Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34447
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 11. Apr 2016, 10:13

Nennen Ryanair den Flughafen dann Frankfurt-Luxemburg"? :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4576
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon Fuerst_48 » Mo 11. Apr 2016, 11:12

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Apr 2016, 11:13)

Nennen Ryanair den Flughafen dann Frankfurt-Luxemburg"? :D

Fluggäste sollten um die Ryan Air einen weiten Bogen machen...sind nur Abzocker, und bieten Null&Nichts an Komfort.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon garfield336 » Mi 18. Mai 2016, 07:59

Flüge ab Oktober von Ryanair.

Luxemburg - Porto
Luxemburg - London-Stansted.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon garfield336 » Mi 25. Mai 2016, 08:42

Sie sind nicht mal billiger.....

Luxairflug ende september Luxembourg-LondonCity 76Euro. (20kg Gepäck inklusive), Metro in die Innenstadt 7Pfund.
Ryainar selbe Zeit Luxembourg-LondonStansted 120euro. lol (Kein Gepäck), Zug in die Innenstadt 20pfund, einfache Fahrt.

Toll !


ah edit: British Airways Luxembourg-LondonHeathrow nur 65euro. :)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44068
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon frems » Mi 25. Mai 2016, 19:26

garfield336 hat geschrieben:(25 May 2016, 09:42)

Sie sind nicht mal billiger.....

Luxairflug ende september Luxembourg-LondonCity 76Euro. (20kg Gepäck inklusive), Metro in die Innenstadt 7Pfund.
Ryainar selbe Zeit Luxembourg-LondonStansted 120euro. lol (Kein Gepäck), Zug in die Innenstadt 20pfund, einfache Fahrt.

Toll !


ah edit: British Airways Luxembourg-LondonHeathrow nur 65euro. :)

Selbes Datum? :?:

Preislich sind für mich alle Relationen günstiger, wenn man Gepäck, Verpflegung und Fahrt von/zum Flughafen ignoriert (was für mich dann einer der Gründe ist, warum ich nicht mit Ryanair fliege).

Bin aber gerade überrascht wie teuer die sind, wenn man kurzfristig bucht, aber gut, so finanzieren sie eben ihre Billigangebote. Hab's jetzt mal ausprobiert. Freitag nach London-Stansted und Sonntag zurück nach Berlin-Schönefeld. Also einmal Ryanair und einmal die Matrix-Airfare-Suche, wobei ich alle Flughäfen von Berlin und London nahm, da die meisten Flieger von Berlin-Tegel steigen.

Ryanair: 60,99 hin, 206,99 zurück. (jeweils die günstigsten Tickets, die am Tag noch übrig sind.
Norwegian Air: 235 zusammen

In vier Wochen:
Ryanair: 16,99 hin, 16,99 zurück.
Norwegian: 108 zusammen (Schönefeld-Gatwick)
British Airways: 178 (Tegel-Stansted)
Eurowings: 200 (Tegel-Heathrow)
Lufthansa: 207 (Tegel-München-Heathrow :rolleyes: )
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon garfield336 » Mi 25. Mai 2016, 19:32

Das gleiche Datum. Ich suchte fur 23-25September.

Und bei London ist es ja auch nicht egal ob man in Stansted Heathrow oder CityAirport landet :/
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44068
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon frems » Mi 25. Mai 2016, 20:42

garfield336 hat geschrieben:(25 May 2016, 20:32)

Das gleiche Datum. Ich suchte fur 23-25September.

Und bei London ist es ja auch nicht egal ob man in Stansted Heathrow oder CityAirport landet :/

Ja, das ist wohl richtig. 15 Euro beim Ticket sparen bringt nichts, wenn man anschließend mehr für den Zug zahlt; vom Taxi ganz zu schweigen. Das kann bei einigen Pampa-Flughäfen schon mehr kosten als der eigentliche Flug. :|
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon garfield336 » Do 26. Mai 2016, 07:30

frems hat geschrieben:(25 May 2016, 21:42)

Ja, das ist wohl richtig. 15 Euro beim Ticket sparen bringt nichts, wenn man anschließend mehr für den Zug zahlt; vom Taxi ganz zu schweigen. Das kann bei einigen Pampa-Flughäfen schon mehr kosten als der eigentliche Flug. :|


Die Leute sind von Kampfpreisen geblendet ! Und rechnen nicht was es tatsächlich kostet.

Bei meiner Heimatairline holen die mich auch von zuhause ab, ohne viel Aufpreis, der Service kostet 15euro/person (innerhalb Luxemburgs).
Sie fahren ständig mit so Kleinbussen umher um Kunden abzuholen.
Da gibt es einen rundum Service, alles was man braucht.
Da wird Ryanair nicht mithalten können.

Ich kann daher beim Besten Willen nicht erkennen, dass die billiger sein sollten. :|
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon garfield336 » Do 26. Mai 2016, 09:36

frems hat geschrieben:(25 May 2016, 20:26)

In vier Wochen:
Ryanair: 16,99 hin, 16,99 zurück.
Norwegian: 108 zusammen (Schönefeld-Gatwick)
British Airways: 178 (Tegel-Stansted)
Eurowings: 200 (Tegel-Heathrow)
Lufthansa: 207 (Tegel-München-Heathrow :rolleyes: )


Ja okay hier ist Ryaniar tatsächlich besser.

Wir hier haben ein dutzend Flüge täglich nach London, weshalb der Preis wohl günstig ist.

Easyjet, Ryanair, British Airways, Luxair. Gleich 4 Gesellschaften aber alle landen an unterschiedlichen Airports.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon garfield336 » Fr 23. Sep 2016, 10:32

Ryanair baut sein Angebot aus von Luxemburg aus.

Ich denke die werden Hahn abschiessen.

London stansted
Lisabon, Porto,
Bergamo,
Madrid.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44068
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon frems » Fr 23. Sep 2016, 14:39

garfield336 hat geschrieben:(23 Sep 2016, 11:32)

Ryanair baut sein Angebot aus von Luxemburg aus.

Ich denke die werden Hahn abschiessen.

London stansted
Lisabon, Porto,
Bergamo,
Madrid.

Vorerst bleibt Hahn wohl. Haben kürzlich einen neuen Vertrag geschlossen. Der Vertrag ist aber extrem zugunsten Ryanairs: http://www.volksfreund.de/nachrichten/r ... 26,4533187
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon garfield336 » Fr 23. Sep 2016, 14:47

frems hat geschrieben:(23 Sep 2016, 15:39)

Vorerst bleibt Hahn wohl. Haben kürzlich einen neuen Vertrag geschlossen. Der Vertrag ist aber extrem zugunsten Ryanairs: http://www.volksfreund.de/nachrichten/r ... 26,4533187


Es fährt hier alle 2 Stunden ein Bus ab zum Flughafen Hahn, die haben also sehr viele Kunden von hier.

Alles ryannair Kunden. Diese Kunden bleiben dann in Luxemburg-
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44068
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon frems » Fr 23. Sep 2016, 14:58

garfield336 hat geschrieben:(23 Sep 2016, 15:47)

Es fährt hier alle 2 Stunden ein Bus ab zum Flughafen Hahn, die haben also sehr viele Kunden von hier.

Alles ryannair Kunden. Diese Kunden bleiben dann in Luxemburg-

Laut Link sind ja 80% aller Hahn-Passagiere von Ryanair. Wenn die Iren dort nicht mehr fliegen, kann der Flughafen endgültig geschlossen werden.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49592
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon yogi61 » Fr 23. Sep 2016, 17:15

frems hat geschrieben:(23 Sep 2016, 15:58)

Laut Link sind ja 80% aller Hahn-Passagiere von Ryanair. Wenn die Iren dort nicht mehr fliegen, kann der Flughafen endgültig geschlossen werden.


So ist es aber aber auch mit Ryanair alleine ist kein Staat zu machen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44068
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon frems » Di 1. Nov 2016, 21:25

Die irische Fluggesellschaft Ryanair steuert erstmals den Flughafen Luxemburg an: Am Sonntagabend (21.15 Uhr) wird der erste Flug des Billigfliegers aus London-Stansted in Luxemburg erwartet, wie eine Sprecherin des Lux-Airports sagte.

http://www.focus.de/finanzen/news/wirts ... 35244.html

Wohin geht die Reise vom Hahn? - Ryanair hat noch immer nicht Sommerflugplan für Hunsrückflughafen vorgestellt

http://www.volksfreund.de/nachrichten/r ... 06,4550728

Die letzte Bastion der Lufthansa fällt. Konkurrent Ryanair stationiert offenbar vom kommenden Frühjahr an Jets am Drehkreuz Frankfurt. Als erste Ziele werden Mallorca und Südspanien genannt.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 67804.html

Sieht nicht so prickelnd für Hahn aus.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon garfield336 » Fr 13. Jan 2017, 08:59



Sie gehen also auf die traditionsreicheren Flughäfen zurück.

Diese Flughäfen in der Pampa hat mann also nur dazu genutzt schnelle Kasse zu machen und den Staat abzuzocken.
Ein Skandal das da die Politik mitspielte.

In Luxemburg benutzt Ryanair die hälfte ihrer Startsslots die sie gebucht haben noch nicht..... Da wird noch was kommen für den Sommerflugplan
btw der Airport ist jetzt an die Kapazitätsgrenze angelangt, es wird Ende des Jahres ein neues Terminal eröffnet für kleine Regionalflieger (<50Sitzplätze)
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11866
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 13. Jan 2017, 10:00

Kleiner Hinweis: Die ganze Problematik "Provinzflughäfen" und Regionalpolitik wird am Beispiel des "ewigen Zukunfstprojekts" Parchim in MVP in enem aktuellen dradio-Hintergrund eingehend beleuchtet: http://www.deutschlandfunk.de/viel-geld ... _id=375715

Der Fluplatz Parchim (ca. 40km südöstlich von Schwerin) war zu DDR-Zeiten zentrales Luft-Drehkreuz Nord der in der DDR stationierten sowjetischen Armeeeinheiten. Deshalb verfügt er über Start- und Landebahnen für Flugzeuge (fast) beliebiger Größe. Nach etlichen Betreiber-Übernahme-Angeboten ziemlich windiger Leute bemüht sich seit Jahren der chinesische Investor Jonathan Pang (interessanter Vorname übrigens), seinen Traum von einem Super-Provinzflughafen zu realisieren ("Isch bin ein Parchimer") Kreis-Abgeordnete sind extra nach China aufgebrochen, um sich von der Seriösität des Mannes zu überzeugen. Ob nun Fracht-Drehkreuz oder Flughafen für Luxus-Touristen in einem anliegenden Super-Luxus-Hotel mit Super-Luxus-Kaufhaus ... die Stadt setzt seit Jahren Hoffnungen in das Projekt und seit Jahren wird einfach nix.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon garfield336 » Di 31. Jul 2018, 09:26

Wie sahen Hahn immer als unseren grössten Konkurent in Luxemburg. Aber inzwischen scheint immer mehr klar, dass Hahn den Bach runtergeht, während wir in Luxemburg ständig neue Rekorde feieren.

Grade letzten Monat gibt es 2 sehr gute Neuigkeiten für LuxAirport. Qatar Airways plant täglich einen Flug nach Doha mit einem Boeing Dreamliner.
Dazu gibt es auch noch Verhandlungen mit China Eastern Airline über einen Direktflug nach Zhengzhou . Es wird ein Gate umgebaut für Grossraumflugzeuge. Wir werden also Internationaler. Hahn kann das nicht bieten.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32173
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon JJazzGold » Di 31. Jul 2018, 10:07

schokoschendrezki hat geschrieben:(13 Jan 2017, 10:00)

Kleiner Hinweis: Die ganze Problematik "Provinzflughäfen" und Regionalpolitik wird am Beispiel des "ewigen Zukunfstprojekts" Parchim in MVP in enem aktuellen dradio-Hintergrund eingehend beleuchtet: http://www.deutschlandfunk.de/viel-geld ... _id=375715

Der Fluplatz Parchim (ca. 40km südöstlich von Schwerin) war zu DDR-Zeiten zentrales Luft-Drehkreuz Nord der in der DDR stationierten sowjetischen Armeeeinheiten. Deshalb verfügt er über Start- und Landebahnen für Flugzeuge (fast) beliebiger Größe. Nach etlichen Betreiber-Übernahme-Angeboten ziemlich windiger Leute bemüht sich seit Jahren der chinesische Investor Jonathan Pang (interessanter Vorname übrigens), seinen Traum von einem Super-Provinzflughafen zu realisieren ("Isch bin ein Parchimer") Kreis-Abgeordnete sind extra nach China aufgebrochen, um sich von der Seriösität des Mannes zu überzeugen. Ob nun Fracht-Drehkreuz oder Flughafen für Luxus-Touristen in einem anliegenden Super-Luxus-Hotel mit Super-Luxus-Kaufhaus ... die Stadt setzt seit Jahren Hoffnungen in das Projekt und seit Jahren wird einfach nix.


Schwerin-Parchim hat 3km Startbahn, da wird es ggfls. eng für Großraumflugzeuge. Das hängt von der Beladung und den Wetterkonditionen ab. Fraglich auch, ob die jetzige Infrastruktur das hergibt. Eventuell ist der Flughafen erweiterbar. Aber ob sich das bezüglich Passagieraufkommen lohnen würde? Gibt das das Umfeld her?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11866
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ryanair meidet Provinzflughäfen in Nord- und Süddeutschland

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 1. Aug 2018, 08:28

JJazzGold hat geschrieben:(31 Jul 2018, 11:07)

Schwerin-Parchim hat 3km Startbahn, da wird es ggfls. eng für Großraumflugzeuge. Das hängt von der Beladung und den Wetterkonditionen ab. Fraglich auch, ob die jetzige Infrastruktur das hergibt. Eventuell ist der Flughafen erweiterbar. Aber ob sich das bezüglich Passagieraufkommen lohnen würde? Gibt das das Umfeld her?

Ops. Thema schon fast wieder vergessen. Schwerin ist zwar Landeshauptstadt, liegt aber meines Wissens nicht direkt an der wichtigen ICE-Strecke Berlin-Hamburg.

Bei Ryanair gehts im Moment ohnehin wies scheint chaotisch zu. Es gab eine Weile (ein zwei Jahre) die RyanAir-Strecke Berlin Schönefeld-Bratislava. Die für mich sehr sehr nützlich war. Dann wurde die letztes Jahr eingestellt. Dann bekam ich Herbst 2017 eine Mail mit der Nachricht, dass diese Strecke reaktiviert sei. Sie war im Online-Angebot auch auswählbar. Aber ohne irgendeinen tatsächlich verfügbaren Termin. Seit kurzem ist von Berlin aus Zielort Bratislava gar nicht auswählbar.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast