Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Moderator: Moderatoren Forum 4

Langfristig wird völlig autonomes Fahren Anteil an den gefahrenen Gesamt-KM(PKW/LKW) umfassen?

0%
1
3%
1-10%
5
14%
11-20%
0
Keine Stimmen
21-30%
2
5%
31-40%
0
Keine Stimmen
41-50%
1
3%
51-60%
1
3%
61-70%
3
8%
71-80%
4
11%
81-90%
4
11%
91-99%
10
27%
100%
6
16%
 
Abstimmungen insgesamt: 37
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43105
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon frems » So 19. Nov 2017, 21:36

Die britische Regierung will ab 2021 selbstfahrende Autos im Straßenverkehr erlauben. Finanzminister Philip Hammond werde dazu am Mittwoch in seiner Rede zum Staatshaushalt neue Vorgaben präsentieren, teilte sein Ministerium mit.

http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-11/a ... en-hammond

Bin mal auf Details gespannt, z.B. ob dies für alle Verkehrsstraßen gelten soll. Erfreulich wäre es im Sinne der Verkehrssicherheit.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4530
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 19. Nov 2017, 21:51

Gerade in England würde mir ein Automat sehr helfen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43105
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon frems » Do 25. Jan 2018, 10:27

Ganz lesenswertes Interview:

"Selbst Kinder können sich ein autonomes Auto rufen"
Sicherheit, Mobilität für alle, Zeitersparnis – drei gute Gründe für das selbstfahrende Auto, sagt der VW-Digitalchef. Die Ethikdebatte gehe von falschen Prämissen aus.

http://www.zeit.de/mobilitaet/2018-01/j ... ettansicht

Erschreckend ist das Bedenkträgertum natürlich noch immer, aber so ist das halt in überalterten Gesellschaften.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 30404
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon Tom Bombadil » Do 25. Jan 2018, 13:23

Ethikdebatte? Was um Himmels Willen hat das autonom fahrende Auto mit Ethik zu tun? Ist es ethischer, wenn ein Kind von einem Besoffenen totgefahren wird, obwohl es noch leben könnte, wenn es autonome KFZ gäbe? Wohl eher nicht. Das Beispiel mit der Schulklasse und dem Nobelpreisträger ist ja auch völlig an den Haaren herbeigezogen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43105
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon frems » Do 25. Jan 2018, 17:29

Naja, diese komischen Szenarien, denen ein Mensch auch noch nicht ausgesetzt wurde (und er mangels Zeit und Information gar keine überlegte Entscheidung treffen könnte), tauchen immer mal wieder auf, wenn man gegen Technik keine anderen Einwände hat. In der Realität stellt sich das ja auch nicht, da autonome Fahrzeuge Menschen schon vor dem menschlichen Auge erfassen und Kontaktmöglichkeiten bereits Straßen (primär in Ortschaften) betrifft, wo ein niedriges Geschwindigkeitslimit gilt. Dort lässt sich also schnell genug abbremsen, sodass niemand verletzt wird. Und wenn ein Lebensmüder von einer Autobahnbrücke springt und das autonome Fahrzeug nicht schnell genug bremsen kann, dann ist das halt so... :|
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5530
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon jorikke » Do 25. Jan 2018, 21:53

Es wird die Situationen geben. Ein autonom fahrender PKW, der einen Unfall nicht mehr ausweichen kann, muss entscheiden welchen Fußgänger er ausweicht und welchen er dabei aus Platzgründen zwangsläufig platt macht. Schwierig. Bei einem menschlichen Fahrer ist es einfach. Der könnte in der Kürze der Zeit die ganzen ethischen Probleme gar nicht mehr wälzen und würde im Zweifelsfall beide nieder machen.
Immerhin. Alle Berufsethiker sind hoch erfreut sich auch einmal zu einem Thema äußern zu können, das irgend jemand interessiert.
Ich, als Obermoralist gebe aber zu bedenken, Unfälle werden zu 70% durch menschliches Versagen, zu 30% durch technisches Versagen verursacht. (Wahrscheinlich ist das Verhältnis noch viel ungünstiger zu Lasten der Menschen.)
Je länger also die Moralen das Thema am Köcheln halten und damit eine Durchsetzung verzögern, um so mehr Menschen müssen sterben.
...kann das ethisch sein?
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43105
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon frems » Fr 26. Jan 2018, 10:38

jorikke hat geschrieben:(25 Jan 2018, 21:53)

Es wird die Situationen geben. Ein autonom fahrender PKW, der einen Unfall nicht mehr ausweichen kann, muss entscheiden welchen Fußgänger er ausweicht und welchen er dabei aus Platzgründen zwangsläufig platt macht. Schwierig. Bei einem menschlichen Fahrer ist es einfach. Der könnte in der Kürze der Zeit die ganzen ethischen Probleme gar nicht mehr wälzen und würde im Zweifelsfall beide nieder machen.
Immerhin. Alle Berufsethiker sind hoch erfreut sich auch einmal zu einem Thema äußern zu können, das irgend jemand interessiert.
Ich, als Obermoralist gebe aber zu bedenken, Unfälle werden zu 70% durch menschliches Versagen, zu 30% durch technisches Versagen verursacht. (Wahrscheinlich ist das Verhältnis noch viel ungünstiger zu Lasten der Menschen.)
Je länger also die Moralen das Thema am Köcheln halten und damit eine Durchsetzung verzögern, um so mehr Menschen müssen sterben.
...kann das ethisch sein?

Du bist sehr optimistisch, Herr Moralist. Selbst wenn man Unfallursachen wie z.B. Herzinfarkte oder Epilepsie-Anfälle herausrechnet, sind noch über 90% der Unfälle durch menschliche Fehler verursacht. Technische Ursachen sind ausgesprochen selten und auch dort -- z.B. ein geplatzter Reifen, der längst hätte ausgetauscht werden müssen -- hat der Mensch gerne seine Finger im Spiel.

Wie soll denn eine Situation aussehen, in der ein autonomer Pkw nicht mehr ausweichen kann? Ich bin kürzlich erst mit einem autonomen Bus etwas herumgefahren (Stadtverkehr) und da bremste das Vehikel einmal zu oft statt zu selten ab. Selbst wenn ein Kind aus dem Nichts auf die Straße gerannt kommt, hätte man einfach mit einer Vollbremsung einen Unfall vermieden.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast