Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Moderator: Moderatoren Forum 4

Langfristig wird völlig autonomes Fahren Anteil an den gefahrenen Gesamt-KM(PKW/LKW) umfassen?

0%
3
6%
1-10%
6
12%
11-20%
0
Keine Stimmen
21-30%
3
6%
31-40%
0
Keine Stimmen
41-50%
1
2%
51-60%
1
2%
61-70%
3
6%
71-80%
6
12%
81-90%
5
10%
91-99%
16
31%
100%
7
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 51
immernoch_ratlos
Beiträge: 2047
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon immernoch_ratlos » Do 12. Apr 2018, 16:02

Orbiter1 hat geschrieben:Bei dem ganzen Aufwand der da technisch getrieben wird sollte man die Gesetzgeber, die das alles genehmigen müssen, nicht ganz außer acht lassen. Zitat von EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc
Nun ja - die Frage ist da doch eher - gibt es 2050 noch EU-Kommisare ?

Ohne Scherz, es wird schon weil das für die betroffenen Gewerke gut ist - alles was Arbeitsplätze erhält - oder gar neue schafft - ist gut. Heute, auch das ist bekannt, hat jeder zweite einen PKW - Kinder und Greise - Irre und Gefängnisinsassen alle eingeschlossen. Dafür braucht es keine Autoindustrie von der jetzigen Größe. Der Import, die einzige Stütze der Produktion - trifft auf "Mitbewerber" die alles daransetzen eine ordentliches Stück vom "Kuchen" abzubekommen. Nicht zu reden von gewissen politischen Entwicklungen, die sich recht "störend" auswirken können.

All das hat "disruptives Potential" - da passt eine "andere Mobilität" doch ganz prächtig ins Konzept - ich wüsste nicht, dass das immerwährende Wachstum, die Seele unserer Wirtschaftsordnung irgendwie in Frage steht :p

Ja Tom das sehe ich auch so. Politiker entfachen entweder einen Krieg oder sie passen sich an. Hier kann uns allen die Anpassung recht sein.

Wie lange noch kann die Situation auf dt. Autobahnen so bleiben ? Die ersten Veränderungen in Richtung autonomes Fahren wird es dort für LKW geben. Die fahren ja ohnedies schon wie ein gigantischer Lindwurm durch ganz Europa. Mit mehr Automatismus, wird hier auch eine größere Kontrolle einsetzen. Nix mit Abschalten von Einrichtungen die unsere eigenen Speditionen und auch über Mautbetrug erheblich schädigen - von Wracks, die nicht nur sich selbst, sonder alle Verkehrsteilnehmer und je nach Ladung auch die Anrainer gefährden.

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wurden und werden BAB in ihrer Ausführung (Kurvenradien, Steigungen usw.) nach exakten Vorgaben geplant. Dort lässt sich recht schnell zumindest Teilautonomie installieren. Sicher, noch ist kein Anfang gemacht, aber einen Stillstand, nachdem die BAB Lager und Transportweg - just in time - für große Teile der Industrie ist, wäre hier der bestmögliche Ansatz für weitere Entwicklungen in Richtung Autonomie.

Ich such jetzt nicht den passenden Link, aber das Fahren in einer elektronischen Kolonne mit Vorteil des "Windschattens" ist bereits in Erprobung. Wer ab einer bestimmten Phase nicht mitmachen möchte, zahlt erheblich höhere Maut. Für E-Lastwagen ist man dabei die Maut zumindest auszusetzen. Alles Zeichen, hier gerät einiges in "Bewegung".
Tom hat geschrieben:Der Datenschutz ist mir auch wichtig, ich würde auch nicht wollen, dass die Daten, die ich durch meine Fahrten generiere, an fremde Dritte übermittelt werden.
Das geschieht bereits millionenhaft - keine weiß überhaupt welche Daten die verschiedenen KFZ-Firmen sich aus den einzelnen Fahrzeugen herausholen. Wie ich schon verlinkt habe, die aktuellen NAVI erheben ebenfalls solche Daten online. Werben damit, das sie die "Stauumfahrungen" über DAB+ wesentlich "kleinteiliger" dem einzelnen Fahrer aufs NAVI bringen. Das erfordert selbst zu wissen was auf den Straßen gerade passiert. Hier mal eine Idee wie das funktioniert : "How Google Maps knows when there's traffic" oder das hier mit einem etwas nervigem Sprecher : "How Does Google Traffic Work?" - nebenbei auch ein guter Überblick was man alles mit "nebenbei" anfallenden Daten anfangen kann. Immerhin 78% der Deutschen nutzen mehr oder weniger permanent ihre Smartphones - weltweit sollen 2,7 Milliarden Smartphones (2017) in Gebrauch sein. Was man mit den so und oder auch anderweitig gewonnen Daten so alles anfangen kann.... :(
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43975
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon frems » Fr 13. Apr 2018, 13:36

Übrigens, nur so am Rande. Tesla hat gerade mal Level 2 erreicht. Von vollautomatischem, sprich, autonomem Fahren redet man prinzipiell erst bei Level 5. Das schaffen die modernsten Fahrzeuge trotz Softwareupdates nicht. Bis Level 4 ("Hochautomatisierung. Die Führung des Fahrzeugs wird dauerhaft vom System übernommen. Werden die Fahraufgaben vom System nicht mehr bewältigt, kann der Fahrer aufgefordert werden, die Führung zu übernehmen.") könne man aber wohl schon kommen.

Tesla verteilt aktuell ein neues OTA-Firmware-Update, das den Autopilot 2.0 deutlich aufwerten soll. Zahlreiche Besitzer schildern auf Reddit und YouTube die verbesserten Fähigkeiten des neuen Systems und geraten dabei geradezu ins Schwärmen.

Das Firmware-Update 2018.10.4 für Tesla-Fahrzeuge mit Autopilot 2.0 macht Beschreibungen von zahlreichen Besitzern zufolge deutliche Fortschritte beim autonomen Fahren. Die Hardware für den Autopilot 2.0 wird seit Oktober 2016 verbaut und besteht aus Nvidias Drive PX 2, acht Kameras, zwölf Ultraschallsensoren und einem Radar. Derzeit wird das teilautomatisierte Fahren nach SAE-Level 2 unterstützt, Tesla zufolge soll die verbaute Hardware aber auch dazu in der Lage sein, eines Tages autonomes Fahren unter fast allen Bedingungen zu unterstützen, sprich SAE-Level 4.

https://www.computerbase.de/2018-03/tes ... 2018.10.4/
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
KarlRanseier
Beiträge: 1722
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon KarlRanseier » Fr 13. Apr 2018, 16:01

frems hat geschrieben:(13 Apr 2018, 14:36)

Übrigens, nur so am Rande. Tesla hat gerade mal Level 2 erreicht. Von vollautomatischem, sprich, autonomem Fahren redet man prinzipiell erst bei Level 5. Das schaffen die modernsten Fahrzeuge trotz Softwareupdates nicht. Bis Level 4 ("Hochautomatisierung. Die Führung des Fahrzeugs wird dauerhaft vom System übernommen. Werden die Fahraufgaben vom System nicht mehr bewältigt, kann der Fahrer aufgefordert werden, die Führung zu übernehmen.") könne man aber wohl schon kommen.


https://www.computerbase.de/2018-03/tes ... 2018.10.4/



Funktioniert bei der Eisenbahn längst, übrigens auch die vielgepriesene Elektromobilität...
immernoch_ratlos
Beiträge: 2047
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon immernoch_ratlos » Sa 14. Apr 2018, 09:47

KarlRanseier hat geschrieben:Funktioniert bei der Eisenbahn längst, übrigens auch die vielgepriesene Elektromobilität...
Nur mal so als Denkanstoß, könnte das womöglich daran liegen, weil die Eisenbahn auf Schienen und in extra dafür abgegrenzten Räumen mit solchen Oberleitungen unterwegs ist :?:

Etwas, was bei "freilaufenden" Automobilen noch nicht der Fall ist - man das also "soft" - mit weniger äußerem "hard" Aufwand erst nachbilden muss :?: Wie bei Kleinkindern, die alle zunächst das Laufen lernen müssen. Und alles andere auch - schon vergessen wie das war :?: Auch Du hattest eine "Lernkurve" - möglich, dass die noch andauert :p Meine jedenfalls tut das immer noch. Ich zitier mal aus einem WIKI :
Eine Lernkurve beschreibt den Erfolgsgrad des Lernens über den Verlauf der Zeit. Die Lernkurve wird über den Quotienten aus Lernertrag (Stoffmenge) und Lernaufwand (Zeit) berechnet. Häufig werden zu Beginn einer neuen Aufgabe noch viele Fehler gemacht.
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43975
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon frems » So 29. Apr 2018, 20:02

Weniger Unfälle, besserer Verkehrsfluss und neue Freiheiten für Autofahrer – 2021 will BMW sein erstes autonom fahrendes Serienauto vom Band rollen lassen. Mit Ministerpräsident Markus Söder (CSU) eröffnete der Autohersteller am Mittwoch in Unterschleißheim bei München sein neues Entwicklungszentrum für selbstfahrende Autos. Rund 1000 Ingenieure und Software-Experten sind schon da, bald sollen es doppelt so viele sein.
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 19998.html

"Rettungsdienste werden viel weniger Unfallopfer zu versorgen haben"
Das autonome Fahren wird die Gesellschaft verändern, nicht nur den Verkehr, sagt Andreas Herrmann von der Uni St. Gallen. Als Testgelände käme die HafenCity in Frage.

https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-04/ ... ettansicht

Toll, wo doch im Herbst bereits ein teil- bis hochautomatisierter Bus bereits für den Herbst in der HafenCity angekündigt ist: https://www.erneuerbar-mobil.de/projekte/heat ;)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
maxbreak2
Beiträge: 378
Registriert: So 7. Sep 2014, 13:20

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon maxbreak2 » So 27. Mai 2018, 16:29

Ist das Thema immer noch nicht vom Tisch?

War doch vor zwei Jahren schon klar, dass das nie ein Massenprodukt werden wird.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43975
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon frems » So 27. Mai 2018, 16:50

maxbreak2 hat geschrieben:(27 May 2018, 17:29)

Ist das Thema immer noch nicht vom Tisch?

War doch vor zwei Jahren schon klar, dass das nie ein Massenprodukt werden wird.

Wie willst Du im Jahre 2018 auf die Idee kommen, was niemals eintreten wird, wenn die großen Hersteller erst Anfang des nächsten Jahrzehnts erste marktreife Produkte rausbringen wollen? Oder gibt's irgendein Naturgesetz, dass es keine Erfindungen nach 2018 mehr geben wird? :?:
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27451
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon jack000 » So 27. Mai 2018, 19:13

frems hat geschrieben:(13 Apr 2018, 14:36)Übrigens, nur so am Rande. Tesla hat gerade mal Level 2 erreicht. Von vollautomatischem, sprich, autonomem Fahren redet man prinzipiell erst bei Level 5. Das schaffen die modernsten Fahrzeuge trotz Softwareupdates nicht.

Deswegen gibt es auch kein autonomes Fahren, sondern nur Fahrerassistenssysteme. Da bringen Propagandavideos auch nichts:

=> Das ist kein Autopilot sondern nur ein Fahrerassistenssystem!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43975
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon frems » So 27. Mai 2018, 19:23

jack000 hat geschrieben:(27 May 2018, 20:13)

Deswegen gibt es auch kein autonomes Fahren, sondern nur Fahrerassistenssysteme. Da bringen Propagandavideos auch nichts:

=> Das ist kein Autopilot sondern nur ein Fahrerassistenssystem!

Wie kommst Du darauf, dass ein Autopilot nur einer sei, wenn er vollautomatisch funktioniert? Flugzeuge haben seit Jahren Autopiloten und trotzdem ist da noch ein Pilot im Cockpit, überprüft die Systeme und übernimmt hin und wieder das Steuer. Keine Ahnung, wie man sich so über einen Begriff aufregen kann. Teil- und hochautomatisierte Fahrzeuge sind halt nur zwei Etappen zur Vollautomatisierung. Und die wird so oder so kommen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27451
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon jack000 » So 27. Mai 2018, 19:32

frems hat geschrieben:(27 May 2018, 20:23)

Wie kommst Du darauf, dass ein Autopilot nur einer sei, wenn er vollautomatisch funktioniert? Flugzeuge haben seit Jahren Autopiloten und trotzdem ist da noch ein Pilot im Cockpit, überprüft die Systeme und übernimmt hin und wieder das Steuer. Keine Ahnung, wie man sich so über einen Begriff aufregen kann. Teil- und hochautomatisierte Fahrzeuge sind halt nur zwei Etappen zur Vollautomatisierung. Und die wird so oder so kommen.

Irgendwann kommen wird alles mögliche. Fakt ist, dass es jetzt keine Autopiloten im Sinne von vollautomatisch selbst fahrenden Fahrzeuge gibt. Das kann irgendwann mal sein, aber nicht jetzt und hier.
=> Mit solchen oder ähnlichen Videos wurde aber versucht das zu suggerieren, das es sowas gäbe. Es gibt aber keine selbst fahrenden Autos die einer Straßenzulassung fähig währen und fertig aus!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43975
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon frems » So 27. Mai 2018, 19:42

jack000 hat geschrieben:(27 May 2018, 20:32)

Irgendwann kommen wird alles mögliche. Fakt ist, dass es jetzt keine Autopiloten im Sinne von vollautomatisch selbst fahrenden Fahrzeuge gibt. Das kann irgendwann mal sein, aber nicht jetzt und hier.
=> Mit solchen oder ähnlichen Videos wurde aber versucht das zu suggerieren, das es sowas gäbe. Es gibt aber keine selbst fahrenden Autos die einer Straßenzulassung fähig währen und fertig aus!

Wer suggeriert denn was? Bosch zeigt ein Video, in dem ein Fahrzeug die meisten Prozesse des Fahrens fehlerfrei übernimmt. Wieso sollte man über den technischen Fortschritt keine Videos zeigen? :?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon Polibu » So 27. Mai 2018, 19:45

jack000 hat geschrieben:(27 May 2018, 20:13)

Deswegen gibt es auch kein autonomes Fahren, sondern nur Fahrerassistenssysteme. Da bringen Propagandavideos auch nichts:

=> Das ist kein Autopilot sondern nur ein Fahrerassistenssystem!


Voll nervig die Karre. Damit würde ich nicht gerne fahren wollen. Da muss man ja dauernd aufpassen, dass die Karre keinen Fehler macht. Das ist doch anstrengender als selber fahren.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27451
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon jack000 » So 27. Mai 2018, 19:48

frems hat geschrieben:(27 May 2018, 20:42)

Wer suggeriert denn was? Bosch zeigt ein Video, in dem ein Fahrzeug die meisten Prozesse des Fahrens fehlerfrei übernimmt. Wieso sollte man über den technischen Fortschritt keine Videos zeigen? :?

Gegen Fahrerassistenzsysteme spricht doch gar nichts ... im Gegenteil!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43975
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon frems » So 27. Mai 2018, 19:57

jack000 hat geschrieben:(27 May 2018, 20:48)

Gegen Fahrerassistenzsysteme spricht doch gar nichts ... im Gegenteil!

Ja, und das wird im Video gezeigt. Verstehe Dein Problem noch immer nicht. Wären vollautomatische Fahrzeuge nun etwas schlechtes, weil derzeit auf dem Markt für Privatkunden "nur" teilautomatische Produkte angeboten werden? :?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
maxbreak2
Beiträge: 378
Registriert: So 7. Sep 2014, 13:20

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon maxbreak2 » So 27. Mai 2018, 22:50

Wenn die "autonomen" Fahrzeuge die Führerscheinprüfung bestehen, so wie sie für menschliche Fahrer angewandt wird, dann könnte es vielleicht was werden.
Ich fürchte aber die "Durchfallquote" bei der praktischen Prüfung wird so hoch sein, dass die Autos irgendwann genervt aufgeben.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43975
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon frems » Mo 28. Mai 2018, 08:05

maxbreak2 hat geschrieben:(27 May 2018, 23:50)

Wenn die "autonomen" Fahrzeuge die Führerscheinprüfung bestehen, so wie sie für menschliche Fahrer angewandt wird, dann könnte es vielleicht was werden.
Ich fürchte aber die "Durchfallquote" bei der praktischen Prüfung wird so hoch sein, dass die Autos irgendwann genervt aufgeben.

Die sind schon heute besser als menschliche Fahrer. Der Hass auf Technik ist da nicht zielführend.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11655
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 28. Mai 2018, 08:08

Die Abstimmungsfrage hat einen ganz wesentlichen Mangel: Es müsste "soll" und nicht "wird" heißen, wenn die Debatte um die gestellte Frage irgendeinen Sinn machen soll.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
maxbreak2
Beiträge: 378
Registriert: So 7. Sep 2014, 13:20

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon maxbreak2 » Mo 28. Mai 2018, 11:42

frems hat geschrieben:(28 May 2018, 09:05)

Die sind schon heute besser als menschliche Fahrer. Der Hass auf Technik ist da nicht zielführend.


Bei einigen Funktionen sind sie wahrscheinlich besser.
Aber wenn man das Gesamtpaket betrachtet, werden sie bei etlichen Funktionen schlechter abschneiden.

Wie sieht es eigentlich mit der Haltbarkeit aus?
Wenn ein menschlicher Fahrer im Alter von 20 bis 70 Jahren Auto fährt, dann wären das 50 Jahre.
Die Technik wird beim autonomen Fahrzeug vermutlich spätestens nach 10 Jahren erste Ausfälle zu verzeichnen haben?
Wenig später reif für den Schrott sein.

Was ist dann mit den wertvollen Rohstoffen?
Werden die Fahrzeuge dann nach Afrika geschippert, wo diese Rohstoffe wieder rausgepoppelt werden?
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1743
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon BlueMonday » Mo 28. Mai 2018, 11:43

jack000 hat geschrieben:(27 May 2018, 20:13)

Deswegen gibt es auch kein autonomes Fahren, sondern nur Fahrerassistenssysteme. Da bringen Propagandavideos auch nichts:

=> Das ist kein Autopilot sondern nur ein Fahrerassistenssystem!


Ich sehe da keine Propaganda oder Werbung, allesfalls ein ungeschnittenes "proof of concept"-Video mit einer ungeeigneten, da viel zu nervösen Vorführdame.
Und das Video ist von 2015. EIne kleine Ewigkeit. Die Technik ist mittlerweile schon ein gutes Stück weiter. Level 5 ("driverless") ist definitiv in der Entwicklung.

https://youtu.be/P3BjB5-Y4JM?t=45m38s

Ich meine, wir leben in einer Zeit, in der die Entwicklung so schnell voranschreitet, dass man seine Suche schon zeitlich bewusst eingrenzen sollte (max. 1 Jahr), nicht, dass man sonst überholte Dinge als Argument einbringt.
But who would build the roads?
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1743
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Sammelstrang Autonome/Selbstlenkende Fahrzeuge

Beitragvon BlueMonday » Mo 28. Mai 2018, 12:00

Man stelle sich mal vor, ein Pharao vor 4500 Jahren lässt eine Superpyramide bauen. So hoch wie noch keine. Doppelt so hoch wie die höchste bisher. Die nötigen Steine sind schon rangekarrt. Die Arbeiter sind da. Die Infrastruktur ist da. Hier und da ist schon eine kleinere Testpyramide gebaut worden. Und für die Superpyramide wurden auch schon ein paar Schichten gebaut. Das Fundament gelegt. Nur das oberste Drittel fehlt noch. Die Wege werden halt länger, die Luft oben wird dünner... Und durch eine wundersame Zeitreise beamt nun der typisch grantelnde Zeitgenosse aus dem fernen Zukunfsjahr 2018 zurück in diese Zeit und steht dann vor dieser unfertigen Superpyramide. Und was sagt er? "Da ist ja gar keine Spitze. Das wird doch nie was!"
But who would build the roads?

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste