern?? Sonst zweifelt man an deinem Verstand. :D

Neenee, das ist ein Planer. Der muss so.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4592
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon Fuerst_48 » Do 20. Okt 2016, 15:45

HugoBettauer hat geschrieben:(20 Oct 2016, 16:43)

Neenee, das ist ein Planer. Der muss so.

Planer? Ich dachte, ... MOD ?!?!?!
HugoBettauer

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon HugoBettauer » Do 20. Okt 2016, 15:48

Fuerst_48 hat geschrieben:(20 Oct 2016, 16:45)

Planer? Ich dachte, ... MOD ?!?!?!

Gibts auf der Autobahn Moderatoren? So mit Grünlicht oben auf dem Auto?
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44074
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon frems » Do 20. Okt 2016, 15:52

Fuerst_48 hat geschrieben:(20 Oct 2016, 16:42)

Kannst du mal deine blanke IRONIE mit "SMILEYS" untermauern?? Sonst zweifelt man an deinem Verstand. :D

Das meinte ich schon todernst. Wir sind hier nicht zum Spaß. Aber mal ehrlich: Autobahnen sind nicht zum Vergnügen gebaut worden und die wenigsten Pkw-Verkehre sind sinnvoll. Das versteht manch einer aber erst dann, wenn man sich mit einem Vorschlaghammer seine Aufmerksamkeit geholt hat. Dabei kann es doch jeder sehen: da fahren im Schnitt 1,15 Personen in einer Tonne Blech durch die Gegend und transportieren nur ihren Speck und viel Luft.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
HugoBettauer

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon HugoBettauer » Do 20. Okt 2016, 15:57

frems hat geschrieben:(20 Oct 2016, 16:52)
Dabei kann es doch jeder sehen: da fahren im Schnitt 1,15 Personen in einer Tonne Blech durch die Gegend und transportieren nur ihren Speck und viel Luft.

Dass dieser Verkehr nicht sinnvoll sei, ist jetzt deine dramatische Behauptung. Wenn 1 Person zügig von A nach B muss, dann fährt eben nur einer. Kannst ja nicht drei Arbeitslose zwangsverpflichten, damit voll ist. Weißt du, wieviele Kleintransporter halb oder noch leerer rumfahren?
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44074
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon frems » Do 20. Okt 2016, 16:02

HugoBettauer hat geschrieben:(20 Oct 2016, 16:57)

Dass dieser Verkehr nicht sinnvoll sei, ist jetzt deine dramatische Behauptung. Wenn 1 Person zügig von A nach B muss, dann fährt eben nur einer. Kannst ja nicht drei Arbeitslose zwangsverpflichten, damit voll ist. Weißt du, wieviele Kleintransporter halb oder noch leerer rumfahren?

Ja, weiß ich. Ein halbvoller Kleintransporter ist erst einmal sinnvoller als ein halbvoller Pkw. Wer zügig von A nach B will, muss sich halt einen guten Standort suchen. In der Raumordnungspolitik müssen Siedlungs- und Verkehrsentwicklung halt auch Hand in Hand gehen. Sich extra in ein prekäres Umfeld niederlassen und dann behaupten, man "brauche" einen Pkw, ist nicht glaubwürdig. Wie gesagt, Ausnahmen gibt's ja, z.B. wenn jemand mal viel transportieren muss. Das ist bloß bei den meisten Leuten so selten, dass sie dann auch zu Europcar bzw. Sixt gehen könnten. Folglich sollte man überlegen, ob man die Autobahnen für Privatpersonen nicht einfach sperrt. Vor- und Nachlauf kann man ja intermodal gestalten, aber der Hauptlauf ist dann mit spurgeführten bzw. schienengebundenen Verkehrsträgern. Bild
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4592
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon Fuerst_48 » Do 20. Okt 2016, 16:03

frems hat geschrieben:(20 Oct 2016, 16:52)

Das meinte ich schon todernst. Wir sind hier nicht zum Spaß. Aber mal ehrlich: Autobahnen sind nicht zum Vergnügen gebaut worden und die wenigsten Pkw-Verkehre sind sinnvoll. Das versteht manch einer aber erst dann, wenn man sich mit einem Vorschlaghammer seine Aufmerksamkeit geholt hat. Dabei kann es doch jeder sehen: da fahren im Schnitt 1,15 Personen in einer Tonne Blech durch die Gegend und transportieren nur ihren Speck und viel Luft.

Verstehe, was du meinst. Hätte die BAHN mehr Kapazität, wäre der Schwerverkehr weit geringer. Würden die PKW-Fahrer sich zu Fahrgemeinschaften durchringen, wären weniger Autos auf Achse. Ich war 17 Jahre Mitglied einer Fahrgemeinschaft / Stecke pro Tag 160km. Hat tadellos geklappt, mitunter mit 11 Teilnehmern. Super Planung und es ging optimal.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44074
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon frems » Do 20. Okt 2016, 16:07

Fuerst_48 hat geschrieben:(20 Oct 2016, 17:03)

Verstehe, was du meinst. Hätte die BAHN mehr Kapazität, wäre der Schwerverkehr weit geringer. Würden die PKW-Fahrer sich zu Fahrgemeinschaften durchringen, wären weniger Autos auf Achse. Ich war 17 Jahre Mitglied einer Fahrgemeinschaft / Stecke pro Tag 160km. Hat tadellos geklappt, mitunter mit 11 Teilnehmern. Super Planung und es ging optimal.

Ach, man muss ja gar nicht direkt das System Bahn verbessern. Wenn die lobbygesteuerte Bevorzugung des volkswirtschaftlich schädlichen Individualverkehrs aufhört und es zu einer nüchtern Gleichberechtigung der Verkehrssysteme kommt, werden viele Leute auf die Bahn umsteigen und dann kommt das mit den Kapazitäten ganz von allein... außer vielleicht in sehr abgelegenen Regionen im Nirgendwo, aber dort sollte man eh nicht leben.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
HugoBettauer

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon HugoBettauer » Do 20. Okt 2016, 16:07

frems hat geschrieben:(20 Oct 2016, 17:02)

Ja, weiß ich. Ein halbvoller Kleintransporter ist erst einmal sinnvoller als ein halbvoller Pkw. Wer zügig von A nach B will, muss sich halt einen guten Standort suchen.

Das ist ja Quatsch. Wenn einer jetzt dringend wo hin muss, ist er halt grade woanders. In einem Land, in dem die Ballungszentren sehr verstreut sind und dazwischen viele relevante Mittelstädte existieren, kommt das nun mal vor. Wenn du einen Borgwürfel planen willst, brauchst du halt auch Borg.

Das ist bloß bei den meisten Leuten so selten, dass sie dann auch zu Europcar bzw. Sixt gehen könnten

Nee, da geht keiner hin. Die kommen mit dem PKW oder mit Massentransport, wenn brauchbar. Daran scheitern seit drei Jahrzehnten auch sämtliche Karchering-Konzepte und wenn die Autos nicht irgendwie von selbst, zeitnah und zuverlässig planbar vorbeigedüst kommen, scheitern auch die nächsten zwei Runden noch.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: LKWs auf die rechte Spur verbannen

Beitragvon Welfenprinz » Do 20. Okt 2016, 16:10

Ironie hin,smiliy her,frems hat nichts anderes gesagt als

[
Welfenprinz hat geschrieben:(19 Oct 2016, 10:18)

Was ist eigentlich wichtiger?
Unsere Versorgungsinfrastruktur oder der private Wochenendausflug?
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast