Elektroautos.

Moderator: Moderatoren Forum 4

Odin1506
Beiträge: 2096
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Elektroautos.

Beitragvon Odin1506 » So 5. Nov 2017, 17:27

Ebiker hat geschrieben:(05 Nov 2017, 13:01)

An der Geschichte gibt es zwei Knackpunkte : Kohleaustieg bis 2030 und gleichzeitiges Verbot der Neuzulassung von Verbrennungsmotoren. So fordern es zumindest die Grünen und die sollen ja jetzt mit in die Regierung. Und beides zusammen ist völlig unmöglich.


Dann sollen die Grünen Abgeordneten auch darauf verzichten sich in einem Dienstwagen mit Verbrennungsmotor umher kutschiert zu werden.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Ebiker
Beiträge: 1772
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Elektroautos.

Beitragvon Ebiker » So 5. Nov 2017, 17:30

Ich finde es leider nicht mehr, aber unter der rot-grünen Regierung stieg die PS- Leistung der Dienstwagenflotte sogar noch.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos.

Beitragvon BingoBurner » So 5. Nov 2017, 17:32

Ebiker hat geschrieben:(05 Nov 2017, 17:30)

Ich finde es leider nicht mehr, aber unter der rot-grünen Regierung stieg die PS- Leistung der Dienstwagenflotte sogar noch.


Das kann sogar möglich sein.............hat aber leider nix mit E-Autos zu tun..........
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27453
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elektroautos.

Beitragvon jack000 » So 5. Nov 2017, 18:01

[MOD] - SPAM und Beleidigungen sind hier zu unterlassen. Das Thema dieses Stranges ist "Elektroautos" und nichts anderes!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos.

Beitragvon BingoBurner » So 5. Nov 2017, 18:12

Ok...Ebiker.....was meinst du wie die ihren Strom erzeugen ?



Na ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14099
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Elektroautos.

Beitragvon Teeernte » So 5. Nov 2017, 18:41

Raskolnikof hat geschrieben:(04 Nov 2017, 23:10)

Ich weiß ja nicht wie alt du bist. Aber angenommen du bist noch jung und kaufst dir auch in 10 oder 20 Jahren noch ein Auto. Dann wird das mit großer Wahrscheinlichkeit ein E-Auto sein (gezwungenermaßen). Das hast du dann den Pionieren zu verdanken, die heute bereits solch ein Auto fahren.

Es rentieren sich auch viele andere Dinge nicht. Wohnmobile zum Beispiel. Der Markt boomt wie blöd. Und insbesondere die großen und teuren Womos der Oberklasse zu Preisen ab 80.000 Euro bis ultimo werden von Leuten im Rentneralter gekauft. Sind diese Menschen alle blöd weil sie nicht rechnen können? Ich denke nicht. Die kaufen sich solch ein Teil einfach, weil es ihnen Freude macht und fragen nicht nach dessen Rentabilität und wie häufig sie dafür einen schönen Hotelurlaub oder eine Kreuzfahrt machen könnten.
Jeder Mensch setzt eben andere Prioritäten. Und das ist gut so.


Mein lieber Kossonossow,

ich hab ein Elektroauto ....eines der ersten 100 des Schweizer Herstellers Cree... (als die Dinger noch keine Propaganda zum Verkauf brauchten.)

Genosse Wie siehts mit Dir aus ? Du hast Dir 2 ElektroAUTOS gekauft ? Einen Tesla und einen I-BMW ??

Erfahrung oder Propaganda ? Erzählst Du wie Der Papst von der Ehe ?

Ja schon mal gesehen wie ein Elektroauto aussieht ....und von einem gehört , der mit einem gesprochen hat - der ein E-Döschen gekauft hat...

(Beim Verkäufer schon mal dringesessen...)

Die Carsharingflotte wurde Aufgestockt - ein paar Ämter haben gekauft - daher der Anstieg.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1789
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Elektroautos.

Beitragvon Raskolnikof » So 5. Nov 2017, 19:14

@ Teeernte:

Ich sehe bei deiner Antwort keinen Bezug zu meinem Beitrag.
Ach ich sehe gerade, dass du dich vertan hast. Du sprichst ja einen anderen an.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Positiv Denkender
Beiträge: 3580
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Elektroautos.

Beitragvon Positiv Denkender » So 5. Nov 2017, 19:51

Raskolnikof hat geschrieben:(04 Nov 2017, 22:32)

Na und? Es gibt Menschen die bauen sich ein Nullenergiehaus und investieren Unsummen in Energiegewinnung aus Erdwärme, Photovoltaik, heizen, baden und duschen mit Solartechnik und was weiß ich noch alles. Trotz Einspeisung der selbst erzeugten Energie ins öffentliche Stromnetz amortisieren sich die Investitionskosten auch in 100 Jahren nicht. Na und? Über solche Fragen lächelt der investierende Häuslebauer. Er macht das aus Überzeugung für sich und die Welt und nicht um Geld zu sparen.
So ist das auch mit der E-Mobilität. Wenn es keine mutigen Investoren gäbe würde es keinen Fortschritt geben. Es muss immer Menschen geben, die den Anfang machen und bereit sind zu investieren. Wenn sich Anfang der 1980er Jahre kein Mensch einen PC gekauft hätte weil die Technik Hardware- und Softwaremäßig noch ein Desaster und zudem viel zu teuer war und alle Welt auf den Supercomputer gewartet hätte der nichts kostet hätten wir heute noch keinen PC und somit auch dieses Forum nicht.
Ich höre immer nur, was man noch alles könnte. Wasserstoffauto, Gasantrieb mit Gas erzeugt aus Algen... Alles schön und gut. Es wird ja auch daran geforscht. Aber bitte eines nach dem anderen. Wir brauchen jetzt reine Luft für die Welt und unsere Kinder, Enkel und Urenkel und nicht erst irgendwann in der Zukunft. Wahrscheinlich ist die E-Mobilität auch wie die jetzige nur eine Brückentechnologie. Aber die müssen wir nutzen!

Deine Vergleiche sind herzzerreißend ,trotzdem lachhaft . Welches E Modell fährst du ? dir waren doch schon einige € für die Umrüstung deines
Mondeo zu viel. Nun erwartest du von anderen Menschen, dass sie ihr Geld für Autos ausgeben die nicht annähernd den Beweis erbracht haben
dass sie den Preis wert sind ? Wie erwähnt dir steht es offen solch ein Auto zu kaufen . Glaubst du wirklich die Menschen sind alle meschugge nur weil
sie sich den Luxus ein E angetriebenes Auto zur Zeit noch nicht kaufen ? Woher soll denn der zusätzliche Strom kommen ? aus Importen von Ländern die ihren Strom noch aus AKW´s beziehen ? Aus unseren Kohlekraftwerken die natürlich nichts mit der Umwelt zu tun haben .
Merke der alte Anzug wird erst entsorgt wenn der neue sitzt .Um den erhöhten Strombedarf für Autos zu produzieren müsste man die Kraftwerke
noch weiter hochfahren . Das schont die Umwelt oder ? Nun wird sicher von dir die Prognose kommen es gibt genug Strom .Richtig weil der Strom in Kohlekraft werken produziert wird und last not least in einigen AKW´s .
Glaubst du wirklich ich hätte Einfluss darauf das Tesla seine Toaster nicht an den Mann bringt ?seine Aktien abstürzen ? Glaubst du wirklich du kannst
den Menschen eine unausgereifte Technologie aufschwatzen die vollkommen überteuert ist .Warum gehen Bund Länder und Gemeinden nicht
voran ? Ich sags dir weil die sich diese Autos nicht leisten können .
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos.

Beitragvon BingoBurner » So 5. Nov 2017, 20:58

Teeernte hat geschrieben:(05 Nov 2017, 18:41)

Mein lieber Kossonossow,

ich hab ein Elektroauto ....eines der ersten 100 des Schweizer Herstellers Cree... (als die Dinger noch keine Propaganda zum Verkauf brauchten.)

Genosse Wie siehts mit Dir aus ? Du hast Dir 2 ElektroAUTOS gekauft ? Einen Tesla und einen I-BMW ??

Erfahrung oder Propaganda ? Erzählst Du wie Der Papst von der Ehe ?

Ja schon mal gesehen wie ein Elektroauto aussieht ....und von einem gehört , der mit einem gesprochen hat - der ein E-Döschen gekauft hat...

(Beim Verkäufer schon mal dringesessen...)

Die Carsharingflotte wurde Aufgestockt - ein paar Ämter haben gekauft - daher der Anstieg.


Das glaube ich dir nicht. Du lügst !
Ich bin schon mehrfach ein E Auto gefahren......

Was hast du zu bemängeln ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14099
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Elektroautos.

Beitragvon Teeernte » So 5. Nov 2017, 21:05

BingoBurner hat geschrieben:(05 Nov 2017, 20:58)

Das glaube ich dir nicht. Du lügst !
Ich bin schon mehrfach ein E Auto gefahren......


Ich mach hier keine Kirche - mit GLAUBEN.

Was haben wir 2 zu diskutieren - wenn Du diesen Stil an den Tag legst ?

Ja ich fahr auch mit dem Finger über den elektrisch beleuchteten Globus ....und fliege in 3 sec. nach Alaska.

...und Du bist schon mal BAHN und Bus gefahren.... gähn.

Wenn Du mal gross bist - wirst Du wissen was der Unterschied zwischen Betreiber, Fahrgast, Fahrer ....Besitzer ist.

Hach fährt sich ein Fiaker toll...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14099
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Elektroautos.

Beitragvon Teeernte » So 5. Nov 2017, 21:08

Raskolnikof hat geschrieben:(05 Nov 2017, 19:14)

@ Teeernte:

Ich sehe bei deiner Antwort keinen Bezug zu meinem Beitrag.
Ach ich sehe gerade, dass du dich vertan hast. Du sprichst ja einen anderen an.


Das Flugwesen, Genossen Bauern....

Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos.

Beitragvon BingoBurner » So 5. Nov 2017, 22:22

Teeernte hat geschrieben:(05 Nov 2017, 21:05)


Wenn Du mal gross bist - wirst Du wissen was der Unterschied zwischen Betreiber, Fahrgast, Fahrer ....Besitzer ist.


Den Unterschied kenne ich seit mich ein Schulbus zur Schule gefahren hat.
Ein Taxi mich völlig besoffen ausgeschmissen hat.
Ein Flugzeig mich quer um den Globus geflogen hat.

Also komm nicht mit neumal klugen Antworten.

Es geht hier um das E-Auto-----und das was du schreibst, egal als Besitzer, Anwender oder Beobachter ist Schrott.
Warum darf/sollte ich das nicht schreiben wenn es nicht der Wahrheit entspricht die du hier über E-Autos raushaust ?

Ich glaube dir nicht.

Bei dir gibt es kein Pro.......nur Kontra........sehr verdächtig. Was macht die Butter ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14099
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Elektroautos.

Beitragvon Teeernte » So 5. Nov 2017, 22:49

BingoBurner hat geschrieben:(05 Nov 2017, 22:22)

Den Unterschied kenne ich seit mich ein Schulbus zur Schule gefahren hat.
Ein Taxi mich völlig besoffen ausgeschmissen hat.
Ein Flugzeig mich quer um den Globus geflogen hat.

Also komm nicht mit neumal klugen Antworten.

Es geht hier um das E-Auto-----und das was du schreibst, egal als Besitzer, Anwender oder Beobachter ist Schrott.
Warum darf/sollte ich das nicht schreiben wenn es nicht der Wahrheit entspricht die du hier über E-Autos raushaust ?

Ich glaube dir nicht.

Bei dir gibt es kein Pro.......nur Kontra........sehr verdächtig. Was macht die Butter ?


Warum hat sich Fords "Thin Lizzy" in den USA bei Beginn der Benzinisierung der Welt durchgesetzt ?

....weil es "Teuerer" als die anderen war ?

....weil es wie ein Pferd "Pflege" braucht ?

...weil es ....wie ein Pferd ...stundenlang auf die Weide muss zum "nachtanken" ? (Extra Fläche/Kabel..)

Es ist mir schnuppe WURST - wie Du meine Argumente siehst,

Du darfst ebenso schreiben - was Du magst - nur - es bleibt eben HÖHREN-Sagen. Mehr Sage....>> Märchen.
Nachplappern von (LinksGrüner?) Propaganda...

Ein E-Auto hat in Zukunft als Zubringer für Nahverkehrsmittel selbstnavigierend mit nem Kratenschlitz zum abkassieren und einem Range von wenigen Kilometern einen Sinn. (Google Auto) .

Verbieten - in D mit "V-Motor" zu fahren - kann auch kein EdelGrünPolitiker.

Dann gibts hier eben - in Zukunft - viele Autos mit CH Kennzeichen (Grossem Motor als Standard)

...ach Dir fehlt die Übersetzung....

Gegen den Markt und GEGEN den Verbraucher - ist Grüne Politik pro AfD
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1789
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Elektroautos.

Beitragvon Raskolnikof » So 5. Nov 2017, 23:05

Teeernte hat geschrieben:(05 Nov 2017, 21:08)

Das Flugwesen, Genossen Bauern....


Warst du in der Schule auch der Klassenkasper?
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14099
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Elektroautos.

Beitragvon Teeernte » So 5. Nov 2017, 23:10

Raskolnikof hat geschrieben:(05 Nov 2017, 23:05)

Warst du in der Schule auch der Klassenkasper?


Du armer...

Nein - ich nicht.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos.

Beitragvon BingoBurner » So 5. Nov 2017, 23:10

qurk, quRK; QURACK
Zuletzt geändert von BingoBurner am So 5. Nov 2017, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos.

Beitragvon BingoBurner » So 5. Nov 2017, 23:16

BingoBurner hat geschrieben:(05 Nov 2017, 23:10)

Ach..........wieviel Seiten sind das jetzt ?

A. Die E-Mobilität ist wichtig weil wir gerade unseren Planten platt machen.
B. Strom günstiger herzustellen ist auch ohne KKW und ohne Altlasten
C. Es keine Einbusse bezüglich des Konfort gibt.


Klar soweit ?

Und wer de AFD wählt hat eh nicht den Schuss gehört



Nenne das grüne, gelbe, schwarze Poltik.

Es ist schlicht vernünftig, das E-Auto. Und keine Utopie.

Nochmal.....was macht die Magarine vs. Butter.............na ?


Hatte gehoft du hast inzwischen die Universitäten dieses Landes mit deinen Youtube-Links beeindruckt ?

Du bist nie ein E-Auto gefahren.......

Lärmbelastung bzw, Gesundheitsbelastung lasse ich mal aussen vor..............
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
immernoch_ratlos
Beiträge: 2047
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Elektroautos.

Beitragvon immernoch_ratlos » Mo 6. Nov 2017, 10:58

Hier (im Video) kann man sehen und hören wie solche Leute ticken. Entweder haben sie keinerlei Ahnung - davon aber jede Menge - oder noch wahrscheinlicher lügen sie zurecht, was ein nicht gerade kleiner Teil ihres Klientel gerade hören möchte :dead:

Es gibt schon entsprechende Forschung und entsprechende Erkenntnisse die den Quatsch vom "großen weißen Vogel" mühelos widerlegt. Dazu muss allerdings diese Echokammer verlassen werden und man / gern auch Frau von Storch muss sich mit realen wissenschaftlichen Erkenntnissen anfreunden :
Quelle hat geschrieben:Während der letzten paar Jahrhunderte bis ungefähr bis Mitte des 20. Jahrhunderts zeigten wissenschaftliche Rekonstruktionen, dass die Helligkeit der Sonne langfristig leicht zunahm. Auch die Erde erwärmte sich in derselben Zeitspanne langsam – das zeigten Messungen bzw. rückschauende Rekonstruktionen von Luft- und Meerestemperaturen. Diese parallele Entwicklung und die bekannten physikalischen Prozesse wiesen darauf hin, dass die sich erwärmende Sonne für den damaligen Temperaturanstieg auf unserem Planeten zumindest mitverantwortlich war.

Dieselben Messungen zeigen, dass die von der Sonne kommende Energie seit ihrem Hoch um 1960 langsam wieder abnimmt – die Temperatur von Luft und Meeren auf der Erde jedoch steigt kontinuierlich stark an. Damit ist klar, dass es nicht die Sonne sein kann, die den gegenwärtigen Klimawandel verursacht – etwas anderes muss dahinter stecken.

Die Wissenschaft kennt keinen physikalischen Prozess, der erklären könnte, wie die Sonne trotz gleichbleibender oder leicht abnehmender Aktivität den in den vergangenen Jahrzehnten beobachtete Temperaturanstieg der Erde bewirkt haben soll. Hingegen kennt sie die physikalischen Eigenschaften und die Strahlungswirkung von Treibhausgasen wie Kohlendioxid oder Methan sehr gut und kann diese im Labor messen. Die Auswirkungen der Strahlungsaufnahme und -abgabe der Treibhausgase in der Atmosphäre können die momentan ablaufende globale Erwärmung sehr gut erklären.
Die dort vorhandene Grafik zum Beitrag zeigt überdeutlich die tatsächlichen Zusammenhänge - jedenfalls allen, die in der Lage sind grafische Darstellungen zu verstehen....

Was überhaupt keine Beachtung findet - ja das Meerwasser nimmt einen großen Teil der menschlichen CO2 Produktion auf und wird dabei immer saurer. Diese noch wenig beachteten Auswirkungen der Übersäuerung zerstören weltweit Korallenriffe, was zu einer ganzen Reihe weiterer höchst gefährlicher Entwicklungen führt. Die messbare Erwärmung der Weltmeere hat weitere höchst unangenehme Folgen - störung der darin ablaufenden Prozesse von Flora und Fauna, aber Wasser, ein recht komplexes Molekül :
lernhelfer de hat geschrieben:Wasser ist eine Ausnahme. Die Anomalie des Wassers bewirkt, dass dieser Stoff bei 4 °C sein kleinstes Volumen und seine größte Dichte hat und sich dann sowohl beim Erwärmen über 4 °C als auch beim Abkühlen unter 4 °C ausdehnt.
Leider kühlt sich da nix ab - so führt eine positive Volumenänderung wiederum führt ebenfalls zum Anstieg aller Ozeane - zusätzlich zu den "vormaligen" Eismassen die weltweit und nachweislich in gigantischen Mengen schmelzen - na "da brat mir einer einen Storch" ..... :dead:
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11078
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Elektroautos.

Beitragvon Cat with a whip » Mi 8. Nov 2017, 21:04

Zum Nonsens der schweren, dicken E-Autos wie sie derzeit von den Autobauern projektiert werden:

Laut Beckmann & Co. verfolgen die Autokonzerne die Strategie, „mit großen und schweren Wagen in den Markt für Elektrofahrzeuge einzusteigen und diese dann als ,ökologisch‘ zu kategorisieren“ – nach dem Vorbild des US-Autobauers Tesla.
Dies sei kontraproduktiv, zumal die E-Autos wegen der mehrere Hundert Kilo schweren Batterien tatsächlich noch mehr Fahrenergie verbrauchten als Benziner und Diesel. „Auch ohne die Elektrifizierung von Kfz, aber spätestens damit, besteht ein dringender Anlass, Größe und Gewichte von Personenfahrzeugen zu begrenzen oder wenigstens zu besteuern“, meinen die Experten. Das durchschnittliche Gewicht von Pkw ist EU-weit seit den 1970er Jahren um 40 Prozent – von einer auf 1,4 Tonnen – angestiegen, zuletzt beschleunigt durch den Boom der SUV.


http://www.fr.de/wissen/klimawandel/kli ... -a-1382892

Man sollte diese E-Autos tatsächlich empfindlich nach Masse besteuern. Uund zwar nicht nur linear sonder emfpindlich exponentiell damit diese Gigantomanie bei der ensprechend aufgeblasenen asozialen Klintel im Geldbeutel spürbar wird.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Elektroautos.

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 8. Nov 2017, 21:53

Cat with a whip hat geschrieben:(08 Nov 2017, 21:04)

Zum Nonsens der schweren, dicken E-Autos wie sie derzeit von den Autobauern projektiert werden:



http://www.fr.de/wissen/klimawandel/kli ... -a-1382892

Man sollte diese E-Autos tatsächlich empfindlich nach Masse besteuern. Uund zwar nicht nur linear sonder emfpindlich exponentiell damit diese Gigantomanie bei der ensprechend aufgeblasenen asozialen Klintel im Geldbeutel spürbar wird.

der gewichtszuwachs bei serienfahrzeugen ist schon lange ein riesiges problem. gewichtstreiber sind hier komfortausstattungen und sicherheit. heute wiegt ein fahrzeug der oberen mittelklasse mal eben 1,8 tonnen, da sind aber schon etliche leichtbaumaterialien verbaut. alufelgen mit magnesium, tragende bauteile aus alu, motorblock aus alu, usw usf...
das tesla model s wiegt satte 2,1 tonnen. ein Bugatti Veyron 16.4 mit mit 1200 ps und vmax von über 400 km(h wiegt dagegen nur 1,880 kg.
sogar der revolutionäre klein(!)wagen bmw i3 mit fertigung komplett aus kohlefaser, alu, magnesium und titan, kommt auf bis zu 1460 kg. dabei hat er im crashtest nur 4 von 5 sterne. gewicht besteuern halte ich für quatsch. man muss sich darüber klar werden, was in ein lastenheft eines angesagten fahrzeugs so alles rein muss.
man muss überlegen, wie man das wettrüsten bei komfort und sicherheit beenden kann...- :|
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast